Budget 40-50€ - wie aufteilen?

+A -A
Autor
Beitrag
mark01254
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Aug 2013, 17:27
Hallo

Da dieses Thema doch etwas von meinem vorhergehenden abweicht, habe ich einen neuen Thread erstellt.
Ich weiß nicht, welche "Kopfhörerlösung" in meinem Fall die beste ist.

Vorweg nenne ich ein paar Anhaltspunkte:

- Gesamtbudget ca. 40-50€
- Ich lege Wert auf klaren Klang, der Kopfhörer sollte also gut auflösen, Bass ist natürlich fein, sollte aber nicht so viel sein, dass er auf Kosten der Auflösung geht
- Musikgeschmack: Post Rock, Ambient, teilw. Metal, Elektronisch (Chillstep) usw.
(Sigur Ros, Alcest, M83, God is an Astronaut, Chvrches...usw.)

Jetzt zu meinem Problem: Ich brauche einerseits Kopfhörer zum Radfahren und Laufen, andererseits auch welche für daheim, wenn ich am PC sitze.

Ist es besser, wenn ich mir einen ""teuren"" Kopfhörer für beide Zwecke kaufe, oder für jeden Zweck je einen billigen, d.h. Earbud für Radfahren (z.B. AKG K315) und On-Ear (Koss Porta Pro) für PC

In-Ears mag ich beim Radfahren aus Sicherheitsgründen nicht aufsetzen.

Der AKG K315 hat mich klanglich jedenfalls voll und ganz überzeugt, nur leider ist die Verarbeitung so miserabel, dass er bereits zwei Mal kaputtgegangen ist.
vanda_man
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2013, 17:45
Superlux HD681 oder Koss Porta Pro kaufen - beide sind halboffen, bass und höhenbetont und kosten weniger als 50€.
Man kann beide sowohl mobil als auch zuhause benutzen (wobei der Koss etwas kleiner und mobiler ist, dafür aber nicht die Räumlichkeit des Superluxen schafft).

Ansonsten kannst du dir neben dem Superluxen auch den Apple Earpods kaufen, den kannst du dann mobil verwenden (falls der Superluxe zu groß sein sollte).
xoggy
Stammgast
#3 erstellt: 20. Aug 2013, 21:44
Vielleicht kämen auch "offene" In-Ears wie die Superlux HD381 (F) in Frage, welche für bessere Räumlichkeit ein Loch im Gehäuse haben und deswegen weniger isolieren.
vanda_man
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2013, 21:59
Diese Konstruktion habe ich vollkommen vergessen, auch ein guter Vorschlag!
mark01254
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Aug 2013, 19:48
Keine leichte Entscheidung. Für zu Hause würde ich auf jeden Fall den Superlux 681 nehmen, aber beim Mountainbiken hab ich das Problem (mein Fehler, hab ich erwähnen vergessen!) dass ich den Helm aufhabe. Der Koss Porta Pro hätte da vielleicht drunter noch Platz.
Die "halboffenen" habe ich schonmal probiert, und zwar die "CSL 610 High End In-Ear Ohrhörer". Fand diese aber sehr unangenehm, da der Winkel zwischen "Stöpsel" und "Stecker" zu groß für mein Ohr ist. Lässt sich nach ein wenig Herumprobieren dann schon einsetzen, aber den Klang fand ich für einen "High End" Ohrhörer einfach nur badewannenartig. Die Bässe wummern zwar wirklich ganz schön im Ohr und die Höhen knallen richtig rein, aber feine, subtile Töne sind da praktisch verloren.

Was haltet ihr vom Philips SHE3000WT? Ein weiterer Vertreter der klassischen EarBuds.
mark01254
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Aug 2013, 20:20
Keine Erfahrungen mit dem Phillips?
meltie
Inventar
#7 erstellt: 26. Aug 2013, 13:39
Mit diesen nicht aber mit einem ganze Haufen anderer Philips Earbuds. Die waren - wenn überhaupt - auf dem Niveau von einem herkömmlichen Beipackstöpsel. Die Verarbeitung von Earbuds unterscheidet sich nicht groß, wenn der AKG immer mal kaputt geht würde ich erstmal die Handhabung hinterfragen.
mark01254
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Aug 2013, 15:49
Die Handhabung war ganz normal. Also keine besondere Beanspruchung. Und beim AKG K315 scheint das ein allgemeines Problem zu sein, wenn man sich die Rezensionen so durchliest
Simon.S
Inventar
#9 erstellt: 26. Aug 2013, 16:52
ich glaube auch die superlux 381 wären ideal für dich. earbuds sind schon vom konzept immer schlechter als in-ears. gerade beim radfahren müßten sie eigentlcih rausfallen. Und sie sitzen nicht so tief im ohr also hast du schlechteren klang.

Ansosnten als günstige in-eaars wären noch die UE 200 zu empfehlen, gibt es schon für 10€
und als günstiger, guter bügelhörer der AKG K 518. Der koss porta pro ist gut, aber ich glaube die sind dir zu basslastig.

eventuell geht auch so eine bauart:
http://www.koss.sound-magic.de/Produkte/Earclips/earclips.html
mark01254
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Aug 2013, 16:06
Gut, dann werde ich mal die Kombination aus Superlux 381 und Superlux 681
oder Superlux 381 und AKG K518 probieren!

Hab jetzt mal bei einem Freund die Panasonic RP-HJE120E1K probiert. Unter 10 Euro und fast 5 Sterne bei Amazon, und das bei 587 Rezensionen. Kann ja nicht schlecht sein, oder?
Beim Reinhören wurde mir bewusst, dass die Leute keine hohen Erwartungen hatten, denn der Sound ist einfach "Tiefsee-Badewanne". Ein allgegenwärtig ins Ohr wummernder Bass, die Mitten ersaufen, die Höhen knallen schrill und schon fast klirrend ins Ohr. Ok, es ist ein 8€-Kopfhörer, aber dass die Leute trotzdem SO zufrieden sind, wundert mich.

Philips SHE3000WT konnte ich jetzt auch testen. Angenehm zum Tragen, aber der Sound ist völlig flach, fast wie durch einen subtilen Tiefpassfilter. Insgesamt ist die Auflösung ok, nicht zu verwischt und mit den richtigen EQ-Einstellungen klingt er auch recht anständig. Aber an Räumlichkeit fehlt es ihm enfach von A-Z und für jedes Lied den EQ neu einstellen, darauf habe ich auch keine Lust.
Musik wie Sigur Rós lebt eben nicht vom Bass oder dominantem Schlagzeugtakt, sondern von den einzelnen zarten Tönen. "Sensible Musik" würde es wohl am ehesten treffen...

Werde jetzt den empfohlenen Superlux für Unterwegs/Outdoor bestellen und für Daheim AKG oder Superlux 681
xoggy
Stammgast
#11 erstellt: 27. Aug 2013, 18:42
Also Superlux HD381 F? Oder doch ohne Suffix F?
mark01254
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Aug 2013, 11:29
Da bin ich jetzt überfragt
xoggy
Stammgast
#13 erstellt: 28. Aug 2013, 13:43
381 ist der bass- und höhenbetonte, 381 F der ausgewogenere, F steht hier für Flat.
vanda_man
Inventar
#14 erstellt: 29. Aug 2013, 04:27
B steht für balanced, F steht für flat .. wahrscheinlich ist die F Version superduperneutral
xoggy
Stammgast
#15 erstellt: 29. Aug 2013, 16:05
Wobei der B in Deutschland bzw. von Thomann glaub ich gar nicht vertrieben wird. Superlux' Einordnung ihrer drei 381.


[Beitrag von xoggy am 29. Aug 2013, 21:40 bearbeitet]
mark01254
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 06. Sep 2013, 10:57
Bin aus Österreich, also mal sehen, wie da das Angebot ist. Bedanke mich jedenfalls für die super Kaufberatung
Simon.S
Inventar
#17 erstellt: 06. Sep 2013, 11:19
für zuhause kannst du auch den presonus hd7 in betracht ziehen. die meinungen sind zwar unterschiedlich, manche sagen "nur" er ist sehr gut für sein geld, andere sagen er spielt auf 400€ niveau für 29€... dafür sind die ohrpolster etwas unbequem, können aber gegen akg getauscht werden.
mark01254
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 11. Sep 2013, 01:07
Hm...den Superlux 381 gibt's nur bei Thomann oder?

Hab durch Zufall noch den AKG K77 entdeckt. Wie ist der so?
vanda_man
Inventar
#19 erstellt: 11. Sep 2013, 02:39
Den K77 musst du dir nicht anhören, ich hatte den mal bei meiner Exfreundin angehört.
Gibt besseres zu dem Preis.
mark01254
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 19. Nov 2013, 14:51
Muss mich bei euch bedanken. Hab jetzt seit 2 Monaten den Superlux 381 F für unterwegs/draußen und für daheim den HD 668B.

Sigur Rós damit zu hören ist ein wahrer Genuss, da werden Nuancen hörbar, die sonst untergehen. Kaum zu glauben dass zwischen dem 381 F für gerade mal 20€ und einem billigen Philips oder Panasonic In Ear um 12€ solche Welten liegen.

Auch wer kein Sigur Rós Fan ist, sollte diese Musik als "Testmusik" für Kopfhörer in Erwägung ziehen. Wenn man sogar das Streichen des Cellobogens auf der E-Gitarre hört, dann muss das schon was heißen. Wie dann 100-500€ Kopfhörer klingen wage ich mir gar nicht auszudenken :O
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
offener Bügel-KH für 40-50 Euro
batista8810 am 02.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  14 Beiträge
In-Ear bis 40-50? - nicht basslastig
rest0ck am 21.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  29 Beiträge
In-Ear Kopfhörer Budget 50+
p1X am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  2 Beiträge
leichte bügelkopfhörer für unterwegs 40-50 euro
(Nicht)Audiophil am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  34 Beiträge
Suche Kopfhörer ca 40-50 Euro
Steppenfuha am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  6 Beiträge
Neue In-Ears bis 40-50?
ps277 am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  15 Beiträge
Budget (max. 40?) Inear-KH für Allroundeinsatz
Visit0r am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung InEar <50?
matzeni am 30.05.2014  –  Letzte Antwort am 30.05.2014  –  8 Beiträge
Kopfhörer ~50?
#John_Do am 08.06.2013  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  9 Beiträge
Budget 50 Euro - Over-Ear - Bestes Preisleistungsverhältnis
Oc3an am 19.08.2017  –  Letzte Antwort am 29.08.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMarcel3239
  • Gesamtzahl an Themen1.417.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.997.823

Hersteller in diesem Thread Widget schließen