Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer "Knallfrosch" für Braun PS 550S gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
kadioram
Inventar
#1 erstellt: 20. Okt 2010, 18:16
Hi,

ich suche für meinen Braun PS 550S einen neuen "Knallfrosch", d.h. den Kondensator C805 auf der Netzplatine.

Der ist mir nämlich eben laut knallend abgeraucht, und die Beschriftung ist leider absolut hinüber ergo nicht mehr entzifferbar.

Kann mir jemand verraten, welchen ich genau brauch?

Danke im Vorraus

Grüße
Max


EDIT: Gefunden (klick), genauer im Braunforum, wo sonst


[Beitrag von kadioram am 20. Okt 2010, 18:25 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2010, 21:17
Hallo,

z.B. Link
mit 0.047µF. Das liegt ausreichend nah dran.

Überprüfe nochmal das Rastermaß.
Das ist ein X2 Kondensator, netzparalleler Betrieb nach der Sicherung.

Gruß
Bernhard
germi1982
Moderator
#3 erstellt: 21. Okt 2010, 19:29
Nein, das ist nicht der richtige. Schau mal hier:

http://wegavision.pytalhost.com/braunPS550s/Braun20.jpg

Die 47 nF-Kondensatoren sind für einen anderen Zweck da drin, und zwar um die Glättung zu verbessern, die sitzen an den Brückengleichrichtern

...der Netzentstörkondensator ist C805, Kapazität ist 68 nF (0,068µF), Spannungsfestigkeit 275 VAC, die damalige Spannungsfestigkeit ist niedriger, aber das macht absolut nix. Im Gegenteil, die höhere Spannungsfestigkeit ist besser. Ich würde einen MKP nehmen, die sind selbstheilend. Gibts beim Conrad für 26 Cent...

Bei den Kondensatoren muss man aufpassen was die Spannungsfestigkeit angeht. Oft geben die die Festigkeit in VDC an, aber bei Gleichspannung halten die viel mehr Spannung aus als wenn man da Wechselspannung hat.


[Beitrag von germi1982 am 21. Okt 2010, 19:40 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 22. Okt 2010, 07:28
Hallo Germi,

ich würde netzparallel an dieser Stelle immer nur X2 einsetzen, so wie es vorgesehen ist.
Meinst du, dass die kleinere Kapazität 47nF an der Stelle stört?

Gruß
Bernhard
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 22. Okt 2010, 16:35
Naja, sagen wir mal so...die Toleranzen dieser Kondensatoren sind mit 20% sowieso recht großzügig...aber ich würde den empfohlenen Typ reinmachen nicht dass sich Nachbar beschwert dass rein Radio, Fernseher oder sonstwas gestört wird weil hier der Plattenspieler an oder aus gemacht wird...

Und X2 sind die auch, der von mir empfohlene Kondensatortyp unterscheidet sich nur durch das Material von dem ursprünglichen. Ab den 1990ern hat man aber angefangen MKP-Kondensatoren zu nutzen, das heißt also das ist nix was irgendwie fremd wäre und an der Stelle nichts zu suchen hätte aus sicherheitstechnischen Gründen. Nur damals gabs solche Kondensatoren halt noch nicht, da hat man Papierkondensatoren benutzt. Die sind nur innerhalb ihrer Umhüllung geplatzt, und waren deswegen sicherheitstechnisch besser als andere Kondensatortypen.

Die Kondensatoren die das VDE-Logo tragen kann man in der Regel ohne Probleme für den Zweck nutzen, die haben dann eine entsprechende Bauartzulassung für diese Nutzung.

Bei den MKP hat man verschiedene Schichten, wie bei den Papierkondensatoren auch. Bei Papierkondensatoren bestehen die aus mit Harz getränktem Papier, deswegen stinken die auch nach verbranntem Papier wenn sie abrauchen. Die MKPs haben dazwischen auch Metallfolien, wenn nun ein Funke durchschlägt, würde beim Papierkondensator ein Loch in einer Schicht Papier entstehen. Und jedes Mal in einer Schicht nach der anderen würde sich so ein Loch bilden und irgendwann ist der Kondensator hin. Bei MKP wird durch den Funken die Metallschicht heiß, schmilzt, und verschließt das Loch wieder. Deswegen sind die selbstheilend.

Hier ist der den ich vorgeschlagen habe, mal sehen ob die Verlinkung klappt:

€:

Natürlich nicht...Artikelnummer bei Conrad: 451071 - 62


[Beitrag von germi1982 am 22. Okt 2010, 16:46 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#6 erstellt: 22. Okt 2010, 17:05
Hallo Germi,

ich hatte nur Deine Empfehlung MKP gelesen.
Aber in der Tat sind das ja auch X2-zugelassene!

In dem Fall ist natürlich Dein Tipp der bessere - falls das Rastermaß paßt. Der TE müßte da mal im Gerät nachmessen.
"Meiner" hat RM15, "Deiner" RM10.

Gruß
Bernhard
kadioram
Inventar
#7 erstellt: 22. Okt 2010, 18:43
Hallo,

keine Sorge, ich hab mir die 0,068µF mit RM15 besorgt, allerdings die X2 mit 250VAC, haben im hiesigen Elektrobastlerladen zwar etwas mehr als die 26 Cent vom Conrad gekostet, dafür hab ich hier aber keinen Mindestbestellwert und keine Versandkosten.

Einbauen werd ich ihn erst am Sonntag, vorsichtshalber hab ich mal zwei gekauft.

Und kurz gelaufen vor dem Knall ist er ja, und die Automatik und der Lift funktionieren soweit einwandfrei.

Grüße
Max
kadioram
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2010, 16:17
So,

der PS 550 läuft nun ausgezeichnet in meinem Schlafzimmer


Grüße
Bertl100
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2010, 19:20
Hallo,

na, dann Gratulation!

Gruß
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatz für Knallfrosch
sandmann319 am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  10 Beiträge
Plattenspieler Braun PS 550 S - Teile gesucht
#Krystian# am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  4 Beiträge
braun ps 450
bda am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  2 Beiträge
Braun PS 500 - Fehlfunktion
Hifiveteran am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  15 Beiträge
Braun PS 500 ölen
frieMo am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  8 Beiträge
Braun PS 500 Auflagegewicht verändern
Linux* am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  3 Beiträge
Neuer PS. Technics?
Micha1276 am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  3 Beiträge
Neuer TA für 1210MKII gesucht
atemm am 01.04.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  16 Beiträge
Neuer "alter" Thorens gesucht !
Berufsgruftie am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  12 Beiträge
Neuer Plattenspieler gesucht
Chirico am 20.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578