Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 126 MK3 zu teuer?

+A -A
Autor
Beitrag
cell1010
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jan 2011, 18:42
Hallo,

ich habe ein Angebot für einen Thorens TD 126 MK3 bekommen. Verbaut ist der Originalarm TP16 MK3 und ein Ortofon OMB 10 System. Der gute Mann ist Thorensliebhaber und besitzt 16 Stück. Nun will er sich von diesem Stück trennen. Der PS ist sehr gut erhalten und frisch überholt: Vor ca. 1,5 Jahren wurden Antriebs- und Liftmotorriemen erneuert, Teller- und Motorlager geölt sowie Chassie und Tonarmlager neu eingestellt.

Nun gehts ans einegmachte: Er möchte 300€ für das Stück.

Wie seht ihr das mit dem Preis? Ist der gerechtfertigt/zu hoch oder mache ich gar ein Schnäppchen?

Also lasst mal hören und ich bin für jeden Rat dankbar.

Vielen Dank + Grüße
Manuel
raindancer
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2011, 22:40
Würde ich als sehr angemessen bewerten, wenn auch das Gehäuse etc gut ausschaut. Aber den Tonabnehmer wollt ich ned haben, entweder gibt man dir gegen Mehrpreis was Ordentliches, oder gleich auf die Suche machen nach einem (angemessenen) Neuen.

aloa raindancer
cell1010
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jan 2011, 07:04
Danke erstmal für die Antwort.

Ja das habe ich mir schon gedacht. Deshalb bin ich mal auf die Suche nach einem passenden System für den leichten Arm gegangen: AKG P8 ES, AKG P25 MD, Audio Technica AT-12 XE, Linn K5, Linn K18 II, Shure M-91 ED, Shure M-105 ED, Shure V15-III. Dies scheinen wohl die bevorzugten TAs zu sein.

Nochmal kurz zum Preis: Wie wird dieser Thorens normal gehandelt. Laut Bucht gehen die momentan teurer raus (aber das ist ja uch nicht mehr normal was da abgeht.).

Danke
springer750
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jan 2011, 14:29
der Preis ist bei auch optisch sehr gutem Zustand passend, weder ein Schnäppchen, noch überteuert. Ich vergesse das immer mit den MKs...ob der III besser oder schlechter war als der II...die hatten unterschiedliche Motoren...

Und guck doch bitte nach aktuellen Systemen und nicht nach altem Zeugs, das lohnt sich häufig einfach nicht. Da kannst Du auch gleich das OMB behalten. Ortofon Vinyl Red z.B., wenn wir bei MM bleiben.
Holger
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2011, 16:26
Der Preis ist okay, da macht man nichts verkehrt.
Das OM würde ich mit einer Nadel 30 oder 40 "upgraden", dann ist das eine Top-Kombi.
Archibald
Inventar
#6 erstellt: 11. Jan 2011, 18:22
Hallo Manuel,

ich teile die Meinung von Holger. Der TD 126 Mk. III ist ein Top-Gerät und der TP 16 MK. III-Arm ist mit dem richtigen System (bei mir Ortofon MC 20 Super und ADC XLM Mk. III) wirklich klasse.

Gruß Archibald
Wolfgang_K.
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2011, 19:14
Würde auch sagen dass das ein faires Angebot ist. Und wenn da am dem Plattenspieler etwas sein sollte, es gibt nichts was da nicht zu reparieren oder zu ersetzen wäre.

Eine Bekannte von mir hat neulich für ihren TD 318 inklusive Ortofon-TA auch 300 Euro bekommen, das sind so die handelsüblichen Preise.

Du kannst hier ja einen Erfahrungsbericht reinstellen - ob Du den Plattenspieler jetzt genommen hast und wie Du damit zufrieden bist.

Gruß Wolfgang
cell1010
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jan 2011, 19:15
Hey vielen Dank für die Hinweise.
Da ich eher ein Schnäppchenjäger bin werde ich nochmal versuchen den Preis etwas zu verhandeln und dann gegebenenfalls zuschlagen.

Hoffentlich überzeugt mich das Gerät dann auch klanglich... Aber zur Abstimmung mit Systemen/Tonarmengibt es ja hier im Forum genügend Tips.

Also Danke und wer noch Anregungen hat, ich stehe diesem weiterhin offen gegenüber.
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 11. Jan 2011, 19:23
Gemessen an dem, was man neu für EUR 300 kaufen kann, ist ein gebrauchter 126MkIII die EUR 300 auf jeden Fall wert.

Der kritische Punkt am MkIII ist allerdings der Motor, dessen Lager irgendwann Probleme machen werden. Ob dieses Problem mit "Lager ölen" beseitigt wurde, ist aus der Ferne nicht zu beurteilen. Damit "Lager ölen" (dauerhaft) etwas bringt, muss man den Motor zerlegen.

Die genannten alten Tonabnehmer sind heute normalerweise nicht mehr in einem Zustand, der eine Verwendung empfehlenswert erscheinen lässt.

Statt eines alten Shure V15/III kann man ein neu kaufbares Shure M97xE (knapp EUR 100) nehmen, das durchaus ähnlich gut ist und zum Tonarm sehr gut passt.

Gruß

Thomas
cell1010
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jan 2011, 19:29
Danke für die Info.

Kann ich bei der Begutachtung des Geräts irgendwie erkennen ob das Motorlager Probleme machen wird? Gibts es da einfache Tests, wie man das schnell erkennen kann? (Spiel im Teller/Lager etc?)

Beste Grüße
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 11. Jan 2011, 20:21

cell1010 schrieb:
Kann ich bei der Begutachtung des Geräts irgendwie erkennen ob das Motorlager Probleme machen wird?


Im Leben eines TD126MkIII wird der Motor bzw. die Sinterlager des Motors auf jeden Fall irgendwann Ärger machen. Wobei langer Stillstand schlimmer ist als regelmäßige Verwendung.

Der Lagerschaden äußert sich so, dass der Motor sehr laut wird (quietschende/fiepsige Geräusche) und schließlich die Nenndrehzahl nicht mehr erreicht. Der Schaden kündigt sich durch erhöhte Laufgeräusche (mit und ohne Riemen testen!) des Motors an.

Rolf Kelch kann (konnte jedenfalls früher) den Schaden beheben - kostet gut 100 Euro.

Gruß

Thomas
kinodehemm
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2011, 21:16
Moin

zum Thema Thorens_lager ist oder war doch immer der user joel/violette hier ansprechbar..
cell1010
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jan 2011, 06:59
Ja Danke für den Hinweis. Das mit Joel hatte ich schon in zahlreichen Beiträge gelesen. Der bietet ja auch ein Kit zum Warten der Thorense an...

Naja dann wollen wir mal hoffen, dass das Lager okay ist.

wenn ich den PS kaufe, gebe ich dann mal Rückmeldung wie er läuft.

Also nochmals Danke
springer750
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jan 2011, 16:14

Wolfgang_K. schrieb:

Eine Bekannte von mir hat neulich für ihren TD 318 inklusive Ortofon-TA auch 300 Euro bekommen, das sind so die handelsüblichen Preise.


Moin Wolfgang, das ist sicher nicht "handelsüblich", sondern da hat Deine Bekannte einfach nur Schwein gehabt... für 300 gehen häufig nicht mal die um Längen besseren 320 weg...

Aber ist ja auch egal...
Archibald
Inventar
#15 erstellt: 12. Jan 2011, 18:09
Hallo Manuel,

mein TD 126 Mk. III ist Baujahr 1981 und er läuft seitdem ohne Probleme. Ich achte darauf, dass das Lager immer korrekt geölt ist, tausche alle paar Jahre den Riemen und blase dann auch den Staub unter den Plattenteller weg , das war's.

Probleme habe ich bisher weder mit dem 126 Mk. III noch seinem Vorgänger dem TD 125 Mk. II gehabt.

Sollte der Motor irgendwann einmal kaputt gehen, kannst Du auch die Motoren der Serien TD 104, 105, 110 und 115 verwenden. Bitte beachte, dass die ersten Serien des TD 126 Mk. III einen anderen Motor und eine andere Elektronik hatten als die etwas späteren. Die Motoren der ersten Serien (Pabst-Gleichstrommotoren) passen nicht zu der Motorelektronik der zweiten und umgekehrt. Ich rede hier ausdrücklich nur vom TD 126 Mk. III ! Die Serien Mk. Nix, Mk. II und Mk IV haben einen Wechselstrm-Synchronmotor, sowie auch der TD 125.

Gruß Archibald
cell1010
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jan 2011, 07:14
Danke für den Hinweis.

Hast du den Papst-Motor oder die gleiche Ausführung wie die anderen Modelle? warum wurde da ein anderer Motor ausprobiert und dann wieder ersetzt? Ist der Papst-Motor schlechter/anfälliger als die Standardmotoren?

Beste Grüße
Archibald
Inventar
#17 erstellt: 13. Jan 2011, 16:32
Hallo Manuel,

ich habe den "nicht-Pabst"-Motor, warum man seinerzeit den Motor ausgetauscht hat, weiß ich leider nicht.

Gruß Archibald
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung Tonabnehmersystem für Thorens TD 126 MK3
TeeGee am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  19 Beiträge
Thorens 126 mk3 Motor-Problem
LogisBizkit am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  7 Beiträge
Tonabnehmer für TD 126 Mk3
Fortuna24 am 27.04.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  12 Beiträge
Thorens TD 126 III
wegavision am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  4 Beiträge
Probleme Thorens TD 318 MK3
sven8750 am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  3 Beiträge
Probleme Thorens TD 318 MK3
sven8750 am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  4 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
vm@x71 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  62 Beiträge
Thorens TD 126 mit Hadcock.
quarryman4ever am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  5 Beiträge
Thorens TD 520 oder TD 126
hipipipi am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  25 Beiträge
Thorens TD 126 MK1 läuft zu langsam
Svenni-benni am 04.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedZipfelschwinga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.460