Kopfhörer gesucht... Sony, Beyerdynamic oder... ???

+A -A
Autor
Beitrag
kultakala
Stammgast
#1 erstellt: 31. Jan 2006, 22:50
Hallo alle miteinander...

Ich weiss dass ich hier wahrscheinlich den tausendsten thread zum Thema "ich suche einen Kopfhörer" aufmache!

Meine Entschuldigung ist, dass ich hier schon längere Zeit mitlese (als Gast) und, ich denke mal, alle anderen tausend threads zu dem Thema gelesen habe.
Meiner Suche nach einem neuen Kopfhörer war das aber nicht gerade zuträglich... eher ist meine Verwirrung gestiegen

Also bringe ich doch mal die Sache auf den Punkt und hoffe auf Euren kompetenten Rat

Was ich zur Zeit habe ist ein mindestens 10 Jahre alter Beyerdynamic DT990 Pro mit 600 Ohm Impedanz.
Der tuts noch ganz prima obwohl er mir etwas dumpf vorkommt.
Vielleicht war das von Anfang an so, aber mir kommts so vor als wär das irgendein Alterungsprozess (kann das sein ?).

Okay, an der HIFI-Anlage ist er ganz prima, aber ich brauche jetzt einen Kopfhörer den ich an den PC anschliessen kann.
Ich habe eine M-Audio Karte im Rechner, am Ausgang ist ein Aktiv Lautsprecher Set dran (2.1) und am Steuergerät gibt es einen Kopfhörer-Anschluss (3,5 mm).
Für den DT 990 habe ich einen Adapter der mehr schlecht als recht passt und n bissl knarzt und durch die hohe Impedanz ist er etwas leise.

Wozu brauche ich den neuen Kopfhörer ?
Sicherlich höre ich damit Musik (mp3 und Audio-CD), schau auch mal nen Film... aber in erster Linie hab ich vor mit dem Rechner Musik zu machen (Cubase, etc.).

Der Kopfhörer sollte also eine relativ niedrige Impedanz haben und wegen dem Abhören der Musik einen möglichst linearen Frequenzgang.
Trotzdem soll er sich natürlich für "Allgemeines" auch eignen und an der HiFi-Anlage gut klingen.

Preislich weiss ich nicht so recht. Wenn ich für 100 Euro was gutes kriegen kann wärs mir recht. Für den entsprechenden Gegenwert gebe ich aber auch 300 aus.

Und rein vom "Hörgefühl" möchte ich lieber einen offenen oder halboffenen KH, geschlossen ist nicht so mein Ding.

Erst hatte ich ne zeitlang den Sony MDR-SA 1000 im Auge und ihn im Media Markt auch mal auf. Vom Tragegefühl fand ich den echt toll und sehr luftig vom Klang.
Aber hier im Forum hab ich meist nichts Gutes über den gelesen und nu weiss ich nicht.

Beyerdynamic find ich schon klasse... aber der hier oft empfohlene DT 770 ist geschlossen und hat wohl starke Bass- und Höhenanhebung,
der DT 880 eine zu hohe Impedanz und aus der Manufaktur sind die mir, im Vergleich zur Standard-Ware im Handel, doch n bissl teuer irgendwie.
Was wäre mit dem DT 860 ?

Ansonsten mag ich persönlich Sennheiser nicht so sehr (weiss nicht warum) und AKG mag ich zumindest die nicht die so aussehen wie mein ehemaliger K240 Monitor.

Tja, hab ich was vergessen ?

Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben... vielleicht ist ja der Sony für meine Zwecke doch ganz okay ?

Freu mich auf Tipps und Anregungen!

Gruß,

Olaf
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2006, 12:29
Schwierig. Normal wärst Du ja der Kandidat für den AT A900, aber da der geschlossen ist, sieht es etwas Mau aus.

Du hast das zwar so nicht explizit gesagt, aber ich interpretiere Deine Ausführungen mal so, daß Du eher was Neutraleres als eine Bummskiste suchst (Klär uns mal auf). Vielleicht den Sennheiser HD485, das wären auch nur rund 60€. Der würde Dir vermutlich mehr bieten als ein DT860.

Sony: No way.

Was ist eigentlich Dein Problem mit einem KHV? Zu teuer?

Deinen alten DT990'600 hatte ich übrigens auch, ein Erbstück. Schauderhaftes Ding, dumpf und beklemmend, Räumlichkeit wie ein 10€ Sony Earbud. Habe ich zu einem DT880 umgebaut, aber nach der ersten Begeisterung würde ich meinen, daß zu einem richtigen DT880 anscheinend doch noch das Orginalgehäuse gehört.
TP1
Stammgast
#3 erstellt: 01. Feb 2006, 12:38
Hallo,

also möchte nur mal sagen dass du dich nicht unebdingt von einem Sony verabschieden solltest wenn er dir soundmäßig gefällt. Die "Sony:no way" Fraktionen sind übertrieben. Das siehst du auch daran dass erst in der aktuellen Ausgabe der Audio ein Sony Kophhörer gleichwertig mit einem Rado RS1 eingestuft wird bzw. Sennheiser Produkte locker überspringt. Also nur nicht von prinzipiellen Phrasen aus der Ruhe bringen lassen.

Gruß
Nickchen66
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2006, 12:46
Hast Recht, das war zu undifferenziert und dogmatisch.

Also: Wenn Dir der Sony gefällt, kauf ihn Dir ruhig. Sony ist hier halt einigermaßen "No-go" aus folgenden Gründen:
- schlechte Verarbeitung
- hohe Ersatzteilpreise und schwierige Beschaffbarkeit von Ersatzteilen
- relativ hohe Preise (für die Leistung)
- "prägnante" Klangsignatur: sehr hell & analytisch, von daher nur für wirklich gute Aufnahmen geeignet.
Silent117
Inventar
#5 erstellt: 01. Feb 2006, 12:47
@nickchen den gibts auch offen

Audio Technica AD A900 anstatt ATH A900

offen:
http://www.audiocube..._Air_Headphones.html

geschlossen:
http://www.audiocube..._Art_Headphones.html

klingen beide ziemlich identisch nur war der offene nen bissel luftiger soweit ich mich daran erinnern kann (DARAUF KEINE GARANTIE)
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2006, 12:56
Wußte ich nicht. **Staun**

280$ ist allerdings 'ne Menge Holz für den AD900. Da kommen wir ja bald in Regionen, wo ein stinknormaler 2005er DT880 mit KHV zum Sonderangebot wird.
kultakala
Stammgast
#7 erstellt: 01. Feb 2006, 13:46
@Nickchen66
Also, ne "Bummskiste" such ich nicht...
Wie gesagt soll der Frequenzgang eher linear sein und keine angehobenen Bässe haben.. zur Musikproduktion eben :-) (Welch hochtrabendes Wort für meine Hobby-Ambitionen)
Wieso wär ein HD485 besser als ein DT860 ?
Ist der 860 nich so doll ?
Und zum Thema KHV...
Den muss ich doch an "richtige" Lautsprecher-Anschlüsse anknüppern, oder ? Die hab ich an meinem PC halt nicht... nur ne 3,5 mm Klinke.


@TP1
So schnell lass ich mich von meinen eigenen Eindrücken auch nicht abhalten ;-)
Ich müsste so einen Sony und einige andere direkt bei mir zu Hause probehören, aber das geht ja leider nicht. Aber für mich ist der Sony noch nicht ganz raus...

Also, zu Sony MDR-SA1000 und DT860 möchte ich noch 2 weitere einwerfen: Trotz meiner Erfahrungen mit AKG... wie wärs mit AKG K601 oder K701 ?

Aber ich seh grad... die haben nur eine 6,3 mm Klinke... da kommt wieder mein knarzender Adapter ins Spiel...

Und wo kann man denn Audio Technica in Germany kaufen ?


[Beitrag von kultakala am 01. Feb 2006, 13:48 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#8 erstellt: 01. Feb 2006, 14:37
AT in germany gar nich , nur als Import über Internet...

wenn eher linear würd ich dir von der GESAMTEN at-linie abraten da diese doch eher einen leicht angehobenen bass haben (eigentlich (fast) komplett durch bis zum w5000 hoch..)
m00hk00h
Inventar
#9 erstellt: 01. Feb 2006, 16:35

kultakala schrieb:

Und zum Thema KHV...
Den muss ich doch an "richtige" Lautsprecher-Anschlüsse anknüppern, oder ? Die hab ich an meinem PC halt nicht... nur ne 3,5 mm Klinke.


Nein, die meisten haben Cinch-eingänge, du könntest also einfach von der Soundkarte ein Klinke-auf-Cinch-Kabel benutzen.

Und den HD485 sehe ich auch eher ungeeignet, da er doch eher voll im Bass spielt. Auch nicht wirklich lienar.
Ich denke der K701 dürfete da was sein, allerdings braucht der wohl doch eher einen KHV...


Ein guter Hörer für Musikabmischen und so ist der HD280Pro von Sennheiser, hab den selber. ABER er ist geschlossen und kommt einer Kopfzange sehr nahe...

Leider ist der auch schon so ziemlich der einzige, der mir einfällt. Sennheiser sonst ist entweder zu warm, oder extrem zu kühl abgestimmt oder zu hart anzutreiben.
Die besseren AKGs brauchen einen KHV und sind sehr hell, der DT880 braucht nen KHV.

Der K271 fällt mir noch ein, ein bischen mittenbetont aber vielleicht ganz angenehm, wenn auch nicht perfekt fürs Abmischen.

Der Beyer DT860 ist nicht die schlechteste Wahl, an schwachen Quellen kann er glänzen, klingt allerding ziemlich hell. Sogar für mich als "Hellhörer" mit dem DT880 schon fast zu hell. Daher vielleicht auch nicht ideal geeignet.
Allerdigs würde ich, wenn es der DT860 sein soll, eher den Step-Down machen zum DT440. Sollten völlig reichen vom Sound und sich nicht ganz so kalt, aber auch noch nicht so warm wie der durchschnittliche Sennheiser.

AH, der Sennheiser EH350 ist nett. In meiner Erinnerung auch ohne merkliche Anhebungen im Frequenzgang und dazu ein sehr tiefer Bass, ähnlich dem HD280Pro.

Tja, was soll ich sagen, vielleicht helfen meine "lauten Gedanken".

m00h
Jazzy
Inventar
#10 erstellt: 01. Feb 2006, 20:52
Hi!
Ich habe den AKG K701 am PC fürs Mastering ausprobiert: super!
Kann ich nur empfehlen.Top Ortung,sehr gute HT-Auflösung,sehr guter Tragecomfort.
kultakala
Stammgast
#11 erstellt: 01. Feb 2006, 22:52
@Jazzy
Dass der K701 einen super Tragekomfort hat, da scheinen sich ja mal alle einig zu sein
Wär mir auch wichtig wenn man das Ding stundenlang auf hat.
Aber 300 Euro ist ganz ordentlich und wenn der dann ohne KHV nicht so doll klingt am PC... ausserdem war ja da noch mein Problem mit der 3,5 mm Klinke die der K701 nicht hat.

@m00hk00h
Das mit den Cinch Anschlüssen an nem KHV war mir eigentlich klar... irgendwie hatte ich da grad nen Stax im Kopf oder so... das waren die Teile die an den Lautsprecherausgang kommen, oder ?

Cinch Ausgänge hab ich ja an meiner Soundkarte, nur gehen die ans Boxen-Set... da hängt n Steuergerät dran und in dem ist die 3,5 mm Klinke.
Und da will ich nicht noch einen KHV anschliessen weil das Teil ja direkt auf dem Schreibtisch neben der Tastatur steht.
Also n KH mit 3,5 Klinke wär mir schon ganz recht.
Womit ich wieder auf den Sony SA 1000 zurückkomme...
Wie ist Deine Meinung zu dem ?
Und was wär mit dem AKG K 501 ???

Den DT 860 (wie auch die anderen) würde ich mir ja gern mal irgendwo anhören und an"probieren"...

Irgendwie war mir als hätte ich in nem anderen Thread was gelesen dass Du aus Berlin kommst ?
Falls ich mich nicht verlesen habe, kennst Du nen guten Laden wo man sich ne gute Auswahl anhören kann ?
Dachte mal dran zu "Hifi im Hinterhof" zu fahren, aber ich weiss nicht was die da haben.
Vielleicht ruf ich da mal an.

Auf jeden Fall Dank an alle für die bisherigen Antworten!
m00hk00h
Inventar
#12 erstellt: 01. Feb 2006, 23:20
Wieso soll der K701 keine 3.5m Klinke haben?
Die Zeiten, in denen Hersteller keine Adapter mitliefern, sind vorber!

Der K501 ist in meinen Ohren nicht wirklich geeignet, da zu sehr höhenbetont. Aber sonst ein angenehmer Hörer.

Und bitte frag mich nicht nach dem Sony. Da bekomm ich Agressionen!
Der ist VIEL zu hell zum Abmischen, da wirst du im Resultat zu viel Bass im Klangbild haben.

Und ja, ich bin aus Berlin. Schau doch einfach mal bei "HiFI im Hinterhof" vorbei, am besten vorher mal anrufen, was die gerade alles da haben.
Ansonsten habe ich auf dem Rückweg von der TFH 2 MediaMärkte direkt auf dem Weg und noch mal 2 Saturns mit 20 Minuten Umweg.

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 01. Feb 2006, 23:22 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#13 erstellt: 01. Feb 2006, 23:30
Hi!
Wenn ich schreibe,der K701 läuft gut am PC,dann meine ich das auch so. 3,5mm-Adapter liegt natürlich bei.
kultakala
Stammgast
#14 erstellt: 01. Feb 2006, 23:42
@Jazzy
Sorry, so war das ja nicht gemeint...
Dachte nur dass der sicher nen KHV braucht um wirklich gut zu klingen...
Was für ein Adapter liegt denn bei AKG dabei ?
Ich hab nämlich das Problem dass ein Adapter aus einem Stück auf der 3,5 mm Seite genauso einen Durchmesser hat wie auf der 6,3 mm Seite.
Leider ist an der 3,5 mm Buchse meines Ausgangs eine Kante so dicht dass wirklich nur so ein schmaler Stecker da rein passt.
Sonst müsste ich noch nen neuen Adapter (mit Kabel) dazu nehmen und hätte einen weiteren Übergang drin... Hmmm...

@m00hk00h
Einige Media-Märkte und einen Saturn hab ich schon durch... Von Beyerdynamic bei keinem auch nur ne Spur.
Und AKG hab ich ausser geschlossenen und K240 nauch nicht viel gesehen.

Aber ich werd mal bei Hifi Im Hinterhof vorbei schauen :-)
m00hk00h
Inventar
#15 erstellt: 02. Feb 2006, 11:57

kultakala schrieb:

@m00hk00h
Einige Media-Märkte und einen Saturn hab ich schon durch... Von Beyerdynamic bei keinem auch nur ne Spur.
Und AKG hab ich ausser geschlossenen und K240 nauch nicht viel gesehen.

Aber ich werd mal bei Hifi Im Hinterhof vorbei schauen :-)


Also der Saturn am Alex hat auf jeden Fall beyer und nicht mal wenig!

Und für dein Kabelproblem gibts Abhilfe:
Es gibt von Sennheiser so einen Adapter, der über Kabel verbunden wird:



m00h
kultakala
Stammgast
#16 erstellt: 02. Feb 2006, 14:11
Ist das Bild von dem Sennheiser Adapter von Meier-Audio ?
Da hab ich das Teil nämlich auch gefunden

Welchen Saturn meinst Du mit den Beyerdynamics ?
In dem wo ich letztens war gabs keinen einzigen (MV).
Eckstein
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Feb 2006, 15:02

kultakala schrieb:


Welchen Saturn meinst Du mit den Beyerdynamics ?
In dem wo ich letztens war gabs keinen einzigen (MV).


Selbst ich als Rostocker weiß sogar, welchen Saturn m00h meint... Nur leider hab ich nicht die Möglichkeit dort einzugkaufen.

Aber noch mal zum Problem mit dem KHV. Schon mal überlegt, dir eine neue Soundkarte gleich mit KHV zuzulegen. Will ich demnächst auch machen und zwar die X-Fi Premium oder höher. Dessen beigelegtes Rack hat ein integrierten KHV. Müsste eigentlich für nen K701 reichen... hoffe ich zumindest.

MfG


[Beitrag von Eckstein am 02. Feb 2006, 15:03 bearbeitet]
Heraklit
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Feb 2006, 15:12
Da hätten sich zwei zumindest in den aktuellen Investitionsvorstellungen gefunden. Ich habe bereits eine X-Fi Platinium und bin auf der Suche nach einem KH. Nach dem ich mich für den DT 880 entschieden hatte, liebäugle ich nun mit dem AKG K 701. Nun es wurde ja ne Menge über diesen KH geschrieben, ich bin noch nicht ganz durch, aber diesen möchte ich nach Möglichkeit zuerst Probehören, da ich AKG nicht wirklich tiefe Frequenzen nach meinem Geschmak zutraue. Tja aber das Probehören in der Schweiz hatt so seine Schwierigkeiten.

Nun dann müssen halt die Skiferien dieses Jahr etwas leiden


[Beitrag von Heraklit am 02. Feb 2006, 15:28 bearbeitet]
kultakala
Stammgast
#19 erstellt: 02. Feb 2006, 15:45
Eckstein:
Ich wär jetzt dafür lieber in Rostock, bzw. Warnemünde... trotz des Wetters

Aber verrat mir doch mal einer welchen Saturn m00hk00h meint !?!?
Gibt ja schliesslich 8 Stück in Berlin und in einem war ich ja erst, die anderen 7 wollte ich nicht auch noch alle abklappern

Und zum Thema Soundkarte... hab mir grad erst ne professionelle M-Audio Karte geholt. Und die 5.1 Unterstützung, etc. brauch ich nicht...

Einen KHV würde ich mir ja evtl. noch zulegen.
Was gibts denn da noch so für wenig Geld (sprich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis) ?

Könnte ich denn an einem Cinch Ausgang einfach parallel ein Aktiv-Lautsprecher-Set anschliessen und einen KHV anschliessen ?
Oder brauch ich da noch ne Zwischenkiste ?
Weil ich ja nicht ständig unter den Tisch kriechen will um was umzustöpseln... und ich hab nur den einen Master-Ausgang.


[Beitrag von kultakala am 02. Feb 2006, 15:47 bearbeitet]
Eckstein
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Feb 2006, 15:55
Na wie m00h schon sagte, der beim Alex. Ich selber war auch schon ein zwei mal drin. Ist im Vergleich zu dem Saturn in Rostock echt riesig. Schau da einfach mal rein. Wenn m00h das anspricht, wird das wohl schon stimmen.

Mit der Parallelschaltung kann ich dir leider nicht weiter helfen, dafür bin ich noch New-be...

PS: Ich nehme den Tausch gerne an. Aber so wie es aussieht, ziehe ich eh bald nach Berlin.
kultakala
Stammgast
#21 erstellt: 02. Feb 2006, 16:11
Oops, das mit dem Alex hab ich doch glatt überlesen...

Okay, bei Gelegenheit kann ich da mal reinstürmen.

Und Du ziehst bald nach Berlin ? Aus Arbeits-Gründen oder gefällt Dir die Stadt so ?

Ich arbeite nur noch in Berlin, wohnen tu ich seit 2 Jahren ein bissl ausserhalb in Grünen :-)

Denke am Montag werd ich mal ein paar Läden abklappern, da hab ich nämlich frei...


[Beitrag von kultakala am 02. Feb 2006, 16:12 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#22 erstellt: 02. Feb 2006, 17:23
Beim Senn HD650 liegt der Adapter bei - einfach den kaufen
kultakala
Stammgast
#23 erstellt: 02. Feb 2006, 19:35
Der Vorschlag ist auch gut

Ich kauf mir den Sennheiser Adapter... und gratis gibts noch nen Kopfhörer oben drauf

Wie teuer ist denn der HD650 ? muss mal schauen...

Gute 200... Hmmm... Aber dafür muss ich auch noch selber auf einer Seite das Kabel abschneiden *grins*

Nee, der kommt mir nicht ins Haus... Aber der Adapter vielleicht ja doch... *grübel*


[Beitrag von kultakala am 02. Feb 2006, 19:35 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#24 erstellt: 02. Feb 2006, 19:41
Kabel abschneiden? nene. Das Standardkabel endet in nem 6,3er und es liegt ein separater 6,3female auf 3,5male Adapter bei
SRVBlues
Inventar
#25 erstellt: 02. Feb 2006, 22:47
Der DT 860 ist extrem Hell abgestimmt und der Bass recht leise. Ich verstärke den Bass mittels EQ, sonst wäre er mir zu schwach. Auch ist der KH etwas schwer und ist nicht so bequem wie die alten Beyer z.B. DT531/931. Wenn das Verhältnis zwischen DT 440 und DT860 so wie bei den alten DT 531 und DT931 ist, dann ist der kleine auf keinen Fall eine Alternative, sondern etwas ganz anderes.
Da der DT860 auch nicht wenig kostet, würde ich auf den K701 sparen und später vielleicht noch einen KHV dazu kaufen.

Chris
kultakala
Stammgast
#26 erstellt: 02. Feb 2006, 23:22
@Musikaddicted:
Nee, so meinte ich das nicht... den Stecker würd ich doch nie abschneiden... meinte dass als Scherz weil das Kabel am KH selbst nicht einseitig angeschlossen ist, sondern auf beiden Seiten ;-)

@SRVBlues:
Ich hoffe dass ich einige oder vielleicht alle die in Frage kommen am Montag probehören kann... und wenn der K701 toll ist nehm ich den auch gleich mit. Schaun mer mal...

Und nen KHV hab ich mir grad bestellt.
Hab mich zwar "nur" für den günstigen BT928 entschieden, aber nach der hier im Forum beschriebenen Umbauanleitung soll der ja ganz gut sein.
Und das Teil löst gleich noch mein Problem mit dem Anschluss von LS-Set und KH... und hat nen 6,3 mm Anschluss.
Dann brauch ich doch nicht den teuren Sennheiser Adapter im Bundle mit dem 650 nehmen *gg*
SRVBlues
Inventar
#27 erstellt: 04. Feb 2006, 15:03
Kleiner Tipp. Falls Du doch noch am DT 860 interessiert bist. Bei Jan Meier gibt es den gerade zum Schnäppchenpreis und ein seriöser Händler noch dazu.
Habe gerade die aktuelle Daft Punk aufgelegt und das kommt schon extrem und ich musste den EQ sogar auf neutral stellen (Ich sehe Daft Punk nicht als Musik sondern mehr als AudioArt)
http://www.meier-audio.homepage.t-online.de/ - specials

Chris
kultakala
Stammgast
#28 erstellt: 04. Feb 2006, 15:39
Danke für den Tipp!
Ich werd erstmal zusehen dass ich am Montag was probehören kann.
Ohne die mal aufgesetzt zu haben kauf ich eh nix (Klang und Tragekomfort).
Wenn mir der DT860 gefällt und meier-audio den dann noch hat schlag ich zu :-)
pimp28
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 11. Feb 2006, 01:35
ad 900 von Audio Technica 260$ ?

Wenn man dem Händler Geld schenken möchte, kann man ja bei Audiocubes bestellen...
Ansonsten bei bluetin.com, Versand europaweit :

http://bluetin.com/h..._technica_ad900.html

Preisliste auf der Startseite am linken Rand :

bluetin.com


[Beitrag von pimp28 am 11. Feb 2006, 01:41 bearbeitet]
MarGan
Stammgast
#30 erstellt: 11. Feb 2006, 08:50

kultakala schrieb:

Wie gesagt soll der Frequenzgang eher linear sein und keine angehobenen Bässe haben.. zur Musikproduktion eben :-) (Welch hochtrabendes Wort für meine Hobby-Ambitionen)


Ich würde den AKG240DF empfehlen. Benötigst dann aber noch einen KHV. Soweit ich informiert bin benutzen die Profis aber eh keinen KH zum Abmischen. Vielleicht sind ja auch zwei hochwertige Nahfeldmonitore für dich eine Alternative.

MarGan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony, Sennheiser oder Beyerdynamic?
aliaunemilano am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  3 Beiträge
Geschlossene Kopfhörer gesucht/ Beyerdynamic oder Sennheiser oder . ?
J-an am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  10 Beiträge
Beyerdynamic gesucht für Techno!
riina am 19.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  3 Beiträge
Beyerdynamic mmx300 oder Kopfhörer
Tobi142 am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  5 Beiträge
Beyerdynamic Kopfhörer?
GuitarTommy am 07.08.2018  –  Letzte Antwort am 10.08.2018  –  17 Beiträge
KHV für Beyerdynamic T1 gesucht
MasterChiefSun am 24.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  60 Beiträge
Kopfhörer gesucht!
TERRABYTE93 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  15 Beiträge
Kopfhörer gesucht
Björn_Salig am 24.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.09.2008  –  25 Beiträge
Kopfhörer für Sony PSP gesucht
tuw am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  30 Beiträge
geschlossener Studio-Kopfhörer gesucht!
Residuum am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhuramentzefix
  • Gesamtzahl an Themen1.426.361
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.147.889