Die etwas größere Wohnzimmerbox

+A -A
Autor
Beitrag
Carrera82
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Mrz 2008, 23:57
Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich damit angefangen klassische geschlossene Boxen für unser Wohnzimmer zu bauen. Nach rund 4 Monaten ist nun auch was bei rum gekommen.

Box:
Die Gehäuse sind als Sandwich aus 22mm Span, 8mm Bitumen und 6mm Sperrholz aufgebaut. Die Front wurde, im Wesentlichen aus optischen Gründen, noch mit einer Leimholzplatte (Buche) verkleidet.
Die Ausmaße liegen bei ca. 1450x58x40cm und das Gewicht OHNE Chassis bei 90kg. Demnach komplett bestückt bei knapp über 100kg.

Chassis:
Auf Empfehlung entschloss ich mit für LS der Marke TVM Acoustics, die auch preislich im Rahmen waren
- Tiefton:
Datenblatt
- Mittelton:
Datenblatt
- Hochton:
Datenblatt

Fazit:
Die Boxen kosteten beide zusammen ca. 800 bis 1000€ gekostet(habe noch nicht alles zusammengerechnet).
Messen kann ich mangels Equipment leider nicht. Daher nur mein subjektiver Eindruck: Insgesamt kommen Mittel und Hochton sehr klar rüber. Im Tiefton ist der Lautsprecher nicht aufdringlich, sondern bringt einen klar definierten Bass, denn ich persönlich als angenehm empfinde. Durch die Integration in die Schrankwand nahm die Basswiedergabe gegenüber einer freien Ausstellung ein wenig ab (vorher war der Bass zu dominant… nun könnte es ein wenig mehr sein )
Ich persönlich bin ganz zufrieden und nutze den Sommer um mir mal zu überlegen, was im nächsten Winter dran kommt.

Nachfolgend ein paar Bilder:

Aufkleben des Bitumens auf die Außenwände


Aufgeklebte Außenwände


Erstes Zusammenstecken der Wände (Verbunden mittels Flachdübeln)


Ausschnitte für die Chassis:


Verkleben der Box


Aufkleben der Leimholzfront (zusätzlich von Innen verschraubt)


Einkleben der Inneren Sperrholzwände


Das Sandwich ist fertig


Fasen an der Front sind nun auch ferig


Dämmung der Boxen und anschließendes Einkleben/Festschrauben der Rückwand


Und nun kommt das Finish


Einbau der Weiche


Die erste Box ist bereit zum ersten Test


Nun steht Nr1 auch an Ihrem Platz


Und nun steht auch Nr2



Gruß
Adam
Jogi42
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2008, 01:26
Schönes Projekt .
Hast du die Box selber entwickelt oder ist das ein Bausatz? Wenn selber konstruiert, hast du sie gemessen.
Carrera82
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Mrz 2008, 10:02
@Jogi42:
Die Box stammt aus eigener Hand. Schließlich musste diese ja in die Schrankwand passen

Gemessen habe ich Sie leider nicht, da ich Daheim keine entsprechenden Möglichkeiten habe (kalibriertes Messsystem).
Wäre aber durchaus mal von Interesse Phasen- und Amplitudengang zu sehen. Werdemal ein wenig recherchieren, was man sich sinnvollerweise zulegen sollte.
ippahc
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2008, 12:39
moin,
schöne grosse männerbox!

gut das es ne geschlossene ist!
sonst würde bei jedem schlagzeugsolo deine lunge
mit steinwolle bomberdiert werden

wieviel liter sind es denn,netto


chappi
Jogi42
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2008, 12:43

Gemessen habe ich Sie leider nicht, da ich Daheim keine entsprechenden Möglichkeiten habe (kalibriertes Messsystem).

Da kann geholfen werden. Auf der Seite von Uibel ist ein Artasystem aufgelistet.
Wie hast du dann die Frequenzweichen konstruiert?
detegg
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2008, 12:59
... abenteuerlich!

Wie sind die je2x4R TT/MT verschaltet?
Trennfrequenzen?
Pseudo-D´Appo? Der HT ist doch viel zu leise?!

... aber ich stehe auf Membranfläche!

Gruß
Detlef


[Beitrag von detegg am 30. Mrz 2008, 13:06 bearbeitet]
Carrera82
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Mrz 2008, 20:38
Hi,
danke für eure Kommentare.

ippahc schrieb:

wieviel liter sind es denn,netto?

Das Nettovolumen liegt bei ziemlich genau 200Liter je Box.

Jogi42 schrieb:

Wie hast du dann die Frequenzweichen konstruiert?

detegg schrieb:

Wie sind die je2x4R TT/MT verschaltet?
Trennfrequenzen?

Wie Weiche stammt aus einem Buch von 1976 ( )und diversen Beiträgen aus dem www. Es ist eine simple 6db Weiche.
Die Trennfrequenzen liegen einmal bei 700 und 4500Hz.
Die TT und MT sind jeweis Phasengleich in Reihe geschaltet.
Ich kann nich verschweigen, dass ich dieses bei Weiche nicht allzu viel rumexperimentiert habe. ... getreu dem Motto: "Ausprobieren was passiert"

detegg schrieb:

Der HT ist doch viel zu leise?!

Dies war eine Sorge, die sich jedoch in Luft auslöste. Die Höhen sind im Moment am Vorverstärker ein wenig runtergedreht, da diese für mein Ohr teilweise zu dominant (fast schon schmerzhaft) waren.

Jogi42 schrieb:

Da kann geholfen werden. Auf der Seite von Uibel ist ein Artasystem aufgelistet.

Danke für den Tip

Fazit für mich... ich werde mich in der nächsten Zeit mit dem Thema "Messen" beschäftigen. Wenn es dazu was gibt liefer ich dies natürlich nach.


Gruß
Adam
tomkuepper
Stammgast
#8 erstellt: 28. Apr 2008, 23:49
Ups, wenn die Höhen schon fast schmerzhaft erscheinen, dem muß abgeholfen werden.

Die Box sollte ausgewogen klingen, wenn der Verstärker auf Linearstellung steht.

Ich würde es mal mit einer in die Weiche eingebaute Pegelanpassung versuchen ( zwei Widerstände, einer seriell und der andere prallel zum Chassis )

Bei so einem Projekt darf ruhig mal über eine Weiche 2. Ordnung ( Trennung 12 dB/Oktave ) nachgedacht werden.

Ansonsten gibts für die Pegelanpassung Faustformeln :

serieller Widerstand (R1) 2,7 Ohm
paralleler Widerstand ( R2) 15 Ohm
ergibt bei einem 8 Ohm Chassis eine Pegelabsenkung von etwa 4 dB

Beim 4 Ohm Chassis sind die Werte (R1) 1,5 Ohm und (R2) 6,8 Ohm

Viel Spaß beim Selbstbau, ich finde es ist ein tolles Hobby, deshalb betreibe ich das schon seit über 15 Jahren.
utziputzi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jul 2010, 12:58
Schallwand aus stabverleimter Buchenplatte

zur Not kann man die Chassis ja noch rausnehmen und Sie
wieder als Küchenarbeitsplatte mit eingebautem Mülleimer benutzen.
Black-Devil
Gesperrt
#10 erstellt: 26. Jul 2010, 13:05

utziputzi schrieb:
Schallwand aus stabverleimter Buchenplatte

zur Not kann man die Chassis ja noch rausnehmen und Sie
wieder als Küchenarbeitsplatte mit eingebautem Mülleimer benutzen.


Leichenschänder!
mty55
Inventar
#11 erstellt: 28. Jul 2010, 17:40
moin Adam,
hast Du schon das für Dich richtige Mikro etc. zum Messen gefunden?
Will auch grad anfangen.

Hab dazu auch einen Thread hier gestartet - vielleicht können wir uns dort ja auch über unsere Erfahrungen austauschen.

Black-Devil
Gesperrt
#12 erstellt: 28. Jul 2010, 22:57
Daß der Thread über 2 Jahre alt ist habt ihr gesehen?
Con-Hoolio
Inventar
#13 erstellt: 29. Jul 2010, 00:15
Na und? Das muss doch nicht zwangsläufig heißen, dass der TE schon ausgestorben ist..
mty55
Inventar
#14 erstellt: 29. Jul 2010, 05:27

Black-Devil schrieb:
Daß der Thread über 2 Jahre alt ist habt ihr gesehen?


hihi, schau mal einer an... glatt übersehen



Fazit für mich... ich werde mich in der nächsten Zeit mit dem Thema "Messen" beschäftigen. Wenn es dazu was gibt liefer ich dies natürlich nach.


dann wollen wir mal hoffen, dass der TE in den zwei Jahren doch noch zum Messen gekommen ist und noch ein paar Tipps hat




[Beitrag von mty55 am 29. Jul 2010, 05:28 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#15 erstellt: 29. Jul 2010, 06:33

Con-Hoolio schrieb:
Na und? Das muss doch nicht zwangsläufig heißen, dass der TE schon ausgestorben ist.. 8)


Er hat sich aber auch schon einige Zeit nichtmehr hier gemeldet, zumindest wenn man in sein Profil schaut. Aber gut, vielleicht meldet er sich ja doch noch.
Pawl
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Jul 2010, 16:18
Ich meine, ich bin ein absoluter Laie auf dem Gebiet, aber was sich mir absolut nicht erschließt ist folgendes:

Warum hast du bei den Kosten für den Selbstbau nicht einfach eine Duetta oder so gebaut? Die wäre doch sicherlich in allen Belangen besser gewesen und kostet ca. die Hälfte.
mty55
Inventar
#17 erstellt: 29. Jul 2010, 16:24

Pawl schrieb:
Warum hast du bei den Kosten für den Selbstbau nicht einfach eine Duetta oder so gebaut? Die wäre doch sicherlich in allen Belangen besser gewesen und kostet ca. die Hälfte.


Och, besser gibts doch gar nicht!

Und wer viel Spaß am entdecken und forschen hat wird vielleicht damit glücklicher, sich selbts etwas zurechtzubasteln.
Ob das ohne messen etc. aber aus klanglicher Sicht Sinn macht sei dahingestellt.

Meine Behauptung: Um einen ordentlich klingenden LAutsprecher zu entwickeln brauchts was mehr als ein bisschen in Foren lesen und dann zusammennageln.
Da gehören auch viele Jahr(zehnt)e Erfahrung dazu, viel Fachwissen und Intuition, alles nix was man sich an einem Wochenende mal eben anliest

Daher hatte ich auch die Herangehensweise die Du vorgeschlagen hast:
Was bewährtes nachbauen und noch ein bisschen an den eigenen Geschmack anpassen und gut ist.



Hat sich sehr gut bewährt.

Aber wie gesagt: für mich war auch das Ziel, mit weniger Geld besseren Klang zu bekommen. Für andere ist schon der Weg das Ziel - und wollen selbst machen. Auch ok.
Respekt vor allen die sich an was ganz eigenes ranwagen


[Beitrag von mty55 am 29. Jul 2010, 16:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die etwas andere Alto
fries8 am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  2 Beiträge
1850 Horn Baubericht
3am am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  19 Beiträge
Nachbau ähnlich Easter
örgZatte am 04.01.2019  –  Letzte Antwort am 10.02.2019  –  17 Beiträge
BPA Triptychon (2. Aufbau)
Son-Goku am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2018  –  232 Beiträge
2.1 einer TML und Monacor Sub
kuri88 am 24.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  24 Beiträge
Bausatz als Klipsch RF 7 II Nachbau
McCorc am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  9 Beiträge
Cyburg Needle Upgrade der Ersatz
Elaar am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.05.2014  –  20 Beiträge
scan peak Projekt
Velocity am 15.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  22 Beiträge
Eton Phase 34 - Baubericht
Executer16 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  94 Beiträge
Berliner Schallmauer zweiteilig [Bautagebuch]
l'horn am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2017  –  113 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.382 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedCup1235
  • Gesamtzahl an Themen1.441.584
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.431.654

Hersteller in diesem Thread Widget schließen