"Aktiv" Lautsprecher für PC gesucht ?

+A -A
Autor
Beitrag
hombie76
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Aug 2020, 15:56
Hallo liebe Community,
ich habe wie im anderen Tread angekündigt einen neuen eröffnet mit geänderten Voraussetzungen.
Vor allem beim Preis habe ich noch mal nachgelegt, ich war mir vorher nicht so bewusst das meine Vorstellungen nicht erfüllbar waren.


- Wie viel Geld kann ausgegeben werden? (Pro Stück/insgesamt - mit/ohne Gehäuse)
nach einigen Diskussionen möchte ich im ersten Schritt nicht mehr als 1500 € ausgeben, aber könnte noch mal nachlegen das heißt aufeinander aufbauen zuerst die Boxen dann einen guten Woofer oder irgendeine kluge Idee ?

- Wie groß ist der Raum?
25m²

- Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Ich sitze in meinem fast leeren Wohnzimmer vor meinem PC links und rechts neben mir ist eine Wand an der dann ein Lautsprecher befestigt werden könnte.

- Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, Wandlautsprecher oder etwas anderes werden?
Wandlautsprecher oder Regallautsprecher mit Woofer ?

- Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
So klein das ich sie entweder an die Wand hängen kann, oder auf der Arbeitsplatte stehen können

- Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein, der sollte wenn nötig mit erworben werden

- Welcher Verstärker wird verwendet? (der sollen es Aktivboxen werden?)
ich vermute es läuft auf Aktivboxen hin ?

- Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
Musik in MP3 Qualität, eher Basslastig

- Wie laut soll es werden? (im Vergleich zu anderen/vorhandenen Boxen)
lauter und vor allem kraftvoller

- Wie tief sollen die Lautsprecher kommen? (Hz, Musikstück, Filmszene, ...)
keine Ahnung

- Wird großer Wert auf Neutralität gelegt? (Wenn nein: In welche Richtung soll es gehen?)
keine Ahnung

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Logitech Z4, Edifier Studio R1700BT 2.0,
bei den z4 fehlt jeder Klang hat aber ein bisschen Bass, die Edifier sind völlig Bass / Drucklos ist bei der Preisklasse aber auch nicht anders zu erwarten

- Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt? (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung/Gebrauchtkauf + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Standort 14770,
Gebrauchkauf wäre in Ordnung
100 km fahren wäre OK


[Beitrag von hombie76 am 29. Aug 2020, 16:00 bearbeitet]
MarsianC#
Inventar
#2 erstellt: 29. Aug 2020, 16:27
Ein fast leeres WZ ist immer schwierig. Skizze?

Klassiker: Neumann KH120, Genelec 8030/8040
Schick: Adam T5V/T7V/T8V
Günstig: JBL LSR305, 306 oder 308
Koax: Kali IN-8
Messberichte in der Signatur.

Wenn wirklich laut&tief gefordert wird nimm was kleineres und dafür zwei Subs plus ein miniDSP oder ähnliches.
Wird nur über den PC zugespielt? Dann zusätzlich ein Messmikro einplanen und zu REW und EQAPO einlesen.


[Beitrag von MarsianC# am 29. Aug 2020, 16:28 bearbeitet]
hombie76
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Aug 2020, 17:38
Wohnzimmer Skizze




ich hoffe mit meinem Gekritzel kann man irgendetwas anfangen
die Hörposition ist mittig vor der Arbeitsplatte, auf der meine Monitore stehen.

Die Adam Lautsprecher sehen ganz gut aus,
die Kali IN-8 könnte ich mir auch noch vorstellen,
nur die Subwoofer sind so häßlich
und ich habe keine Ahnung was oder wozu miniDSP ist ?
Messmikro einplanen und zu REW und EQAPO auch hier findest Du bei mir nur Fragezeichen.
MarsianC#
Inventar
#4 erstellt: 29. Aug 2020, 18:15
Die Verwendung einer Suchmaschine deiner Wahl ist ausdrücklich erwünscht.
Subwoofer können von einem beliebigen Hersteller kommen und müssen nicht zwanghaft vom selben sein.

Wenn dir eine kurze Recherche zu viel Arbeit ist bestell dir ein Paar deiner Wahl und hör dich rein.
hombie76
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 30. Aug 2020, 12:09
Hallo MarsianC,
viele Dank für Deine Vorschläge,
es tut mir leid wenn ich Dich mit dem was ich geschrieben haben angegriffen habe, das war nicht mein Ziel.





bitte erschlage mich nicht,
Ist der miniDSP eine art "Vorverstärker" mit elektronischen Frequenzweichen um die Raumakustik auszumessen um dann die Pegel im Frequenzbereich anzuheben bzw abzusenken ?


[Beitrag von hombie76 am 30. Aug 2020, 13:52 bearbeitet]
MarsianC#
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2020, 19:08
Ich erschlage niemanden, gebe gerne Tips und erwarte im Gegenzug ein wenig Eigeninitative.

Aber ja, deine Beschreibung trifft zu. Ansich kann das alles ein PC, jedoch ist meist der DAC dauf zwei Kanäle limitiert. Der Sub sollte im Optimalfall einen eigenen haben, sonst kann nur "über alles" korrigiert werden.
hombie76
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Aug 2020, 20:10
Hallo MarsianC, es ist wie immer, je mehr man ließt , je mehr Fragezeichen entstehen bei mir.

Ist es möglich das ich bei meinem Vergleiche Äpfel mit Birnen vergleiche ?

Adam T8V gegen Nubert x 4000 RC

jetzt wird sicher jeder sagen "natürlich schaue Dir mal den Preisunterschied an"
aber
wenn das stimmt was ich lese bzw interpretiere spare ich mir bei den Nubert den DSP, das Messmirofon sowie den zusätzlichen Subwoofer oder ?
Zusätzlich fand ich keinen vernünftigen Vergleich von wem auch immer zu den nuPro 4000
als wenn entweder diese tatsächlich in einer anderen Liga spielen oder irgendwer von denen mit erheblicher Augenwischerei arbeitet die ich einfach noch nicht blicke ?

Nubert x 4000 Pro RC
1666 €
gegen

Adam Nahfeldmonitor
524 €
plus
Subwoofer
584 €
plus
MiniDSP
250 €
plus
Messmikro
100 €
plus ganz viel was ich einfach noch nicht begreife ?
1458 € + x €

Tatsächlich fände ich es schöner keinen zusätzlichen Subwoofer haben zu müssen, wenn wir dabei über gleiche Leistung sprechen ?
Die Frage ist, kann man unter diesen Umständen die Leistung vergleichen ?
Und, oder kann ich mit versetzen kauf, und damit der Erhöhung des Limits einen deutlichen Gewinn erziehlen ?


[Beitrag von hombie76 am 30. Aug 2020, 21:57 bearbeitet]
hombie76
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 31. Aug 2020, 08:28
Was haltet Ihr denn von dieser Kombination ?

Nubert nuPro X-4000 RC
1666 Euro

Nubert nuSub XW-900
609 Euro

Das sprengt natürlich fürs erste mein Budget, aber ich könnte im ersten Schritt nur die Regallautsprecher kaufen, und später den Subwoofer ?

Diese Lösung gefällt mir aufgrund der einfachen Funklösung sehr gut und aufgrund des einfachen handlings ?

Nun gibt es sicher so etwas ähnliches von vielen Herstellern, ich denke, die Qualität ist sehr gut ??
Ich habe nun mal eine Bestellung gemacht um mal probe zu hören.
2x nuPro X-4000 RC
Könnt Ihr mir eine Alternative vorschlagen ?


[Beitrag von hombie76 am 31. Aug 2020, 13:20 bearbeitet]
dj.potato
Stammgast
#9 erstellt: 07. Sep 2020, 16:06
Hi hombie76,

sind die X4000 angekommen bei dir? Nutzt du sie nur am PC oder für das ganze Wohnzimmer? Vermisst du einen Subwoofer ?

Könnt Ihr mir eine Alternative vorschlagen ?

In der Preisklasse fallen mir keine aktiven Hifi Regallautsprecfher ein. Klar gibt es haufenweise Nahfeldmonitore (bei Thomann), die haben aber nicht die selben Anschlussmöglichkeiten und Einstellmöglichkeiten wie die X4000.

gruß potato
hombie76
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Sep 2020, 19:58
Ich melde mich mal wieder zurück aus der Versenkung.
Leider sind die bestellten nuPro4000 RC nicht angekommen.
Da mein Urlaub dann aber vor eintreffen der "Zweitlieferung" zu Ende gewesen wäre, habe ich davon Abstand genommen.
Da ich aber weiter suche und lese habe ich nun eine zweite Alternative gefunden.

Sagt mir bitte mal was Ihr darüber denkt ?

Was ist diese "Systemleitung" ? Sinusleistung ? Musikleistung ? Nennleistung ?
oder ist Systemleistung ein Marketing-Gag von Canton ?

nuPro x-4000 RC 1666 €
oder
Smart Vento 3 2242 €


[Beitrag von hombie76 am 24. Sep 2020, 20:14 bearbeitet]
borland123
Stammgast
#11 erstellt: Heute, 09:27
Mit den Nupros machst Du nichts falsch. Wenn Du dann noch mehr „Wumms“ benötigst hol den passenden Sub dazu.

Ich hatte Nupros A-300, A-700 und jetzt die X-8000. (Davor einiges an passiv Lautsprechern).
Seit ich die aktiven Nupros habe bin ich immer sehr zufrieden.

Bestellt die Nupros und wenn sie Dir nicht gefallen (und ich mach jede Wette das doch) schickst Du sie halt zurück.
Das ist bei Nubert kein Problem und ausdrücklich gewünscht.

VG
B.


[Beitrag von borland123 am 26. Sep 2020, 09:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorverstärker für meine aktiv Lautsprecher gesucht
Crazy-loo am 29.10.2017  –  Letzte Antwort am 30.10.2017  –  9 Beiträge
2.1 PC Lautsprecher gesucht
letmepass am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  7 Beiträge
Aktiv Stereo Lautsprecher mit Klang gesucht
maeckes am 13.10.2017  –  Letzte Antwort am 22.10.2017  –  2 Beiträge
PC-Lautsprecher gesucht
jumali95 am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  7 Beiträge
PC Lautsprecher gesucht
Reiskocher83 am 02.12.2016  –  Letzte Antwort am 11.12.2016  –  8 Beiträge
Lautsprecher für den PC gesucht
Kaaruzo am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  2 Beiträge
Gute Lautsprecher für PC gesucht
knuti1960 am 17.09.2017  –  Letzte Antwort am 01.10.2017  –  10 Beiträge
PC Lautsprecher gesucht - Aktivmonitore?
torino17 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  4 Beiträge
2.0 PC-Lautsprecher gesucht
*xXmyselfXx* am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  9 Beiträge
Gute PC-Lautsprecher gesucht
xesdfsdf am 23.11.2017  –  Letzte Antwort am 27.11.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.159 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedpaszi
  • Gesamtzahl an Themen1.480.541
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.155.920

Hersteller in diesem Thread Widget schließen