Beolab 8000 geben kein Ton mehr von sich

+A -A
Autor
Beitrag
wland
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Jan 2012, 22:42
Hallo,
ich betreibe ein Paar B&O Beolab 8000 an einem Yamaha Rx V765. Der Yamaha dient nur als Vorstufe da es sich um Aktivlautsprecher handelt.

Die Lautsprecher werden über den Powerlink Anschluss angesteuert. Der unterschied zum Cinch Eingang ist nur, dass die Lautsprecher zusätzlich über eine Trigger Spannung (5V) an/aus geschaltet werden. Dazu hab ich einen Einfachen Adapter gelötet POWERLINK => 1x Cich (Audiosignal + Masse) + Trigger Leitung.
Da der Yammi ein 12V Trigger hat, hab ich einfach zu einem 7805 Linear Regler gegriffen.

Dass hat auch jetzt einige Zeit funktioniert bis einer der Lautsprecher ausgefallen ist. Als ich nach dem Problem gesucht hab, habe ich die Cinch Verbindung gelöst.
Es war also nur noch der Verstärker mit +5V Trigger Spannung mit den Lautsprechern verbunden. Die Masseverbindung war mit dem ziehen der Cinch Verbindung nicht mehr gegeben.
Daraufhin hab die Lautsprecher angefangen zu Klicken/Summen bis ich die Stecker gezogen habe. Hat sich angehört als ob da ein Relais schnell hin und her schaltet.

Seitdem kommt kein Ton mehr aus den Lautsprechern, weder über die Powerlink-Verbindung, noch über den Phono Eingang der Lautsprecher (Normaler Cinch Eingang -> die Endstufe erkennt wenn ein Signal anliegt und schaltet entsprechend ein und aus [funktioniert nur in der Praxis nicht gut, daher überhaupt die Trigger Geschichte]).

Die Standby LED leuchtet. Der Lautsprecher schaltet auch ein (LED schaltet von Rot auf Grün, ich hör das Typische "einschaltklicken" des Relais(?)) und ganz normal wieder aus wenn ich den Powerlink Eingang mit dem Adapter nutze.
Bei Benutzung des Phono Eingangs schaltet sich der Lautsprecher ein, allerdings nicht mehr aus. Er schaltet erst aus, wenn man den Netzstecker des Lautsprechers verpolt wieder einsteckt.

Beide Lautsprecher verhalten sich gleich. Ich denke dass beide den gleichen Defekt abbekommen haben.

Ich hab im Netz noch ein Schaltplan gefunden. Die Triggerspannung kommt über Pin4 rein.(PDF) Mir fehlen leider die nötigen Kenntnisse um da was groß nachvollziehen zu können. Wäre klasse wenn sich das mal jemand anschauen könnte.images/smilies/insane.gif

Vielen Dank

Beste Grüße
Max


[Beitrag von wland am 09. Jan 2012, 22:46 bearbeitet]
wland
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Jan 2012, 20:30
*push* kein Elektroniker im Lande mit Spontaner Idee? Ein Forum wo sowas besser aufgehoben ist?

Grüß
max
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Toter Beolab 8000
black*sheep am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  12 Beiträge
beolab 8000 Auswechseln der Tiefton-Einheit
karstensar am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  2 Beiträge
Sind die BeoLab 8000 Standlautsprecher mit IPad kompatibel?
M.o.k.o am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  2 Beiträge
Tieftöner geben keinen Ton mehr von sich (Sicke getauscht)
h8t am 22.12.2016  –  Letzte Antwort am 23.12.2016  –  6 Beiträge
Beolab 6000 Lautsprechertausch
anaxagoras am 18.12.2017  –  Letzte Antwort am 23.12.2017  –  5 Beiträge
Bang & Olufsen Beolab Penta
NotSteve am 30.10.2019  –  Letzte Antwort am 30.10.2019  –  2 Beiträge
Wharfedale 10.4 Tieftöner kein Ton
Momchillo am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  3 Beiträge
Universum Lautsprecher gibt kein Ton von sich
sony-fan am 28.08.2017  –  Letzte Antwort am 02.09.2017  –  7 Beiträge
JVC Boombox kein Ton mehr
Nanafalke am 22.04.2019  –  Letzte Antwort am 22.04.2019  –  2 Beiträge
ReVox 4630 gibt kein Ton mehr
Ollie_Mengedoht am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.973 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAverydal
  • Gesamtzahl an Themen1.496.410
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.450.248

Hersteller in diesem Thread Widget schließen