NAS / Festplatte / Switch Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
AtheApe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2011, 10:42
Hi,

ich möchte mir ein NAS System anschafffen.
Dieses Gebiet ist für mich komplettes Neuland!
Es sollen an den AV Receiver, an das Sonos System und in ca 6 andere Räume die Daten weitergegeben werden.

Ein Arbeitskollege hat mir den Buffalo LS-CH2.0TL LinkStation Live 2TB empfohlen und Chip meint das QNAP TS-239 Pro II ist das non plus Ultra.

Darin enthalten Sollte dann ein Speicher von ca 2TB... 1x2TB am liebsten aber wenn es 2x1TB ist, ist es auch nicht so schlimm! Könntet Ihr mir auch hier was empfehlen?

Das letzte was ich benötige ist ein GB Switch mit 8 Ports.
Mir wurde bis jetzt TP LINK empfohlen!
Gibt es etwas besseres bzw. einen Port der sich mehr lohnen würde?

Was meint Ihr dazu? Geld spielt erstmal nicht die große Rolle, viel wichtiger ist es, dass es ordentlich funtioniert!
Lowther
Stammgast
#2 erstellt: 16. Feb 2011, 23:14
Moin,
schau mal nach dem Zyxel NSA 320.
Ich habe das Teil seit einigen Wochen mit 2x 1TB
Die Bedienung / Konfiguration ist sehr einfach, der Preis recht günstig. Ich nutze das NAS mit Logitech Squeezebox Server und die Perfomance ist gut. Ich glaube Sonos braucht UpnP, das wird auch unterstützt.

Gruß
Matthias
Nick_HH
Gesperrt
#3 erstellt: 17. Feb 2011, 01:08
In der c't 4/2011 sind ein paar NAS-Gehäuse getestet worden, da hatte QNAP eindeutig die Nase vorn. Und das kann ich aus den Erfahrungen mit meinem TS-439 Pro II durchaus bestätigen.

Ich behaupte, in der Plastikklasse ist ein Switch ein Switch. Ich habe hier drei D-Links im Einsatz, zwei 1005er und einen 1008er, weil sie ernergiesparend ausgelegt sind.
AtheApe
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Feb 2011, 11:10
Also ich bin jetzt einen kleinen Schritt weiter!
Die Entscheidung wird jetzt wahrscheinlich zwischen 3 Systemen fallen.

1.) Buffalo NAS TeraStation III 4TB Desktop (im Raid5 Modus 3 TB nutzbar) für ca. 630,- zzgl. MwSt

2.) Buffalo TeraStation ES 4.0TB Desktop für Ca. 520,- netto

3.) QNAP TurboNAS TS-239 Pro II+ 2xGigabit NAS System 4TB inkl. 2x ST32000641AS Barracuda XT für 749,00 inkl. MwSt.

Für den Switch hab ich noch keinerlei Ahnung!
Auf was muss man da achten?
Für was würdet Ihr euch entscheiden?
DANKE!
THX2008
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2011, 13:41
Prinzipiell würde ich für den Privatbereich eher ein QNAP als ein Buffalo nehmen. Die Buffalos sind durch die eingebauten Festplatten generell teurer.

Bei QNAP: Wieso ausgerechnet das TS-239 Pro II? Ich würde Dir eher zum TS-219P+ raten. Ist viel günstiger. Für einen Privatanwender bringt die Pro-Serie keine Vorteile.

Oder - wenn Du unbedingt mehr Geld ausgeben willst ( ) -gleich ein TS-419P+. Da hast Du noch Kapazitäten für die Zukunft!
AtheApe
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Feb 2011, 14:23
Den TS-419P+ hab ich mir auch angeschaut! Allerding kostet der gleich 1049EURO inkl. 8TB Vernünftigen Platten der Pro 1139 EURO.
Den P+ habe ich in Tests gefunden und der hat nicht sonderlich gut abgeschnitten...ist wesentlich langsamer wie PRO...sagt zumindest Chip...
THX2008
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2011, 15:03
Wieviel man auf Chip-Tests gibt ist das eine... Wieso man soviel Geld für eine Festplatte ausgibt das andere.

Der 419P+ kostet derzeit ca. 460,-. Eine 2TB-Platte liegt bei 80,-. Und man muss ihn ja nicht gleich voll bestücken. Erstmal nur eine oder zwei Platten rein und später dann aufrüsten.
Zum Thema Geschwindigkeit: Mag sein, dass die Pro schneller sind. Das bedeutet 1.) dass sie mehr Strom verbrauchen und 2.) dass große Mengen von gleichzeitigen Anwendern schneller zugreifen können.
Mit wievielen Personen willst Du denn gleichzeitig zugreifen?
AtheApe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Feb 2011, 18:58
Ich denke das QNAP TS-439 Pro II+, Professional NAS für 4 HDs ist wirklich schon das Optimum was meine Anforderungen angeht oder?
Grade bezogen auf Sonos, Media Player, mehrere PC's und evtl. Twonky?
Werde mir dann erstmal eine 2 TB Platte dazukaufen und dann je nach bedarf aufrüsten oder?
Nick_HH
Gesperrt
#9 erstellt: 17. Feb 2011, 22:13
Yep, ein QNAP TS-439 Pro II bietet einen Twonky-Server, WOL etc. Es ist schnell, hat ein klasse Webinterface. QNAP ist in jedem Fall meine Empfehlung.
promocore
Inventar
#10 erstellt: 22. Feb 2011, 10:18
Ich halte nicht viel von fertig NAS Lösungen. Im Grunde sind diese doch recht überteuert und selten erweiterbar.
Ein Selbstbau mit Unraid oder anderen Lösungen kosten weitaus weniger und sind viel flexibler.
Der Stromverbrauch im Standby ist mittlerweile auch mit 30 Watt locker realisierbar.
Wenn wenig Geld zur Verfügung steht, hat man beim Selbstbau das beste Preis/Leistungsverhältnis.
Lowther
Stammgast
#11 erstellt: 22. Feb 2011, 10:59
Moin,

der Selbstbau ist nur eine Alternative wenn ausreichend know-how und Zeit vorhanden sind. Für Otto-Normal-User trifft das wohl eher nicht zu....

Für ca. 150,00 bekommt man ein für den Heimbereich ausreichendes NAS (plus Festplatten). Ich halte das nicht für überteuert.

Gruß
Matthias
THX2008
Inventar
#12 erstellt: 22. Feb 2011, 11:12

promocore schrieb:
Der Stromverbrauch im Standby ist mittlerweile auch mit 30 Watt locker realisierbar.
Wenn wenig Geld zur Verfügung steht, hat man beim Selbstbau das beste Preis/Leistungsverhältnis.

Mein NAS hat ca. 10W im Idle Modus (Standby weniger!).
Die Differenz zu 30W kostet Dich 40 Euro im Jahr. Also nach drei Jahren 120 Euro. Da schmilzt die Preisdifferenz dahin...
promocore
Inventar
#13 erstellt: 22. Feb 2011, 19:44

Lowther schrieb:
Moin,

der Selbstbau ist nur eine Alternative wenn ausreichend know-how und Zeit vorhanden sind. Für Otto-Normal-User trifft das wohl eher nicht zu....

Für ca. 150,00 bekommt man ein für den Heimbereich ausreichendes NAS (plus Festplatten). Ich halte das nicht für überteuert.

Gruß
Matthias


Für 150 Euro bekommt man lediglich nur eine Festplatte im NAS. In dem Fall lohnt sich ein Selbstbau natürlich nicht. Vergleicht man größere Systeme wie die vorigen hier im Tread. geht die Rechnung recht schnell auf. Zudem sollte man den Peformanceunterscheid nicht vergessen. Mit einem Selbstbau schafft man auch ohne Probleme 60MB/s übers Gbit. Selbst teurere fertig NAS haben da ihre Probleme mit.

Viel Know How ist in der Regel nicht von Nöten. Einzig allein muss man ein PC zusammenschrauben können. Bezüglich der Software halte ich eine Installation von Windows für schwieriger.
Lowther
Stammgast
#14 erstellt: 22. Feb 2011, 20:19
Moin

also ich habe oben von meinem Zyxel NAS 320 für 150,00 (plus Platten geschieben) Das Gerät ist für zwei Platten. Kosten bei mir 250 mit 2x1TB.
Ausschlaggebend war für mich der wesentlich geringee Energieverbrauch und die kompakte Bauform. Die Inbetriebnahme und Konfiguration war eine Sache von 30 Minuten.

Selbstbau ist bestimmt ne feine Sache und u.U auch eine Möglichkeit vielleicht Geld zu sparen, wenn man die eigenen Zeitaufwendungen für die Frickeleien bis alle Teile besorgt, montiert uns die Software läuft nicht berücksichtigt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung NAS
Eisi1993 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung 10 Terabyte Festplatte (NAS)
gembird am 11.10.2017  –  Letzte Antwort am 14.10.2017  –  20 Beiträge
NAS + Festplatte
Xlord am 12.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  4 Beiträge
[Kaufberatung] NAS + Einrichtung
mr.woodpecker am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung für NAS-Festplatte (leise, stromsparend, schnell)
***T*** am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  7 Beiträge
NAS kaufberatung
ArneArne am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2011  –  31 Beiträge
Kaufberatung NAS
vwf am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  11 Beiträge
Kaufberatung NAS
Khayman am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  7 Beiträge
NAS Kaufberatung
iNewMe am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  35 Beiträge
Kaufberatung NAS
Rini1711 am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.772 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedN0xx0uT
  • Gesamtzahl an Themen1.528.685
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.088.275

Hersteller in diesem Thread Widget schließen