Magnat Monitor D (1987)

+A -A
Autor
Beitrag
SeventhSeal
Stammgast
#1 erstellt: 05. Nov 2009, 10:06
Hallo miteinander!

Bitte nicht schlagen, hab es schon selbst getan.

Habe vor ein paar Jahren von einer Bekannten um 100€ ein Päärchen besagter LS erstanden (NP ~10.000öS -> ~700€).

Das die Dinger einmal ganz gut waren wusste ich, sonst hatte ich nicht viel/keine Ahnung von LS und HiFi.

Was den Ärmsten dann auch zum Verhängnis wurde:
Zerbröselte Sicken -> Chassis raus -> 10" Conrad AluCones rein.
"Kaputte" Chassis in den Müll.

So. Das ist der Stand. Weichen/Elektronik, sowie MT und HT sind in Ordnung.
Klingen tut es aber (erwartungsgemäß) grottig.

Was nun?

Ich will die "kleinen" wieder (würdig) zum Leben erwecken, finde aber nirgendwo TSPs zu den originalen TTs, bzw auch keine Ersatz-Chassis mehr.

Zur Frage:
Hat jemand zufällig in irgendeiner Datenbank die TSPs herumliegen, bzw. weiß jemand wo man sich da schlau machen kann?
An den Hersteller (Magnat) hab ich natürlich auch schon gedacht, finde aber keine passende Kontaktaddresse.

Bzw. lohnt es sich überhaupt noch passende Ersatz-Chassis zu suchen/kaufen, oder sind die Trümmer das gar nicht mehr wert?

Was die suche prinzipiell vereinfachen könnte:
Box hat ca. 26Liter Innenvolumen (CB).

Zur Weiche kann ich auch nicht viel sagen, aber Fotos stell ich gleich dazu ein.


Danke inzwischen.

Grüße aus Wien
Stefan
Passat
Moderator
#2 erstellt: 05. Nov 2009, 10:31
www.magnat.de, dann oben auf "Kontakt" klicken.

Grüsse
Roman
SeventhSeal
Stammgast
#3 erstellt: 05. Nov 2009, 10:40
Zu den Bildern:

Einmal die Guten mit ausgebautem TT.
Die schneeweiße Dämmwolle dürfte noch original sein.
Das Lüsterklemmen-Gepfusche wohl eher nicht.
http://img11.imageshack.us/img11/9403/picture077c.jpg


Die grausligen Conrad-TTs
http://img23.imageshack.us/img23/1323/picture080g.jpg

Wie gesagt - HT und MT spielen sauber,
Der kleine Knick im Dustcap des MT dürfte wohl nichts machen.
http://img11.imageshack.us/img11/696/picture082wr.jpg

Die Weiche sieht auch gut (original) aus.
Die Bauteile sind bis auf den Kondensator (4,7µF) unbeschriftet.
Genaueres werde ich wohl im DIY-Forum erfahren..?
http://img12.imageshack.us/img12/4583/picture090p.jpg

Viiieel Luft da drinnen!
Der schwarze "Plastik-Stalaktit", der von oben runterhängt, ist das eigene Volumen des MT.
http://img29.imageshack.us/img29/346/picture087u.jpg


Wenn es sich auszahlen sollte, will ich die hässlichen Entlein wieder richtig hübsch machen.
Wobei "hübsch" eher falsch ist - Ist doch eher ein Männer-LS!

EDIT:
Dachte 800x600 würde direkt angezeigt - bei mir sieht man nur den Link. Sorry


[Beitrag von SeventhSeal am 05. Nov 2009, 11:09 bearbeitet]
SeventhSeal
Stammgast
#4 erstellt: 05. Nov 2009, 10:43
Oha - danke für die Antwort!

Ja, das werde ich versuchen.

Wie gesagt - der Gedanke kam mir auch schon.

Hätte aber nicht gedacht, dass es hier auch noch technischen Support für so alte Modelle gibt.

Eine e-mail wird wohl Aufschluss geben...


Falls gewünscht, kann ich ja trotzdem weiter berichten.

EDIT:
Email ist raus - mal sehen, ob was zurückkommt.

2.EDIT:
Email schreiben ist langweilig.
Also mit techn. Support telefoniert ->
Recone-Kits gibt es noch, aber weder TSPs, noch Info über Ersatz-Chassis wurden aus den 80ern überliefert.
Also vielleicht schieße ich irgendwo noch original-Chassis mit Bröselsicken zum reconen, oder mir kann doch noch hier jemand weiterhelfen.

Trotzdem danke inzwischen.


[Beitrag von SeventhSeal am 05. Nov 2009, 11:05 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2009, 11:15
Hallo,

die UVP betrug in Deutschland allerdings nur 500,-- € pro Paar, was für einen von den Ausmaßen her "großen" Lautsprecher als zu der Zeit günstig/billig anzusehen war, leider trifft dies auch auf die verwendeten Materialien zu.

Auch mit den Originalchassis waren sie klanglich keine besondere Offenbarung. Die billige schwarze Frontfolie hatte sich bei mir schon vor ca. 10 Jahren sogar vollständig gelöst.

Ich würde kein Geld mehr in diese Lautsprecher stecken, da es sich klanglich einfach nicht lohnt. Originaltieftöner müssten in jedem Fall neue Sicken bekommen und würden damit den "Zeitwert" dieser Lautsprecher, der niedrig ist, preislich schon erreichen/überschreiten. Übrigens werden die Mitteltonsicken ebenfalls noch irgendwann bröseln.

Hier mal die bekannte Magnat Seite aus den Nederlanden auch mit den Monitor D.

http://www.magnat.tv/

SeventhSeal
Stammgast
#6 erstellt: 05. Nov 2009, 16:19
@Schwergewicht:

Danke für deinen Beitrag!

Hmmm...

Ernüchternd, aber hilfreich.
Damit lasse ich dieses Projekt wohl bleiben und widme mich dem nächsten.
Hat ja auch was für sich, wenn die (Frei)Zeit sowieso immer knapper wird.

Vielleicht ergibt sich ja trotzdem noch was in dieser Angelegenheit.

Mal sehen...
SeventhSeal
Stammgast
#7 erstellt: 05. Nov 2009, 17:53
Nachtrag:

Wie geschrieben habe ich auch eine schriftliche Anfrage an Magnat Deutschland geschickt.

Antwort:

Bitte wenden Sie sich an unseren Distributor in Österreich




Ja klar, wegen xxx@gmx.at - ein vernünftiges Antwort-Mail ins Ausland wäre ja zu teuer oder wie?

Danke, soviel dazu.

Ein "leck uns am A****" wäre ehrlicher gewesen.
detegg
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2009, 00:23

SeventhSeal schrieb:
Ein "leck uns am A****" wäre ehrlicher gewesen. :L




Detlef
Maxihighend
Stammgast
#9 erstellt: 07. Nov 2009, 13:24
Auch ich würde in diese Boxen nix mehr investieren, die klangen wirklich nicht gut . Bei mir im Keller lungern irgendwelche Monitor, aber ich hab jetzt keine Ahnung welche es sind. Die Sicken beginnen jedenfalls zu bröseln.

Bodycount71
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Dez 2009, 20:07
@maxi schrieb:

die klangen wirklich nicht gut


??????. Im vollfunktionsfähigen Zustand klingen die Monitor D hervorragend. Das beste in der Preisklasse von 1000 DM was ich in den 80igern gehört habe. Top Lautsprecher. Die Revision übersteigt allerdings leicht den Zeitwert. Hatte in meine D neue Visaton Bässe neu verbaut und die Kondensatoren der Weichen müssen auf jeden Fall getauscht werden, da sie nach so vielen Jahren austrocknen. Die Revision hat mich, 110 € gekostet, Ergebnis war ok, aber letztlich zu teuer. Bleibt nur der Tauch der Sicken, was günstiger kommt, ca 50 €. Sämtliche Original Chassis der D sind vom dänischen Hersteller Vifa.

Gruss
apollonia
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Nov 2010, 19:37
Hallo,
ich habe diese Teile immer noch in Betrieb und nun eine Frage: Auf den Boxen steht 4-8 Ohm, im Internet unter Technische Daten jedoch nur 4 Ohm.
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Magnat_Monitor_D
Ich möchte ein 2. Lautsprecherpaar anschließen (mein Verstärker ist dafür geeignet), hierfür müssen die Boxen 8 Ohm haben. Kann ich die Magnat als 1. Lautsprecherpaar nutzen oder zerstöre ich damit den Verstärker?
Schwergewicht
Inventar
#12 erstellt: 09. Nov 2010, 19:59
Hallo,

bei den Magnat Monitor D handelt es sich definitiv um 4 Ohm Lautsprecherboxen, daher sollte man den Betrieb mit 4 Boxen an dem Verstärker unterlassen. Lediglich bei geringen Lautstärken wäre so ein Betrieb zwar möglich, aber wie gesagt, je nach Verstärkermodell wenig bis nicht empfehlenswert.

apollonia
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Feb 2011, 20:36
Mittlerweile ist ein Hochtöner defekt. Lohnt sich die Reparatur?
Schwergewicht
Inventar
#14 erstellt: 26. Feb 2011, 05:23
Hallo,

das ist eine Frage, die Du eigentlich nur alleine beantworten kannst, wenn es dir die Boxen (klanglich) wert sind, warum nicht. Falls die Tieftöner der Boxen allerdings noch die ersten Sicken haben, würde ich sie nicht mehr reparieren, weil neue Sicken dafür garantiert kurz-/mittelfristig ebenfalls anfallen und die Monitor D nicht unbedingt der klangliche Hammer waren, allerdings klanglich niedermachen möchte ich sie auch nicht, dafür haben sie sicherlich noch zu "ordenlich" geklungen.

Sonni123
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Mrz 2011, 19:13
Hallo

Habe heute ein Paar Monitor D bekommen.
Aber die Sicken der TT sind auch völlig zerbröselt...
Kann man da die Sicken selbst austauchen oder müssen da neue Lautsprecher rein??

Der klang ist mir eigentlich egal, es soll nur nicht kratzen und der Bass soll recht gut sein

Falls das mit dem selbst reparieren geht kann mir jemand den Link zu einem Shop, der solche Sicken anbietet geben?
Ansonsten wo bekomme ich am günstigsten neue Lautsprecher her?

Danke für eure Antworten.
pelowski
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Mrz 2011, 11:43
Hallo sonni,

Einfach mal nach:

Sickenreparatur Lautsprecher

googeln.

Grüße - Manfred
Sonni123
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Mrz 2011, 06:42
Ja werde mal schaun.. aber ich glaube das mit dem Membran-zentriern krig ich nicht zusammen, werde eher einen neuen einbauen

Habe an den hier gedacht: Kenford hw-1006 von pollin Elektonik
Passt der von der grösse in die Box rein??

sry wegen meinen lästigen Fragen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor D
Richi* am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  4 Beiträge
Magnat Monitor B - Ersatz-Hochtöner gesucht
Julian98 am 25.01.2019  –  Letzte Antwort am 25.01.2019  –  4 Beiträge
magnat lautsprecher defekt?
kumi123 am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  2 Beiträge
Problem mit Magnat Boxen?
northern-light am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  5 Beiträge
Magnat Hochtöner T19KE465
fschleif am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  2 Beiträge
Infinity Monitor IIA
vIvaULTRA am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  3 Beiträge
Kirksaeter Monitor 280 Restauration ;)
djcaprice am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  25 Beiträge
Riemen für NAD 6100 Monitor Series
qweks am 25.12.2016  –  Letzte Antwort am 26.12.2016  –  3 Beiträge
magnat 10p doppel-magnet-hochtöner
swantje am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  2 Beiträge
Hochtöner für Magnat Viva 4
Kokohana am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTusikVitusikk
  • Gesamtzahl an Themen1.453.770
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.088

Hersteller in diesem Thread Widget schließen