Hilfe Kaufentscheidung Laptop für CAD und PS

+A -A
Autor
Beitrag
Jon.ny
Neuling
#1 erstellt: 03. Aug 2014, 00:19
Hallo,

ich benötige einen Laptop mit 17 Zoll für AutoCAD (ohne Renderings) und Photoshop, Indesign. Ich habe mir als Randbedingungen einen I5 der neuesten Generation und 8 GB Arbeitsspeicher gesetzt. Der Laptop soll damit, wie mein bisheriger wieder mindestens 6 bis 8 Jahre ausreichend funktionieren.
An folgenden Laptops bräuchte ich eine Einschätzung, auf was ich eher den Schwerpunkt legen sollte:

  1. Acer Aspire E1 - Vorteil: Schnellerer Prozessor, mSATA-Anschluss, RAM aufrüstbar - Nachteil: keine dezidierte GraKa, langsamerer RAM-Takt
  2. Acer Aspire E5 - Vorteil: schnellerer RAM-Takt und aufrüstbar, dezidierte GraKa, Nachteil: langsamerer Prozessor, kein mSATA-Anschluss
  3. Lenovo IdeaPad - Vorteil: Schneller Prozessor und RAM, Hybrid HDD, dezidierte Grafik - Nachteil: geringere Auflösung, glänzendes Display
  4. MSI GP70 - Vorteil: Schneller Prozessor und Ram, dezidierte Grafik, mSATA-Anschluss - Nachteil: ?


Ist der MSI die eierlegende Wollmilchsau? Oder kann ich bei meinen Anforderungen auf die dezidierte Grafik verzichten und lieber eine SSD einbauen?
Über ein paar Meinungen wäre ich sehr dankbar

Viele Grüße
Jonny
Captain_Oregano
Stammgast
#2 erstellt: 03. Aug 2014, 01:09
Ich würde eins mit Full HD Display nehmen, ist viel angenehmer bei CAD.

Wieviel ram bei Photoshop wirklich sinnvoll sind kann ich nicht sagen, für CAD reichen jedenfalls 4gb.

Auf eine dedizierte Grafikkarte kannst Du verzichten und eine SSD ist immer gut.


[Beitrag von Captain_Oregano am 03. Aug 2014, 01:13 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#3 erstellt: 03. Aug 2014, 01:32
Wow, meine erste Antwort auf eine Computerfrage, dabei mache ich sowas beruflich ;-)

Also, SSD ist immer gut stimmt... Ist eigentlich schon Pflicht, würde ich fast sagen, besonders für Dein Vorhaben. Kann ja auch erst mal eine kleine sein, das ist ja immer leicht aufrüstbar. Ich selbst arbeite mit ner 80GB SSD in meinem Hauptnotebook (CoreDuo), da lachen viele drüber. OK, Wechsel steht an...

Full HD: Ja, schon, wie Du schreibst, willst Du ja auch 6 - 8 Jahre Spass dran haben... aber siehe Rest:

i5: In 8 Jahren? Hmmmm.... Vieleicht steckst Du Dir andere Ziele? 3-5 Jahre? Könnte sich insgesamt rechnen... Jedenfalls kannst Du in 8 Jahren mit 4 GB RAM wahrscheinlich nicht mal mehr richtig booten, um es mal etwas überspitzt zu sagen.... Aber wie gesagt, ich würde nicht unbedingt die Hardware fetter machen (als Mediamarkt-Verkäufer schon) sondern mich auf einen früheren Wechsel einschiessen... Letztendlich sparst Du dann sicher, würde jetzt vieleicht sogar ein i3 reichen...

Dedizierte Grafikkarte: Was im Moment am Markt ist, reicht eigentlich immer. Egal wie. aber auch hier: Wer weis, was mal ist...
jehe
Inventar
#4 erstellt: 03. Aug 2014, 02:48
wenn es einer von den vieren sein darf, dann ganz klar der MSI.....

FullHd, zusätzlicher mSATA Slot, 2GB Grafikspeicher - also dediziert, 17" matt, Intel i5 DualCore mit 2x2,8GHz.......

da gibts eigentlich nichts zu meckern, wenn die Verarbeitung auch noch stimmt dann sind die 630 Mücken gut angelegt und das Ding sollte deinen Anforderungen durchaus gerecht werden.

auch wenn du nicht vorhast damit zu rendern - wobei die meisten Renderer eher CPU lästig und weniger Grafik lastig sind, würde ich auf dedizierten also extra Grafikspeicher nicht verzichten.
Über den Nachteil nicht dedizierten Grafikspeichers muss man nicht lange diskutieren, das war noch nie vorteilhaft und wird es auch nie sein. So was macht man einzig und allein aus Kostengründen und nimmt damit einen recht großen Performance-Verlust in Kauf.
SSD ist fast schon Pflicht, bringt aber auch erst richtig was wenn sie nicht einfach nur als zusätzliches Laufwerk zur HDD eingebaut wird, sondern als Systemplatte fungiert.
Wenn der Rechner viel unterwegs eingesetzt werden soll, würde ich sogar komplett auf eine HDD verzichten, spart Strom und die Gefahr eines Headcrashs ist gleich Null.
Rainb0w
Stammgast
#5 erstellt: 03. Aug 2014, 11:06
Leistungmäßig reichen für dein momentanes Vorhaben alle vier aus deiner Auswahl. 17" bringt dir nicht viel wenn die Auflösung niedrig ist. Daher auf FHD achten. Wenn du halbwegs anständig Bilder bearbeiten möchtest brauchst du ein anständiges Panel. Also entweder ordentlichen externen Monitor anschließen oder mehr sparen.
i5 sagt noch nicht viel über die Leistung aus, gerade bei Notebooks. Dein Ziel das Notebook noch in 6 Jahren nutzen zu können scheitert wohl am ehesten an der Verarbeitung der Notebooks in deiner Auswahl.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop für Uni, CAD
#Sikilaci# am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2016  –  3 Beiträge
Laptop für UNI
madmaxxl am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  6 Beiträge
Sony Vaio Laptop HILFE
ZOCKER87 am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  4 Beiträge
Kaufentscheidung für Casual Gamer
simon1989michel am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  3 Beiträge
Beratung zur Kaufentscheidung von einem Laptop unter 500 Euro
TwentyToOne am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  4 Beiträge
Laptop für das Studium (CAD, FEM) bis ca. 600 Euro, gerne auch gerne auch gebraucht
seppeldelux am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  4 Beiträge
Hilfe: Suche nach bestimmten Laptop
Hekabe am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 09.05.2015  –  3 Beiträge
Richtmikrofon für Laptop & Digi-Cam
electricraven am 14.12.2019  –  Letzte Antwort am 15.12.2019  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe beim Laptop kauf
roberxx am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  15 Beiträge
Kaufentscheidung Fertig PC
eBNoX am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 17.04.2013  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.706 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedKiess
  • Gesamtzahl an Themen1.532.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.154.283

Top Hersteller in Kaufberatung PC, Notebook Widget schließen