Elac ELX 8090 ein hochtöner ist schwächer wie der andere

+A -A
Autor
Beitrag
benzenbanz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2010, 09:11
Moin,


hab vor kurzem ein paar Elac ELX 8090 gekauft und bei einerm ls hört sich der hochton schwächer an wie bei der anderen obwohl ich den verstärker auf neutral hab kein balance oder loudness??

Gibt es da vertauschungen der kabel oder bekannte defekte da die ls schon fast 20 jahre alt sind??
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 18. Jul 2010, 15:15
Hi,

der Fehler lässt sich auch reproduzieren, wenn Du den linken LS gegen den rechten tauschst?
Das Kabel am CDP hast Du bereits von l auf r getauscht, um eine Fehlerquelle VOR den LS auszuschließen?

Grüße
Frank
benzenbanz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jul 2010, 09:17
jaja ich hab die am verstärker getauscht war immernoch links, was außerdem sit durch den hochtöner kommt lufft also windverwirbelungen ,kann der gerissen sein sehen tu ich nichts??
Hüb'
Moderator
#4 erstellt: 21. Jul 2010, 09:29
Der Membranhub des HT ist eigentlich nicht groß genug, um unter praktischen Bedingungen spürbare Luftverbirbelungen auszulösen. Möglicherweise "sitzt" hinter der von außen sichtbaren Membran gar kein Treiber mehr, so dass die Öffnung somit als unfreiwilliges Bassreflexrohr fungiert.
Du solltest den Hochtöner mal abschrauben.
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2010, 11:50
Hi,
benzenbanz schrieb:
...durch den hochtöner kommt lufft also windverwirbelungen ,kann der gerissen sein sehen tu ich nichts??

Ja, leider.
Ich habe gehört, dass bei diesen Hochtönern (v. Philips) sich der Magnet + Schwingteil lösen kann (blöder Serienfehler).

Den Elac Service anrufen, die werden eine Lösung haben (hoffentlich kostengünstig).
Aber beeilen, ab nächster Woche ist da Sommerpause.

Gruss,
Michael
Hüb'
Moderator
#6 erstellt: 21. Jul 2010, 11:55
Lag ich immerhin richtig.
benzenbanz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jul 2010, 09:13
Hallo ,

ja ich hab sofort den hochtöner ausgebaut da ist ein trieber dran ,nur wo kann ich konkret anrufen die LS sind 20 jahre alt ka wo ????
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2010, 10:32

benzenbanz schrieb:
...nur wo kann ich konkret anrufen die LS sind 20 jahre alt ka wo ????

http://www.elac.de/de/index.html
Telefon:+49(431) 647 740

Aber,
wahrscheinlich gerade eben zu spät
Seit 30 min Betriebsurlaub für 2 Wochen.

------------------
Wenn es beim Hochtöner rausspfeift, dann müsste der Treiber dahinter zumindest lose sein.


Gruss,
Michael
benzenbanz
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jul 2010, 10:55
Vielen dank erstmal für die hilfe!!!

ja dann warte ich halt 2 wochen kein problem.

Ich hatte sie eben nochmal draußen gehabt da wackelöt nichts.
Mwf
Inventar
#10 erstellt: 23. Jul 2010, 11:55

benzenbanz schrieb:
...Ich hatte sie eben nochmal draußen gehabt da wackelöt nichts.

Guck nochmal ganz genau, wo es da rauspfeiffen kann.

Vielleicht ist der Fehler (Höhen viel zu leise) auch ein ganz anderer!
Dazu müsstest Du die Frequenzweiche rausnehmen.
Die sitzt entweder huckepack auf dem Anschlußterminal oder innen im Gehäuse hinter dem unteren Tieftöner.
benzenbanz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jul 2010, 13:08
ja ich könnte sie rausholen sie sitzt auf dem terminal nur da ist so viel dämmwatte drinn ,die wird bestimmt i wie berechnet reingesetzt wo hin wie aufgetürmt ka wenn ich die raushole ist dann nicht der klang verändert??
Mwf
Inventar
#12 erstellt: 23. Jul 2010, 14:01

benzenbanz schrieb:
... sie sitzt auf dem terminal nur da ist so viel dämmwatte drinn ,die wird bestimmt i wie berechnet reingesetzt wo hin wie aufgetürmt ka wenn ich die raushole ist dann nicht der klang verändert??

Zieh sie zusammen mit dem Terminal (hinten) ein Stück raus.
Und dann ein scharfes Foto von der Weiche hier reinstellen!

------------------
Ansonsten ist das mit der Dämmwatte nicht so kritisch.
Muss später nur ungefähr wieder so rein.
Wichtig: die Bassreflexöffnung und die Schlitze hinten an den Basstreibern müssen frei von Dämm bleiben.
benzenbanz
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Jul 2010, 13:55
Ja ich hab gerade festegestellt das die weiche hinten auf den boder geschraubtist. Ich muss die watte rausholen aber da ist so viel drin dablickt man ja nimmer.

Dazu kommt das die ls gelötet sind und die watte bestimmt nur sehr schelcht raus geht geschweige denn weider rein zu tuen ist!


[Beitrag von benzenbanz am 25. Jul 2010, 14:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac El60 Hochtöner Alternative
Dragon283 am 18.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  8 Beiträge
Elac EL75 Hochtöner defekt ?
Tatoi am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  8 Beiträge
Defekte ELAC AM150 - Hochtöner kratzt
ano302 am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2017  –  35 Beiträge
ELAC EL 150: Unterschiede im Hochtonbereich
zurkoe am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  5 Beiträge
Welcher Hochtöner in ELAC Cinema 1 S?
Raini20 am 11.05.2020  –  Letzte Antwort am 22.05.2020  –  2 Beiträge
ELAC CL 202 Hochtöner-Kalotte bleibt stumm
stone12683 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  8 Beiträge
Elac CL 515 JET - Hochtöner rauscht
muc_0811 am 18.12.2018  –  Letzte Antwort am 04.01.2019  –  6 Beiträge
Elac EL 50 II Hochtöner kaputt. Ersatzteil?
stupendousman am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  2 Beiträge
Elac EL60 Frequenzweiche defekt?
Josh19 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  8 Beiträge
elac 213 4pi Boxen Hochtöner funktionieren nicht
pinkpanther67 am 20.02.2017  –  Letzte Antwort am 20.02.2017  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedwaltere
  • Gesamtzahl an Themen1.496.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.459.073

Hersteller in diesem Thread Widget schließen