Koss Porta Pro vs. AKG K 512 vs. Sennheiser HD 437 oder doch In-Ears?

+A -A
Autor
Beitrag
Mahirrr
Neuling
#1 erstellt: 07. Sep 2010, 16:12
Hallo Forum,

ich bin auf der Suche nach neuen Kopfhörern zum Musik hören über Receiver, Computer und Handy.

In die engere Auswahl setze ich folgende Kopfhörer:
Koss Porta Pro: http://www.amazon.de...id=1283875375&sr=8-1

AKG K 512: http://www.amazon.de...id=1283875404&sr=1-1

Sennheiser HD 437: http://www.amazon.de...id=1283875433&sr=1-1

Oder doch ein guter In Ear Kopfhörer von Ultimate Ears oder die Sennheiser CX 300?

Ich möchte nicht mehr als 35 € ausgeben und nur im alleräußersten und nicht zu überbietenden(für den Preis) Grenzfall wenige Euros mehr.

Die Koss Porta Pro sind ja reduziert und meine Schwester hat sie sich gleich geschnappt - ich find' die Kopfhörer wunderbar vom Klang her und habe noch nichts bezüglich gebrochenenen Kabeln oder kaputtem Kunststoff gelesen - allerdings sind die Ohrhöher dynamisch und beweglich, und die kleine Plastik-Verbindung zwischen Hörer und Bügel finde ich etwas bedenkenswert - falls es mal fällt oder so was.

Jedoch haben sie bei Amazon u.a. die meisten Bewertungen und im Durchschnitt den halben Stern mehr - das ist sehr schön zu lesen, jedoch benutzt Sennheiser ein -für meine Theorie- stabileres System. Gibt's dazu vielleicht Erfahrungen?

Die AKG Kopfhörer haben auch gute Bewertungen, liegen etwas über dem Preis.

Ansonsten wären auch gute In-Ear eine akzeptable Lösung.
Zum Beispiel von Ultimate Ears oder Sony, habe auch auch günstige von Denon gefunden:
http://www.amazon.de...id=1283875812&sr=8-8

Wichtig ist mir eine wuchtige und gute Basswiedergabe, aber ohne die Höhen zu überspielen oder so.

Laut diversen deutschen und englischen Testberichten fallen die Koss Porta Pro am Besten aus - will die Kopfhörer aber auch lange nutzen.

Was sagt ihr und habt ihr eigene Empfehlungen? Freue mich auf Meinungen.

Danke,

Mahir

edit: ebenso in mein Blickfeld gestoßen sind die Koss KSC-75, die ja eher Sportkopfhörer ohne Bügel sind - die Bewertungen sprechen für sich, aber lohnen sich die 8 € mehr für die Koss Porta Pro oder einen der Konkurenten?


[Beitrag von Mahirrr am 07. Sep 2010, 16:42 bearbeitet]
RobN
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2010, 12:25

ebenso in mein Blickfeld gestoßen sind die Koss KSC-75, die ja eher Sportkopfhörer ohne Bügel sind - die Bewertungen sprechen für sich, aber lohnen sich die 8 € mehr für die Koss Porta Pro oder einen der Konkurenten?


Ich habe sowohl Porta Pro als auch KSC-75. Vom Klang her sind sie sich grundsätzlich sehr ähnlich, Unterschied: der Porta Pro trägt beim Bass etwas dicker auf, dafür klingt der KSC-75 detaillierter und luftiger in den Höhen, weniger dumpf, was vielleicht auch am weniger festen Sitz liegt (wirklichen Tiefbass haben sie übrigens beide nicht, das können In-Ears besser). Mir gefällt klanglich der KSC-75 inzwischen besser. Übrigens auch, was den Sitz angeht, so bequeme und annähernd überhaupt nicht zu spürende Kopfhörer hatte ich bisher noch nie. Der Porta Pro drückt dagegen bei mir nach einer Weile immer an den Seiten. Einziger Nachteil, das Aufsetzen braucht etwas Übung und dauert immer ein paar Sekunden mehr.

Was die Stabilität angeht, habe ich bisher keine negativen Erfahrungen mit dem Porta Pro gemacht, den KSC-75 habe ich erst seit einer guten Woche. Von Sennheiser hatte ich mal den HD 433, von der Konstruktion dem 437 wohl ziemlich ähnlich. Die Befestigung am Bügel wirkte weitaus robuster als beim Porta Pro, die restliche Verarbeitung aber auch nicht. Irgendwann hatte ich dann auch einen Kabelbruch auf einer Seite. Vom Klang her finde ich persönlich beide Koss deutlich besser, der Sennheiser hatte mir einfach zu wenig Bass - wobei ich den 437 nie gehört habe (sollen aber angeblich auch klanglich dem 433 ähnlich sein).

Welche In-Ears von Denon meinst du? Deine Amazon-Links funktionieren leider alle nicht. Die AH-C252 zufällig? Die wollte ich mir evtl. auch noch als Alternative für's Fitnessstudio kaufen, weil mir die KSC-75 da vielleicht auf Dauer doch etwas zu offen sind, um den Umgebungslärm zu übertönen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung / Kaufentscheidung - AKG vs SH vs KOSS
gabbademon am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  8 Beiträge
AKG K518DJ vs. Koss Porta Pro ?
Xman16v am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  7 Beiträge
Superlux HD-681 vs Koss Porta Pro
BkMxRebell am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  9 Beiträge
Koss Porta Pro vs Denon, Sennheiser, AKG, usw
filou33 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  12 Beiträge
koss porta pro vs. AKG K 420 vs. Sennheiser PX 100
audioservant am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  14 Beiträge
Koss Porta Pro vs. AKG K 530 evtl. vs. Sennheiser CX 500
lennys am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  8 Beiträge
AKG 701 vs. Sennheiser HD 650 vs. ?
-Coco- am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  20 Beiträge
Koss Porta Pro vs. Denon AH-p372
Mr_Tom_ am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  7 Beiträge
Koss Porta Pro vs KEF M400
25thBam am 14.10.2017  –  Letzte Antwort am 18.10.2017  –  2 Beiträge
Kopfhörer für Filme - Sennheiser RS 175 vs. KOSS Porta Pro
RZA am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.447 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTuomas
  • Gesamtzahl an Themen1.513.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.783.340

Hersteller in diesem Thread Widget schließen