Nachbau ct263

+A -A
Autor
Beitrag
breitband-fan
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2016, 14:01
Momentan werden die ct 263 nachgebaut. Das Gehäuse wird jedoch nach ct 230 gebaut. Holz ist besorgt und die Paketlieferung ist angekommen.

Da ich handwerklich nicht sonderlich begabt bin und auch relativ zügig die LS fertigstellen will, habe ich mich nicht an das Gehäuse der ct 263 gewagt, sondern baue jetzt rechteckig nach ct 230
Da ich den HT hinten nicht einfräsen kann bei der Schallwand, habe ich gedacht ich verzichte auf die 5mm Einfräsung und nehme einfach für die Schallwand 12mm mdf anstelle 19mm mdf. Geht das dann wieder auf? Sonst habe ich mit fem Versatz ungünstige Laufzeitunterschiede zwischen HT und TT?

[/quote]
[thumb]638513[/thumb]

[thumb]638511[/thumb]

[thumb]638514[/thumb]

Ich habe mal Radiolot anstelle Bastlerlot gekauft, da letzteres nach Gebrauchshinweis nicht in der Elektrotechnik eingesetzt werden kann. Bin mir da nicht ganz sicher.


[Beitrag von breitband-fan am 19. Jan 2016, 18:37 bearbeitet]
breitband-fan
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2016, 18:39
So die Schallwände sind CNC-gefräst und soeben eingetroffen
[thumb]638594[/thumb]
[thumb]638596[/thumb]


[Beitrag von breitband-fan am 19. Jan 2016, 18:41 bearbeitet]
punsch
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jan 2016, 19:20
Also ich seh nix

Die Bilder scheinen nicht zu gehen.
breitband-fan
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jan 2016, 23:38
IMG_20160119_110849IMG_20160119_110910IMG_20160119_115513IMG_20160119_115524IMG_20160119_171348IMG_20160119_163217

HT wird nicht von hinten montiert. Braucht ct 230 Gehäuse unbedingt die Versteifungsbretter? Habe zwar diie Bretter zuschneiden lassen aber kann nicht die Vierecke ausschneiden darin.


[Beitrag von breitband-fan am 19. Jan 2016, 23:43 bearbeitet]
Kyumps
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2016, 10:05
Die Versteifung ist notwendig, aber das geht auch mit einfachen Latten, die die einander gegenüberliegenden Seiten verbinden.

Die "Vierecke" der originalen Versteifung kann man aber doch einfach mit einer Stichsäge rausschneiden, das muss noch nicht mal super sauber gemacht werden
Deine Weichenandordnung hat übrigens ein Problem bei den Spulen, wenn du die so beieinander stehen lässt werden die sich gegenseitig beeinflussen.
Kuck dir mal dieses Bild dafür an.


[Beitrag von Kyumps am 20. Jan 2016, 10:07 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2016, 13:11

breitband-fan (Beitrag #4) schrieb:
IMG_20160119_163217

Sieht sehr sauber gearbeitet aus! Naja, CNC halt ^^
Ich lese gespannt mit

Beherzige das Bild das von Kyumps gepostet wurde
breitband-fan
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2016, 23:20
Hallo zusammen
Schön, dass einige mitlesen. Wollte ja ursprünglich die Celeste mit Celestion Coax bauen, aber das hätte das Budget doch etwas strapaziert. Zudem kommt in der neuen Klang und Ton eine Box mit dem neuen Monacor Coax . Obwohl für die veiden CNC Wände hab ich 100 Euro bezahlt.. Schweizer Preise in der Schweiz halt
Wollte aber weitermachen und habe hier bei uns gerade keinen Bohrer geschweige denn Säge, daher blieb nur der Schreiner. Habe keine Heissleimpistole - habe schon saubere FW gemacht. Ja ich weiss nicht gut, poste aber trotzdem mal wieder Bilder.

IMG_20160120_211248

IMG_20160120_210731

P.s die Weiche werd ich nochmals überarbeiten. Danke für den Tip.


[Beitrag von breitband-fan am 20. Jan 2016, 23:27 bearbeitet]
breitband-fan
Stammgast
#8 erstellt: 06. Feb 2016, 22:15
Hallo zusammen
Einige “Grundsatzfragen“ behindern das Weiterkommen. Ich bin deshalb um jeden Ratschlag dankbar:)

Bedämpfung: Originaltext Bauanleitung: das Gehäuse wird mit zwei Matten Sonofil relativ stark bedämpft.“ Ich kenne Sonofil, das kann man zerzausen. JEDOCH wurden nur zwei Matten die ganz dünn sind geliefert (siehe Bild). Muss der rest nicht mit Sonofil ausgefült werden?

Versteifung: Braucht es die.Versteifungsbretter? Gibt es ohne Dröhngeräusche?

Mfg breitband-fanIMG_20160130_113743
herr_der_ringe
Inventar
#9 erstellt: 07. Feb 2016, 05:05

Braucht es die.Versteifungsbretter? Gibt es ohne Dröhngeräusche?

schaden werden diese auf keinen fall. es genügen hier z.b. aber auch dachlatten etc, bzw. du kannst auch je ein versteifungskreuz machen.

dröhngeräusche wird es ohne diese nicht geben; ggf. leidet im bassbereich die präzision etwas.


[Beitrag von herr_der_ringe am 07. Feb 2016, 05:08 bearbeitet]
sverre73
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jun 2016, 16:47
Lieber breitband-fan,
wie schauts aus? CT 163 sind fertig und spielen?
Zufrieden mit dem Klang?

Besten Gruß,
Bernd
Sheep-Track
Stammgast
#11 erstellt: 01. Feb 2017, 18:57
Hallo,

ist ja schon etwas her, aber sind die Dinger denn inzwischen fertig, und wenn ja, wie klingt's?

(Hätte da eine Anfrage von einem Bekannten für LS, und die CT263 reizen mich schon lange... )


Grüße,
Rolf
breitband-fan
Stammgast
#12 erstellt: 25. Sep 2019, 11:19
Hallo Zusammen

Die Boxen standen ewigs im Keller halbfertig rum..
Jetzt sollen sie endlich fertig zusammengebaut werden und dann folgt hoffentlich bald die erste Hörprobe!
Wegen der Bedämpfung: Geht das so wie auf dem Bild oben (mit dem weissen Sonofil an den Wänden), namentlich braucht die Box nicht noch "gestopft" werden mit Sonofil?!
Habe leider nicht mehr alles Sonofil. Geht deshalb auch dieser Schaum-Stoff (grau)? Davon habe ich viel und könnte alle Seitenwände innen auskleiden.

IMG_20190925_110814IMG_20190925_110829
IMG_20190925_110817





Beste Grüsse
Breitband-fan


[Beitrag von breitband-fan am 25. Sep 2019, 13:20 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#13 erstellt: 25. Sep 2019, 16:21

breitband-fan (Beitrag #12) schrieb:
....Geht deshalb auch dieser Schaum-Stoff (grau)? Davon habe ich viel und könnte alle Seitenwände innen auskleiden...


Es muss schon offenporiger Akustikschaumstoff sein. Normaler Verpackungsschaumstoff erfüllt diese Anforderung idR nicht u ist deshalb nicht geeignet.
breitband-fan
Stammgast
#14 erstellt: 25. Sep 2019, 20:14
Es ist offenporiger Akustikschaumstoff. Ich hab jetzt die Box ausgekleidet.

Noch eine Frage: Es heisst doch immer "den Bereich hinter dem Bassreflexrohr frei lassen":
Muss man das so verstehen, einfach kein Sonofil direkt hinter das Bassreflexrohr? Oder soll ich die Stelle ganz frei lassen wie auf dem Bild?
Bitte um einen Tip, danach kommt der Leim und der Deckel zu

IMG_20190925_185649

IMG_20190925_195837

IMG_20190925_200216


[Beitrag von breitband-fan am 25. Sep 2019, 21:23 bearbeitet]
PhilDrey85
Gesperrt
#15 erstellt: 26. Sep 2019, 13:17
Einfach nur kein Sonofil direkt hinter dem BR-Rohr einbringen.
breitband-fan
Stammgast
#16 erstellt: 26. Sep 2019, 16:01
So ich hab diverse Klangvergleiche gemacht. Einmal so wie auf dem Bild mit aufwändiger Dämmung / Bedämpfung. Das ander mal lediglich den oberen Teil der Box mit den Sonofil Streifen. X-Mal umgestöpselt. Ich kann nur so viel sagen: Marginale Unterschiede zwischen den beiden Boxen. Meiner subjektiven Meinung nach klang die aufwändig bedämpftere Box etwas satter, besser umrissen im Bass. Aber wie gesagt, keine grossen Unterschiede

Die Boxen werden jetzt fertig gemacht, resp. den Deckel zugeleimt.
Was den Klang betrifft, so kann ich jetzt schon sagen, das sind hammer Teile!
Der Klang löst sich vollkommen von den Boxen. Es macht Spass damit zu hören, Bass geht auch recht ordentlich. Sie machen einfach Laune und der Fusswip-Mitfaktor ist definitiv vorhanden.
Nicht die beste Auflösung im Hochton, doch die beiden "Pappen" ergänzen sich sehr gut und homogen. Mehr will man in diesem Moment gar nicht. Es gibt keinen Bruch oder erkennbaren Übergang zwischen TT und HT.
Sie spielen wesentlich besser, als die 100 Euro-Liga vermuten würde.
Wer den Platz hat, würde ich defintiv einen Nachbau empfehlen.
Es folgt noch eine genauere Einschätzung wenn die Boxen komplett fertig sind.

Viele Grüsse
Breitband-fan


[Beitrag von breitband-fan am 26. Sep 2019, 16:04 bearbeitet]
breitband-fan
Stammgast
#17 erstellt: 03. Okt 2019, 20:03
Kleiner Nachtrag:
Die Boxen sind fertig verleimt. Leider riechen diese aus dem Bassreflex Rohr sehr stark nach Chemie
Ich vermutete zuerst, dass der Holzleim mit welchem ich den Noppenschaumstoff anklebte noch nicht getrocknet ist und diesen Geruch verursacht. Vielleicht auch gar nicht trocknen kann auf Schaum-Stoff, da dieser für Holz vorgesehen ist ?!
Oder die Dämmatten riechen halt in dieser Box und können nicht entlüften, obwohl ich in Zimmer beim zusammenbauen nichts vom Geruch gemerkt habe.
Überlege jetzt die Dämmung rauszunehmen und nur Sonofil zu verwenden..

Jemand eine Vermutung?


[Beitrag von breitband-fan am 03. Okt 2019, 20:05 bearbeitet]
Sockratis
Stammgast
#18 erstellt: 04. Okt 2019, 07:55
Bei mir hat der Sprühkleber auch Wochen lang noch aus dem Port gedünstet, und das obwohl zwischen dämmen und verleimen auch mehrere Tage lagen. Ich hab mich dann damit zufrieden gegeben nicht so weit aufzudrehen, und die ersten drei Monate häufiger zu lüften. Mittlerweile gehts.
breitband-fan
Stammgast
#19 erstellt: 04. Okt 2019, 15:33
Dann hätt ich wohl lieber die Heissleimpistole genommen
christein
Stammgast
#20 erstellt: 08. Okt 2019, 09:14
Ich habe mir mal die Grafik von Kyumps durch den Kopf gehen lassen,
ich bin ja auch mitten unterm bauen, meine Weichen wären dann also nicht wirklich richtig aufgebaut oder sehe ich das falsch?
Labelle Weiche
Sockratis
Stammgast
#21 erstellt: 08. Okt 2019, 09:48
Mitlerweile bin ich auf Pu- Leim umgestiegen. Der stinkt zwar auch, aber wenn der nach drei Std abgebunden hat ist Schluss.
Heißklebe wäre eine Option, wenn ich ne gescheite Heißklebepistole hätte. Diese Schrottdinger vom Discounter tue ich mir nicht mehr an. Die Nachschubmechanik streikt nach 3 Sticks und nach nem halben Stick muss man Pause machen zum heizen... Irgendwann gibt es ne Bühnen.

sOCKI
Tomblr
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Okt 2019, 23:55
Mensch, das passt mir ja gut dass es hier weitergeht
Habe die 263 auch noch in Einzelteilen hier rumzuliegen und
will mich jetzt auch demnächst an den Aufbau machen.
Tätsächlich stimmt mich allerdings auch der stark abfallende Frequenzgang
ab 14 khz etwas skeptisch.
Gäbe es wie bei der CT230 die Möglichkeit rückseitig einen Hochtöner
anzubringen oder würde das auf Kosten des Wirkungsgrads bzw. des ganzen Konzeptes gehen?


Grüße
BananaJoe
Stammgast
#23 erstellt: 10. Okt 2019, 12:45
Eine Box mit Heißkleber zusammenpappen? Ich weiß ja nicht...

Mit PU-Leim muss man halt umgehen können, ist noch nicht ausgetrocknet halt nicht sooo gesund.


[Beitrag von BananaJoe am 10. Okt 2019, 12:46 bearbeitet]
breitband-fan
Stammgast
#24 erstellt: 15. Okt 2019, 17:54
Ja also das mit dem Heisskleber bezog sich nur auf die Anbringung "Beleimung" der Dämmwatten. Die normale Beleimung mit Holzleim Holz auf Holz ist wegen der Geruchsemmissionen denke ich unproblematisch und zu vernachlässigen.
Mit einem rückseitigen HT kann man sicher experimentieren, das ist ja gerade das Tolle am Selbstbau
Mir fehlt überhaupt nichts an Höhen, wie gesagt der Lautsprecher macht Spass und klingt wie aus einem Guss. Klar geht er nicht bis ganz nach oben, doch das vergisst man ziemlich schnell, wenn der Fuss mitwippt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer hatt CT 186 nachgebaut ?
Toni_H._aus_St.k. am 17.09.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  11 Beiträge
CT 251
CoMetz am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  8 Beiträge
CT-222 als PC LS
-Bassjunkie- am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  7 Beiträge
CT 261 Baubericht
nobbi0409 am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2017  –  5 Beiträge
Baubericht CT 240 Schneewittchen
ihja am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  12 Beiträge
Weichenteile Kid Rock / CT 276
Paupau am 14.01.2019  –  Letzte Antwort am 14.01.2019  –  2 Beiträge
CT 242 mit leichten Modifikationen
NebuK am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  3 Beiträge
CT 242 Anfängerfragen
samatthias am 25.06.2018  –  Letzte Antwort am 26.06.2018  –  3 Beiträge
Vifa Cheap Trick CT 162
TheStatement am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  5 Beiträge
CT 222 - Lernerfahrungen eines Neueinsteigers :-)
mty55 am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  40 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.361 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkrischi781_
  • Gesamtzahl an Themen1.477.643
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.099.292

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen