Gaming Headset gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
Manunaut
Neuling
#1 erstellt: 28. Aug 2019, 15:30
Hey!
Ich hoffe das passt ihr als Unterthema! Ich suche zurzeit ein neues Gaming Headset wenn möglich Wireless und unter 80€. Marke ist mir egal. Wie gesagt wäre mir nur Wireless wichtig!
Vielen Dank im vorraus
CharlesDreyfus
Stammgast
#2 erstellt: 30. Aug 2019, 07:59
Gaming und Wireless halte ich - insbesondere bei diesem Budget - für keine zufriedenstellende Kombination. Stichwort 'Latenzen'.

Der Klassiker unter den günstigen Headsets: MH751 / MH752

LG
Dreyfus


[Beitrag von CharlesDreyfus am 30. Aug 2019, 08:00 bearbeitet]
HappyMetal
Stammgast
#3 erstellt: 02. Sep 2019, 00:23
Schau mal bei rtings.com dort gibt es viele reviews zu Wireless Headsets. Ob die in deinem Preisbereich liegen, musst selbst herausfinden Ich habe selbst kein Wireless Headset, nach dem was man so liest, ist die Mikrofon-Qualität immer bescheiden.
KKK101
Inventar
#4 erstellt: 02. Sep 2019, 05:56
Logitech G933 - Bester Ton , Komfort Top - Nachteil : Hartplastik , über Konsole nur Stereo
JackA$$
Stammgast
#5 erstellt: 03. Sep 2019, 14:03
1. Liegt das G933 nicht im Budget und
2. Hat es einen guten Klang aber nicht den Besten.

Das G533 liefert den besten Kompromiss fürs Budget (im Amazon WHD für <80€) mit Klangqualität.
Generell hast du aber bei jedem Wireless Gaming Headset eine solala Aufnahmequalität.
Manunaut
Neuling
#6 erstellt: 05. Sep 2019, 23:55
Mirko Qualität ist egal, ich nutze ein externes
KKK101
Inventar
#7 erstellt: 06. Sep 2019, 05:15
Dann sag mir mal welches den besten Klang hat ? habe bis dato alle gehabt , und das G933 hat bis Dato den besten Surround Klang (7.1 ) und der Low End bereich ist Traumhaft . Der Nachfolger G935 kann hier nicht mehr mithalten . Ist sogar schlechter. Dennnoch habe ich dieses auch behalten. Da der 7.1 Klang Sagenhaft ist bei den Logitech´s . Hier kann keine andere Marke mithalten. Die Steelseries usw. haben alle schwächen im Bass bereich . Gingen damals alle wieder zurück.

Aber wir sprechen hier von den Headsets. Kopfhörer ist ein anderes Thema , hier gibt es natürlich noch bessere Hersteller und Modelle. (Bass bereich z.b. der Denon 7200 )
Deidara26
Stammgast
#8 erstellt: 06. Sep 2019, 08:10

Manunaut (Beitrag #6) schrieb:
Mirko Qualität ist egal, ich nutze ein externes

Wozu brauchst du dann ein Headset? Ein "normaler" Kopfhörer ohne Mikrofon wäre in dem Fall wahrscheinlich besser.
CharlesDreyfus
Stammgast
#9 erstellt: 06. Sep 2019, 08:11
Ich wäre etwas vorsichtiger damit, aus den eigenen Bedürfnissen und Erfahrungen auf die Allgemeinheit zu schließen.
Wer vom "besten Klang" und "besten Surround" redet, macht sich in einer pluralistischen HiFi-Szene nicht gerade glaubwürdig.
KKK101
Inventar
#10 erstellt: 06. Sep 2019, 08:53
Ist aber so .
AMIGA_500
Stammgast
#11 erstellt: 06. Sep 2019, 09:23
Derzeit gibt es das wirklich anständige (Kingston) HyperX HX-HSCS-BK Cloud Stinger im Angebot um ca. 40€ auf amaz...

Habe es seit 2,5 Jahren in Verwendung; es ist relativ robust (im Vergleich zu Logitech, Razer etc., wo die Drehgelenke quasi die Achillesferse sind), Mikro de-/aktiviert sich durch herunter- / raufklappen des Mikros, Klang ist für meinen Geschmack sehr gut, ist auch mehr als brauchbar zum täglichen Musikhören (freilich kein HighEnd). Jedenfalls ist die Kulisse in den Spielen einwandfrei wahrnehmbar, kein Detail geht unter, die Höhen sind weder überbetont/ harsch noch zu schwach; die Mitten angenehm neutral (Stimmen klingen nicht surreal) und der Tiefgang souverän (nicht extrem druckvoll aber sauber und unverzerrt), was auch bei Musik deutlich auffällt. Aus meiner Sicht sehr empfehlenswert das Gerät, erst recht um die aufgerufenen 40 Euro.
Es ist allerdings NICHT Wireless!

OT: Wireless würde ich (!) generell nicht empfehlen. Hatte bisher noch kein Gerät in Verwendung, das nicht mit Latenz-, Verbindungsstabilitäts-, Akku- oder letztendlich klanglichen Problemen zu kämpfen hatte. Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei keinem Wireless-Headset (m.E.), da man offenbar immer irgendwelche Kompromisse eingehen muss. Und auch wenn die Passform individuellen anatomischen Ansprüchen, geht der Trend offenbar in Richtung weniger flexibel anpassbaren Geräten.


[Beitrag von AMIGA_500 am 06. Sep 2019, 10:12 bearbeitet]
JackA$$
Stammgast
#12 erstellt: 07. Sep 2019, 17:16

KKK101 (Beitrag #10) schrieb:
Ist aber so .

Nein ist es nicht. Plantronics RIG 800 hat z.B. einen der Hifi ähnlichsten Abstimmungen bei den Wireless Gaming Headsets.
G933 vs. RIG 800

Dir gefällt der Bassbereich vom G933 nur so gut, weil er ordentlich und künstlich geboostet ist, das hat aber nichts mit "besser" und "schlechter" zu tun.
KKK101
Inventar
#13 erstellt: 07. Sep 2019, 17:29
Mir geht's eher um den 7.1 surround sound
JackA$$
Stammgast
#14 erstellt: 07. Sep 2019, 19:16
Jedes moderne Game liefert seine eigene Surround Simulation, mehr als Stereo braucht man heute nicht mehr.
Wenn einem das nicht reichen sollte, kann man kostenlos HeSuVi nutzen, das bietet dir so ziemlich jede Surround Simulation, die es auf dem Markt gibt.
Arkeras
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Okt 2019, 00:13
Ich würde dir noch das hyperx cloud flight empfehlen, gibt es bei Amazon whd für 75€.

Habe die schonmal gehört, klangen für ein gaming Headset gut(recht luftig und keine basschleuder) , Mikrofon ist okay rede öfter mit dem Besitzer im Discord und verstehe ihn einwandfrei.

Am besten trotzdem lieber nochmal überlegen ob wireless unbedingt gebraucht wird, mit Kabel hast du viel mehr Optionen mit besseren Klang.

Habe gerade gelesen das ein Mikrofon vorhanden ist, demnach würde ich wirklich mal den Versuch wagen und zumindest die superlux je nach Geschmack testen, dort bekommt man viel Klang für wenig Geld.


[Beitrag von Arkeras am 01. Okt 2019, 00:28 bearbeitet]
Manunaut
Neuling
#16 erstellt: 01. Okt 2019, 20:21
Und welche kopfhörer würdest du empfehlen? (Preisklasse ca 55€, muss nichts richtig gutes sein, einfach zum musik hören ab und zu und hauptsächlich für Gaming)
Arkeras
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 02. Okt 2019, 01:37
Es ist schwierig ohne deine Vorlieben zu kennen ein direktes Modell zu empfehlen, kein Kopfhörer klingt gleich.

Ist dir geschlossen wichtig oder möchtest du offene Hörer?

Geh auf thomann und gib einfach superlux ein, die bewegen sich alle zwischen 20-40 Euro. Lese ein wenig über die verschiedene Modelle um dir ein Überblick zu schaffen und probiere sie aus. Erwarte nur dem Preis entsprechend keine wunder in der Verarbeitung. Der Sound ist aber besser als bei den meisten gaming Headsets unter 100 und auch drüber.
Ein super Preis Leistung war immer das hyperx cloud 2 die gab es öfter mal für 50€, die Dinger sind sogar ordentlich verarbeitet.

Ortung in Spielen funktioniert mit ziemlich jeden vernünftigen stereo Kopfhörer, man muss sich nur an den Kopfhörer gewöhnen.

Ich habe z. B. Seit kurzen mein ersten richtig teuren kh den beyer T1, und kann dir sagen in Sachen Ortung in games ist er nicht besser als ein 130 euro teurer dt990, oder meine dt 880 bzw. k701.

Persönlich finde ich nur das man mit offenen Kopfhörern etwas einfacher orten kann durch die größere Bühne, gibt aber genug Leute die es umgedreht empfinden. Also ausprobieren ist da leider Pflicht.
Arkeras
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Okt 2019, 01:56
Mir ist gerade eingefallen das omnitronic shp-600 soll wohl gleiche Treiber haben wie das hyperx nur offen. Wäre für 36 Euro bei Amazon auch eine Empfehlung wert.
Bei den superlux könntest dir gerade die HD 681 oder 681 Evo anschauen. Für die superlux gibt es auch velour Polster für 9 Euro die den tragekomfort nochmal deutlich verbessern sollen.

Konnte meinen Beitrag nicht editieren deswegen sorry für doppelpost.


[Beitrag von Arkeras am 02. Okt 2019, 01:59 bearbeitet]
KKK101
Inventar
#19 erstellt: 02. Okt 2019, 02:08
Würde einfach mal in einem Saturn laden gehen oder media Markt , dort gibt es auch schon eine große Palette an Kopfhörer probe zuhören.
JackA$$
Stammgast
#20 erstellt: 02. Okt 2019, 11:47

KKK101 (Beitrag #19) schrieb:
Würde einfach mal in einem Saturn laden gehen oder media Markt , dort gibt es auch schon eine große Palette an Kopfhörer probe zuhören.

Eben nicht!
Bei Saturn oder Mediamarkt findest du den Ramsch von Philips, Sony, BOSE, und co. Maximal ein paar Sennheiser, aber auch da nicht die guten.
Beyerdynamic, gute Sony/Sennheiser/Philips, Takstar, etc. findet man dort definitiv nicht!
Aber was erwartet man von jemanden, der nur Logitech Gaming Headsets kennt und es als Bestes auf der Welt betitelt. Die findest du bei deinen Märkten, neben dem Schrott von Razer und Roccat.
Und ja, da bin Ich toxic, weil Ich dem TE Sprit und Frustration erspare, wenn er deinem Tipp folgt und keine Hifi-Kopfhörer in den "Fachmärkten" vorfindet.


[Beitrag von JackA$$ am 02. Okt 2019, 11:51 bearbeitet]
KKK101
Inventar
#21 erstellt: 02. Okt 2019, 13:26
Wie war das?

Kannst wohl Nicht lesen. Gaming Headset gesucht... zeig mir mal ein Headset von beyerdynamic für 70 Euro....

Kopfhörer sind da schon wieder was ganz anderes.
JackA$$
Stammgast
#22 erstellt: 02. Okt 2019, 14:35
Du hat doch von Kopfhörern im Fachmarkt geschrieben. Von Headsets war nicht die Rede.
AMIGA_500
Stammgast
#23 erstellt: 02. Okt 2019, 15:04
Beruhigt euch...

TE switcht von 80 Euro wireless headset auf 55 Euro Kopfhörer...

Kopfhörer haben normalerweise kein Mikro, daher stellt sich die Frage, ob TE zum Zocken ein Headset braucht, das verwirrt mittlerweile etwas.

Als Headset werf ich nochmal das HyperX in den Raum. Viel günstiger und keinesfalls schlechter als Logitech und Co - im Gegenteil. Man bekommt z.B. mit dem Cloud Stinger ein grundsolides Headset, welches sich auch zum gelegentlichen Musikhören bestens eignet ! Wireless is Käse, Razer, Roccat usw. overpriced und qualitativ eigentlich eine Unverschämtheit in punkto Verarbeitungsqualität und anfällige Bauteile...


[Beitrag von AMIGA_500 am 02. Okt 2019, 15:05 bearbeitet]
KKK101
Inventar
#24 erstellt: 03. Okt 2019, 06:38

JackA$$ (Beitrag #22) schrieb:
Du hat doch von Kopfhörern im Fachmarkt geschrieben. Von Headsets war nicht die Rede. :X


Aber auch im Preisbereich von max. 50 Euro findest du niergends gute Stereo Kopfhörer. Hier reicht dann schonmal das Probehören bei Media Markt mit diesen Marken. Oder ebend andere Händler . Bei Heimkinoläden braucht man mit 50 euro nicht ankommen. Hier findet man dann nur Hochpreisige KH alá Staxx , Beyerdynamic , Audeze , Hifiman etc.

War damals glücklich mit meinen Sennheiser HD 558 . Denn man schon Gebraucht für gut 50 euro bekommen. Natürlich gibt es auch jeh nach Vorliebe Gebraucht auch mit Gut Glück den Beyerdynamic DT 770 80Ohm (Hat nen schönen Bass aber nicht zu Extrem ).

Wenn Wir von Headsets reden gehts für mich rein ums Zocken und da ist für mich Surround ein wichtiger Faktor wie gut eine 3D Raumsimulation Arbeitet mit 7.1. Und hier kommt ebend wieder der Logitech G933 . Er Verzerrt nicht beim Klang und durch sein großen EQ kann man seinen Wunschklang auch gleich einstellen . Das 7.1 ist wirklich verdammt gut. Und das für den Preis

Letztendlich würde ich aber immer zu Stereo greifen und wenns geht ein Mikro Seperat kaufen .


[Beitrag von KKK101 am 03. Okt 2019, 06:39 bearbeitet]
Manunaut
Neuling
#25 erstellt: 06. Okt 2019, 00:44
Was hab ich denn da für eine wilde Diskussion gestartet, das war doch gar nicht so gewollt. Mir reichen deine Angaben völlig aus, Dankeschön schönen Abend und liebe grüße
JackA$$
Stammgast
#26 erstellt: 07. Okt 2019, 12:16

KKK101 (Beitrag #24) schrieb:
Aber auch im Preisbereich von max. 50 Euro findest du niergends gute Stereo Kopfhörer. Hier reicht dann schonmal das Probehören bei Media Markt mit diesen Marken.

Bis 50€ muss man Superlux Kopfhörer gehört haben, die man dann als Referenz nehmen kann, die gibts aber im normalen Fachhandel nicht.
KKK101
Inventar
#27 erstellt: 07. Okt 2019, 15:16
Kannst du einen empfehlen? Am besten bass betont und tief sollte er gehen
JackA$$
Stammgast
#28 erstellt: 07. Okt 2019, 16:43
Einen Superlux Kopfhörer? die sind eher neutral im Bass, wenn das nicht stört (mit einem EQ kann man immer nach helfen), dann wäre ein HD 672 einen Blick wert. Ansonsten einen HD 681 Evo.

Wenn man dann haptisch und vom Komfort einen großen Schritt vor machen und zusätzlich einen mechanisch einstellbaren Bass haben möchte, dann steht einem Takstar Pro 82 nichts im Wege.


[Beitrag von JackA$$ am 07. Okt 2019, 16:44 bearbeitet]
Firschi
Stammgast
#29 erstellt: 07. Okt 2019, 17:06
Die Superluxe langen im Bass schon kräftig bis sehr kräftig zu. Insgesamt relativ badewannige Angelegenheiten.

HD 681: https://www.prof-x.de/forum/download/file.php?id=112

HD 681 EVO: https://www.prof-x.de/forum/download/file.php?id=113
KKK101
Inventar
#30 erstellt: 07. Okt 2019, 19:56
Den takstar habe ich schon, eher naja....

Dagegen ist der marantz eine richtige bassgranate.

In meindr sammlung sind noch geblieben, denon 7200, fostex thx purple heart mit th900 treibern, jvc ha sz1000 modded, jvc haz2000, sony xb950bt, sony xm3, bose true sound 2, bose quit comfort 2, audeze lcd2 classic closed, skullcandy crusher, philips phildalio x1 moddedPlantronics voyager 8200 und noch 4 komme aber nicht auf die Namen.

Die Liste welche ich schon hatte ist noch größer
JackA$$
Stammgast
#31 erstellt: 09. Okt 2019, 10:30

Firschi (Beitrag #29) schrieb:
Die Superluxe langen im Bass schon kräftig bis sehr kräftig zu.

Ja, der Evo mehr als der nicht Evo, das stimmt, wollte Ich beim Evo eigentlich noch dazu schreiben.
Der HD 681 ist aber neutral im Bass, wie der DT 770 Von kräftig zulangen höre Ich selbst nichts und sehe Ich auch in den Messungen nicht.


[Beitrag von JackA$$ am 09. Okt 2019, 10:31 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#32 erstellt: 09. Okt 2019, 11:14
Wie immer, das ist Interpretation bzw. Definition. Bei rtings (Deren Zielkurve ist eine Eigenkreation, im Bassbereich die Harmann - Links spar ich mir diesmal) sieht das natürlich im Diagramm anders aus. Die Meisten hier dürften den DT770 schon als Bassbetont ansehen, hauptsächlich im Tiefenbass. Bei einem DT880 zB würdest du denken der sei Bassarm, galt aber immer als neutral, nicht nur hier im Hifi-Forum. Auf Innerfidelity gibts Artikel über Neutralität und verschiedene Zielkurven.

Man redet bei Neutralität - nicht nur - durch die neue Harmannkurve öfters aneinander vorbei. Ich persönlich sage immer bei DT880, K701 zB "Old-school-Neutral"


[Beitrag von Basstian85 am 09. Okt 2019, 11:34 bearbeitet]
xoggy
Stammgast
#33 erstellt: 09. Okt 2019, 15:23
Ja, bei rtings sollte man sich m.E eher an den "Raws" orientieren, und da zeigt der 681 so rund +6dB im Tiefbass bis runter zu 30Hz.

Vor allem seit ich bei meinem 681 die Höhen bedämpft habe, merke ich, wie sehr dieser Lux dort doch auf die K.... haut
Weswegen ich auch verstehen kann, dass es für Einige schon zu viel ist.
Vielleicht wird er von Anderen als weniger bassig empfunden, weil er zum Oberbass frühzeitig abfällt (zum Glück )
CharlesDreyfus
Stammgast
#34 erstellt: 09. Okt 2019, 23:48

xoggy (Beitrag #33) schrieb:
Ja, bei rtings sollte man sich m.E eher an den "Raws" orientieren

Dito!

Die Kompensationskurven sind alle nett gemeint, gehen in der Realität aber oft an der Sache vorbei, weil jeder die klangliche Balance anders bewertet und am Ende dann auch der persönliche Geschmack und schlichtweg die Gewöhnung mit reinspielen.

Viele wollen den Bass bei Kopfhörern nicht nur hören, sondern auch fühlen. Daher der Vorzug eines basstarken Designs mit ordentlich Resonanz im unteren Spektrum, in Annäherung an die Basswiedergabe eines Lautsprechers in einem normalen Hörraum.

Für Gaming würde ich es damit aber nicht übertreiben. Ein dicker Bass kann zwar die räumliche Immersion erhöhen, andererseits aber auch für die Ortung relevante Details maskieren. Es hat schon seine Gründe, warum die eher bassarmen AKG unter Gamern so beliebt sind. Der Betonung der Mitten und Höhen nebst relativ früh abfallendem Bassbereich eifern auch viele Headsets nach.

Am Ende zählt auch nicht immer die Quantität. Kopfhörer mit schwachem Bass tragen zwar nicht so dick auf, spielen dafür allerdings vergleichsweise präzise, schwingen nicht so lange nach und lassen damit mehr Raum für richtungsbestimmende Informationen.

Von den Superlux bin ich - was die Preisleistung betrifft - immer wieder positiv überrascht.
Wenn ich nur wenig Budget zur Verfügung hätte, dann würde ich mir einfach einen 681B besorgen, ein paar bequemere Pads draufschnallen und an der Seite ein Schwanenhalsmikro befestigen. Die Teile taugen imho auch für HiFi!

Mit Wireless macht man sich leider viel kaputt. Das ist im Jahre 2019 leider noch immernoch nicht sonderlich bequem und kosteneffizeint realisierbar.


[Beitrag von CharlesDreyfus am 10. Okt 2019, 00:01 bearbeitet]
JackA$$
Stammgast
#35 erstellt: 10. Okt 2019, 10:19
Ich vertraue Rtings und deren Harmann Kurve aus gutem Grund.
Ich habe viele Kopfhörer zu Hause und mir irgendwann einen DT 770 und MDR-1A mal organisiert, mit dem Hintergedanken, der DT 770 ist bassbetont. Nur ist er das nicht nach meinem Gehör und sehr vielen, die selbst schon reingehört haben. Der DT 770 liefert den Bass in etwa so, wie er vom Quellmaterial angedacht war und das bedeutet mMn. neutral. Nicht zu wenig und nicht zu viel.
Ich habe damals lange gesucht, um eine Aussagekräftige Frequenzkurve zu finden, und bin dann eben auf Rtings gestoßen, die sie so zeigen, wie Ich sie höre, aber nicht nur beim DT 770, sondern auch allen anderen Kopfhörern, die Ich bereits besaß und neu dazu gekommen sind, die von Rtings auch schon vermessen wurden.
KKK101
Inventar
#36 erstellt: 10. Okt 2019, 10:47
Auch eher neutral spielt der denon ahd 2000.
CharlesDreyfus
Stammgast
#37 erstellt: 10. Okt 2019, 12:38
Ich finde den Begriff "neutral" bei Kopfhörern eigentlich ziemlich irreführend. Mit genügend Eingewöhnung kann ich sowohl einen DT 990 als auch einen HD 600 als neutral bezeichnen. Alles eine Frage der Konditionierung.

Rtings nutze ich sehr häufig für relative Vergleiche. Ich würde aber nicht so weit gehen, deren Targets in irgendeiner Art und Weise als Standard zu bezeichnen. Dafür sind die Geschmäcker einfach zu verschieden, und die Messtechniken zu anfällig. Deren Wertungsraster kann man eigentlich auch vergessen, da zum Teil völlig würkürlich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gaming Headset bis 80?
ThInKaBoUtIt am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  10 Beiträge
Headset für Gaming !
Grizzforce am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  10 Beiträge
Gaming-Headset
Adrenalin111 am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  2 Beiträge
Kopfhörer für Gaming (wireless)
Manunaut am 14.10.2019  –  Letzte Antwort am 16.10.2019  –  3 Beiträge
Gaming-Headset alternative gesucht
Zottelx22 am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  6 Beiträge
Suche: wireless headset
n0rse am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  4 Beiträge
Gaming Headset
andy5116 am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  10 Beiträge
Gaming Headset bis 90?
2Fat4You am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  2 Beiträge
Gaming-headset gesucht (competetive FPS)
Taivas am 17.03.2019  –  Letzte Antwort am 01.05.2019  –  32 Beiträge
Gaming Headset Suche
LD123 am 08.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitglieduwe6789
  • Gesamtzahl an Themen1.452.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.633.019