Kopfhörer und MP3-Player für max. 300 EUR.

+A -A
Autor
Beitrag
schep
Neuling
#1 erstellt: 09. Okt 2017, 12:55
Jahrelang habe ich meinen Sony NW-E394 und Sennheiser in-ear Kopfhörer (wahrscheinlich Sennheiser CX 300-II) benutzt und war sehr zufrieden. Leider habe sind sie mir gleichzeitig abhanden gekommen. In solchen Fällen hilft es meiner Erfahrung nach am besten, wenn man das Alte durch etwas besseres ersetzt :-).

Ich habe diese Angaben gemäß Handreichung des Forumsdieser Handreichung strukturiert

A, Budget: Für den Ersatz von Kopfhörern und Player habe ich 300 Euro reserviert
B: Musikvorliebe: Alles mögliche, aber vor allem Rock und Metal
C: Hörgewohnheiten: Nichts spezielles --> Neutral?
D: Umgebung: auf der Straß/ in der Bahn

Meine Präferenzen, aufgelistet von Sehr wichtig, bis (etwas) weniger wichtig.
1. Abspielen meiner ganzen Musikbibliothek
2. Tonqualität
3. Haptik/ Bedienbarkeit
4. Bluetooth (bzw. Einatz im Auto / in der Heimanlage)

Für den Player überlege ich die Fiio X1 I; Fiio X1 II, Fiio X3, II oder Fiio X3, III. Wenn ich die entsprechende Speicherkarte kaufe, würde mit meinem Budget von 300 Euro je nach Player noch zwischen 50 und 100 Euro übrig bleiben.

Jetzt hätte ich folgene Fragen:

1. Wird man den Qualitätsunterschied zwischen normaler Audioqualität und Hi-Res Qualität mit Kopfhörer in diesem Preissegment merken?
2. Wenn es mir nur um die Tonqualität ginge: wie sollte ich mein Budget verteilen?
* 200-250 EURO für Player & 50-100 EURO für Hopfhörer, oder lieber
* 100 EURO für Player & 200 EURO für Kopfhörer
3. Welche in-ear Kopfhörer wären mit obenstehenden MP3-Player zu kombinieren?

Ich habe mich extra für diese Frage registriert, bin also neu im Forum. Entschuldigung, falls meine Frage besser an einer anderen Stelle aufgehoben ist.


[Beitrag von schep am 09. Okt 2017, 17:15 bearbeitet]
Basstian85
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2017, 13:35
Mal zur ersten Frage: Hi-Res ist meiner Meinung nach Marketing-gewäsch. Hier mal ein Video dazu. Viele Menschen (mich eingeschlossen) können im Blindtest noch nicht einmal MP3 (vernünftig erstellte mit hoher Bitrate versteht sich) von CD/FLAC etc. unterscheiden - und das mit deutlich teureren Hörern...
schep
Neuling
#3 erstellt: 10. Okt 2017, 06:27
Hallo Basstian85,
danke für deinen Beitrag. Das würde mich nicht wundern. Könnte ich als Antwort auf Frage zwei dann Folgendes ableiten:

Lieber 100 EURO für einen einfacheren Player (ohne Hi-Res, mit Speicherkarte) und rund 200 EURO für Kopfhörer ausgeben?
Basstian85
Stammgast
#4 erstellt: 10. Okt 2017, 12:04
Oh, Sehe jetzt erst, dass du editiert hattest.

Ja, den größten Einfluss hat der Kopfhörer. Unter DAPs sind die Unterschiede eher gering (bei den DACs teilweise sogar umstritten). Ich selbst habe längere Zeit den Fiio X1 (1st Gen), hauptsächlich in Verbindung mit dem DT880/250ohm benutzt . Den X1 finde ich echt gut, hatte damals 90€ gekostet. Klang war topp, Lautstärke brauchte ich bis ca. 60% und auch die Haptik war garnicht schlecht! (HiRes hat der ja auch) Etwas nervig hingegen fand - ich zumindest - die Bedienung mit dem Clickwheel, aber ich meine das wurde ja geändert/verbessert. Mittlerweile nutze ich den Hidizs AP100 (Meist auch mit JDS Labs C5). Klanglich hat das für mich im Prinzip keinen Unterschied gemacht.

Mit InEars kenne ich mich zwar nicht so aus, aber du solltest darauf achten, dass der Player eine möglichst geringe Ausgangsimpedanz hat, da viele InEars insbesondere die mit BA-Treiber empfindlicher darauf reagieren als höherohmige Over-Ears.


[Beitrag von Basstian85 am 10. Okt 2017, 12:08 bearbeitet]
RunWithOne
Stammgast
#5 erstellt: 10. Okt 2017, 12:05
Dann würde ich doch beim Player preiswerter ran gehen und mehr beim KH investieren. Würde einen geschlossenen 32 Ohm KH nehmen. Kommt wohl bei Rock am besten. Persönlich stehe ich auf den Sound von beyerdynamic. Der DT770 ist ein guter Rock-KH. Der Player hat zu Not auch einen EQ.
Pd-XIII
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2017, 12:26
Habe den X1 auch seit nun knapp 3 Jahren bin immer noch sehr zufrieden. Das Problem mit dem Clickwheel wurde mittels Update behoben und stellt kein Problem mehr dar. Ich nutze ihn hauptsächlich in Verbindung mit einem Shure SE425 den ich damals im Angebot unter 200€ ergattern konnte. Für das genannte Genre nehme ich zeitweise ganz gerne den KZ ZST her. Der hat zwar eine wenig neutrale Abstimmung aber ist kommt schön druckvoll ohne schwammig zu werden. Und mit rund 10€ ein NoBrainer. Das sind aber alles InEar.
Over Ear würde ich in deinem Fall von offenen Hörern abraten, da du dadurch ja auch viel von deiner Umwelt wahrnehmen würdest. Um dem entgegenzuwirken neigt man ja dazu, lauter zu hören, was dann wiederum deine Umwelt stören könnte und das ding mit den Trommelfellen brauch ich ja nicht weiter erwähnen. Also geschlossenes System. Der DT770 hat mir nicht so wirklich gut gefallen. Ein AT MSR7 gilt ja seit seiner Vorstellung als Generalempfehlung im Bereich bis 200€, den konnte ich aber noch nicht hören. Wenn man mit dem Komfort zurecht kommt, finde ich den Focal Spirit Pro sehr gelungen. für OnEar käme noch der Beyer T51 bzw. Sennheiser HD25 in Frage.

Ach ja, diese 32Ohm Empfehlung kann ich so nicht stehen lassen, da zu allgemein. Neben der Impedanz ist eben auch der Wirkungsgrad der Wandler sehr ausschlaggebend. An meinem X1 kann ich genauso meinen T90(250Ohm) anschließen und vermisse nichts.
RunWithOne
Stammgast
#7 erstellt: 10. Okt 2017, 18:05
Den MSR7 hatte ich auch mal getestet. Spielt wirklich gut. Ist aber meiner Meinung nach nichts für Rockmusik, da unten rum zu dünn.
Wirkungsgrad ist natürlich auch wichtig, ändert aber nichts an der Impendanz. Kenne den Preis des T90 nicht. Der dürfte aber außerhalb des Budgets liegen. Rock Musik kann man auch mit einem offenen KH wie dem T90 genießen, aber mehr Spaß kann auch ein geschlossener machen. Alles nicht so einfach und vom Geschmack des TE abhängig.
imLaserBann
Stammgast
#8 erstellt: 10. Okt 2017, 20:54
Mir ist der Focal Spirit pro leider zu klein gewesen.
Mehr Bass als der MSR7 hätten auch ein Audiotechnica ath m50x oder ein B&O Beoplay H6.
schep
Neuling
#9 erstellt: 11. Okt 2017, 09:25
Vielen Dank für eure Beiträge.

Ich fasse dann die bisherigen Antworten auf meinen Fragen unten kurz zusammen:

1. Wird man den Qualitätsunterschied zwischen normaler Audioqualität und Hi-Res Qualität mit Kopfhörer in diesem Preissegment merken?
--> Eher unwahrscheinlich.

2. Wenn es mir nur um die Tonqualität ginge: wie sollte ich mein Budget verteilen?
* 200-250 EURO für Player & 50-100 EURO für Hopfhörer, oder lieber
* 100 EURO für Player & 200 EURO für Kopfhörer
--> Lieber nicht zu viel auf Köpfhörer sparen.

3. Welche in-ear Kopfhörer wären mit obenstehenden MP3-Player zu kombinieren?
-->KZ ZST (sehr billig, aber gut)


Gestern habe ich bei einer kollegin relativ teuren (~ 250 EURO) In-Ear Kopfhörer von Bang & Olufsen mit einem Ipohne6 probiert. Das hat mir sehr gefallen, allerdings nicht so gut, dass ich so ein Teil sofort kaufen würde. Das Blockieren von Umgebungsgeräusche war aber dann doch beeindruckend.

Ich werde jetzt die X1 II kaufen, denn es muss ein guter Player sein, der es mir erlaubt alle Musik (bis 200Gb) mit Kopfhörern unterwegs und in der Heimanlage über Bluetooth zu spielen.
Für in-ear Kopfhörer blieben dann noch ungefähr 100 Euro übrig.

Es bleibt also meine letzte Frage:
Welche In-Ear Kopfhörer von bis maximal 100 EURO würden gut zum X1 passen? Eine mir unbekannte webseiteWebseite, die von Google vorgeschlagen wurde, gibt mir diese mir völlig ubekannte Vorschläge:
-- 1More Triple Drive
-- Degaus Labs Noir 2
-- SoundMagic E80S
-- RHA MA750
-- Optoma NuForce Hem Dynamik
Wäre das was? Oder vllt. doch lieber der KZ ZST?
Und Hat eine/e von euch vllt. Erfahrung mit den F5 (69 E) oder F9 (109 E) Kopfhörern von Fiio. Die Marke lässt sich vielleicht gut kombinieren (und mir ein Sonderangebot machen ;-)?

Danke für die Rückmeldung, sie hilft mir sehr weiter!
BartSimpson1976
Inventar
#10 erstellt: 11. Okt 2017, 13:58
Also bei dem Gesamtbudget haette ich folgenden Vorschlag:

Shanling M2S und Fiio F9 oder Final Audio E2000/3000

Oder Shanling M1 und Final Audio Heaven IV

Der groessere Teild es Budgets sollte den IEMs vorbehalten sein, da man da den
deutlich groesseren Mehrwert bekommt wenn man mehr investiert (zumindest klanglich)
RunWithOne
Stammgast
#11 erstellt: 11. Okt 2017, 14:10
Ergänzend zu Barts Antwort:
Bedenke bitte das Low Budget Player nur AptX beherrschen. Das hört man. Welches Protokoll unterstützt dein Empfänger? Gute Klangquaität und BT beißt sich fast immer. Es sei den beide Partner unterstützen AptX HD.

Immer mehr Geld in den KH stecken. Ein (sehr) guter Player an dem ein grottiger KH steckt wird Dir nur Frust bringen.
schep
Neuling
#12 erstellt: 13. Okt 2017, 17:11
Vielen Dank auch nochmal RunWithOne & BartSimpson für die Ergänzungen zu BT.
Nochmal spezifisch dazu: mit der Heimanlage meinte ich v.a. die einfach BT-Box in der Küche und im Auto.
Auf meiner 'richtigen' Anlage höre ich Musik über CDs und Platten.

Ich werde erstmal den Player kaufen. Von meiner Frau kann ich noch Denons IEs benutzen, die ich deutlich besser als meine alten Sennheiser CX300 fand. Das wäre dann auch meine Referenz.

Die F9s sind für mich interessant, weil das Kabel austauschbar ist. Dennoch wären mit den KH auf die X1 nicht die 2,5mm-Jack (symmetrischer Sound) zu benutzen. Aber vllt. ist das Marketing-Gewäsch?

Über die F9s finde ich allerdings wenig Reviews/ Informationen. BartSimpson1976, warum würdest du sie empfehlen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HiFi-Kopfhörer bis max. 300 EUR
flo1992 am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  23 Beiträge
Kopfhörer für mp3-player
Lummu am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  29 Beiträge
Kopfhörer für MP3 Player
Beaker am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  2 Beiträge
Kopfhörer für mp3 Player
BennjiS am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  6 Beiträge
Kopfhörer für MP3-Player
Peter_Pan am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 13.07.2003  –  10 Beiträge
Kopfhörer für mp3-Player gesucht
pewpew am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  6 Beiträge
Kopfhörer für MP3-Player
MrFreak am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  13 Beiträge
Kaufberatung: MP3-Player Kopfhörer gesucht
Icebert am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  2 Beiträge
Suche Kopfhörer für MP3 Player!
benny.g am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  6 Beiträge
Kopfhörer für MP3 max ~150 ?
Piwoface am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2013  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Süllow_
  • Gesamtzahl an Themen1.412.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.434