Bose qc35 Preissturz oder Aktion?

+A -A
Autor
Beitrag
DOSORDIE
Inventar
#1 erstellt: 06. Feb 2017, 19:52
Hallo,

Ich liebäugle schon länger mit den Bose QC 35, insgesamt bin ich eher nicht so der Bose Fan, die Kopfhörer beeindrucken mich aber sehr, sowohl Verarbeitungsqualität, als auch der Tragekomfort haben mich positiv überrascht, vor Allem aber natürlich das ANC. Aber auch der Sound ist für mich überhaupt nicht Bose typisch. Eigentlich habe ich ja erst vor einem Jahr neue Kopfhörer angeschafft, mit denen ich auch sehr zufrieden bin, dann ist aber mein Handy hingefallen und ich bin auf das iPhone 7 umgestiegen, über den mitgelieferten Klinkenadapter kann ich zwar die Kabelfernbedienung weiter nutzen, aber der DAC ist insgesamt für meinen Geschmack doch ein Bisschen leise und das nervt auch im Auto.

Aus diesem Grund habe ich mir von Oehlbach so einen kleinen Bluetooth Empfänger mit Akku gekauft, der ist deutlich lauter und lässt sich auch am Kopfhörer verwenden, allerdings verbindet er sich nicht automatisch mit dem Handy und der Knubbel sieht am Kopfhörer ein Bisschen aus wie eines dieser Piloten-Headsets, ich habe da aber in erster Linie eher Angst, dass Stecker und Buchse irgendwann kaputt gehen, wenn z.b. Die Jacke dagegen drückt, im Sommer sollte es Nichts ausmachen, aber im Winter umso mehr. Wahrscheinlich ist das genau das was Apple damit erreichen will, the Future ist wohl tatsächlich Wireless... nun auch bei mir...

Jetzt waren mir 379 Euro immer zu teuer, ich habe aber selbst hier im Forum gelesen, dass sehr Viele von den Bose überzeugt sind und sie in Sachen ANC wohl nur von den AKGs für weit über 1000 Euro übertroffen werden, auch bei wesentlich günstigeren Hörern lese ich immer, dass entweder ANC oder Tragekomfort nicht an die Bose rankommen...

Die letzten Tage ist der Preis scheinbar auf 319 Euro bzw. 329 Euro herab gesetzt worden sind, auch auf der Bose Homepage sind sie für diesen Preis zu haben. In dem Bereich fangen sie nun langsam an interessant zu werden.

Ist das jetzt der neue Festpreis oder eine Rabattaktion? Lohnt es sich noch zu warten? Werden sie evtl. Noch mal günstiger? Weiß jemand was darüber?

LG Tobi
badera
Inventar
#2 erstellt: 07. Feb 2017, 07:17
Wenn ich bei idealo schaue, sieht das nach einem Normalpreis aus.
Im Bereich NC ist Bose offenbar nicht mehr konkurrenzlos - das von Sony soll besser sein (MDR 1000x?), und der Sennheiser PXC5000 wird hier auch gern genannt, liegt allerdings preislich etwas drüber, aber noch immer weit unter den von Dir genannten 1000 Euro.
DOSORDIE
Inventar
#3 erstellt: 07. Feb 2017, 10:11
Naja 300 Euro sind schon Schmerzgrenze.

Ich habe den Sony mal aufgehabt, im Saturn konnte ich ihn aber nicht weiter testen, weil der Akku leer war. Von der Anmutung her und vom Gefühl auf dem Kopf muss ich aber ehrlich zugeben, dass mir der Bose besser gefiel. Auch wenn ich es echt irgendwie komisch finde, den Namen ständig zu sagen, ich fühle mich dann schon ein Bisschen Prolo mäßig ^^.

Hab aber auch in mehreren Reviews gelesen, dass sich die Leute im Vergleich dann für den QC35 entschieden haben, weil er einfach bequemer war als der Sony, kommt natürlich auch auf den Kopf an... Aber wie gesagt haptisch habe ich das beim kurzen Aufsetzen im Laden auch so empfunden. Habe in einem anderen Review allerdings auch gelesen, dass der Bose bei höheren Lautstärken und Bassigen Sequenzen zu hörbaren Verzerrungen neigt, das wäre in dem Preissegment natürlich ein absolutes Minus, kommt natürlich drauf an von welchen Lautstärken die Rede ist und ich habe das auch nur in einem Review gelesen von Jemandem der sagt, dass es außer ihm scheinbar Niemandem auffällt.

LG Tobi


[Beitrag von DOSORDIE am 07. Feb 2017, 10:14 bearbeitet]
DOSORDIE
Inventar
#4 erstellt: 07. Feb 2017, 18:01
Hab auch eben gesehen, dass die Sony 100 Euro mehr kosten. Krass, wenn Bose mit dem Preis noch mal ein Stück weit runter geht ist das ausnahmsweise glaube ich mal ziemlich konkurrenzlos, was P/L angeht, normalerweise geht das bei Denen ja in die Andere Richtung.

Was die Sony angeht steht in den Reviews, dass sie klanglich hervorragend sein sollen, besser als die Bose, das ANC hingegen soll aber noch immer nicht ganz so gut sein, so richtig für sich selbst testen kann man das wahrscheinlich nur, wenn man Beide länger ausprobiert und in unterschiedlichen Situationen benutzt.

Was mir allerdings auch Kopfzerbrechen bereitet ist, dass die Bose ohne Akku ziemlich schlecht klingen sollen, während der Sony passiv wohl genau So gut klingt. Bei allen ANC Kopfhörern habe ich gelesen, dass Wind grundsätzlich Probleme bereitet. Während man beim Sony zur Not das ANC abschalten kann ist der Betrieb der Bose dann nur mit Einschränkungen möglich, weil das ANC quasi immer an ist, sobald die Hörer an sind.

Das wäre für mich schon eine Einschränkung. im Sommer fahre ich schon mal öfter mit der Bahn in die Stadt und laufe dann von der Haltestelle aus den restlichen Weg, wenn dann bei Wind mehr Rauschen als Musik zu hören ist, ist das ja eigentlich ziemlicher Mist. Genau so könnte es ja sein, dass man sich doch mal zum Joggen aufrafft, wenn das dann auch nicht geht ist zumindest der Bose ja ein reiner "Sesselkopfhörer" und eher für indoor.
badera
Inventar
#5 erstellt: 07. Feb 2017, 19:07

DOSORDIE (Beitrag #4) schrieb:
Was die Sony angeht steht in den Reviews, dass sie klanglich hervorragend sein sollen, besser als die Bose, das ANC hingegen soll aber noch immer nicht ganz so gut sein

Ich höre und lese eigentlich immer nur dass das NC bei Sony deutlich besser sei, kann das jedoch noch nicht selbst bestätigen.


DOSORDIE (Beitrag #4) schrieb:
im Sommer fahre ich schon mal öfter mit der Bahn in die Stadt und laufe dann von der Haltestelle aus den restlichen Weg, wenn dann bei Wind mehr Rauschen als Musik zu hören ist, ist das ja eigentlich ziemlicher Mist.

Ich habe mich gegen (A)NC und für den Klang entschieden und bleibe beim B&O H7. Was nutzt mir gutes NC, wenn mir der Klang nicht genügt? Ganz abgeschottet möchte ich eh nicht sein.
DOSORDIE
Inventar
#6 erstellt: 07. Feb 2017, 22:26
Naja wenn es darum geht... ich habe mir im November 2015 die Beats Solo 2 für 90 Euro gekauft und ich finde die immernoch total klasse. Für das Geld sind sie für mich unschlagbar, von den Solo HD war ich absolut enttäuscht und fand die ganz fürchterlich, eigentlich kam ich dann auf die Solo 2 nur, weil ich meinem Kumpel den Dosensound der Beats demonstrieren wollte, als ich sie dann im Saturn aufsetzte war ich völlig überrascht wie gut die auf einmal klangen. Entgegen aller Unkenrufe hier im Forum kann ich nur sehr Positives berichten, werde von den Meisten aber nicht ernst genommen, wenn ich anmerke, dass ich eben diese "Schrottdinger" habe.

Für den Ladenpreis waren sie mir etwas zu teuer, aber nach so langer Zeit kann ich sagen, dass das echt gut verarbeitete und auch gut Klingende Kopfhörer sind, trotz der Klavierlack Oberfläche, haben sie noch immer keine sichtbaren Kratzer. Nur die Stimmen könnten etwas mehr Präsenz haben. Wenn man Abends im Bett noch dezent hören will sind sie manchmal etwas wuchtig, unterwegs ist das aber genau richtig so. Im Prinzip könnte ich also die Beats Solo 3 Wireless kaufen, die sollten genau so klingen, haben eine Topp Konnektivität zum iPhone aber halt kein ANC und das würde mich wirklich reizen, quasi so als "nächste Stufe".

Jetzt noch Das Interesse an Bose... dazu das iPhone, oh Gott ich entwickele mich echt zum Mainstream Heini...

LG Tobi
DOSORDIE
Inventar
#7 erstellt: 09. Feb 2017, 07:47
Ich habe gestern einfach mal die QC35 für 319 Euro im Saturn gekauft.

Klanglich sind sie tatsächlich gegenüber den Beats wesentlich neutraler und scheinen richtig tief zu gehen, allerdings hatte ich anfangs das Gefühl, dass da im oberen Mittenbereich irgendwie was hohl klingt, eben noch mal Joni Mitchell gehört, da hatte ich das Gefühl nicht mehr, es gab aber auch ein FW Update, vielleicht hängt das damit zusammen.

Auch draußen habe ich sie probiert, also das mit dem Wind hält sich in Grenzen, die Geräusche kenne ich von anderen Kopfhörern auch und da sind sie teilweise lauter, müsste jetzt die Beats gegen testen.

Der Unterschied zwischen ANC und ausgeschaltet sind mehr als deutlich. Ich hatte es gestern mit der Brotschneidemaschine probiert und eben gerade mit dem Caddy auf dem Weg zur Arbeit, man hört nur noch ein leises Surren, die tiefen Töne werden komplett gefiltert, auch die Stimmreste klingen wie aus einem alten Telefon und wenn man Musik hört bekommt man echt gar nix mehr mit, ist schon irre.

Ein Bisschen lauter dürfte er für meinen Geschmack aber schon gehen.

Haptisch habe ich einige Punkte, die rein von der Anmutung her Bose typisch billig wirken. z.B. Das Tastenfeld oder die Gelenke, wenn man es anfasst, wirkt es dennoch Wertig, aber es sieht halt nicht schön aus. Auf dem Kopf fühlen sie sich aber sehr gut an.

Trotzdem weiß ich nicht ob sie diesen "Liebhab" Faktor, wie die Beats für mich haben.

LG Tobi
ZeeeM
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2017, 09:42
Ich habe den QC25 der etwas weniger Bass hat. Tief runter geht der und die Bassperformance bei eingeschalteten NC lässt manch gleichteuren Kollegen alt aussehen. Das geschieht aber, da das System in dem Bereich wie eine Gegenkopplung wirkt.
Grenzen werden dem Systeme in lauter Umgebung auch gesetzt da sie ja noch den "Gegenschall" wiedergeben müssen.
Die Elektronik entzerrt den Hörer auch noch deutlich und das merkt man, wenn man mal ohne NC hört.
DOSORDIE
Inventar
#9 erstellt: 09. Feb 2017, 12:12
Ja das hatte ich schon probiert. Habe gestern mal das beigelegte Kabel eingesteckt aber den Kopfhörer eingeschaltet gelassen, ich habe aber auch da den Eindruck, das ANC zwar an bleibt, aber der Sound schlechter wird, so als wäre er ausgeschaltet, arbeitet der DSP also nur mit Drahtloser Verbindung? Der QC 25 ist ja glaube ich kabelgebunden und sollte über Kabel so oder so ähnlich klingen wie der QC 35 über Bluetooth. Muss der Sache noch mal nachgehen, ich habe z.b. Ein DAB+ Radio, das wäre schon schön wenn das auch mit dem "guten" Sound ginge.

Die Beats klingen halt im Vergleich echt übertrieben im Bassbereich, aber das ist ja auch ein Grund, weshalb mich das Thema ANC so gereizt hat, abends im Bett brauche ich das nicht, aber im Bus und unterwegs wirkten sowohl die Beats als auch andere Kopfhörer mit "Bassüberhang" in vielen Situationen plötzlich neutral, weil die Bässe durch die tiefen Busgeräusche beispielsweise ziemlich untergehen und da ist ein Bassmonster gar nicht so sinnfrei, während es mir dann in stillen Momenten oft zu viel des Guten war.

LG Tobi
DOSORDIE
Inventar
#10 erstellt: 10. Feb 2017, 23:25
Ich bin vorhin mal mit dem Ding durch die Stadt gelaufen, selbst bei etwas stärkerem Wind hielten sich die Geräusche noch so in Grenzen, dass sie ab einem gewissen Musikpegel völlig untergingen, es ist einfach irre was man um sich herum plötzlich Alles nicht mehr hören kann und wie laut trotz guter Dämmung ohne ANC noch immer Alles am Ohr ankommt.

Ein Rauschen kann ich aber immernoch deutlich wahr nehmen, wenn ich im stillen Raum höre. Eigentlich wird überall beschrieben, dass das beim QC35 nicht mehr der Fall ist.

Ich habe aber jetzt schon mehrfach gelesen, dass man über die Bose Comfort App einen EQ programmieren kann, den sich der Kopfhörer dann fest merkt, leider finde ich das weder in der App, noch in der Anleitung, das wäre mal noch ein interessantes Feature gewesen!

LG Tobi
tackleberry
Stammgast
#11 erstellt: 11. Feb 2017, 18:45
Die Sennheiser 550 gibt es gerade für 299 Euro inkl. Versand bei Cyberport. Weiß jemand wie teuer der Akkutausch bei Sennheiser ist und ob man die Ohrpolster tauschen kann?

Sennheiser PXC 550 Wireless Over-Ear Bluetooth-Kopfhörer mit Noise-Canceling
DOSORDIE
Inventar
#12 erstellt: 13. Feb 2017, 10:25
Tja, das ist jetzt wohl zu spät, aber ich bin eigentlich doch ziemlich zufrieden mit den Dingern.

Natürlich habe ich keinen Vergleich aber man liest im Netz schon ziemlich viel Unfug, z.b. Dass die QC 35 mittenlastig seien und der Punch fehlt. Sicherlich gibt es klanglich immer Besseres, aber das Klangbild wirkt auf mich relativ ausgeglichen und ich habe auch den Eindruck, dass Tiefe Bässe hervorragend wiedergegeben werden, nachdem ich jetzt ein paar Tage testen konnte ballert das Ding vor Allem bei elektronischer Musik mächtig, ohne dass es unpräzise klingt und erzeugt richtige Druckwellen auf den Ohren, von Blechsound, fehlenden Bässen oder Höhen kann ich da absolut nix fest stellen, nur der DSP greift in der letzten und manchmal auch schon vorletzten Lautstärke Stufe erheblich und die Höhen werden dann etwas ungemütlich, aber gerade durch das ANC braucht man diese beiden Stufen eigentlich nie.

Auch von diesem Unfug mit dem dass sie auf leisen Stufen "fern" klingen, kann ich nichts feststellen. Ich habe auch nicht das Gefühl dass die Dynamik beschnitten wird.

Und der größte Quatsch, den ich auch noch gelesen habe ist, dass die Hörer mit dem Kabel besser klingen und dann wird bemängelt, dass Bässe und Höhen komplett fehlen. Soweit ich das verstanden habe funktioniert der Hörer nur eingeschaltet und über Bluetooth richtig und klingt dementsprechend auch besser, weil er über das Kabel nicht entzerrt wird und das nur ein Notbehelf ist. Gefällt mir bei anderen Herstellern tatsächlich besser, dass es da auch ohne geht, da ich aber seit 20 Jahren nicht geflogen bin und die Akkulaufzeit lang genug für jede erdenkliche Anwendung ist, werde ich wohl nie ein Kabel anschließen, außer ich will mal wieder Cassetten hören. Einzig sinnvolle Anwendung in die Richtung wäre für mich noch das DAB+ Radio, oder
Eben die heimische Stereoanlage.

LG Tobi
badera
Inventar
#13 erstellt: 13. Feb 2017, 10:33

DOSORDIE (Beitrag #12) schrieb:
Natürlich habe ich keinen Vergleich aber man liest im Netz schon ziemlich viel Unfug

...von Blechsound, fehlenden Bässen oder Höhen kann ich da absolut nix fest stellen

Auch von diesem Unfug mit dem dass sie auf leisen Stufen "fern" klingen, kann ich nichts feststellen. Ich habe auch nicht das Gefühl dass die Dynamik beschnitten wird.

Vermutlich fehlt Dir wirklich ein Vergleich. Und ein wenig Verständnis, dass es nicht zwangsläufig "Unfug" ist, was andere hören, die sowohl andere Ohren, anderen Geschmack und möglicherweise auch Vergleiche haben.
DOSORDIE
Inventar
#14 erstellt: 13. Feb 2017, 12:00
Naja das mit dem Unfug war eher darauf bezogen, dass der Kopfhörer im Turn On Review von Saturn bescheinigt wird, er würde mittenlastig klingen und hätte weder Bässe noch Höhen, dann wird aber zusätzlich geschrieben, dass er kabelgebunden besser klingt, als über Bluetooth und das ist einfach totaler Unfug, denn wenn man ihn per Kabel betreibt wird der DSP umgangen und nicht richtig entzerrt, dadurch klingt er dann deutlich schlechter als im Bluetooth Betrieb. Da ist einfach nicht richtig getestet worden.

Ohne DSP habe ich das ja auch schon probiert, weil es mich halt interessiert hat, wie er mit Kabel klingt und dann direkt fest gestellt, dass er tatsächlich dünn und mittenlastig klingt, aber dafür ist er ja auch nicht gedacht.

Dann muss man halt auch "richtig" testen und nicht von vorn herein behaupten Bluetooth klingt schlechter wegen der Datenreduktion und drahtlos.

Ich habe mir halt ganz bewusst keine anderen Kopfhörer mit ANC angehört, weil die alle teurer gewesen wären als der Bose, das mit dem Sennheiser ist jetzt ärgerlich, aber natürlich wäre auch der interessant gewesen, für gewöhnlich aber eben gut 100 Euro teurer. Und den Modellen unter 300 Euro wird halt teilweise ein sehr guter Klang bescheinigt, aber dafür ein schlechtes ANC.

LG Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beats Studio 2.0 Wireless oder Bose QC35 o.ä?
pantdavid am 09.08.2016  –  Letzte Antwort am 10.08.2016  –  5 Beiträge
Bose QuietComfort 35 (QC35) - Lohnt sich der Wechsel vom Bose Soundlink Around-Ear II Wireless?
A-K am 14.12.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2017  –  13 Beiträge
Welcher Kopfhörer hat das beste ANC? Bose QC35, Sennheiner PCX 550, Sony MDR-1000X oder B&O H7 / H9
tackleberry am 31.01.2017  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  6 Beiträge
Bose oder Beats?
ewago am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung xears oder Bose
Killertrumpet am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  18 Beiträge
Sennheiser, Bose oder Klipsch ?
robrobrobrob am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  2 Beiträge
Bose-QuietComfort 15 oder 3 ?
lorbas93 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  4 Beiträge
in-ears bose oder beats
modulok78 am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  8 Beiträge
Bose QC15 Ja/Nein
Mojoe95 am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  3 Beiträge
BOSE vs. AKG
dosu am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • beats by dr. dre

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.618 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedKarlkopf
  • Gesamtzahl an Themen1.368.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.064.971