Ich suche unzerstörbare In-Ear Kopfhörer.

+A -A
Autor
Beitrag
Blitzd
Neuling
#1 erstellt: 18. Aug 2016, 18:58
Hallo Community,
Im Netz gibt es 1000 verschiedene Meinungen zu dem Thema und ich weiß mittlerweile nicht mehr auf was ich hören kann. Mein Problem ist es, dass meine In-Ear Kopfhörer so schnell kaputt gehen (Immer Kabelbruch direkt am Stecker). Billige halten nicht mal einen Monat. Ich habe schon 2mal welche von Bose für um die 100€ gekauft, diese halten aber auch nur 6 Monate. Das ist mir für den Preis zu wenig.

Ich weiß das, das mit dem Umgang zusammen hängt. Ich bin ein sehr aktiver Hörer und habe keine Lust die Kopfhörer jedesmal aufzurollen und in eine Box zu tun, oder so was. Ich möchte sie unterwegs schnell in die Hosentasche stecken und fertig. Bluetooth kommt für mich auch nicht in Frage da, ich wie gesagt ein sehr aktiver Hörer bin und mich nicht mit noch nem Akku rumschlagen will.

Gibt es den keine In-Ears mit nem vernünftigen Kabel? Kann von mir aus auch so fett wie von nem Headset sein. Sollte nur auch im Ohr bleiben, nicht wie diese billigen von Samsung, die ständig raus fallen. Preis bis 150€ wenn sie lange halten.

Danke an alle die mir helfen wollen. LG Blitzd
vanda_man
Inventar
#2 erstellt: 18. Aug 2016, 20:20

Blitzd (Beitrag #1) schrieb:

Gibt es den keine In-Ears mit nem vernünftigen Kabel?


Der Großteil an In-Ears besitzt ein vernünftiges Kabel, allerdings gehen auch solche kaputt, wenn der Umgang wiederum "unvernünftig" ist.
Es gibt keine unzerstörbaren In-Ears.
Mal abgesehen davon fehlen jegliche Klangpräferenzen - jeder In-Ear klingt anders, darum sollte man auch eine passende Abstimmung finden.

- Dein maximales Budget
- Deinen Musikgeschmack (z.B. ...% Rock, ...% Klassik, ...% Jazz, ...% Electronica)
- Deine Hörgewohnheiten: Strebst Du eher eine möglichst neutrale Wiedergabe an, oder läßt Du es gerne auch schonmal unsachlich donnern?
- darf Deine Umgebung etwas davon mitbekommen, dass Du gerade Musik hörst, oder willst / darfst Du andere durch deinen Musikgenuß nicht stören?
- Dein bereits vorhandenes Equipment (Kopfhörer, In-Ears)
- Kommt ein Equalizer zum Einsatz (z. B. bei einem Mobilgerät/ Mp3-Player)?
Blitzd
Neuling
#3 erstellt: 19. Aug 2016, 00:12
Max. Budget: 150€
Musikgeschmack: Quer Gemischt (Am ehesten Rock und Rap)
Hörgewohnheiten: Versteh ich die Frage richtig, dass es um die Lautstärke geht? Ich höre eigentlich immer relativ leise, will meine Ohren nicht zu sehr schädigen.
Umgebung: Da ich Recht leise höre kommt das eigentlich nicht vor. Also das ist egal.
Equipment: Bose G98HF (Funktioniert nur noch auf einer Seite, dank Kabelbruch, deshalb der Thread.)
Equalizer: Puh leider bin ich als Laie da überfragt. Ich höre meist auf einem iPhone5 falls das hilft.

Danke für deine Antwort.
BartSimpson1976
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2016, 00:41
Aurisonics Rockets
Blitzd
Neuling
#5 erstellt: 19. Aug 2016, 01:30
Finde ich leider nur ab 250€.

Trotzdem Danke
BartSimpson1976
Inventar
#6 erstellt: 19. Aug 2016, 01:50
Die halten aber auch 100 Jahre. Da kann man dann ruhig mehr investieren.
Pd-XIII
Inventar
#7 erstellt: 19. Aug 2016, 06:22
Oder die Shure SE215 bzw SE315, ja nachdem, welche dir vom Klang eher zustimmen(kenn den Bose nicht und weiß nicht welcher da ähnlicher abgestimmt ist) und wie viel du letztendlich ausgeben möchtest. hier findest du eine ganz gute Übersicht über die Shure Modelle.
Haben alle stabile, austauschbare Kabel und vor allem einen gewinkelten Klinkenstecker. der ist auch nicht so anfällig wie ein gerader. Außerdem isolieren sie sehr gut, was beim Leisehören Pflicht ist und der Tragekomfort ist grandios, wenn man sich mal an die Trageweise gewöhnt hat.
Trotzdem würde ich mir an deiner Stelle die Sache mit dem Umgang noch einmal überlegen. Denn man etwas mehr ausgibt, sollte man auch mit einer gewissen Vorsicht damit umgehen. Und die 5s, um den Hörer ordentlich aufzuwickeln und ihn in eine Tasche zu packen fallen wirklich nicht ins Gewicht.


[Beitrag von Pd-XIII am 19. Aug 2016, 06:28 bearbeitet]
schmardi
Inventar
#8 erstellt: 19. Aug 2016, 09:13
Der Brianwavz M3.
Dieses störige Kabel bekommst du im Hosentasche nicht kaputt.
Und der Klang ist noch nicht mal schlecht.
Hier ein Test.

http://kopfhoerer-lounge.blogspot.de/2015/08/M3.html
vanda_man
Inventar
#9 erstellt: 19. Aug 2016, 09:35

Pd-XIII (Beitrag #7) schrieb:
Oder die Shure SE215 bzw SE315, ja nachdem, welche dir vom Klang eher zustimmen(kenn den Bose nicht und weiß nicht welcher da ähnlicher abgestimmt ist)


Hier dabei beachten, dass die tonal gesehen absolut verschieden ist.
Der SE215 ist bassbetont mit verhaltenem Hochtton, der SE315 ist neutral und allgemein weniger empfehlenswert, da der SE425 insgesamt besser spielt bei ähnlich neutraler Abstimmung.
Mein Tipp wäre ebenfalls der Brainwavz M3.
Blitzd
Neuling
#10 erstellt: 21. Aug 2016, 18:22
Vielen Dank an alle

Ich habe die Brainwavz M3 jetzt bestellt.
schmardi
Inventar
#11 erstellt: 21. Aug 2016, 18:48
Viel Spaß damit.
Meldest dich mal, ob du zufrieden bist.
Tob8i
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2016, 07:07
Ich vermute, dass du mit denen auch nicht glücklich wirst. Wenn man ordentlich mit den M3 umgeht, halten sie natürlich eine Weile. Aber bei deinem Umgang werden sie wohl auh nicht viel länger als sechs Monate halten. So gut sind die nicht verarbeitet, dass sie besonders robust sind.

Du könntest dir natürlich einen In-Ear mit wechselbarem Kabel kaufen und dann direkt mal einige günstige Ersatzkabel importieren. Dann hast du zwar das Problem mit dem Kabelbruch nicht mehr, aber dafür werden die In-Ears immer unhygienischer, wenn sie in der Hosentasche stecken. Oder du holst dir eben irgendwelche 5-10 Euro Modelle und wechselst dann ale paar Monate den kaputten In-Ear.

Lange Rede, kurzer Sinn. In-Ears mssen eben ein wenig ordentlich behandelt werden. Und da man sie sich auch in den Gehörgang steckt, sollte man sie auch pflegen. Sonst fängt man sih am Ende noch irgendwelche Entzündungen oder so ein.
CaptainKirk23
Stammgast
#13 erstellt: 22. Aug 2016, 10:32
Besorg dir so ne kleine Plastikbox, die in die Hosentasche geht, wo du deine In Ears verstauen kannst. Das Optimum wäre ein Rucksack, dann kannst du sie in eine Brillenbox reinmachen, und du hast nie wieder Probleme kabeltechnisch.

Es gibt für alles eine Lösung...nur Hosentasche ist ein absolutes No Go.
Blitzd
Neuling
#14 erstellt: 09. Nov 2016, 15:50

Tob8i (Beitrag #12) schrieb:
Ich vermute, dass du mit denen auch nicht glücklich wirst. Wenn man ordentlich mit den M3 umgeht, halten sie natürlich eine Weile. Aber bei deinem Umgang werden sie wohl auh nicht viel länger als sechs Monate halten. So gut sind die nicht verarbeitet, dass sie besonders robust sind.

Du könntest dir natürlich einen In-Ear mit wechselbarem Kabel kaufen und dann direkt mal einige günstige Ersatzkabel importieren. Dann hast du zwar das Problem mit dem Kabelbruch nicht mehr, aber dafür werden die In-Ears immer unhygienischer, wenn sie in der Hosentasche stecken. Oder du holst dir eben irgendwelche 5-10 Euro Modelle und wechselst dann ale paar Monate den kaputten In-Ear.

Lange Rede, kurzer Sinn. In-Ears mssen eben ein wenig ordentlich behandelt werden. Und da man sie sich auch in den Gehörgang steckt, sollte man sie auch pflegen. Sonst fängt man sih am Ende noch irgendwelche Entzündungen oder so ein.


Du hattest wohl Recht, die Kopfhörer sind wieder kaputt. Ich höre den Ton nur noch Rechts. Diesmal scheint es nicht in der Nähe des Steckers zu liegen, denn wenn ich da versuche rum zu hantieren passiert nichts. Der Ton geht allerdings an und wieder aus, wenn ich meinen Kopf drehe. Der Kabelbruch liegt also weiter oben.

Ich verstehe nur nicht wie das die Mehrheit der anderen Leute macht. Viele stecken ihre In-Ears doch in die Hosentasche und die haben auch nicht ständig einen Kabelbruch. Zudem haben die meisten ja nur billige Dinger. Irgendwas mache ich wirklich verdammt falsch.

5-10 Euro Modelle möchte ich ungern, dass macht schon einen Unterschied im Sound finde ich.
Blitzd
Neuling
#15 erstellt: 09. Nov 2016, 16:02

Blitzd (Beitrag #14) schrieb:

Tob8i (Beitrag #12) schrieb:
Ich vermute, dass du mit denen auch nicht glücklich wirst. Wenn man ordentlich mit den M3 umgeht, halten sie natürlich eine Weile. Aber bei deinem Umgang werden sie wohl auh nicht viel länger als sechs Monate halten. So gut sind die nicht verarbeitet, dass sie besonders robust sind.

Du könntest dir natürlich einen In-Ear mit wechselbarem Kabel kaufen und dann direkt mal einige günstige Ersatzkabel importieren. Dann hast du zwar das Problem mit dem Kabelbruch nicht mehr, aber dafür werden die In-Ears immer unhygienischer, wenn sie in der Hosentasche stecken. Oder du holst dir eben irgendwelche 5-10 Euro Modelle und wechselst dann ale paar Monate den kaputten In-Ear.

Lange Rede, kurzer Sinn. In-Ears mssen eben ein wenig ordentlich behandelt werden. Und da man sie sich auch in den Gehörgang steckt, sollte man sie auch pflegen. Sonst fängt man sih am Ende noch irgendwelche Entzündungen oder so ein.


Du hattest wohl Recht, die Kopfhörer sind wieder kaputt. Ich höre den Ton nur noch Rechts. Diesmal scheint es nicht in der Nähe des Steckers zu liegen, denn wenn ich da versuche rum zu hantieren passiert nichts. Der Ton geht allerdings an und wieder aus, wenn ich meinen Kopf drehe. Der Kabelbruch liegt also weiter oben.

Ich verstehe nur nicht wie das die Mehrheit der anderen Leute macht. Viele stecken ihre In-Ears doch in die Hosentasche und die haben auch nicht ständig einen Kabelbruch. Zudem haben die meisten ja nur billige Dinger. Irgendwas mache ich wirklich verdammt falsch.

5-10 Euro Modelle möchte ich ungern, dass macht schon einen Unterschied im Sound finde ich.


Ist sowas ein Garantiefall?
Pd-XIII
Inventar
#16 erstellt: 09. Nov 2016, 16:12
Vielleicht nehmen diese die Hörer einfach aus den Ohren, legen sie in die linke Hand und wickeln das Kabel mit der rechten um die linke Hand herum auf bevor sie diese Rolle dann in eine kleine Tasche stecken. Alleine das macht schon einen riesen Unterschied.
Mal ganz ehrlich, hat es sich gelohnt, die gutgemeinten Ratschläge hier zu ignorieren und genau das zu bewirken, was Tob8i schon vorhergesagt hat? Nur um 5s zu sparen?

Aber mal ganz ruhig:
Ich hatte einen ähnlichen Fall mal mit meinen UR Beats, die auch nach ein paar Wochen einen Wackler hatten. Diese wurden damals(2010) auf Garantie umgetauscht. Gut möglich, dass das bei dir auch wieder funktioniert, aber man sollte sich dann trotzdem mal die Frage stellen, ob das jetzt sonderlich moralisch ist. Ist ja vergleichbar mit: "Ich wasche nie das Salz von meinem Wagen und ärgere mich, dass er Roststellen bekommt."
Im Grunde kann dir das ja aber auch egal sein, solange du Ersatz bekommst. Versuche es einfach aber bitte, gehe mit dem Austausch dann vielleicht etwas sorgsamer um.

Zu den 5-10€ Modellen sei mal gesagt, dass du das einfach mal ausprobieren könntest. Evtl. wärst du ganz schön überrascht, was zu den Preisen auf Aliexpress geboten wird.
schmardi
Inventar
#17 erstellt: 09. Nov 2016, 16:13


Ich verstehe nur nicht wie das die Mehrheit der anderen Leute macht. Viele stecken ihre In-Ears doch in die Hosentasche und die haben auch nicht ständig einen Kabelbruch. Zudem haben die meisten ja nur billige Dinger. Irgendwas mache ich wirklich verdammt falsch

Ich nicht.
Jedesmal nach Gebrauch kommen die InEar zusammengerollt in die vorgesehene Box oder Tasche.
Dann können sie auch in die Hosentasche ohne das sie Schaden nehmen.
Probiere es aus.
Habe InEar die über 10 Jahre alt sind.
Waren schon überall auf der Welt und leben immer noch.

Kabelbruch ist von der Garantie ausgeschlossen.
Aber versuchen kannst du es ja.
Schreibe mal den Händler an.
rambo0185
Stammgast
#18 erstellt: 12. Nov 2016, 21:12
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unzerstörbare InEars bis 1000EUR
ultem am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  16 Beiträge
Suche IN-Ear Kopfhörer
Flexx01 am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  2 Beiträge
Suche In-Ear Kopfhörer
senekton am 14.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  20 Beiträge
Suche In-Ear Kopfhörer
joern-fabian am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  5 Beiträge
Suche In-Ear Kopfhörer
ViperESF am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  9 Beiträge
Suche In Ear Kopfhörer
FreddyKrueger07 am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  4 Beiträge
suche in ear kopfhörer
Lookforheadphone am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2012  –  13 Beiträge
Suche In Ear Kopfhörer
robin0791 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  4 Beiträge
Suche In Ear Kopfhörer
Seppl0815 am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  29 Beiträge
Suche In-Ear-Kopfhörer
Nullchecker15 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedTorben_Go
  • Gesamtzahl an Themen1.535.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.521

Hersteller in diesem Thread Widget schließen