Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Laser vs Oled vs Plasma vs LED-lcd

+A -A
Autor
Beitrag
Isostar2
Stammgast
#1 erstellt: 01. Feb 2009, 03:40
Hey welche Technik ist beste.

Laser klingt sehr vielversprechend, hab jedoch bilder zwischen Pioneer Kuro und Laser TV gesehn, der unterschied war marginal.

Oled ist biegsam, dünn und man kann es als Tapate verwenden, stimmt aber auch die qualität, vom Preis garnicht erst zu reden

Plasma wie gehabt momentan für mich die beste Technik

LED-lcd großes Portential perfektes schwarz, hoher Kontrast, trozdem hätte ich gerne Sterne bei Starwars ,-)

Was ist eure Meinung?
AM35
Stammgast
#2 erstellt: 01. Feb 2009, 16:02
Kenne die Lasertechnologie noch nicht, aber wie's bisher aussieht führt wohl Plasma das Feld an, zumindest für mich!
Vor allem für Gamer sehr interessant, die blitzschnelle Reaktionszeit von weit unter 1ms! Dann der viel höhere Kontrastwert als bei LCD-TV (ob man's immer sieht, sei dahingestellt) und die "hohe schwarze Treue"

mfg
mw83
Inventar
#3 erstellt: 01. Feb 2009, 17:55
wenn wir jetzt weder Preis noch Größe der Displays als Relevanz nehmen, sondern rein um die Bildqualität reden

dann siehts folgendermaßen aus

1. Quantenpunktedisplays
2. OLED & SED & FED
3. Laser & Plasma & LED-LCDs

Die Laserview-Geräte sind sicherlich nicht schlecht, aber eigentlich bieten sie im Stromverbrauch den größten Vorteil und deren Bildgröße

Bei der Qualität sind sie vielleicht min. besser als die besten Plasma.

wäre jetzt aber interessant wie der Sharp XS1 gegen den Laserview abschneidet, den finde ich vom Bild her fantastisch


[Beitrag von mw83 am 02. Feb 2009, 11:05 bearbeitet]
KC94
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Feb 2009, 22:01
Soweit ich weiss hat OLED einen besseren Schwarzwert hat jedoch den Nachteil dass anscheinend die Farben nach der Zeit verblassen.
Aber ist das bei Plasmas nicht auch so?
Klärt mich mal ein wenig auf.
Und was ist SED und FED?
LED Displays sind wegen des Stromverbrauchs interresant.
snowman4
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Feb 2009, 15:16

AM35 schrieb:
Kenne die Lasertechnologie noch nicht, aber wie's bisher aussieht führt wohl Plasma das Feld an, zumindest für mich!
Vor allem für Gamer sehr interessant, die blitzschnelle Reaktionszeit von weit unter 1ms! Dann der viel höhere Kontrastwert als bei LCD-TV (ob man's immer sieht, sei dahingestellt) und die "hohe schwarze Treue"

mfg


Plasma bei Tageslicht ist aber eine Qual.
mw83
Inventar
#6 erstellt: 06. Feb 2009, 10:02

Soweit ich weiss hat OLED einen besseren Schwarzwert hat jedoch den Nachteil dass anscheinend die Farben nach der Zeit verblassen


unterschiedliche Abnutzung der Zellen u einzelnen Materialien der Primärfarben


Aber ist das bei Plasmas nicht auch so?


da liegt es am Phosphor der bei Standbildern einbrenner verursachen kann, jedoch ist das nur noch in Ausnahmesituationen und bei Falschgebrauch der Fall.



Und was ist SED und FED?


sind beide technisch recht nahe verwandt, im Grunde arbeiten sie wie einen Bildröhre, jedoch hat jeder Bildpunkt seine eigenen Emitter - also im Grunde ne flache "Röhre" - Nanotubes


LED Displays sind wegen des Stromverbrauchs interresant.


ja wobei jetzt selbst Plasmas wieder sparsamer geworden sind, die diesjährigen Plasma werden deutlich sparsamer und in den nä. 2 Jahren wird sich die Effizienz nochmals verdoppeln

somit ja, sowohl LED-LCDs also auch Plasmas können sparsam sein.

aber eigentlich sind alle diese Techniken sparsamer als die heutigen Geräte
ViSa69
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2009, 19:51

snowman4 schrieb:
Plasma bei Tageslicht ist aber eine Qual.



Die Leuchtkraft eines Plasma ist deutlich stärker als eine Röhre. Jahrelang konnten die Menschen damit leben und es hat nie wirklich jemanden gestört.

Ausserdem was heißt denn Tageslicht ? Es ist das ganz normale Licht was durch die Fenster reinkommt da wird kein Plasma verblassen. Wenn der TV aber so unglücklich aufgestellt ist dass da direkt die Sonne draufscheint wird dir auch ein LCD nicht wirklich weiterhelfen.

Sorry, aber solche Argumentationen finde ich einfach nur Murks...

Gruß,
ViSa69
LL_COOL_PATCH
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Feb 2009, 12:25
solange Laser nur einen Betrachtungswinkel von angegebenen
160 grad haben was ja weniger wie bei LCD ist würde ich mir keinen holen,ich sitz doch nie immer direkt davor da nützt mir das Bild und der Stromverbrauch auch nix...
allwonder
Inventar
#9 erstellt: 24. Feb 2009, 17:57

ViSa69 schrieb:

snowman4 schrieb:
Plasma bei Tageslicht ist aber eine Qual.



Die Leuchtkraft eines Plasma ist deutlich stärker als eine Röhre. Jahrelang konnten die Menschen damit leben und es hat nie wirklich jemanden gestört.

Ausserdem was heißt denn Tageslicht ? Es ist das ganz normale Licht was durch die Fenster reinkommt da wird kein Plasma verblassen. Wenn der TV aber so unglücklich aufgestellt ist dass da direkt die Sonne draufscheint wird dir auch ein LCD nicht wirklich weiterhelfen.

Sorry, aber solche Argumentationen finde ich einfach nur Murks...

Gruß,
ViSa69


So ist es. Wenn auf meinem LCD direkt die Sonne draufscheint, hört der Spass genau so auf wie auf meinem Plasma.

Der Vorteil des LCD ist, dass er weniger spiegelt.
Im Umkehrschluss könnte man auch sagen: LCD bei abendlicher Kuschelbeleuchtung ist eine Qual.

Also, was soll`s

Gruß
allwonder
vdata
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Feb 2009, 18:23
welcher lcd tv hat denn das beste schwarz?
waldixx
Inventar
#11 erstellt: 25. Feb 2009, 18:47

vdata schrieb:
welcher lcd tv hat denn das beste schwarz?


Alle mit selektiver LED-Hintergrundbeleuchtung. Manche Hersteller protzen mit Kontrastwerten von 2 Millionen:1 (Philips)
vdata
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Feb 2009, 19:08
sind die dann in echt besser als plasma oder nur aufm papier vom schwarzwert her?
ViSa69
Inventar
#13 erstellt: 25. Feb 2009, 19:49

vdata schrieb:
sind die dann in echt besser als plasma oder nur aufm papier vom schwarzwert her?


Nein, sind Sie nicht.

Gut funktioniert das local dimming z.b. bei den "Cinemascope-Balken" da werden die betreffen LED´s abgeschaltet und es ist richtig schön schwarz.

Nehmen wir als Beispiel mal einen SciFi-Film mit einer Weltraumscene.(Leuchtende Sterne) dann muß, um die Sterne sehen zu können, die Hintergrundbeleuchtung an sein und schon ist das tolle Schwarz im Eimer ...

Nach meiner PERSÖNLICHEN Meinung sind nur selbst leuchtende Pixel (Röhre,Plasma,Oled) immer noch am besten.

LCD´s werden von hinten durchleuchtet und lokales abschalten bringts nicht wirklich. Das würde nur dann richtig gut funktionieren wenn die Hintergrundbeleuchtung für jedes einzelne Pixel sich an/ausschalten ließe. Das ist aber völlig weltfremd und stünde selbst wenn es funktionieren sollte in keinem rechtzufertigenden Kosten/Nutzenverhältnis.

Gruß,
Visa69
snowman4
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 25. Feb 2009, 21:51

ViSa69 schrieb:

snowman4 schrieb:
Plasma bei Tageslicht ist aber eine Qual.



Die Leuchtkraft eines Plasma ist deutlich stärker als eine Röhre. Jahrelang konnten die Menschen damit leben und es hat nie wirklich jemanden gestört.

Ausserdem was heißt denn Tageslicht ? Es ist das ganz normale Licht was durch die Fenster reinkommt da wird kein Plasma verblassen. Wenn der TV aber so unglücklich aufgestellt ist dass da direkt die Sonne draufscheint wird dir auch ein LCD nicht wirklich weiterhelfen.

Sorry, aber solche Argumentationen finde ich einfach nur Murks...

Gruß,
ViSa69


Na ja, dann findest du das halt als Murks.

Ich hatte beides zum Testen und bei Tageslicht hat mich Plasma halt nicht überzeugt.
vdata
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Feb 2009, 16:37
naja das zimmer in dem der fernseher stehen soll ist eh nicht allzulichtdurchflutet... und der Fernseher ist höchstems streulicht ausgesetzt.
Highway61
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Apr 2009, 17:50
Wenn denn alle neuen Techniken sooo schlecht sind (Plasma, LCD), wieso gibt es dann keine gescheiten Röhrenfernseher mehr zu kaufen?
Jägermeister_91
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Apr 2009, 10:23

Highway61 schrieb:
Wenn denn alle neuen Techniken sooo schlecht sind (Plasma, LCD), wieso gibt es dann keine gescheiten Röhrenfernseher mehr zu kaufen?



die geräte sind weit besser als röhrenfernseher
aber haben halt alle noch ihre maken :o




wann kommt den jetzt laser TVs raus ?
ich finde nirgendswo was richtiges :x weder hifi forum noch google ?
Slatibartfass
Inventar
#18 erstellt: 04. Mai 2009, 15:12

Highway61 schrieb:
Wenn denn alle neuen Techniken sooo schlecht sind (Plasma, LCD), wieso gibt es dann keine gescheiten Röhrenfernseher mehr zu kaufen?

Nachdem ich auf meinen 3LCD-Rückpro von Sony umgestiegen bin und meine alte Röhre im Schlafzimmer gelandet ist, sehe ich immer den Qualitätsvorprung zu meiner Röhre, wenn ich im Bett noch kurz das Röhren-TV einschalte. Alles Weichgezeichnet mit blassen Farben im Vergleich. Und dabei empfand ich das Sharp Röhren-TV damals eigendlich als Gerät mit Spitzenbild.

Ist eben aller relativ. Aber ich bin mir sicher so einen Röhrenklotz mit blasser Weichzeichnung nichtmehr haben zu müssen, auch wenn die Weichzeichnung am Röhren-TV Mängel im gesenteten Bild-Material natürlich besser kasschieren kann.

Slati
eeee
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Mai 2009, 20:01
also wenn man sich die verkaufsregale vom mediamarkt ansieht, wird lcd "gewinnen". letztens war ich dort und bin mal spaßeshalber durch die fernseherabteilung geschlendert. nur ein einziger plasma war ausgestellt. so ein kleiner 37", der rest der meterlangen austellungswand war vollgepackt mit lcds. sogar ein led monitor war dort. und ein 21/9 56" monster

aber DAS braucht ja wohl niemand

räumen die elektromärkte jetzt ihre plasmas aus den regalen, weil durch jahrelange falsch-, bzw. völlig veraltete informationen plasmas als "schlecht" und lcds als "gut" vermarktet wurden?
waldixx
Inventar
#20 erstellt: 15. Mai 2009, 07:52
LCDs sind billiger in der Herstellung, deshalb werden sie von den Herstellern bevorzugt. Auch werden zukünftige Verbrauchsvorschriften von den LCDs besser gemeistert. Auch wenn da die Plasmas stark aufgeholt haben. In Californien darf ein 42"er zukünftig nur noch ca. 130W verbrauchen. Weis nicht, ob ein Plasma das schafft.
Ne.Va.Da
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Jul 2009, 09:50

AM35 schrieb:

Vor allem für Gamer sehr interessant, die blitzschnelle Reaktionszeit von weit unter 1ms!
mfg


Bis der Kopf reagieren sind erstmal ~20ms vorbei, und durch den ping vergehen schon +/-10-100 ms >.<
da machen die 1-2ms vom Fernsehr nichts aus, und sind auch keinen Preisaufschlag von 40% wert.
biggerbang05
Neuling
#22 erstellt: 07. Jul 2009, 19:27
Hallo, was haltet Ihr denn nun von der LED-Technik? Brauche einen neuen TV, und hab mir mal die neuen Samsung-Geräte begutachtet. Bild ist ja topp, aber was ist mit den "Farbverblassungen" nach 1...2...3? Jahren? Kann man das mit bloßem Auge eigentlich erkennen? Zudem sind die Dinger ja verdammt flach, sehen also wirklich gut aus. Aber damit ist mir natürlich nicht geholfen, will ja ein topp Bild und gute Technik haben.
Isostar2
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jul 2009, 02:06

biggerbang05 schrieb:
Hallo, was haltet Ihr denn nun von der LED-Technik? Brauche einen neuen TV, und hab mir mal die neuen Samsung-Geräte begutachtet. Bild ist ja topp, aber was ist mit den "Farbverblassungen" nach 1...2...3? Jahren? Kann man das mit bloßem Auge eigentlich erkennen? Zudem sind die Dinger ja verdammt flach, sehen also wirklich gut aus. Aber damit ist mir natürlich nicht geholfen, will ja ein topp Bild und gute Technik haben.

Pass auf nicht das das ein Modell mit Seitlichen LED ist, die sind meisten so ultra Flach jedoch haben die kein Backlight LED bzw kein Perfektes Schwarz.
biggerbang05
Neuling
#24 erstellt: 08. Jul 2009, 19:58
Hi, vielen Dank für die rasche Antwort.

In der Audio Video Foto 7/2009 wird der neue LED Samsung UE40B7090 wie folgt beschrieben:

"Samsung ... setzten nicht wie üblich Leuchtstoffröhren für die Hintergrund-Ausleuchtung der Bildschirme ein, sondern Leuchtdioden ( LED-Backlight ),...Die Leuchtdioden sind rundum im Rahmen angeordnet. Spezielle Folien verteilen das Licht über die gesamte Bildschirmfläche..."

Sicher meinst Du diese Technik. Obwohl im Test von einem sehr gutem, tiefem Schwarz gesprochen wird.

Sollte ich also vorerst mal die Finger davon lassen!?
waldixx
Inventar
#25 erstellt: 09. Jul 2009, 07:23
Es gibt auch LCDs wo die LED-Hintergrundbeleuchtung nicht am Rand, sondern direkt hinter dem LCD-Panel verteilt ist. Das ermöglicht eine selektive Hintergrundbeleuchtung - in den dunklen Bildstellen wird die Beleuchtung runtergeregelt oder ganz ausgeschaltet. Das bewirkt einen noch besseren Schwarzwert. Geräte mir dieser Technologie sind aber noch etwas teurer.
Isostar2
Stammgast
#26 erstellt: 09. Jul 2009, 11:16

biggerbang05 schrieb:
Sollte ich also vorerst mal die Finger davon lassen!?

JA
Zugunsten von Desigen auf Bildqualität verzichten kämme für mich niemals in Frage.
shaqiiii
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 21. Jul 2009, 12:37
Das was perfektem schwarz am nächsten kommt habe ich bis jetzt nur bei Kuros Plasmas gesehn. Die TVs sind
zwar etwas älter (1 Jahr) aber davon können sich heutige Highend LCDs die teurer sind zum teil sich eine scheipe von abschneiden.
Isostar2
Stammgast
#28 erstellt: 04. Aug 2009, 01:07
Hab heute ein Oled Fernsehr gesehn und war ziemlich entäuscht, Oled ist wohl nur was wo dünne, biegsame Bildschirme gebraucht werden.
Klinke26
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 04. Aug 2009, 06:37

Oled ist wohl nur was wo dünne, biegsame Bildschirme gebraucht werden.


Quatsch, OLED-Displays findest du bereits in vielen <15"-Notebooks, Mp3-Playern, elektronischen Bilderrahmen und Mobiltelefonen.

Die Entwicklung dieser Technik für größere Panels ist in vollem Gange. Bei Fernsehern bestehen noch große Probleme in der Ansteuerung der LEDs und somit der Farbwiedergabe und der Schnelligkeit der Farbwechsel.
waldixx
Inventar
#30 erstellt: 04. Aug 2009, 07:59

Isostar2 schrieb:
Hab heute ein Oled Fernsehr gesehn und war ziemlich entäuscht, Oled ist wohl nur was wo dünne, biegsame Bildschirme gebraucht werden.

Was soll denn das für einer gewesen sein? Als Fernseher ist doch nur der kleine, sehr teure Sony im Umlauf. Dem allerdings eine sagenhafte Bildqualität nachgesagt wird. Auf der IFA werden vermutlich auch einige größere Prototypen der Öffentlichkeit vorgestelltwerden.
itanium2
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 04. Aug 2009, 10:54

Klinke26 schrieb:

Oled ist wohl nur was wo dünne, biegsame Bildschirme gebraucht werden.


Quatsch, OLED-Displays findest du bereits in vielen <15"-Notebooks, Mp3-Playern, elektronischen Bilderrahmen und Mobiltelefonen.

Die Entwicklung dieser Technik für größere Panels ist in vollem Gange. Bei Fernsehern bestehen noch große Probleme in der Ansteuerung der LEDs und somit der Farbwiedergabe und der Schnelligkeit der Farbwechsel.



Es gibt kein Notebookhersteller der überhaupt ein OLED als primäres Panel verwendet, selbst bei den Bilderrahmen ist mir nur Kodak bekannt...
Isostar2
Stammgast
#32 erstellt: 04. Aug 2009, 11:13

waldixx schrieb:
Was soll denn das für einer gewesen sein? Als Fernseher ist doch nur der kleine, sehr teure Sony im Umlauf. Dem allerdings eine sagenhafte Bildqualität nachgesagt wird.

Genau den hab ich gesehn, beim Abspielen eines Trailer Videos was das Bild sehr Unscharf und hatte Bildfehler. Also mein Pioneer macht bessere Bilder
Klinke26
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 04. Aug 2009, 12:52
@itanium

Hast Recht, Notebooks arbeiten bisher "nur" mit LED-Panels, nicht mit OLEDs.
Und zu den Bilderrahmen ... ich hab auch nicht behauptet dass zig Hersteller damit hantieren oder.
OLEDs sind ne ganz neue Technik, die mal nicht eben jeder Hinterhof-Hersteller finanziell wie auch qualitätsmäßig stemmen kann.

Ich wollte damit eher darauf hinaus, dass sie eben nicht nur in "dünnen biegsamen Bildschirmen" Verwendung finden.

@Isostar

Lass mich raten. Das Trailer-Video war von YouTube.
Sagt ja auch keiner dass du deinen Pioneer weggeben sollst.


[Beitrag von Klinke26 am 04. Aug 2009, 12:53 bearbeitet]
itanium2
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 04. Aug 2009, 16:52
genau so siehts aus
nur das mit den biegsamen displays ist ja leider auch noch Prototypenbehaftet!

Auf jeden fall wird das die display technik der zukunft



Klinke26 schrieb:
@itanium

Hast Recht, Notebooks arbeiten bisher "nur" mit LED-Panels, nicht mit OLEDs.
Und zu den Bilderrahmen ... ich hab auch nicht behauptet dass zig Hersteller damit hantieren oder.
OLEDs sind ne ganz neue Technik, die mal nicht eben jeder Hinterhof-Hersteller finanziell wie auch qualitätsmäßig stemmen kann.

Ich wollte damit eher darauf hinaus, dass sie eben nicht nur in "dünnen biegsamen Bildschirmen" Verwendung finden.
Klinke26
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 04. Aug 2009, 16:58

itanium2 schrieb:
Auf jeden fall wird das die display technik der zukunft

Und ich hab dann endlich wieder ein Argument, warum ich nen neuen Fernseher haben möchte.
waldixx
Inventar
#36 erstellt: 18. Aug 2009, 12:58
Sony verschiebt die Einführung weiterer OLED-Fernseher aus Geldmangel.meldung
Isostar2
Stammgast
#37 erstellt: 18. Aug 2009, 14:11
OLED sah eh scheisse aus, zumindestens der von Sony
mentox76
Inventar
#38 erstellt: 21. Aug 2009, 19:55

Isostar2 schrieb:
OLED sah eh scheisse aus, zumindestens der von Sony


Häh?

Wat?

Design okay, aber das Bild ist der totale Kracher...

Wenn die das in "Grösser" hinbekommen ist das mein kommender TV... auch wenns richtig Geld kostet..
Isostar2
Stammgast
#39 erstellt: 21. Aug 2009, 22:02

mentox76 schrieb:

Häh?

Wat?

Design okay, aber das Bild ist der totale Kracher...

Wenn die das in "Grösser" hinbekommen ist das mein kommender TV... auch wenns richtig Geld kostet..


Ich haben Pioneer bei mir stehn und der sieht sehr viel besser aus als der OLED von Sony
mentox76
Inventar
#40 erstellt: 21. Aug 2009, 22:21

Isostar2 schrieb:

mentox76 schrieb:

Häh?

Wat?

Design okay, aber das Bild ist der totale Kracher...

Wenn die das in "Grösser" hinbekommen ist das mein kommender TV... auch wenns richtig Geld kostet..


Ich haben Pioneer bei mir stehn und der sieht sehr viel besser aus als der OLED von Sony



Ich habe (jetzt mal ohne n.. oder haben wir?) auch Pioneer bei mir stehen (den 3ten), bin allerdings kein Markenfetischt sondern kaufe mir einfach was mir Spass macht und in diesem Fall das beste Bild.... und der kleine Bravia ist echt sehr gut.

Ich durfte mich 2Stunden lang mit dem OLED beschäftigen und muss sagen das es die einzige zukünftige Ablöse sein wird für meinen Pio 9.Gen....
MarcWessels
Inventar
#41 erstellt: 22. Aug 2009, 02:24

Ne.Va.Da schrieb:

AM35 schrieb:

Vor allem für Gamer sehr interessant, die blitzschnelle Reaktionszeit von weit unter 1ms!
mfg


Bis der Kopf reagieren sind erstmal ~20ms vorbei, und durch den ping vergehen schon +/-10-100 ms >.<
da machen die 1-2ms vom Fernsehr nichts aus, und sind auch keinen Preisaufschlag von 40% wert.
Der Kopf eines 80jährigen vielleicht.
vdata
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 22. Aug 2009, 12:11
also 10ms ping unterschied merkt man schon, falls man nen konstanten hat beim spielen und der nicht sowieso dauernd von 20 auf 80 hochlagt
Pioneer_Fan_79
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 23. Aug 2009, 08:59
Oled scheint ja derzeit von der Entwicklung her eingefrohren zu sein, aber wie sieht es denn mit Laser aus?
MarcWessels
Inventar
#44 erstellt: 23. Aug 2009, 16:09
Moment, ich frag mal gleich bei Darth Vader nach.
Klinke26
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 23. Aug 2009, 17:15

Pioneer Fan 79 schrieb:
Oled scheint ja derzeit von der Entwicklung her eingefrohren zu sein


Quelle?

Nur weil Sony keine Kohle mehr für deren Entwicklung hat, heißt es nicht das es nicht weiter geht.
Die Entwicklung wird dahin gehen.
Ich kann mir allerdings denken, wenn es genügend Abnehmer für die EDGE-LED Geräte gibt, dann machen sie 2-3 Jahre Kasse mit diesem System und bringen dann langsam mal die ersten OLEDs auf den Markt.
Würde ich aus aus wirtschaftlicher Sicht ebenso machen.
Pioneer_Fan_79
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 23. Aug 2009, 19:09

Klinke26 schrieb:

Pioneer Fan 79 schrieb:
Oled scheint ja derzeit von der Entwicklung her eingefrohren zu sein


Quelle?

Nur weil Sony keine Kohle mehr für deren Entwicklung hat, heißt es nicht das es nicht weiter geht.
Die Entwicklung wird dahin gehen.
Ich kann mir allerdings denken, wenn es genügend Abnehmer für die EDGE-LED Geräte gibt, dann machen sie 2-3 Jahre Kasse mit diesem System und bringen dann langsam mal die ersten OLEDs auf den Markt.
Würde ich aus aus wirtschaftlicher Sicht ebenso machen.


Sony hat meines Wissens nach bisher den einzigen OLED draussen, also dürften die am weitesten von der Technik her sein, oder täusche ich mich da?
Von den anderen Firmen hat man in dem Bezug bisher nicht so viel gehört.
Was Edge LED betrifft, so denke ich sogar, das die die Technik ein paar Jahre mehr noch auf dem Markt belassen, bevor die zu OLED übergehen. Denke , das die wieder versuchen werden, den letzten Cent aus der Technik rauszuholen. Wäre ja unsinnig, nach 2-3 Jahren schon die nächste Technik auf den Markt zu bringen ohne die vorherige voll ausgeschöpft zu haben. Ein Grund mehr, sich mit der Entwicklung von OLED Zeit zu lassen.

Deshalb interessiert es mich ja auch, wie es um LaserTV steht. War da nicht vor einiger Zeit mal ein Modell schon in den USA vorgestellt worden? Habe da mal sowas am Rande mitbekommen....


[Beitrag von Pioneer_Fan_79 am 23. Aug 2009, 19:09 bearbeitet]
sergioleone
Inventar
#47 erstellt: 23. Aug 2009, 19:11
jup, Mitsubishi hat einen Laser TV rausgebracht, wird aber in Europa nicht verkauft, da die meisten Europäer auf schlanke Display und Design wertlegen, weniger auf die Bildqualität.
Pioneer_Fan_79
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 23. Aug 2009, 19:14

sergioleone schrieb:
jup, Mitsubishi hat einen Laser TV rausgebracht, wird aber in Europa nicht verkauft, da die meisten Europäer auf schlanke Display und Design wertlegen, weniger auf die Bildqualität.


Was für eine Tiefe hat denn der TV? Weil du schlankes Design als Grund aufführst....
sergioleone
Inventar
#49 erstellt: 23. Aug 2009, 19:21
26 cm , aber das ist für unsere deutschen Ehefrauen schon zu tief... die armen Inneneinrichter würden durchdrehen
Pioneer_Fan_79
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 23. Aug 2009, 19:27

sergioleone schrieb:
26 cm , aber das ist für unsere deutschen Ehefrauen schon zu tief... die armen Inneneinrichter würden durchdrehen :L


Och wenn ich dafür eine Referenz-Bildqualität bekommen würde könnte ich mit der Tiefe leben, nur gelten wir hier in den Foren ja nicht als Standard.

Was meine Freundin betrifft: Die kennt meine Spleens schon so lange, einen tieferen TV würde die auch nicht mehr stören.
waldixx
Inventar
#51 erstellt: 24. Aug 2009, 08:18

Pioneer_Fan_79 schrieb:
Sony hat meines Wissens nach bisher den einzigen OLED draussen, also dürften die am weitesten von der Technik her sein, oder täusche ich mich da?
Von den anderen Firmen hat man in dem Bezug bisher nicht so viel gehört.

Die größten OLEDs hat wohl zur Zeit Samsung. Allerdings sind die für eine Serienfertigung noch deutlich zu teuer.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LCD/LED vs. Plasma 2011
Goalkeeper1 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  8 Beiträge
Streit-Thread OLED vs. LCD-LED
chaotiker am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 29.04.2015  –  21 Beiträge
LED vs. LCD
BillyElliot am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  9 Beiträge
Schwarzwert und Kontrast vs. Graustufen
Klippenspringer am 20.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  5 Beiträge
LED TV vs. LCD TV: Wo liegen die Unterschiede?
StormD1 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  44 Beiträge
IPS vs TN - Blickwinkel
SKRapid1899 am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  4 Beiträge
Ambilight VS Insanelight/Karatelight
th0rwal am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  60 Beiträge
3D - Shutter vs. Polarisation
ver.staerker am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 19.03.2016  –  15 Beiträge
Farbtiefe vs. Dynamischer Bereich
Lenny_84 am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  6 Beiträge
Ambilight vs. Projektorkalibrierung
schnarcherstrasse am 28.06.2017  –  Letzte Antwort am 29.06.2017  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSergio109
  • Gesamtzahl an Themen1.426.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.152.358

Hersteller in diesem Thread Widget schließen