Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Phonokabel an einem Gerät?

+A -A
Autor
Beitrag
Waldspunk
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Okt 2010, 06:10
Hallo an alle!
Ich bin neu hier im Forum, nutze jedoch schon seit Monaten Eure Suchfunktion, welche mir schon sehr geholfen hat.
DANKE

Nun zu meiner Frage:
Ich habe mir bei phonophono das einseitig konfektionierte THE SOURCE-Kabel bestellt, um die originale Thorens-Strippe meines TD 146 zu ersetzen.
Nachdem ich es sachgemäß und nach Anleitung eingelötet hatte, testete ich den Klang. Ich war enttäuscht, dass der Klang nicht mehr so voll war, wie vorher. Ich hatte mir eher eine Verbesserung erwartet. Die Mitten und Höhen sind prägnanter geworden, was in meiner Kette eher ein Nachteil ist. Dafür ist der Bass jetzt schlanker.
Kann ich, zum genauen Vergleich, das alte Kabel, parallel zum neuen, einlöten oder nehmen dadurch die Signale ab?

Gruß, Manuel


[Beitrag von Waldspunk am 09. Okt 2010, 06:15 bearbeitet]
Rahel
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2010, 06:19
Willkommen im Forum.

Ich würde beim originalen Thorens-Kabel bleiben. Alles Andere ist verschlimmbessern.


[Beitrag von Rahel am 09. Okt 2010, 06:20 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 09. Okt 2010, 07:48
Hallo!

Mit einer Kabelkapaztät von 115 Pikofarad pro Meter würde ich das Kabel als Grenzwertig für Phonozwecke ansehen, zusammen mit den etwa 30-40 Pikofarad Kapazität der Tonarmverdrahtung komm hier ein -für manche Magnetsysteme- schon bedeklich hoher Wert zusammen. Ohne die Möglichkeit einer Kapazitätsanpassung des verwendeten Entzerrers würde ich das Kabel nicht als uneingeschränkt Verwendungsfähig für Magnetsysteme bezeichnen.

MFG Günther
Waldspunk
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Okt 2010, 08:01
Hallo!

Ich werde wieder auf das Originalkabel zurückgreifen, da sich durch Euer Feedback mein Eindruck bestätigt.

Vielen Dank!


Gruß, Manuel
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 09. Okt 2010, 22:37
Also an das unbefriedigende Kabel vernünftige Cinchstecker dranlöten und anderweitig weiterverwenden, oder ?
Waldspunk
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Okt 2010, 14:09
@Wuhduh:

Hallo!

Könnte ich dieses dann z.B. als NF-Kabel für Notebook oder ext.Player verwenden? Ich würde dann einen hochwertigen Klinkenstecker anlöten. Hat es dazu die richtigen Eigenschaften? Es war ja als Phono-Kabel deklariert.

mfG
Manuel


[Beitrag von Waldspunk am 10. Okt 2010, 14:31 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 10. Okt 2010, 15:02
Hallo!

Für Hochpegelquellen taugt nahezu jedes einigermaßen gut abgeschirmtes KJoaxkabel, also würde ich an deiner Stelle einfach ein Paar Stecker anlöten und dann die Angelegenheit vergessen.

MFG Günther
Waldspunk
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Okt 2010, 15:07
@Hörbert:

Danke, das mach ich dann auch.

mfG
Manuel
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 10. Okt 2010, 22:41
Kann Günther uneingeschränkt zustimmen ! Viel Erfolg beim Löten !

MfG,
Erik
Waldspunk
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Okt 2010, 11:54
@Wuhduh:
Das schaff ich schon Danke!


mfG
Manuel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Symmetrisches Phonokabel mitXLR-UND Cinch-Steckern
Papa_San am 10.12.2016  –  Letzte Antwort am 11.12.2016  –  6 Beiträge
Phonokabel - Ersatz durch . ?
detegg am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  3 Beiträge
Phonokabel mit Masseleitung 2,5 m
Misanthropia am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  17 Beiträge
Neues Phonokabel an Thorens TD 280 MKII?
Nanuq am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  28 Beiträge
symmetrisches Phonokabel an Cinch.
Paco2 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  9 Beiträge
Phonokabel oder "normales" Cinch ?
Manfred_Kaufmann am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  3 Beiträge
Phonokabel mit SME Stecker
#Darkstar# am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  2 Beiträge
Anfängerfrage zu Phonokabel
Bluestar am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  3 Beiträge
Phonokabel
audrey am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  3 Beiträge
Phonokabel - RCA auf RCA - Empfehlungen ??
miepa am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedKlappstuuhl_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.125
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.138