Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rega P1 für 120€?

+A -A
Autor
Beitrag
kako
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mai 2010, 18:37
Hallo,

beim Zusammenstellen der ersten "richtigen" Anlage bin ich auf der Suche nach dem richtigen Plattenspieler. Heute zufällig an einem Hifi-Geschäft vorbeigekommen. Die haben einen gebrauchten Rega P1, der irgendwie Goldring modifiziert sei. Das wäre aber nur die Schutzhaube, auf der das "G"-Logo wäre. Hier zwei Bilder von dem Gerät:





Ich muss zugeben, dass ich keine Ahnung hätte, ob ich das Gerät jetzt nehmen sollte oder nicht. Im Prinzip kann daran (auch wenn der Verkäufer mir sagt, der sei super) alles defekt sein, oder? Tonarm nicht richtig ausbalanciert, Motor macht's vielleicht nicht mehr lang usw. Ob die Nadel noch gut ist, kann ich ja auch nur hören, oder? Gibt es hier im Forum eine Checklist für den Plattenspieler-Kauf?

Mein Musikgeschmack liegt gerade bei Electronic, Post-Hardcore, Heavy Metal, Thrash Metal, Black Metal, Indie, Singer-Songwriter. Mein Budget geht bis 300€. Ist der Rega hier eine erstzunehmende Option oder lieber doch zu Thorens, Dual, Technics greifen? Und wenn ja, zu welchen Modellen? Hier schließen sich dann wieder die Fragen zum Kauf an, was zu beachten ist.

Bei Ebay stehen gerade die beiden drin:

TD320
TD180

Danke
kako


[Beitrag von kako am 08. Mai 2010, 18:40 bearbeitet]
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2010, 19:04
Der Rega ist ja noch nicht wirklich alt. Bei einem 20-40 Jahre altem Dual oder Thorens mag das anders aussehen

Tonarm ausbalancieren und einiges anderes gehört zu den Dingen, die vom Benutzer gemacht werden können -- eben übliche Einstellarbeiten, ist aber keine Hexerei.

An einen defekten Motor mag ich noch nicht glauben.

Nach einer Weile muss man vermutlich den Riemen tauschen, sollte aber auch keine Schwierigkeit darstellen, wenn man nicht gerade zwei linke Hände mit je fünf Daumen hat.

Ob die Nadel noch gut ist, ... da würde ich recht bald eine neue einsetzen, oder gar ein neues System.

---

Andere Frage ist natürlich, ob so ein Rega P1 als Einstieg wirklich gut ist ... ist halt wirklich schon ein seeehr einfacher Spieler ...
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 09. Mai 2010, 14:37
Hallo!

Eigentlich ist ein Rega viel zu primitiv aufgebaut als das da wirklich etwas kaputt gehen könnte das man nicht auf einen Blick sieht.

Lass dir das Gerät einfach mal vorführen.

MFG Günther
*Cardas*
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Mai 2010, 16:00
Ich würd den Rega mal probehören, bei dem Preis kannst Du eigentlich nicht viel falsch machen. Was für ein Tonabnehmersystem ist denn montiert? Bei Gebrauchtkäufen beim Händler geben diese häufig Garantie bzw. müssen diese garantie ausschließen. Wie verhält es sich bei deinem Händler?
Gruß
Christoph
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 09. Mai 2010, 16:31
Moin,

auf dem Dreher ist ein Grado Prestige System, fragt sich nur welche Farbe. Kann aber höchstens ein Red sein. Ich tippe auf ein Black. Nix besonderes aber brauchbar, kostet neu ca. 60€.

Ich persönlich würde für das Geld keinen P1 kaufen, und zwar weil das eine ganz primitive Klapperkiste ist.

MfG
HB
kako
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Mai 2010, 13:52

anymouse schrieb:
Andere Frage ist natürlich, ob so ein Rega P1 als Einstieg wirklich gut ist ... ist halt wirklich schon ein seeehr einfacher Spieler ... :.



Fhtagn! schrieb:
Ich persönlich würde für das Geld keinen P1 kaufen, und zwar weil das eine ganz primitive Klapperkiste ist.


Welche Modelle kommen für 300€ in Frage? (Die Frage wird hier regelmäßig gestellt, ich weiß, aber ich finde den "neusten" Thread dazu nicht...) Neukauf bleibt ja bei dem Budget schon auf der Strecke, wenn ich etwas Ordentliches will, und schon das wird vermutlich knapp.

Nach welchen Drehern von Thorens, Technics und Dual sollte ich Ausschau halten und gibt's da gravierende Unterschiede? Und immer noch: was beachten?

Grüße
kako
Fhtagn!
Inventar
#7 erstellt: 10. Mai 2010, 17:29
z.B. sowas:

http://cgi.ebay.de/T...1c88fe#ht_500wt_1182

oder sowas:
http://cgi.ebay.de/D...c1ed48#ht_750wt_1161

oder sowas:
http://cgi.ebay.de/D...b5e2bb#ht_500wt_1182

oder auch sowas:
http://cgi.ebay.de/H...a7ed3c#ht_500wt_1182

Darauf achten, dass der VK gute Bewertungen und evtl. sogar schon einen PS verschickt hat.


[Beitrag von Fhtagn! am 10. Mai 2010, 17:32 bearbeitet]
Mayall
Inventar
#8 erstellt: 20. Mai 2010, 05:09
Finger weg vom Planar1! Du ärgerst Dich mit diesem Gerät nur herum. Aus welchem Grund gerade Rega solch eine Klapperkiste aufgelegt hat ist überhaupt nicht nachvollziehbar!

Gruss Mayallis


[Beitrag von Mayall am 20. Mai 2010, 05:16 bearbeitet]
kako
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Mai 2010, 13:58
danke für die Antworten, ich schau mich nach Thorens um.
Kann ich bei einem TD 147 mit Clearaudio V Tonabnehmber was falsch machen?

Grüße
Karsten
Pilotcutter
Administrator
#10 erstellt: 20. Mai 2010, 14:13
Eigentlich nicht. Ausser vielleicht die gewünschten 299 Euro zu zahlen

Die TD-147 sind schon tolle Dreher und haben eigentlich alle guten Eigenschaften vereint. Wenn Du den von "analogrevival" meinst. Der verkauft ja am laufenden Band alle möglichen Dreher. Er scheint eine hohe Sicherheit durch viele Verkäufe und die Gewährleistung zu bieten. von daher kaufen dort viele auch zu etwas höheren Preisen. Grundsätzlich sehen seine Gebote gut aus. Nur 300 Piepen für den Dreher ist zuviel. Angaben über den Zustand von Tonabnehmersystemen halte ich immer für etwas fraglich.

Wenn alles funktioniert und Du lange Spaß dran hast ist der etwas höhere Preis schnell vergessen.

Der TD-147 ist schon ein Topp Gerät und das Flaggschiff seiner Serie. Ich hätte ihn auch gerne nur mir gefällt die Farbgebung nicht. Ich mag keine schwarzen Geräte!

Gruß. Olaf

edit: der steht glaube ich schon mind. zum 2. mal in der Bucht. Ich hatte neulich schon mal eine Suchmeldung bekommen mit dem Dreher. Da hat wohl keiner den gewünschten Preis gezahlt. Musst schauen wie weit er runter geht.


[Beitrag von Pilotcutter am 20. Mai 2010, 14:15 bearbeitet]
Mayall
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2010, 23:21
Hi Kako,

mit dem Thorens !47 / 166 kannst Du nichts falsch machen, hab selbst solch einen Dreher seit vielen Jahren. Ersatzteile sind kein Problem aber die Grundsolide Technik bedarf auch nicht sehr viel Aufwand! Ab und zu einen neuen ORIGINAL - Riemen, kein Nachbauriemen!! und schauen, dass das beste Öl im Lager ist und Du hast lange lange Freude daran!

Gruss Ingo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega P1 vs. Pro Ject Debut Esprit
Dukesen am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  7 Beiträge
Basswelle am Rega P1
AR_Fan am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.09.2008  –  3 Beiträge
Rega Planar/P1 P2 P3
am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  2 Beiträge
Braun Atelier P1 Plattenspieler - Empfehlenswert?
saschaxb am 21.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  2 Beiträge
Rega P7
Bottesini am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2012  –  5 Beiträge
Rega P9
HIFI_Thomas am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  6 Beiträge
REGA Tonabnehmer ????
zevon am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  3 Beiträge
Rega P25
laus1648 am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  3 Beiträge
Rega Filzmatte
davefion am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  9 Beiträge
Tonabnehmer, Rega?
Jo... am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.207