Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler kaufen - was muss ich beachten?

+A -A
Autor
Beitrag
Fabse84
Neuling
#1 erstellt: 03. Jul 2010, 09:08
Hallo Comunity,

ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Plattenspieler bis ca.100€ leider ist mein Budget nicht höher, da ich Student bin.
Nun ist die Frage was ich beim Kauf beachten muss und welche Geräte in dieser Preisklasse in Frage kommen könnten.

Der Plattenspieler soll an einen Pioneer VSX-519 V-K Receiver angeschlossen werden, sprich über AUX.(stimmt doch oder?)

Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Danke Gruß Fabi
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2010, 09:25
Hallo Fabi ... und willkommen im Forum

bei deinem Budget würde ich zu einem Dual 604 oder 621 raten.

Sind beides Direkttriebler, benötigen in aller Regel kaum Wartungsaufwand, der "support" durch viele Dual-Freunde ist gewährleistet, liegen preislich zwischen 30 und 60 €, dazu einen kleinen Phonoverstärker für um die 20 € und los gehts ...

klaus
Fabse84
Neuling
#3 erstellt: 03. Jul 2010, 09:37
Danke für die schnelle Antwort! Dann werde ich mich mal danach umschauen.

Ein Phonovorverstärker ist nötig oder?
jottklas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Jul 2010, 10:23

Fabse84 schrieb:
...
ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Plattenspieler bis ca.100€ leider ist mein Budget nicht höher, da ich Student bin.


Hallo Fabi,

wie wäre es denn mit diesem hier, den ich abzugeben hätte?
Er ist einfach zu bedienen,in sehr gutem Zustand und klingt wirklich gut::

ITT Hifi 80 10B


Holzzarge, Riemenantrieb, Halbautomatik (= Endabschaltung mit Tonarmrückführung), Geschwindigkeitsschalter, höhenverstellbarer Tonarm, umgerüstet auf Cinch-Anschlüsse mit separater Masseführung (brummfrei).

Technisch tadellos, ausgestattet mit einem Elac-Tonabnehmersystem mit guter Original-Nadel Elac DN 155-17. Selbst die Haube ist noch in gutem Zustand, die Scharniere habe ich repariert, so dass die Haube wieder in jeder Position stehenbleibt.

Preislich läge er voll in deinem Budget, selbst ein Phono-Pre wäre dafür noch drin...

Falls Interesse besteht, bitte PM.

Gruß
Jürgen
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 03. Jul 2010, 14:41

Fabse84 schrieb:
Danke für die schnelle Antwort! Dann werde ich mich mal danach umschauen.

Ein Phonovorverstärker ist nötig oder?



Wenn du keinen Phonoanschluss am Verstärker hast, dann ja. Bei dem Budget würde ich dir auf jeden Fall zu einem Gebrauchten aus der Hochzeit der Schallplatte raten. Damals waren das Massenprodukte, und durch die Stückzahlen waren die Preise moderat, im Gegensatz zu heute. Das sind keine Massenprodukte mehr, dementsprechend sind auch die Preise hoch für ein gescheites Gerät.

Man bekommt gebraucht einen Spieler der heutigen Spielern auf jeden Fall das Wasser reichen kann, und sie teilweise sogar übertrumphen kann. Und das schon für ein kleines Budget.


[Beitrag von germi1982 am 03. Jul 2010, 14:45 bearbeitet]
Fabse84
Neuling
#6 erstellt: 03. Jul 2010, 16:56
Danke!

Würdest du mir auch zu dem Dual 604 raten?
Kennt ihr jmd der nen Dual im Moment verkauft??

Gruß
gdy_vintagefan
Inventar
#7 erstellt: 03. Jul 2010, 19:31
Melde Dich doch mal "drüben bei den Kollegen" im Dual-Board an (www.dual-board.de). Das ist ein sehr freundliches und kompetentes Forum rund um Dual. Dort werden auch regelmäßig gebrauchte Plattenspieler angeboten, und zwar mit dem Vorteil, dass diese meistens top gewartet, also sofort spielbereit sind.

Der 604 ist aber wirklich schon mal ein guter Tipp!

Selbst hatte ich zwar keinen bisher, aber dafür u.a. einen der Nachfolger, diese Serie hatte schon einen "moderneren" Tonarm mit leider sehr eingeschränkter Auswahl von Tonabnehmern. Deshalb empfehle ich auch nur noch die älteren Duals mit normaler Halbzoll-Systemaufnahme. Dazu gehört auch der 604.

Der 621 ist die vollautomatische Version des 604.

Gruß
Michael
(ebenfalls Student und Besitzer mehrerer Duals, die ich auch zu einem niedrigen Kurs bekommen habe, teilweise musste ich dafür aber etwas "Hand anlegen" und die Geräte erst mal instandsetzen)
Großmogul
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jul 2010, 20:15
Der von jottklas oben angebotene ITT macht auch keinen schlechten Eindruck für den Anfang. Wenn er läuft und der Kurs stimmt spart man sich die vermutlich notwendigen Wartungsarbeiten an gebrauchten Duals und kann sofort loslegen.
Ein Plattenspieler kann niemals direkt an AUX angeschlossen werden, sondern man braucht auf jeden Fall eine passenden Phonovorstufe (Verstärkung plus Entzerrung). Das war dann früher der Eingang "Phono" am Verstärker bzw. Receiver, dahinter steckte dann diese Vorstufe. Heute gibt's das praktisch nicht mehr, daher bleibt nur ein separates Gerät, das dann wiederum problemlos an AUX angeschlossen werden kann.

Gruß
Großmogul
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 03. Jul 2010, 21:06
So einem MM - Phono - Vorvorverstärker der billigen Sorte würde ich versuchen in der Bucht oder auf einem Trödelmarkt zu fischen.

Diese Dinger von Monacor, Hama und Co. sind eigentlich nur einen symbolischen Betrag wert. An den Versandkosten kommt man ggfs. nicht vorbei.

Geht aber jedem so, der später auch Vinyl hören möchte und einen " modernen " , abgespeckten Verstärker zu stehen hat.

MfG,
Erik
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 03. Jul 2010, 21:41

Großmogul schrieb:
Der von jottklas oben angebotene ITT macht auch keinen schlechten Eindruck für den Anfang. Wenn er läuft und der Kurs stimmt spart man sich die vermutlich notwendigen Wartungsarbeiten an gebrauchten Duals und kann sofort loslegen.
Ein Plattenspieler kann niemals direkt an AUX angeschlossen werden, sondern man braucht auf jeden Fall eine passenden Phonovorstufe (Verstärkung plus Entzerrung). Das war dann früher der Eingang "Phono" am Verstärker bzw. Receiver, dahinter steckte dann diese Vorstufe. Heute gibt's das praktisch nicht mehr, daher bleibt nur ein separates Gerät, das dann wiederum problemlos an AUX angeschlossen werden kann.

Gruß
Großmogul



Es gibt Plattenspieler mit eingebautem Vorverstärker. Die kommen dann logischerweise an Aux. Und Phonoanschlüsse sind wieder im kommen, am Onkyo AV-Receiver den meine Eltern neu gekauft haben ist ein Anschluss für Moving Magnet-Systeme vorhanden...
Fhtagn!
Inventar
#11 erstellt: 04. Jul 2010, 09:16

Wuhduh schrieb:

Diese Dinger von Monacor, Hama und Co. sind eigentlich nur einen symbolischen Betrag wert.


Das stimmt so nicht.
Der Dynavox TC-750 (24€ incl. Porto) hat eine recht komplexe Schaltung und ist nicht wirklich schlechter als die Billiggeräte von NAD oder ProJect. Der Rauschabstand ist sogar besser.

Gute und günstige PhonoPres für MM sind der GSP audio Gram Amp 2 Communicator / Gram Amp 2 SE, Cambridge Audio Azur 640P und der Heed Questar.
Beste Preis/Leistung bietet der GSP audio Gram Amp 2 Communicator.
Darunter würde ich nur den Dynavox TC-750 kaufen, denn der Abstand zu den ganzen 99€ Pres ist wirklich kaum auszumachen.

MfG
Haakon
Fabse84
Neuling
#12 erstellt: 04. Jul 2010, 10:08
Danke euch allen! Super Tipps, hier wird man noch herzlich aufgenommen und top beraten!
Burkie
Inventar
#13 erstellt: 04. Jul 2010, 18:32
Hallo germi,

woran machst Du einen guten Phono-Pre-Amp fest? Am Rauschen, das ist klar.
Am Klang? Worin unterscheidet sich denn ein billier Pre-amp wie etwa TC-750 gegenüber einem sehr guten Pre-Amp?

Ich habe einen TC-750 und einen IPU-1100 von Prosonar (mit eingebautem AD/DA-Wandler über USB). Gemessen macht das TC-750 etwas mehr Bass und weniger Höhen. Das mit dem Unterschied im Bass spielt sich unterhalb 100Hz ab, und macht bei etwa 50Hz vieleicht -5dB.
In den Höhen hat TC-750 gegenüber IPU-1100 eine Delle von -2dB bei rund 8kHz.

Gegörmäßig stelle ich eigentlich keine großen Unterschiede fest. Ich könnte die Pre-Amps also nicht im Blindtest zuordnen, oder sagen, der eine klingt "falsch".

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler aufschrauben - was muss ich beachten?
dual_cs_520 am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  8 Beiträge
Plattenspieler kaufen?
ShadowSascha am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  5 Beiträge
was muss ich über plattenspieler wissen?
pachi am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  5 Beiträge
Welchen Plattenspieler kaufen
Vicky_yy am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  5 Beiträge
Plattenspieler kaufen
Maxter91 am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  5 Beiträge
Plattenspieler kaufen
sniemann am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  7 Beiträge
Plattenspieler kaufen
Baxecht am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  9 Beiträge
Plattenspieler kaufen
pixar62 am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  7 Beiträge
plattenspieler
redk am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  4 Beiträge
Plattenspieler
player1983 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedAmAnfangWarDerTon
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.259