Bauidee Onkyo D-TK10

+A -A
Autor
Beitrag
querkopf
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mrz 2011, 12:13
Als ich die Boxen vom Onkyo D-TK10 sah,wusste ich dass ich
solche Boxen einmal bauen muss,und es war die Zeit gekommen als ich die Treiber AL2S von Hivi/Shvans bekam. Diese sind zwar Breitbaender,und haben ein Membrandurchmesser von ~2” - für Pc Boxen aber genug.
Die Konstruktion is sehr einfach,die Schwierigkeit liegt nur bei der Bearbeitung der Seiten ,die eine Wandstaerke von nur 1mm haben.
kellekek

Das Glied ,Vorderseite und Boden sind aus 6mm starken Multplex CNC gefraest. Man kann aber die Teile mit der Saege/Laubsaege anfertigen.. Die Seitenwaende sind aus Fichte 70 Jahre alt (muss unbedingt ausgetrocknet sein) mit der Bandsaege 6mm stark geteilt,dann zusammen geklebt und schliesslich auf 3mm staerke gehobelt.(Bild)
Danach auf der CNC fraese mit 5mm Radiusfraeser auf 1mm Wandstaerke verjüngt. Da die Seiten gebogen sind,dadurch erhalten sie eine Vorspannung die man für die Tonwiedergabe nötig hat, sonst muss man mit den Stimmleisten /stöcken diese Spannung geben,stimmen.

Und so Durchsichtig ist das Ganze, wenn man sie von innen beleuchtet:
ttetsz? oldalfal

Von unten montierte ich mit 4 Schrauben die Fussplatte ,die gleichzeitig das Brhorn ist, und hierher kommt das Anschlussterminal auch.

Otalp 01


Fürs’Beizen sollte man ein in Alkohol lössliche Art nehmen,die trocknen sehr schnell und durchnaessen die
dünnen Sieten nicht. Für die Oberflaechendeckung habe ich 2mm starken Balsaholz verwendet,sie sind neutral
für den Klang lassen sich nass aber ohne Waerme leicht biegen,man kann sie leicht beizen und lackieren.

So sieht roh aus
lakkozás el?tt


Und so wenn sie fertig sind:
O k?sz


Die Messungen :

Rot = freeair der Chasse ; Weiss= in Box ohne Brhorn; Blau= in Box mit Brhorn.
Onky freki


Und noch eins 90 grad umgedreht , das sind also die Seiten:
Onky freki 90 grad




Nun folgt die Einspielzeit der boxen,dann noch eine Messungsreihe,und wenn nötig die Stimmung.


Danke für Euere Aufmersamkeit!
mty55
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2011, 16:54
coole Aktion, bin gespannt was nach dem Einspielen dabei rauskommt!
Shooter182
Stammgast
#3 erstellt: 21. Mrz 2011, 17:00
naive stellt sich mir der frage warum so dünnes Material, normal liest man ja immer von 19er MDF :D.
mty55
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2011, 17:45
Naja,
Geigen sind auch nicht aus 22er mdf gebaut oder?
gleicher Grund!
Shooter182
Stammgast
#5 erstellt: 21. Mrz 2011, 20:00
ich warte gerade auf mein Bausatz und würde auch lieber dünneres verwenden.
Jedoch wurde mir geraten nicht dünner als 16er zu nehmen.
querkopf
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mrz 2011, 20:44

Shooter182 schrieb:
ich warte gerade auf mein Bausatz und würde auch lieber dünneres verwenden.
Jedoch wurde mir geraten nicht dünner als 16er zu nehmen.



Einen Grund hat mty55 schon erwehnt warum man so dünnere seiten waehlt.Andere Gründe kann man auch noch zum Beispiel
auf der Messschrieb sehen. Wie sich die Übertragung grade zu den teiferen Tönen sich gaendert hat, oder man könnte das Gewicht einer solchen Box sehen.Die sind wirklich leicht zu tragen, auch wenn sie grösseren Umfang haben.
Meine grösseren wiegen 5,30Kg!
Bei solchen Boxen muss man sich aber von der Schukarton- form verabschieden, die kann man nur ganz schwehr Stimmen.
Und da liegt auch die Schwierigkeit drin. Solche Hauser mit ihren Bőgen und Kurven sind viel komplizierter herzustellen,aber es lohnt sich!

MFG
mty55
Inventar
#7 erstellt: 22. Mrz 2011, 07:20
@shooter: vergiss es - nimm 19er mdf - das hier gezeigte ist was ganz spezielles - das Holz SOLL mitschwingen - da braucht man lange bis man das richtig hinbekommt - nicht ohne Grund werden richtig gute Geigen im Millionenbereich gehandelt - es ist eine Kunst für sich.

Ein Lautsprecher aus nem BNaussatz gehört mit mdf gebaut - so wie es in der Anleitung steht.

Das hier gezeigte ist mehr ein Musikinstrument als eine Kiste.

cptnkuno
Inventar
#8 erstellt: 23. Mrz 2011, 11:20

mty55 schrieb:

Ein Lautsprecher aus nem BNaussatz gehört mit mdf gebaut - so wie es in der Anleitung steht.

Außer es soll ohne Farblackierung nach was aussehen, dann nimmt man Sperrholz.
mty55
Inventar
#9 erstellt: 23. Mrz 2011, 13:08
oder Multiplex oder Beton etc.
Jedenfalls so dünne Brettchen die mitschwingen nur dann wenn man genau weiß was man tut
cptnkuno
Inventar
#10 erstellt: 23. Mrz 2011, 13:13

mty55 schrieb:

Jedenfalls so dünne Brettchen die mitschwingen nur dann wenn man genau weiß was man tut :prost

richtig
querkopf
Stammgast
#11 erstellt: 24. Mrz 2011, 07:26

cptnkuno schrieb:

mty55 schrieb:

Jedenfalls so dünne Brettchen die mitschwingen nur dann wenn man genau weiß was man tut :prost

richtig




Ich stimme auch zu,aber wenn Ihr Euch an eures Schaffen erinnert, habt ihr Euch darauf auch vorbereiten müssen, oder?Das dies was anders ist ist klar ,aber machbar ist es und eine Herausforderung -wie jede Boxbau übrigens- ist es schon.

Mfg
mty55
Inventar
#12 erstellt: 24. Mrz 2011, 08:15
moin - ooh- nicht in den falschen Hals bekommen!
Ich bin voll Lob und Anerkennung für den Weg den Du da machst.
Mein Post war eher als "Warnung" an andere gedacht, die sich jetzt vielleicht denken man könne statt mdf einfach ein dünnes Sperrholz nehmen und gut ist.
Dich zähle ich zu den Leuten die wissen was sie tun (oder zumindest auf dem Pfad sind es bewusst herauszufinden)

Weitermachen und weiter berichten bitte
cptnkuno
Inventar
#13 erstellt: 24. Mrz 2011, 08:21
genau das Gleiche von meiner Seite. Sieht so aus als ob du jede Menge Ahnung hättest.
querkopf
Stammgast
#14 erstellt: 24. Mrz 2011, 17:06
[quote="mty55"]moin - ooh- nicht in den falschen Hals bekommen!



Habe ich nicht!
Ich verstehe schon ,es waere falsch voreilig eine Entscheidung zu trefen. Aber ganz wegwerfen sollte man das auch nicht.Man soll sich über das gute Stück freuen,und sich auf das Naechste vorbereiten.

Ich mach es weiter,berichte auch ,aber ich weiss es genau wie viel ich noch lernen/erfahren müsste.
Bei einem Geigenbauer kann man das erlernen,und ER hat erst Ahnung!
Mfg
querkopf
Stammgast
#15 erstellt: 24. Mrz 2011, 17:11

cptnkuno schrieb:
genau das Gleiche von meiner Seite. Sieht so aus als ob du jede Menge Ahnung hättest.



Danke ,aber wie ich es schon oben versuchte zu sagen,das Bild Täuscht!

MFG
Mighty_Mike
Stammgast
#16 erstellt: 11. Mai 2011, 21:17

mty55 schrieb:
coole Aktion, bin gespannt was nach dem Einspielen dabei rauskommt!


schließe mich an

...sehen ttoooool aus; und, was hat das einspielen gebracht??? wie klingen deine kleinen???
Soundy73
Inventar
#17 erstellt: 12. Mai 2011, 04:41
Moin querkopf!

Willkommen im "Club". Bin mal gespannt, wie Dir Dein Projekt so gefällt und danke für den bebilderten Baubericht und die Beteiigung bei den "schwingenden Gehäusewänden"
Toni_H._aus_St.k.
Stammgast
#18 erstellt: 12. Mai 2011, 16:36
Bin auch neugierig..
Soundy73
Inventar
#19 erstellt: 12. Mai 2011, 18:01
lieber querkopf, habe mir gerade mal deine "Schriebe" näher angekuckt. Kann es sein, dass Du Dein BR-Horn etwas zu klein vom Querschnitt her bekommen hast? Mir scheint die Tuning-Frequenz zu tief zu liegen (BR-Kanal zu lang oder zu eng). Da würde sonst noch mehr gehen, denn im Tiefbass reißt so´n Mini-Chassis eh keine Bäume aus.

Sorry, aber Du hast Dich hier geoutet und ich weiß ja nicht, ob Du da überhaupt noch drankommst.

Janz doll finde ich das Bild mit der Innenbeleuchtung. Wenn Du das bitte im "Schwabbelgehäuse-Fredchen" nochmal ausleihen könntest. Habe ich damals vergessen sowas zu schießen - schnüff.
querkopf
Stammgast
#20 erstellt: 20. Mai 2011, 18:38
Hallo Freunde!

Vielen dank!
Ich bin noch da,und sobald ich dafür Zeit haben werde,werde
ich die Messreihe wiederholen und veröffentlichen. Mir geffaelt die Kleine immer besser!

MFG Adam

Mein jetziges Projekt ist auch ein Reso,nach Rondoart gebaut.Spaeter werde ich auch darüber berichten.
Soundy73
Inventar
#21 erstellt: 23. Mai 2011, 11:06
-Vor allem sieht das schon mal überedel aus - mit so normalen Plastedosen nun mal überhaupt kein Vergleich. Da hört sogar das Auge mit.

Ja Zeit ist auch bei mir der wunde Punkt. Getippt ist schnell aber aufbauen, Messung vorbereiten... das dauert immer so einige Stunden bei einem Amateur
querkopf
Stammgast
#22 erstellt: 23. Mai 2011, 11:19
Ja Zeit ist auch bei mir der wunde Punkt. Getippt ist schnell aber aufbauen, Messung vorbereiten... das dauert immer so einige Stunden bei einem Amateur [/quote]

Denke daran,was spaeter kommt, kommt auch!
Mach doch mal Urlaub!

Mfg adam
querkopf
Stammgast
#23 erstellt: 14. Aug 2011, 15:21
Hallo Freunde!

Ich habe eineges zu berichten: Die Boxen sind lackiert,und
die tonale Veraenderung ist positiv. Die grossen spitzen (das sind die Lautsprecher)sind zwar nicht weg,sind aber milde geworden.Ich habe bis jetzt 2x lackiert,und es kommt noch eins darauf. Die höhen waren über dimensioniert,die habe ich mit einer Spule (0,275mH in Reihe) korrigiert.Wenn Ihr die neuen Messungen mit den alten vergleichen tut,werdet ihr auch den Tiftonzuwachs nach der Einspielzeit
sehen können! Die kleinen Boxen spielen jetzt ausgeglichen,feinzeichnend, ich bin sehr zu Frieden!

MfG adam

(Die akustische Messung wird nur mit Mikrofon gemacht,ohne den elektrischen Teil (Line) anzuschliessen.)

Onkyreso1
Onkyreso1 90 Grad
Onkyreso1 Ak freq
Mighty_Mike
Stammgast
#24 erstellt: 14. Aug 2011, 15:37
hallo du,

mit welchem lack hast du sie lackiert?

...und hast du zufällig ein, zwei bilder deiner box.

(muß wirklich gestehen, daß ich dein projekt so richtig toll finde.)

viele grüße ,
mighty
querkopf
Stammgast
#25 erstellt: 15. Aug 2011, 09:54

Mighty_Mike schrieb:
hallo du,

mit welchem lack hast du sie lackiert?

...und hast du zufällig ein, zwei bilder deiner box.

(muß wirklich gestehen, daß ich dein projekt so richtig toll finde.)

viele grüße ,
mighty




hallo Mighty!

Es freut mich,dass Du mein Projekt toll findest!

Du möchtest sicherlich Bilder über meine fertige Boxen?!
Der Lack ist ein Parkettlack auf Wasserbasis dessen Zusammsetzung ich dir noch Posten werde.

MfG adam
Mighty_Mike
Stammgast
#26 erstellt: 15. Aug 2011, 12:18

querkopf schrieb:
hallo Mighty!

Es freut mich,dass Du mein Projekt toll findest!

Du möchtest sicherlich Bilder über meine fertige Boxen?!
Der Lack ist ein Parkettlack auf Wasserbasis dessen Zusammsetzung ich dir noch Posten werde.


hallo adam,

bilder deiner fertigen boxen wären ideal , aber auch bilder in der aufbauphase würde ich nicht verachten .

hast du in deinen boxen eigntlich dämmaterial? oder hälst du es wie soundy, null-komma-null dämmung?

mal ein link bzgl. lacke und lackierung, der für unsere zwecke wahrscheinlich vollkommen am thema vorbeigeht http://www.schleske....stik/geigenlack.html

grüße,
mighty
querkopf
Stammgast
#27 erstellt: 15. Aug 2011, 18:00
Hallo Mighty!

Ich kann dir leider nur die schon aufgeladene Bilder über die Aufbauphase posten. Waehrend der Teilenbearbeitung mache ich meistens keine Bilder,denn das ist reine maschinelle Arbeit (CNC).

In den Boxen habe ich eine 5mm starken Filtzschleife auf der bodenplatte gelegt.
Aber die Őffnung für das BRhorn muss freibleiben.
Bevor ich mit dem Bau der Boxen begonnen habe,hatte ich
2 paar Regalboxen fűr Versuchszwecke gebaut. Das Ziel war
solche Regalboxen zu bauen,in denen man keine Daemmaterial
verwenden braucht.Es ist mir auch gelungen. Allerding darf mann keine parallele Seiten verwenden,die müssen gebogen werden.Und hier beim ONY ist es genau so,ausser eine Seite.

Dieser versuchsform kommt dir sicherlich auch bekannt vor. Es gibt nicht besseres-jedenfals für mich. Es gibt kein demmaterial drinn!
pappe06

Die Seiten vom Herrn Schleske kenne ich auch. Mein favorit aber ist dieser: http://www.geigenbau.com/. Nich nur weil er auch Adam heisst.
querkopf
Stammgast
#28 erstellt: 15. Aug 2011, 18:16
Nun folgen paar Bilder von den fertigen Boxen:

pcreso07
pcreso05
pcreso04



Mfg adam
mty55
Inventar
#29 erstellt: 18. Sep 2011, 16:54
querkopf
Stammgast
#30 erstellt: 20. Sep 2011, 19:17

mty55 schrieb:
:hail


Danke!
Wann kommt Ihr nach Budapest? Villeicht könnten wir uns mal treffen!

Mfg adam
mty55
Inventar
#31 erstellt: 23. Sep 2011, 09:07
Weihnachten wieder.... vielleicht klappts ja<am 28ten oder so?
querkopf
Stammgast
#32 erstellt: 23. Sep 2011, 15:28

mty55 schrieb:
Weihnachten wieder.... vielleicht klappts ja<am 28ten oder so?


OK! Es waere schön!

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Boxen für PC Schreibtisch (CT237)
candyman77 am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  8 Beiträge
CNC Frässervice
themrdomi am 07.06.2017  –  Letzte Antwort am 02.03.2018  –  26 Beiträge
Die etwas größere Wohnzimmerbox
Carrera82 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  17 Beiträge
Mein Nachbau von 2 Hornsub40.
Fotofritze am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  36 Beiträge
LIA - AMT, CNC, High End
Velocity am 28.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2015  –  32 Beiträge
Das Votaprojekt - CNC
Velocity am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  196 Beiträge
Hilfe benötigt: Endbearbeitung/Finish von lackierten Boxen
ChuckFinley am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  9 Beiträge
Tafal Nachbau -einteilig aus Beton
Mr._Flow_ am 11.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  29 Beiträge
6.2 aus Udos PC-Sat + X .. die große Subwooferfrage
FireD am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  57 Beiträge
UPDATE: Nachbau Swans HiVi M6/RM600 (Ab Beitrag #8)
sysrec am 05.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedGodvaser666
  • Gesamtzahl an Themen1.426.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.142.889

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen