Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 105 MK 2

+A -A
Autor
Beitrag
ichundich
Inventar
#1 erstellt: 19. Okt 2010, 12:56
Hallo habe gerade einen Thorens TD 105 MK 2 bekommen und wollte ihn neu aufbauen dabei habe ich festgestellt das der Tonarm sich zu schnell senkt.
Was kann ich machen um das Problem zu beheben?
Dann ist die Leuchtjode bei der 45 Umdrehungs-Einstellung tiefer als die bei der 33'er ist das normal ?
Wenn nein kann man das wieder richten.
Zu welchem neuen Chinch Kabel würdet ihr mir Raten?
Dann würde ich gerne ein neues System dranbauen welches würdet ihr mir empfehlen. Zur Zeit ist von Dual das DMS 210 dran,denke da giebt es besseres oder ?

Danke für eure Antworten.
cmoss
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2010, 13:12
Hallo,

ich hatte mal einen TD115, da hat das Stroboskop nur bei 33 Umin funktioniert. Das liegt vielleicht auch daran, daß es bei der Musik, die üblicherweise auf Singles gepreßt wurde, vollig egal war, ob die einen Achtelton höher oder tiefer spielt.

Das Kabel würde ich nicht wechseln - außer es ist defekt - da die Kabelkapazität in die Kapazität des Gesamtsystems einfließt und das vom Hersteller einkalkuliert wurde. Außerdem hat das Kabel, wenn Du nicht voodoo-gläubig bist, außer der Kapazität, keinen Einfluß auf den Klang.

Den Tonarm würde ich mit 7,5g eff.Masse als leicht bezeichnen, also müßtetst Du ein System mit eher höherer Nachgiebigkeit (Compliance) verwenden. Z.B. von Ortofon gibt es da sicher Geeignetes.

Eine ganz gute Seite dazu findest Du hier.

Gruß
Claus


[Beitrag von cmoss am 19. Okt 2010, 13:17 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#3 erstellt: 20. Okt 2010, 14:47
Hallo erst mal danke für deine Antwort.
Aber was mache ich mit dem Tonarm der senkt sich viel zu schnell heist er kracht schon fast auf die Platten.
Öl nachfüllen oder so ?
cmoss
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2010, 17:25
Hallo,

erste Lösung: mit der Hand aufsetzen oder mit dem Lift mit viel Gefühl, das ist kein Problem.
Vielleicht solltest Du das Problem im Analog-Forum posten oder ein Moderator könnte es dorthin verschieben, die haben öfters damit zu tun.

Gruß
Claus
ThatsSoul
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Okt 2010, 18:05
Hallo,
den Tonarmlift mußt Du instandsetzen. D. h. , Du mußt den Lift selbst reparieren. Der wird im Laufe seines langen Lebens, sein Dämpfungsöl ( spez. Silikon ) verloren haben. Ist keine große Sache, etwas Fummelei. Klebrig ist die ganze Sache auch. (Ist auch nicht direkt ölig, sondern von ziemlich fester Beschaffenheit)
Spez. Kits für kleines Geld gibt es hier im Forum von einem ehemaligen Thorens-Mitarbeiter, "Joel" Violette, der legt auch eine Anleitung bei.
Habe ich bei meinem TD 160 gemacht, der senkt sich jetzt wie am ersten Tag. Ich hoffe, der Lift deines Thorens ist genau so gestrickt.

Gruß, Hartmut
ichundich
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2010, 07:35
Hallo Hartmut danke für den Tip habe Violette mal Angeschrieben.
Holger
Inventar
#7 erstellt: 21. Okt 2010, 12:17

cmoss schrieb:
ich hatte mal einen TD115, da hat das Stroboskop nur bei 33 Umin funktioniert.


Das ist beim TD 105 genauso. Die obere Reihe ist für 50Hz, die untere für 60 Hz.
Strobo-Markierungen für 45 U/Min befinden sich auf dem Singlepuck (gedruckt).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
thorens type td 105 mk 2 vs. ps 2600 grundig
StromGFX am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  2 Beiträge
Thorens TD Mk 2 Problem
hifibrötchen am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  9 Beiträge
THORENS TD 125 MK 2
barbarpapa am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  6 Beiträge
Thorens TD 135 MK 2
garoto am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  2 Beiträge
Tonarm hebt sich nicht; Thorens TD 105 Mk II
knutolee am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  3 Beiträge
Dual 522 vs. 741Q vs Thorens TD 105 MK II
mins am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 09.08.2016  –  15 Beiträge
Thorens TD 105
wastelqastel am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  6 Beiträge
Thorens TD 105
schwede72 am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  6 Beiträge
Thorens TD 105 Tonabnehmer
ingo&oli am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  19 Beiträge
Antiscating Thorens TD 166 MK 2
bigproblem am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedoecher14
  • Gesamtzahl an Themen1.345.629
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.923