eingedrückter hochtöner

+A -A
Autor
Beitrag
andourden
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jan 2006, 23:29
hallo leute,

ich habe die aktiven m-audio dx4 und habe gerade bemerkt dass beide Hochtöner eingedrückt sind, wie und wann das passiert ist weiss ich nicht und eine verschlechterung des klangs hatte ich auch nicht bemerkt, zumindest bis ich es entdeckt hab (placeboeffekt ).

Auf jeden fall hab ich schon ein paar tips gegoogelt (strohhalm, staubsauger, klebeband), habe ich alles schon versucht, auch kombiniert (strohhalm auf staubsauger ), es hilft nix.

Die Hochtöner sind so wie ich das beurteilen kann recht stark eingedrückt, rundherum ist ein "stern" zu sehen.

Wäre super wenn ihr tips für mich hättet, mir liegt recht viel an meinen dx4. Die LS sind noch innerhalb der Garantiezeit, hat jemand vll erfahrung ob da garantieanspruch besteht?

[EDIT]: die kalotte ist übrigens aus plastik oder ähnlichem, würde sich höchstwahrscheinlich mit sekundenkleber+kartonstreifen rausziehen lassen, nur hab ich bischen das gefühl dass sich der kleber durchs dünne plastik "durchfressen" würde bzw. es beschädigt. Von den unschönen spuren ganz abgesehen. jemand ne andere idee?

grüße
andrej


[Beitrag von andourden am 21. Jan 2006, 01:25 bearbeitet]
Metal_Man
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2006, 03:02
Hallo!
Ich würde es mit der Garantie einfach mal versuchen.
Es kann nicht mehr passieren, als dass es nicht klappt.
Grüße
Markus


[Beitrag von Metal_Man am 21. Jan 2006, 03:03 bearbeitet]
ukw
Inventar
#3 erstellt: 21. Jan 2006, 03:14
Wames Wasser (Kunststoff erwärmen) ev. Föhn
dann mit Staubsauger rausholen.
andourden
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Jan 2006, 22:02
hallo,

also nach laaaangem rumprobieren hab ichs endlich geschaft: mit tesa powerstrips und viel geduld.
Übrigens, falls wer das gleich Problem hat: der Tip von ukw mit heissem wasser+staubsauger funktioniert nicht, zumindest nicht bei diesem lautsprecher. Mit föhn+staubsauger hätte ich den hochtöner fast hingemacht:( aber nur fast:)
natrilix
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2006, 13:28
sowas läuft nicht unter Garantie - es sei denn beim aufstellen durch den Händler passiert sowas, daher immer gleich nach dem Kauf kontrollieren.

Tonal verändert sich das Abstrahlverhalten der Kalotte, was bei bestimmten Frequenzen Veränderungen im Klangbild erzeugt. Der Hochtöner klingt nicht wie ein Makelloser!
Defekte Hochtonchassis kann man durchaus hören!

Wenn du das Geld und die Möglichkeit hast, und dich das stört, würde ich den HT austasuchen lassen...
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2006, 06:51
Hallo,

Weichkalotten (Gewebe, Kunststoff) spielen i.d.R. wieder völlig einwandfrei.(*)

Bei Metalkalotten reicht ein kleiner Knick und das wars .
Meist auch schon weil dann die Schwingspule verzogen ist (Schleifer) -- bei Ferrofluidfüllung evtl. nicht direkt hörbar, nur verzogener Frequenzgang --.


Gruss,
Michael

(*) = weiterer Tip:
mit feiner Nadel ein kleines Loch einpiksen, sodass Luft leichter wieder rein kann
bzw. mit der Nadel sanft hochziehen.
Anschließend mit Mini-Tropfen Kleber verschließen .
jensboarding
Neuling
#7 erstellt: 03. Apr 2011, 17:41
Hallo,

hatte auch das Problem mit eingedrückten Hochtönern. Ideen aus dem Forum? Bitte, wer zum Teufel zersticht einen Hochtöner mit einer Nadel? Staubsauger?
Den Kuß und das Klebeband habe ich versucht. Der Kuß war leider nicht möglich, der Hochtöner nicht zu erreichen und das Klebeband nicht stark genug, bzw. konnte man unmöglich gezielt ziehen.
Genau dazu braucht man Fingerspitzengefühl! Das bekommt man mit Teppichklebeband, klebt wie Sau und ist hauchdünn. Davon habe ich mir eine Schicht auf den Finger geklebt und ohne Schwierigkeiten die Hochtöner repariert.
Ich denke die beste und billigste Lösung!

Grüße Jens
hackmac_No_1
Stammgast
#8 erstellt: 25. Aug 2011, 21:57
Hallo zusammen,

auch für eingedrückte Metallkalotten gibt es Rettungsmethode.

Diese habe ich hier ausführlich beschrieben.

Klick: http://www.hifi-foru...m_id=225&thread=1252

Gruß in die Runde


[Beitrag von hackmac_No_1 am 25. Aug 2011, 21:58 bearbeitet]
Gilka
Neuling
#9 erstellt: 09. Nov 2011, 17:35
Hallo,

gestern hat unseren Sohn der Lautsprecher-Hochtöner der Stereoanlage meines Mannes mit seinen Fingern eingedrückt. Ich habe die Lösung in Internet gesucht aber nichts gefunden. Ich habe Nachmittags meine Kollegin beobachtet -sie ist Kontaklinsenträgerin - als sie Ihre Kontaktlinsen mit einen Kontaklinsen-Sauger rein gemacht hat, plotzlich hatt ich eine Idee bekommen und habe mir das Ding ausgeliehen.

Zu Hause habe ich die Saugerspitze ein wenig nass gemacht, die eigedrückten Stellen fixiert und an den SAuger kurz gezogen. Ein paar mal wiederholt und FERTIG!!

Der Sauger ist nicht teuer, kostet weniger als 3.-€

Hofentlich habe ich euch geholfen. Und Sorry mein Deutsch ist nicht so gut.


[Beitrag von Gilka am 09. Nov 2011, 17:36 bearbeitet]
hackmac_No_1
Stammgast
#10 erstellt: 09. Nov 2011, 17:44
Hallo Gilka,

interessante Methode, Danke für den Tip!!
Und ein herzliches Willkommen im Forum.
Gleich der erste beitrag ein guter Tip für die Community, weiter so!



MFG Mac
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL TI1000 Hochtöner eingedrückt
britbabe am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  4 Beiträge
Hochtöner eingedrückt.
-Nautilus- am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  2 Beiträge
M-Audio ex66 Hochtöner eingedrückt!
Kraume am 09.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  2 Beiträge
CM9, Hochtöner eingedrückt
Noyan am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  13 Beiträge
KEF IQ50 Hochtöner eingedrückt
jayice am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  4 Beiträge
ITT hOchtöner
Alefaz am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  7 Beiträge
Hochtöner bei B&W eingedrückt!
kroatiapower am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  4 Beiträge
B&W Hochtöner defekt
nitya am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  9 Beiträge
Hochtöner defekt?
Batista123 am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  9 Beiträge
Hochtöner gesucht!
chriz2390 am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  19 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPaddyAlia
  • Gesamtzahl an Themen1.500.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.476

Hersteller in diesem Thread Widget schließen