Hamann Kardon HKS200 Netzteil defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
ZahnfeeAIC
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2018, 11:04
Hallo zusammen,

mein etwa 6 Jahre alter Subwoofer von Hamann Kardon tut's nicht mehr.
Anfangs fing er nach etwa 5-10 Minuten an sporadisch zu brummen und es hörte sich an wie Gewitterdonner. In einem anderem Hifi-Forum (leider weiß ich nicht mehr welches) kam der Hinweis, dass das Netzteil alles andere als eine hochwertige Qualität hat. Die Elkos und Widerstände dieser Subwoofer-Reihe scheinen gerne abzurauchen, auszulaufen oder eben aufzuquellen.
Nach einigem Zögern habe ich mich doch getraut und mich mit einem Schraubenzieher bewaffnet.

Aufgequollene Elkos konnte ich keine ausmachen, der eine oder andere sah aber nicht mehr wirklich fit aus...

Ich bin zwar kein Profi, aber das was mich da anknurrte, so nicht so aus, als ob da gelb-weiße Zeug da wirklich hingehört.
Ist da noch was zu retten, oder sollte ich das Geld lieber in einen neuen Subwoofer investieren??
Bitte beurteilt die Bilder und gebt eine Einschätzung, ob da noch etwas zu retten ist.

HKS200
HKS200
HKS200
IMG_20180313_085110
IMG_20180313_085121
IMG_20180313_085140
IMG_20180313_085153

Meine Hamann Kardon ist zwar kein wirkliches HighEnd-Gerät, aber für einen guten TV-Sound zu produzieren reicht mir die 5.1 allemal aus. Aber als 5.0 fehlt da eben das Salz in der Suppe.

Vielleicht ist ja jemand auch in der Nähe von der Plz 86551, der sich das Gerät gerne auch live anschauen kann?

Vielen Dank schon jetzt für eure Einschätzung.

Gruß
Burkhard
Mechwerkandi
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2018, 12:29
Diese gelbliche Zoix ist eine Art Vergussmasse, mit dem der Hersteller relevante Bauteile zusätzlich mechanisch gesichert hat, angesichts der Vibrationen sicherlich kein soo schlechter Gedanke.

"Was zu retten" ist natürlich immer eine etwas kryptische Frage.
Wenn Du etwas handwerklich geschickt bist, würde sich anbieten, das Modul durch ein gängiges Modell aus dem Zubehörhandel zu ersetzen.
Das ist wahrscheinlich günstiger als Reparaturen durch Dritte.
ZahnfeeAIC
Neuling
#3 erstellt: 13. Mrz 2018, 12:46
Danke für den Hinweis.
Wie kann ich ein baugleiches Ersatznetzteil finden? Wenn ich mit der Typenbezeichnung zu Conrad.de wackel, können die mir dann weiterhelfen??
Ich kann zwar löten, aber ich bin eben kein Profi...

Besten Dank
Mechwerkandi
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2018, 12:53

ZahnfeeAIC (Beitrag #3) schrieb:

Wie kann ich ein baugleiches Ersatznetzteil finden?

Ich würde nicht versuchen, das Netzteil zu ersetzen, zumal es bislang wohl unklar ist, ob der Fehler tatsächlich von daher rührt.

Ich würde das komplette Subwoofer-Modul ersetzen wollen.
Beispielhaft:
Subwoofer-Modul
PBienlein
Inventar
#5 erstellt: 13. Mrz 2018, 13:43
Hallo zusammen,

vielleicht hab ich's ja überlesen, aber was genau geht denn nun nicht (mehr)? Schaltet die Kiste denn noch normal von Standby auf Betrieb? Das wäre mal die Grundvoraussetzung für eine mögliche Instandsetzung, denn häufig fällt das Standby-Netzteil bei dieser Serie aus. Wenn es aber sporadisch brummt, wäre an anderer Stelle mit der Fehlersuche zu beginnen.

Je nach wirklichem Fehlerbild wäre das Modul möglicherweise zu retten, sofern Du es verschicken würdest. Bayern ist doch weit wech...

Gruß
PBienlein
ZahnfeeAIC
Neuling
#6 erstellt: 13. Mrz 2018, 14:37
Einschalten tut der Subwoofer noch.
Die LED leuchtet auch konstant. Manchmal, je nach Sonnenstand zur Konstellation zum Mars und wenn der Einschalttag auf eine ungerade Woche fällt, hält er ja auch eben etwa 10 Minuten durch...

Im besagten Forum habe ich gelesen, das es manchmal eben an der Stromversorgung liegen kann.
Das ist aber in diesem Fall nicht der Fall.
Wenn gewünscht kann ich auch gerne versuchen noch mehr / bessere Bilder zu machen?
PBienlein
Inventar
#7 erstellt: 13. Mrz 2018, 14:45
Bilder werden da auch nicht viel weiter helfen. Da kann man nur messen...

Die Frage ist also, was letztlich dazu führt, das sie Kiste nach einer gewissen Zeit abschaltet. Dafür gäbe es bestimmt mindestens eine Handvoll Gründe: thermische Probleme, schlechte Lötstellen, defekte Endstufe, defektes Netzteil oder wenigstens Teilbereiche darin, usw. Aus der Ferne sehe ich da wenig Chancen zu helfen. Ein Foto der Endstufe wäre vielleicht noch aufschlussreich. Meines Wissens sitzt da ein alter Bekannter (DS-150) "Digitalmodul" drin.

Gruß
PBienlein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung UE40D7090 Netzteil Defekt ?
Ott19912 am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  2 Beiträge
Teufel CB11 Netzteil Defekt
Chrille1985 am 23.10.2019  –  Letzte Antwort am 24.10.2019  –  2 Beiträge
Philips Fidelio DS9800W | Netzteil defekt
Apple_Jack am 03.03.2021  –  Letzte Antwort am 04.03.2021  –  4 Beiträge
Harman/Kardon TS11 sub defekt
SkyiMpulse am 19.04.2016  –  Letzte Antwort am 29.03.2017  –  6 Beiträge
Canton SUB600 Diode in Netzteil defekt
seifenchef am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.06.2020  –  10 Beiträge
Teufel Concept E Magnum Netzteil defekt
AvB am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  2 Beiträge
Netzteil Teufel Cubes defekt, bitte um Hilfe
DocMichael am 09.05.2019  –  Letzte Antwort am 24.03.2020  –  31 Beiträge
Harman/Kardon SUB-TS7 (HKTS7) defekt
lboppi am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2020  –  57 Beiträge
Harman Kardon Sub TS 11 defekt
david_p am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  38 Beiträge
Bitte um Hilfe - harmann Kardon TS7 defekt
MaVaderXX am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFeanix
  • Gesamtzahl an Themen1.496.925
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.113

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen