Identifizierung Kondensator Brendle BSS-100

+A -A
Autor
Beitrag
Jan_Ge
Neuling
#1 erstellt: 22. Apr 2015, 20:31
Hallo alle zusammen,

Ich habe ein Paar der o.a. Lautsprecher, bei dem leider auf der "Frequenzweiche" (ist direkt am Terminal angelötet) ein Kondensator nicht mehr funktioniert. Quer-tauschen der Chassis zeigen glücklicherweise keinen defekt des Hochtöners.

Leider tue ich mich beim identifizieren des Kondensators etwas schwer. Da Brendle/RADIOTEHNIKA ja bekanntlich ein russischer Hersteller hochwertiger Audiokomponenten ist scheint das Bauteil in einer mir nicht bekannten Sprache beschriftet zu sein, seht selber:
Kondens

Bei der Trennfrequenz vermute ich einen kleinen µF Wert, da der Mitteltöner schon ziemlich hoch in seinen Frequenzen geht.

Ich bin für jede Hilfe / Tipp dankbar.

Gruß,
Jan
Detsi_Bell
Stammgast
#2 erstellt: 23. Apr 2015, 15:54
Hallo Jan,

aus der Kombination von Größe, Anwendung und aufgedruckten arabischen Zahlen müßte das ein 680nF Kondensator sein. Das wäre echt mal eine hohe Trennfrequenz...


Best: Detsi
Rabia_sorda
Inventar
#3 erstellt: 23. Apr 2015, 17:54
....und 250V.
Aber tausche bitte an beiden Frequenzweichen die Kondensatoren.Nur identische Bauteile, klingen auch identisch...Voodoo ...nein, Scherz.Mache es lieber, wer weis wie lange der andere noch seinen Wert hat!
qawa
Stammgast
#4 erstellt: 24. Apr 2015, 09:22
Und das wäre doch eine Gelegenheit, den anderen Kondensator mal zu messen!
Wenn du selber kein RCL-Meter hast, ein einfaches Baumarkt-Gerät reicht da nicht, macht es vielleicht der freundliche Fachhändler in einem Elektronik-Ladengeschäft.
680 nF oder anders ausgedrückt 0,68 µF ist wirklich ein ungewöhnlich niedriger Wert an dieser Stelle, vorausgesetzt, es handelt sich um den Kondensator im Signalweg direkt zum Hochtöner.
Gruß,
Norbert.
Jan_Ge
Neuling
#5 erstellt: 24. Apr 2015, 16:14
Hallo und danke an alle,

Ja daran habe ich auch schon gedacht, mein Messgerät gibt es leider nicht her. Der Kondensator ist tatsächlich direkt in Reihe zu dem Hochtöner, bei 0,68µf liegt die Trennfrequenz dann ja weit über 20000 (29000?) Hz?
Ich löte das Teil an dem funktionierenden Lautsprecher am WE aus und schaue mal wer das Messen kann, dann erstatte ich Bericht.

Gruß,

Jan
Jan_Ge
Neuling
#6 erstellt: 28. Apr 2015, 21:59
Hallo an alle,

Leider war das mit dem Fachgeschäft nicht so wirklich was, die "Fachmänner" von Expert & Co. kann man heutzutage sonstwodrinne rauchen.
Da die nächste grössere Stadt auch etwas weiter weg liegt und nach meinem Feierabend meist alles schon zu hat, gibt es jemanden von euch der ein entsprechendes Messgerät hat? Dann würde ich den Kondensator der heilen Box in einen Umschlag stecken und zusenden.
Wäre echt super nett.

Gruß,

Jan
Rabia_sorda
Inventar
#7 erstellt: 28. Apr 2015, 23:25
So richtig verstehe ich den Aufwand nicht..........tausche doch einfach beide gegen etwas hochwertige aus.Du wirst schon keine 10Euronen dafuer ausgeben.
qawa
Stammgast
#8 erstellt: 29. Apr 2015, 09:10
Hallo,
ich war davon ausgegangen, dass irgendein Laden, der auch selbst repariert, dazu in der Lage sein müßte. Aber sowas wird heute wohl meist ausgelagert.
Hier am Ort gibts z.B. einen Laden der Radio- und Fernsehtechnik mehr repariert als (neu) verkauft. Funk- oder Fersteuer-Technik oder Car-Hifi könnten auch lohnend sein.
Möglich wäre auch, einen 0,68µF-Kondensator in der defekten Box auszuprobieren. Der macht nichts kaputt und wenns passt, sollte das doch vom Gehör zu identifizieren sein, glaube ich.
Parallel schicke ich dir meine Adresse.
Gruß,
Norbert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brendle 2.1 System, welches im ac001sat
Krappi7 am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  5 Beiträge
Frequenzweiche Mittelton defekt. Richtiger Kondensator?
Science-Fiction89 am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  7 Beiträge
Kondensator in Fequenzweiche explodiert
qwertz79 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  15 Beiträge
Frequenzweichen Kondensator defekt
tommy_tommy am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  8 Beiträge
? Kondensator, JBL Northbridge Serie E250P
john1222 am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 605 | Ersatz-Kondensator
davidlefux am 29.04.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  27 Beiträge
Kondensator spanungs und strom festigkeit
tomi123 am 10.03.2017  –  Letzte Antwort am 12.03.2017  –  3 Beiträge
Frequenzweiche - Problem - Geplatzes Elko/Kondensator
2Fast_Hamm am 03.02.2018  –  Letzte Antwort am 08.02.2018  –  23 Beiträge
Kondensator für klassische Hennel/Summit-Box gesucht
Flachzwilling am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  4 Beiträge
[gelöst] jbl decade L 16 kondensator werte
Reimlinger am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmjwalker91
  • Gesamtzahl an Themen1.510.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.241

Hersteller in diesem Thread Widget schließen