Sennheiser HD 569 oder beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm? Welche sind robuster?

+A -A
Autor
Beitrag
GeplanteObsoleszenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Aug 2018, 12:59
Ich spiele jetzt doch mit dem Gedanken etwas mehr Geld auszugeben und das erste mal teurere KH zu kaufen, auch wenn ich es jetzt schon bereue wenn die genau so schnell kaputtgehen wie die damals billigen HD 201. Wenn ich schon mehr Geld ausgebe, soll der Kopfhörer auch länger halten.

Die beiden Kandidaten sind over-ear und geschlossen. Leider habe ich keinen Kandidaten gefunden, der ein abnehmbares Kabel hat das nicht proprietär ist. Oder von mir aus proprietär aber auf lange Haltbarkeit ausgelegt. Hatte auch den Sony MDR-7506 im Blick aber irgendwo gelesen, dass er nicht die beste Außenschallisolierung hat.

Ich würde hier gerne den robusteren bevorzugen. Besonders das Kabel sollte was aushalten können.

Hat jemand Erfahrungen mit der Haltbarkeit von einem der beiden gemacht? Hat jemand idealerweise beide Modelle ausprobiert?
Evtl. könnte mir jemand auch sagen welcher von beiden den Schall von Außen besser isoliert.
Ist das abnehmbare Kabel bei den Sennheisern ein Vor- oder Nachteil was die Haltbarkeit angeht?

Habe vor die KH hauptsächlich am PC zu nutzen und deswegen das 32 Ohm Modell ausgesucht.
Basstian85
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2018, 15:04
Wenn du den DT770 in Betracht ziehst, schau dir auch mal den Custom Studio (80ohm) an. Der klingt neutraler, ist im Bass in 4 stufen anpassbar und hat ein tauschbares Kabel. Der 3,5er Klingeneingang fürs Kabel hat zwar eine Nut/Feder, aber es passen wohl auch andere Kabel. Ein PC sollte eigentlich keine Probleme mit ihm haben... Den DT770 habe ich auch (in der 250ohm Variante) bei dem lässt sich halt das Kabel nicht so einfach tauschen.

Für beide gilt: Verarbeitung ist gut und man kann so ziemlich alle Teile nachkaufen (Bügel, Kopf-&Ohrpolsterpolster, Gabeln, Höhenverstellung - im Prinzip alles). Bei den Custom-Modellen kann man sogar die Seitenteile tauschen und so optisch etwas anpassen.
GeplanteObsoleszenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Aug 2018, 21:29
Also die HD 201 hatten 25 Ohm und waren gerade noch laut genug an meinem PC. Ist halt ne onboard Karte, wenn das ne Rolle spielt. Und sind dann doch ca. 50€ teurer, obwohl sie sonst in Frage kämen.
Basstian85
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2018, 05:27
Ok, dann hat dein OnBoard einen recht schwachen KH-Ausgang. Oder du hörst sehr laut

Entscheidend für die Lautstärke ist neben der Impedanz der Wirkungsgrad. Habe gerade ergoogelt der HD201 hat sogar einen Wirkungsgrad von 108dB/mW, das ist schon sehr hoch. Zusammen mit der Niedrigen Impedanz von 24ohm wird er dann scnell laut. Der DT770 mit 32ohm hat nur 96dB/mW, das heißt, du wirst dich bei ihm wohl auch auf deutlich leisere Pegel an deinem OnBoard einstellen müssen...
entertain_me
Stammgast
#5 erstellt: 10. Aug 2018, 11:09
Der dt770 ist deutlich robuster als der HD659. Es gibt ihn auch in 16Ohm, nimm besser einen mit Velourpolstern. Der dt770 32Ohm hat, glaube ich, Lederpolster und die sind auf Dauer weniger bequem. Der dt770 isoliert auch besser. Das Kabel vom dt770 ist sehr stabil.
Der HD569 ist deutlich bequemer (wobei der Beyer in dieser Beziehung auch nicht schlecht ist) und hat ein (sehr günstiges) austauschbares Kabel.
GeplanteObsoleszenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Aug 2018, 12:14
Danke für die Anregungen.
Am wichtigsten ist für mich die Info, dass das Kabel vom DT 770 stabil ist. Das ist bei meinen alten Kopfhörern oft kaputtgegangen. Besonders die Stelle um den Klinkenstecker herum hatte Wackelkontakte bis nichts mehr zu hören war. Das austauschbare Kabel vom Sennheiser sieht mir nach einer bewussten Sollbruchstelle aus. Das Ersatzkabel ist auch nicht soo billig. Es ist ja wohl klar warum hier ein proprietärer Anschluss verbaut wurde.
Somit ist mir ein stabiles und fest verbautes lieber.

Das Leder würde bei der 32 Ohm Variante vom DT 770 wenig stören obwohl ich Velour bevorzuge. Außerdem habe ich jahrelang die billigen HD 201 getragen und bin da nicht so verwöhnt.

Mittlerweile tendiere ich stark zum DT 770.
Die 32 Ohm Variante hat aber leider ein nur 1,6 Meter langes Kabel. Also bräuchte ein Verlängerungskabel zum PC.
Kann man bei Verlängerungskabeln etwas falsch machen? Ich meine außer, dass die Verarbeitungsqualität oder die Isolierung schlecht ist? Hört man klanglich einen Unterschied bei nem billigem Verlängerunskabel? Als Laie dachte ich immer Hauptsache verbunden.


[Beitrag von GeplanteObsoleszenz am 10. Aug 2018, 12:15 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2018, 12:27
Verlängerungen bei KH sind eigentlich unproblematisch. Ich würde nur auf ordentliche und gut sitzende Stecker & Buchsen achten.

Ansonsten kann man gerade bei Beyer KH recht einfach eine 3,5mm Klinkenbuchse einbauen (bei Neugeräten ist dann natürlich die Garantie futsch) und dann beliebige und in der Länge passende Kabel nutzen.
GeplanteObsoleszenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Aug 2018, 12:41
Ok gut zu wissen. Auch gut, dass man den Klinkenstecker reparieren kann. Ich denke dazu wird es schon Anleitungen im Internet geben, wenn es denn irgendwann mal defekt ist.
Ich denke ich hole mir heute die DT 770 32 Ohm.
Der kleine Klinkenstecker hat ja ein Außengewinde für den Adapter. Sieht mir wegen dem geringen Durchmesser auch nach einer Schwachstelle aus. Gibt es da vielleicht einen Aufsatz zu kaufen der nur draufgeschraubt werden kann um das zu verstärken? Also von 3,5 nach 3,5 nur etwas stabiler.
entertain_me
Stammgast
#9 erstellt: 10. Aug 2018, 12:47

GeplanteObsoleszenz (Beitrag #6) schrieb:
...Das austauschbare Kabel vom Sennheiser sieht mir nach einer bewussten Sollbruchstelle aus. Das Ersatzkabel ist auch nicht soo billig.....


Sorry aber da liegst du falsch. Die Kabel sind stabil genug und es gibt massenweise Kabel für die HD598 etc Serie von alternativen Herstellern bei ebay und Amazon für um die 10€.

Nimm doch den dt770 16Ohm, der hat ein 3m Kabel und Velourpolster.
Basstian85
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2018, 12:48
@#8 Keine Ahnung wovon du sprichst, das Ding ist aber stabil, mach dir keinen Kopf...


[Beitrag von Basstian85 am 10. Aug 2018, 12:50 bearbeitet]
GeplanteObsoleszenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Aug 2018, 12:57
Wegen dem Bajonettverschluss würde ich mir eben sorgen um den Anschluss am KH selber machen, dass innen was abbrechen oder verschleißen könnte. Klar wenn man vorsichtig mit denen umgeht werden die schon sicher länger halten. Ich muss aber zugeben, dass ich manchmal vergessen habe die Kophörer abzunehmen wenn ich vom PC aufgestanden bin. Ja selber Schuld, ich weiß. Ist jetzt aber nicht so wichtig.
GeplanteObsoleszenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Aug 2018, 13:02
Habe 16 Ohm Variante nur beim Hersteller selber gefunden. Sehen auch ok aus und haben tatsächlich ein 3m Kabel. Was meint Beyerdynamic mit B-Ware?
Edit: Ok es wird auf der Seite beschrieben. Ist gebraucht und generalüberholt. Hmmm


[Beitrag von GeplanteObsoleszenz am 10. Aug 2018, 13:05 bearbeitet]
GeplanteObsoleszenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 10. Aug 2018, 13:07
@Basstian85
Achso du meinst den Klinkenstecker vom DT 770
Basstian85
Inventar
#14 erstellt: 10. Aug 2018, 13:15
Ja. So ein aufschraubbarer Adapter ist natürlich schon gut. Nur wenn man keine große Klinke braucht, sieht das halt ein wenig doof aus an einem Verlängerungskabel angesteckt zB. Macht aber einen stabilen Eindruck und ich hatte da nie Bedenken wegen...
entertain_me
Stammgast
#15 erstellt: 10. Aug 2018, 13:47
Es gibt von Cordial Kabeladapter von grosse Klinke Buchse zu kleiner Klinke.
Cordial CFM 3 WK
GeplanteObsoleszenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 10. Aug 2018, 13:58
So würde ich eben die den kleinen Klinkenstecker schützen. Ist etwas paranoid von mir aber eine gute Idee von entertain_me
GeplanteObsoleszenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Aug 2018, 22:48
Habe mich letzten Endes doch für die DT 770 PRO 80 Ohm entschieden. Sollten die am PC zu leise sein, kann ich ja immernoch im Monat darauf entweder ne neue Soundkarte oder einen KH-Verstärker holen.
Vielen dank an alle für die Tips!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT 770 PRO
Anchorage am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  16 Beiträge
beyerdynamic DT 770 Pro oder DT 990 Pro
Blauer_Piepmatz am 11.03.2017  –  Letzte Antwort am 17.03.2017  –  3 Beiträge
Beyerdynamic DT-770 Pro - Welche Impedanz?
Bodycounter89 am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm Soundkarte
terrorbait am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  24 Beiträge
Beyerdynamic DT-770 Pro oder 990 Pro
Horst0r am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  10 Beiträge
Kopfhörer bis 150? - beyerdynamic DT 770 PRO?
PeterSicherlich am 21.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  3 Beiträge
Beyerdynamic DT-990 Pro oder 770 Pro?
stief am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  7 Beiträge
Entscheidungshilfe Sennheiser HD 558 / 598 oder Beyerdynamic DT 770 PRO
Inv4der am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  11 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 PRO 250 ohm alternative
NinjaBlazin am 10.05.2018  –  Letzte Antwort am 13.05.2018  –  6 Beiträge
Beyerdynamic DT-770 Pro 32/80/250 Ohm?
Official2001er am 22.09.2017  –  Letzte Antwort am 24.09.2017  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedmurmel123
  • Gesamtzahl an Themen1.420.483
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.045.606

Hersteller in diesem Thread Widget schließen