der kleine Voodoo-Schrank Nachbau

+A -A
Autor
Beitrag
Lucl
Stammgast
#1 erstellt: 23. Sep 2013, 09:10
Hallo

bin gerade in den letzten Zügen des Nachbaus der "kleinen Voodoo-Schränke". Wobei mir das Attribut "klein" nicht so ganz schlüssig erscheint, die sind 125cm hoch, 45cm breit und tief.
Alles eine Frage des Betrachters...

Ich habe mir diesen Treiber gekauft (Philips AD8066/W4 Breitbänder )
Philips AD8066/W4 Breitbänder
Vielen Dank an den netten Verkäufer, der diese Treiber ebenfalls in einem Voodoo-Schrank hat. Vielen Dank für die nette und hilfreiche Kommunikation!

Als Hochtonergänzung dient der Visaton TW6, alleine aus dem Grund, weil der schon eine Weile bei mir rumliegt und endlich auch mal eingesetzt werden will. (wird mit einem 4,7µF Jantzen Cross-CAP bei 10 Khz nach unten abgetrennt)

Ich bin nicht ganz sicher, ob der TW6 mit seinen 91 db auch passt. Naja, Versuch macht kluch

Als Material für die LS dient ein Mix aus Platten, die ich so rumliegen hatte:
- Seiten, Böden und Deckel 18mm Buche Sperrholz
- Rückwand 27mm MDF
- Front 27mm Erle Leimholz
- Teiler 25mm Spanplatte
- schräger Teiler: unten aufgedoppelte Span-Birkenmultiplex 44mm

Verleimt wurde alles mit Montagekleber. Weil ich die Oberflächenbehandlung schon vor dem Verleimen gemacht habe, ging kein Weißleim; Außerdem finde ich für LS Montagekleber besser, weil der nicht so spröde aushärtet und etwas aufgeht, also besser abdichtet.

Die Seiten sind mit 18mm möglicherweise etwas schwach dimensioniert und bedürfen später evtl. einer Verstärkung.

Bilder:

Front verleimen:
kleiner Voodoo Schrank Front
kleiner Voodoo Schrank Front

so sieht erstmal die gesamte Dämmung aus:
Innenleben

Verleimen dieser Voodoo-Kleiderschränke....
Verleimen

soweit erstmal fertig!
kleiner Voodoo-Schrank
kleiner Voodoo-Schrank
Ganz schön große Kanister, muss ich sagen. Und schwer, ich kann sie kaum alleine heben.

Die Front wurde gebeizt und geölt, der Rest weiß lasiert.

Und: verdammt nochmal, was dauert das immer lange, solche Dinger zu bauen. Jedenfalls bei mir.


Gruß Lutz


[Beitrag von Lucl am 23. Sep 2013, 09:57 bearbeitet]
derwildi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Okt 2013, 15:22
Traumhaft sehen sie aus.
Ich bin ja gespannt wie deine Klangbeschreibung sein wird.
king_pip
Inventar
#3 erstellt: 27. Nov 2013, 21:03
Interessantes Projekt! Was ist den daraus geworden? Klingen die Schränke? ....und wenn Ja, Wie?
Lucl
Stammgast
#4 erstellt: 29. Nov 2013, 21:52
Hi,

hier mal ein Bild der fertigen Schränke. Zum Größenvergleich daneben meine kleinen Hörnchen:

kleiner Voodooschrank3

Zum Klang kann ich gar nicht so viel sagen, denn die Hörner stehen noch in meinem Büro und werden dort mit MP3s über einen Techniks Verstärker befeuert. Und MP3...naja...high end ist das nicht gerade...

Ich versuchs aber dennoch mal:

Im Vergleich zu meinen Jerichos (mit Fostex 206) und Viechern (mit den Sicas) durchaus weniger dynamisch. Gleichzeitig aber, vor allem im Vergleich mit den Viechern, weniger "reißerisch", also irgendwie ehrlicher.
Ich würde sagen: Das sind die "neutralsten" Hörner, die ich habe. (mit im Spiel sind auch noch die Mohai und natürlich die kleinen Hörnlein). Ich höre sehr gerne mit den Schränken. Laut gehen die problemlos, nur sehr hohe Frequenzen nerven manchmal etwas. Mit dem Visaton HT bin ich etwas am Grübeln, ob ich den nicht etwas im Wirkungsgrad zügeln sollte. Vielleicht ist der Klirr der TW6 sehr hoch oder der Frequenzgang extrem unausgewogen?
Kommt jedenfalls immer auf die Aufnahme an, die MP3s sind halt einfach grottenschlecht. Manche Aufnahmen sind problemlos.

Der Bass ist furztrocken. Drängt sich nicht in den Vordergrund, ist nicht aufgebläht sondern einfach nur da, wie er sein soll. Echt geil.

Soweit erstmal zum Klang. Sobald ich einen ordentlichen CD-Player angeschlossen habe gibt´s ein update.

Herzliche Grüße,

Lutz
Silencer24
Stammgast
#5 erstellt: 30. Dez 2013, 23:11
Also erstmal die sehen echt toll aus vor allem die Farbgebung!!!
Und was den Klang angeht müssten sie nach der Einspielzeit noch ne ganze Ecke besser werden!
Also immer schön hören!
Kannst ja an Till ne Email schicken und es auf Hornlautsprecher.de reinstellen lassen sind echt hübsche Teile!
Lucl
Stammgast
#6 erstellt: 11. Feb 2014, 13:14
Hallo,

ich will mal ein update zum Klang geben.
Hab jetzt die Hörner in mein Wohnzimmer gewuchtet und ausgiebig gehört.

Angefeuert durch. Onkyo A 9711 Integra Verstärker und Denon DCD 700 AE CD-Player. Vergleichs LS: Pascal XT.

Hörmaterial: U.a. Clapton "behind the sun", Schiller live, Metallica S&M, Rossini "Stabat Mater", Adele in der Royal Albert Hall, Bach "Tocata und Fuge d-moll" (Aufnahme aus dem Dom zu Cammin), Scorpions "Gold Ballads", Michael Jackson "Thriller", Bruckner "Messe in e-Moll" usw.

Mein Höreindruck:
Die Hörner spielen unglaublich ausgewogen. Sie bauen eine unglaubliche Bühne auf, so daß ich meine, die Musiker stehen hier im Wohnzimmer. Gestern bin ich tatsächlich aufgestanden und habe alle hier im Raum stehenden LS geprüft, ob die nicht irgendwie an sind, ob da nicht was rauskommt. Echt Wahnsinn.
Was mich besonders beeindruckt ist die Trennschärfe zwischen einzelnen Instrumenten und Stimmen. Die werden da hingestellt, jede für sich, in voller Präsenz und Klarheit. Als würde vor mir bspw. der Bassist, der Gitarrist und der Sänger stehen, jeder mit seinem eigenen Verstärker. Und das gilt auch für große Symphonieorchester, ich kann problemlos selbst im Hintergrund spielende leisere Celloläufe oder Klarinette, Oboe und insbesondere Blechbläser wie Posaune und Waldhorn erkennen. Völlig klar stehen die im Raum. Ich glaube, der Treiber kann was, was die meisten Breitbänder so nicht hinkriegen.

Der Bass ist knackig und voll da. Die Tiefbässe bei Schiller kommen voll, hätte ich nicht gedacht. Bei Metallica fehlt im Bass der volle Druck; Die Bassdrumm ist zwar da, aber der Druck in der Magengrube fehlt einfach, das können die Pascal besser. Naja, wen wundert´s. Dennoch gefallen mir die Bässe echt gut, sie sind sehr präsent, furztrocken und durchaus druckvoll. Mit der Tocata und Fuge hatten die LS kein Problem. (!) Ich dachte ich sitze im Dom zu Cammin.

Der Hochtonbereich ist präsent und unaufdringlich, eher spritzig, was vielleicht an der kleinen Spitze bei vielleicht 14 Khz des TW6 liegt. Jedenfalls klingt die Box recht luftig und leicht.

Umgehauen hat mich die "behind the sun" von Clapton, ein Album, das ich schon unzählige Male gehört habe und eher auswendig kenne. Und das liegt nicht an Stücken wie "Just like a Prisoner"; Natürlich haut mich das immer wieder um, wie Phil Collins da in höchster Virtuosität auf dem Schlagzeug rumknallt und diese Soli von Clapton, einfach Wahnsinn. Aber so richtig gekriegt hat mich dieses kleine Stück "behind the sun". Der Klang einer einzigen angerissenen Gitarrensaite geben die Hörner ganz fein nuanciert und detailliert wider. Da sehen die Pascal aber ganz alt aus. Um es mit dem wunderschönen Beispiel mit dem Salamibrötchen auszudrücken: Mit den Voodooschränken schmeckt man die frischen Butterblumen, die das Rind auf der Weide gefressen hat.

Klar beherrscht ein Breitbänder Stimmen (wie bspw. Bruckners Messe oder das Scorpions-Gedudel) und Gitarrensaiten sehr gut, liegt in der Natur der Sache. Der Philips tut das sehr fein aufgelöst. Zusätzlich beherrschen die Voodooschränke auch beide Enden der Skala, also Höhen und Tiefen.

Eigentlich sind die mir etwas groß, diese Schränke. Ich hatte schon entschieden, die daher zu verschenken, meine Putzfrau ist ganz scharf auf die. Aber nach dem, was ich höre, fällt mir das wirklich schwer.
Naja, ich baue jetzt erstmal ein FAST mit dem TB W6-1916 und den Mivoc AWM 124. Auf den Hörvergleich bin ich gespannt.
DYNABLASTER
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2014, 15:57
Schoene LS hast du da gebaut

Wegen TB und AWM, ich denke dass der BB einen besseren Bass verdient, meiner Meinung nach ist der AWM, mehr oder weniger, ein Schlammschieber, und fuer mich nur im Auto einsetzbar, obwohl es auch fuer Auto klanglich viel bessere gibt, aber schieben kann er ja
Lucl
Stammgast
#8 erstellt: 13. Feb 2014, 17:33

DYNABLASTER (Beitrag #7) schrieb:


Wegen TB und AWM, ich denke dass der BB einen besseren Bass verdient, meiner Meinung nach ist der AWM, mehr oder weniger, ein Schlammschieber, und fuer mich nur im Auto einsetzbar, obwohl es auch fuer Auto klanglich viel bessere gibt, aber schieben kann er ja :D


meinst Du, auch wenn ich den AWM nur bis 120 Hz oder so gehen lasse?
Was ich über den AWM gelesen habe klang gar nicht so schlecht...
DYNABLASTER
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2014, 17:37
Ja ist nicht schlecht, aber Klang und Impulsivitaet sind was anderes, besonders bei solchen BB-er
Lucl
Stammgast
#10 erstellt: 29. Mrz 2014, 17:29
Noch ein Nachtrag zum Klang, vielleicht interessiert das jemand:

Nachdem die Hörner jetzt eine ganze Weile stehen ist mir folgendes aufgefallen: Eine unglaubliche Präzision der Bässe.

Bassreflexboxen neigen (nach meiner eigenen subjektiven Feststellung, ich weiß nicht ob das generell so ist) eher dazu, Bässe zu "verwaschen". Gerade bei Bassläufen hört man dann schon mal sowas wie "Bassbrei".
Bei den Voodoo-Schränken werden die Bässe superklar abgebildet, sie werden oberpräzise, kurz und knackig hingenagelt. Ohne Nachschwingen, einfach, klar und schnörkellos. Jeder Ton steht für sich klar und deutlich, ohne Verwaschung. Saustark.
herr_der_ringe
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2014, 19:44
zwar nicht zu nem horn, aber...

Rockingzombie schrieb:
Hier eine lustige Soundbeschreibung
Eine Bassdrum macht BAPP
Ein CB-Sub macht BABB
Ein BR-Sub macht BAMBB
Ein BP-Sub macht BAMBF
Ein Dipol bleibt beim BAPP
king_pip
Inventar
#12 erstellt: 29. Mrz 2014, 20:50
Genau so ist es! Spiegelt auch meine Erfahrung mit den Cobra-Hörnern wieder, meine ersten Hörner überhaupt.
Ist echt Sahne der Tiefton! Wenn auch nicht all zu Tief, zumindest bei den Cobra's.

Was mich bei den Voodoo Schränken Interessieren würde:
Hast du auch Probleme mit Raummoden die auf die Membran zurück schlagen? Zumindest ist das eine Theorie zu eigenartigen Verhalten der Lautsprechermembranen bei hohen Lautstärken, die ich irgendwo im Forum mal aufgeschnappt habe. Wenn ich elektronische Musik hören (vorwiegend bei Goa) gibt es manchen Tracks, bei denen die Membran in einer sehr sehr tiefen Frequenz, die eigentlich nicht in der Musik enthalten ist zu schwingen anfängt. Ich schätze die Frequenz auf um die 10Hz, was auch zur Raummode in Längsrichtung des Zimmers passen würde.
Tritt der Effekt auch bei dir auf?
Lucl
Stammgast
#13 erstellt: 29. Mrz 2014, 22:59
Danke Martin für die Sound Beschreibung - yap, das meine ich

@king pip: Das kenne ich so nicht. Allerdings höre ich daheim mit den Hörnern nicht so richtig laut. Ich finde, die neigen dann schnell zu Verzerrungen. Jedenfalls war es beim Sica-Viech so und ist auch bei den Voodoo-Schraenken so. Die Fostex-Jerichos und die Mohai in der Firma werden zwar schon ab und an geprügelt aber da sind es 1500 qm und 4m hoch, da ist der Raum gross genug, also Probleme mit Raummoden habe ich noch nicht bemerkt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ViFast Nachbau
FreigrafFischi am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  32 Beiträge
Nachbau ct263
breitband-fan am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.02.2017  –  11 Beiträge
Tricky! Nachbau
Marlon_G. am 02.03.2019  –  Letzte Antwort am 04.03.2019  –  5 Beiträge
Nachbau der Lancetta
BTB1982 am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  4 Beiträge
Nachbau des 4425 Replika
kapes am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  117 Beiträge
Monitor M1i Nachbau
Barnibert am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  15 Beiträge
Nachbau Gradient Helsinki
disc666 am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 22.06.2016  –  3 Beiträge
Teufel M200 Nachbau
Joker10367 am 29.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  146 Beiträge
CT227 XT Nachbau
gramels am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2019  –  107 Beiträge
Nachbau Black-Devils Lupo
retrowellenreiter am 07.09.2018  –  Letzte Antwort am 13.09.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedSalva11
  • Gesamtzahl an Themen1.441.505
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.430.089

Hersteller in diesem Thread Widget schließen