MediaPlayer/NAS für Heimkino mit "Bibliothek"

+A -A
Autor
Beitrag
Sniperlein88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2021, 21:32
Hallo liebes Forum...
Ich bin mal wieder auf der Suche nach einem neuen Spielzeug für mein Wohnzimmer-Heimkino. Ich benötige/möchte einen neuen MediaPlayer. Mein BluRay und UHD Sammlung nimmt einfach zu viel Platz weg, dazu kommen noch MKV´s etc. Ich möchte nun alles "zentral" haben.

Bisher spiele ich alles über meinen OPPO 203 (sowohl UHD als auch über ext. HDD) ab. AVR ist ein Marantz SR 7010 (5.1.4 System), TV Sony OLED.

Was soll der Player abspielen?: Letztendlich jedes Format (iso, m2ts, mkv etc.) mit Unterstützung 4K und HDR Formate (HDR und DV). Letztendlich kann mein Heimkino das ja alles. Und da will ich auch nichts vermissen und keine Abstriche machen.

Preislich bin ich flexibel, aber es soll alles im Rahmen bleiben....

Nun ein recht wichtiger Fakt für mich:
Ich würde gerne eine benutzerfreundliche Oberfläche haben. Bedeutet, dass ich eine Bibliothek haben möchte, bei der man durch die Filmcover zappen kann. Bestenfalls mit kurzer Beschreibung. Gerade wenn Freunde da sind, kommt sowas immer gut :-D . Das Ganze soll einfach auch ein wenig was her machen.

Nun habe ich schon einiges über Nvidia Shield etc. gelesen. Zappitti kostet nicht gerade wenig, Zidoo scheint noch sehr verbuggt, Shield scheint seht gut , Dune ... und und und...
Dazu kommt mein Gedanke an ein NAS mit Plex/Kodi. Die Idee geistert letztendlich schon seit Jahren durch mein Hirn. Bspw. QNAP oder Synology und alles "zentralisieren". Dann würde das Problem mehrerer externer Festplatten wegfallen... Hier müsste ich auch etwas mehr investieren, wär es mir aber wert, wenn die anderen Ansprüche erfüllt werden können. Gerade hier stelle ich mir eine Bibliothek sehr gut vor.

So...nun erstmal genug: Würde gerne die ein oder andere qualifizierte Meinung hören und freue mich über jeden Tip.
Wespa
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Feb 2021, 07:33
Dann Nur Dune HD Pro Vision 4K Solo oder Dune HD Max Vision 4K. Besser geht nicht, und wozu Plex und Kodi? Nutz jemand noch so was?))
EiGuscheMa
Inventar
#3 erstellt: 23. Feb 2021, 19:13

Sniperlein88 (Beitrag #1) schrieb:
Ich würde gerne eine benutzerfreundliche Oberfläche haben. Bedeutet, dass ich eine Bibliothek haben möchte, bei der man durch die Filmcover zappen kann. Bestenfalls mit kurzer Beschreibung. Gerade wenn Freunde da sind, kommt sowas immer gut :-D . Das Ganze soll einfach auch ein wenig was her machen.


Ob das nun "´benutzerfreundlich" ist ? Nach meinen Erfahrungen ist es tatsächlich nur etwas zum "Vorzeigen" um nicht zu sagen "Angeben"

Im täglichen Betrieb sind diese klickibunten Screens eher lästig.

Du hat doch bereits einen Oppo.203 Der ist ein ausgezeichneter Media-Player. Packe Deine Blu-Ray Sammlung doch einfach als ISOs auf ein simples NAS und fertig.
KarstenL
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2021, 19:24
Bei Filmen weiß ich ja welchen ich gesehen habe und welchen nicht....
Aber wie macht ihr das bei Serien ohne Beschreibung.....ICH merke mir nicht ob ich gestern (oder letzte Woche) von der Staffel 2 Folge 6 gesehen habe....da ist ein System wie Kodi etc schon hilfreich....
cbv
Inventar
#5 erstellt: 23. Feb 2021, 19:35

EiGuscheMa (Beitrag #3) schrieb:
Du hat doch bereits einen Oppo.203 Der ist ein ausgezeichneter Media-Player. Packe Deine Blu-Ray Sammlung doch einfach als ISOs auf ein simples NAS und fertig.

Kann der Oppo nicht sogar als Plex Client laufen? Habe das so im Hinterkopf.
Dann genau das -- die Sammlung rippen, auf ein NAS damit und gut ist.
noexen
Inventar
#6 erstellt: 23. Feb 2021, 19:39

Besser geht nicht, und wozu Plex und Kodi? Nutz jemand noch so was?))


wenn man seine film/musiksammlung auf EINER festplatte vorhalten will, ist so ein DUNE gerät net schlecht und da sata festplatten heute bis 16TB gehen (und der cent/GB preis hier auch nicht höher ist als bei sagen wir 8TB festplatten) für die meisten auch kein problem was den speicherplatz angeht.

ich würd eher ein NAS oder server zum daten vorhalten verwenden und dann über einen mediaplayer, welcher auch immer, auf den TV bringen.
dott77
Inventar
#7 erstellt: 24. Feb 2021, 16:51
Von wie vielen Filmen reden wir denn hier?

Ich nutze ein Selbstbau NAS und als Player im Moment mehrere AppleTVs, allerdings brauche ich für mein Heimkino auch einen anderen Player. Der AppleTV kann leider kein Bitstream bei DTS-HD. Ich habe bis jetzt sehr viel gutes über den Vero 4k+ gelesen, auf dem läuft übrigens Kodi.

Ich nutze auch Kodi, ob es was besseres gibt kann ich dir nicht sagen. Im Moment finde ich das noch sehr gut, wobei das ganze mit der Übersicht so eine Sache ist. Ich habe knapp über 900 Filme, und das dauert halt manchmal schon etwas bis man den richtigen gefunden hat. Wenn man jetzt ein paar tausend hat, dann müsste man sich vielleicht was einfallen lassen, damit man schneller zum Ziel kommt. Eingabe per Tastatur zb.
KarstenL
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2021, 17:32
@dot77

Ich denke OSMC wird über kurz oder lang einen neuen Player bringen mit dem S905X3, damit auch Kodi 19 läuft. Wobei die ja OSMC nutzen....
ICH würde mir jetzt einen Odroid N2+ oder Odroid C4 kaufen.
Oder eine Nvidia Shield pro....
Damit man keine Tastatur braucht, würde ich es Mal mit yatse versuchen, sofern du Android Handys nutzt. Aber eine USB Tastatur geht natürlich auch....
Mit NAS kann man auch gut emby nutzen, das läuft gut mit Kodi zusammen.
cbv
Inventar
#9 erstellt: 24. Feb 2021, 18:08
Mich hat an Kodi gestört, dass man jeden neuen Client wieder komplett neu konfigurieren musste. Bei Plex macht man das einmal am Server und jeder neue Client bekommt automatisch die richtige Konfiguration. Wenn ein neuer Film dazu kommt, im Server hinzufügen und gut ist. Bei Kodi musste man dann immer bei jedem Client neu scannen. Nervig. Aber vielleicht ist das bei Kodi ja mittlerweile besser gelöst.
KarstenL
Inventar
#10 erstellt: 24. Feb 2021, 18:39
Bei Kodi direkt nicht....aber mE macht das emby. Nutze ich allerdings nicht, da meine FP am Odroid angeschlossen ist.
Desweiteren könnte man auch das Verzeichnis User kopieren...
dott77
Inventar
#11 erstellt: 24. Feb 2021, 19:47
Ich habe ein iPhone und ein iPad, ich hatte da früher mal xbmc Commander drauf, das war schon ein sehr gutes Programm, aber leider gibt es das nicht mehr.

Kodi kann auch automatisch nach neuem Inhalt suchen.
cbv
Inventar
#12 erstellt: 24. Feb 2021, 19:54
Ja, aber Du musst dann ggf an jedem Client korrigieren, wenn zB das Poster nicht passt, oder nicht gefällt.
dott77
Inventar
#13 erstellt: 24. Feb 2021, 20:31
Achso, dafür nutze ich ein Programm, ich mache das nur einmal. Die Sachen liegen dann lokal und jeder client holt sich die Daten vom NAS und nicht aus dem Internet.
Sniperlein88
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Feb 2021, 16:48
Vielen Dank für die zahlreiche Antworten, hatte ein paar Tage nicht reingeschaut....

Also ob man das „angeben“ nennen mag oder nicht... ich mag sowas halt; auf dem Oppo habe ich alles als einfache Liste und finde das langweilig... jeder hat ja nun seinen eigenen geschmack.

Was für einen Mehrwert hätte denn der Dune im Vgl zur NVIDIA Shield? Mit KODI/Plex
Dem je länger ich schaue und suche, desto eher kaufe ich mir die Shield. Dazu dann bald noch ein NAS, da es anscheinend keine bessere bzw. einfachere Lösung gibt. Und auch die Aktualisierung der Datenbank scheint nicht sehr umständlich über Kodi zu sein.... zumal bei ordentlicher Beschriftung (was ich sowieso mache), die Datenbank auch wenig Fehler macht... und ja, am Anfang bei aktuell ca 400 Filmen ist das mal Arbeit, aber dann ja nicht wirklich... ich füge ja nicht jeden Tag filme hinzu.. so ein Freak bin ich dann auch nicht.
Oder halt PLEX
Plex auf Oppo??? Gibts da nen Link? Das wäre ja ne tolle Lösung...

Eine weitere Frage bzgl des NAS
Letztendlich brauch ich das ja wirklich nur als reinen Datenspeicher... muss es da was namenhaftes sein?? Oder bestimmte wichtige Anforderungen? Hätte an 4 Bays gedacht und entsprechende HDD Bestückung... dazu muss ich sagen, dass ich regelmäßig Filme aussortiere da man sonst einfach viel Müll liegen hat, dem man nie wieder schaut... im Extremfall schaue ich den Film ne halbe Stunde und lösche ihn danach direkt
KarstenL
Inventar
#15 erstellt: 26. Feb 2021, 16:58
Die NAS von qnap oder Synology haben ein besseres web Interface und lassen sich besser einstellen als noname Geräte, zumal die Community größer ist.
Solltest du 4K Filme sehen wollen, würde ich auf die Performance und GB LAN achten. Brauchst du die Filme auf allen Endgeräten? Ich schaue Filme zB nur im Wohnzimmer....da reicht eine Festplatte am Player.
Aber ein NAS ist für viele Sachen natürlich praktischer....
Sniperlein88
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Feb 2021, 21:44
Ja gut, dann halt eins von den beiden... GB LAN geht bei mir gut, da ich in jedem Raum direkt einen LAN Anschluss installiert habe. Da hat der Vermieter mal mitgedacht...
4K definitiv, da hab ich jetzt schon einige.

Gebraucht wird das ganze auch nur im Wohnzimmer, nur hier steht ja der große TV und die Anlage.
Aber mit einer Festplatte werde ich nicht weit kommen...die meisten Filme sind bei mir auf BluRay, andere auch auf UHD (aber das sind noch relativ wenige)

Reicht hierfür die 418er Serie Von Synology, oder lieber doch die 20er?
Bei 4 Bays, je 8 TB dürfte es erstmal reichen.
So ganz günstig ist das ja dann doch alles nicht.
KarstenL
Inventar
#17 erstellt: 26. Feb 2021, 22:00
NAS bin ich nicht der Experte....evtl eine separate Anfrage über ein spezielles NAS stellen?
Ist ein umfangreiches Thema....
noexen
Inventar
#18 erstellt: 27. Feb 2021, 00:54

Reicht hierfür die 418er Serie Von Synology, oder lieber doch die 20er?

die DS420 braucht man nur, wenn man deren features und performance nutzt/will... klar ist die etwas schneller, kostet auch etwas mehr. ob man die "braucht" muss jeder selbst entscheiden.


Bei 4 Bays, je 8 TB dürfte es erstmal reichen.

4x8TB macht ÜBERHAUPT GAR KEINEN SINN.
wenn du 4x8 = 32TB speicherkapazität (oder 16TB redundant) brauchst, bau 2stck 16TB hdds ein.


[Beitrag von noexen am 27. Feb 2021, 01:02 bearbeitet]
cbv
Inventar
#19 erstellt: 27. Feb 2021, 00:57

Sniperlein88 (Beitrag #16) schrieb:
Reicht hierfür die 418er Serie Von Synology, oder lieber doch die 20er?

Die 418 ist zwar günstiger, bietet aber zB nur 1x GB und 2GB Ram, die nicht aufrüstbar sind. Die 420 hat 2x GB und bis zu 6GB Ram. Gerade die 2x GB können interessant sein, da man hier zB mit Link Aggregation arbeiten kann, was den Durchsatz um einiges erhöht. Und mehr Ram ist immer besser.


Sniperlein88 (Beitrag #16) schrieb:
Bei 4 Bays, je 8 TB dürfte es erstmal reichen.

Famous last words...

Alternative: Selbstbau.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAS+ Mediaplayer!
stargate2k am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  5 Beiträge
Mediaplayer für NAS Kaufberatung
tommy_w am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  17 Beiträge
Mediaplayer für NAS
DreaMnis am 19.11.2020  –  Letzte Antwort am 19.11.2020  –  2 Beiträge
Heimkino - Netzwerk - NAS - Mediaserver
Frei76Vernetzung am 15.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  4 Beiträge
Günstiges Heimkino (Mediaplayer/Sound)
Rabenklaue am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  4 Beiträge
Mediaplayer / NAS Beratung gesucht
Lept0pp am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  3 Beiträge
Welchen Mediaplayer für Synology NAS
maxl82 am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung NAS/Mediaplayer
hurricanePJ am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  34 Beiträge
Suche Mediaplayer für synology Nas
Dean am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  3 Beiträge
Mediaplayer in Kombination mit NAS
elmo22 am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedCarlos_2010
  • Gesamtzahl an Themen1.496.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.018

Hersteller in diesem Thread Widget schließen