Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Abnehmersystem Shure DM 95/Typ G - neue Nadel

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-ohrwurm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mai 2011, 10:24
Wurde hier zwar auch schon behandelt, trotzdem möchte ich mal nachfragen...
Ich habe noch eine sehr schöne alte Grundig Anlage - Studio RPC 400. Der Plattenspieler ist recht gut. Als Abnehmersystem ist ein Shure DM 95 Typ G drauf. Die Nadel ist allerdings so alt wie die Anlage selbst (1978...)
Ich denke, dass ich da auch mal eine neue Nadel dran machen sollte. Sonst klingt die Anlage noch recht gut und spielt manch neuere an die Wand...
Welche Nadel würdet ihr empfehlen?
Es gibt ja auf der einen Seite die Nachbaunadel (Shure G/T2) für um die 20 EUR. Dann habe ich im Netz die Originalnadel für um die 60 EUR gefunden.
Gibt es da noch was anderes - z.B. könnte ich bei meinem anderen Plattenspieler die Nadel des Ortofon VM Red ja auch gegen eine bessere Nadel austauschen...

Danke schon mal für die Infos...
lunatic303
Stammgast
#2 erstellt: 08. Mai 2011, 10:46
Hi,

es gibt einige Alternativen, von billgen Nachbauten bis hin zur Jico SAS, die dann ca. €160.- kostet. Letztere wird den Klang der Originalnadel bei weitem übertreffen, es handelt sich um einen sehr scharfen Schliff der eine hervorragende Hochtonauflösung mitbringt. Von Nachbauten würde ich abraten, die Fertigungsqualität schwankt dort sehr - vom Plattenhobel bis zur gut brauchbaren Nadel kann alles dabei sein.

Welche Nadel hast Du denn im Netz gefunden? Die originale N95G? Falls ja, wären mir persönlich 60.- dafür zuviel. Dann lieber in der Bucht Ausschau halten, ich habe dort zwei originale N95ED erstanden, beide mit Originalverpackung und unbenutzt, laufen hervorragend. Die N95ED hat einen biradialen Schliff und löst viel besser auf, als die N95G mit ihrem sphärischen Schliff. Natürlich bleibt beim Kauf von alter Lagerware (NOS = New old stock) immer eine Restrisiko, das muss jeder sebst abwägen. Kann nur sagen, dass meine Nadeln jeweils ca. €35.- gekostet haben und keine Mängel aufweisen.

Grüße,

Patrick
anymouse
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2011, 10:53
okay, ich bin mal wieder in die Shure-Bezeichnungsfalle getappt. Editha meint, dass wäre meinem Vorposter auch passiert.

Schau mal, ob Dein "Shure DM 95 Typ G" eher dem "Shure M 95" oder dem Shure M 75" entspricht -- ich vermute mal letzteres, dafür spricht auch "Shure G/T2"

Im Dual-Forum, wo das Shure M75 weit bekannt ist, wird die Cleorec-Nachbaunadel für recht gut befunden.

Ob man ein M75 mit der JICO/SAS-Nadel ausrüsten würde -- ich glaube, ich würde es nicht tun.


[Beitrag von anymouse am 08. Mai 2011, 10:58 bearbeitet]
lunatic303
Stammgast
#4 erstellt: 08. Mai 2011, 11:08
Da könnte anymouse natürlich einen Punkt haben..
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Mai 2011, 11:55
Moin,

einem Irrtum könnte man durch ein Foto vom System aus dem Wege gehen.

Für das M95(ED/G usw.) gibt es bei Williamthakker.de noch eine neue N95ED- Originalnadel.

http://www.williamth...onnadel_p8714_x2.htm

Es ist sogar ein nackter Diamant, ziemlich hochwertig also.

Ist allerdings teuer, so dass man evtl. auf ein neues System zurückgreifen könnte, z.B. das Shure M97xE für 75 Euro.
(auch Thakker, evtl. in der Bucht noch billiger, da z.T. ohne Porto)


Für das Shure M75/M91/DM95, wenn es so eins ist, was ich für wahrscheinlich halte, gibt es nur noch sphärische Originalnadeln oder ein komplettes System:

http://www.williamth...onnadel_p8713_x2.htm

http://www.williamth...bnehmer_p8732_x2.htm

Auch beides recht teuer.

Es gibt hier im Forum einige Leute, die die Nachbaunadel vom Ebay Mitglied Cleorec mögen und empfehlen.

Für die 15 Euro die sie kostet, kann man das natürlich riskieren.

Ein neues System, z.B. ein Audio Technica AT110 ist aber vielleichtdie bessere Wahl.
Ein Shure M92 gibt es in der Bucht für ca 40 Euro (mit Geduld auch günstiger, was m.E. für den Klang sehr günstig ist.
Sieht etwas blöd aus, weil es ein T4P System mit Adapter ist.
(darauf achten, dass der Adapter dabei ist!)


Gruss, Jens
hifi-ohrwurm
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Mai 2011, 12:14
Also auf dem Abnehmersystem steht DM95 Typ G, Die Nadel ist eine G - T2, so wie sie hier angeboten wird:

http://www.zum-shop....deb92d735c9a7_x2.htm

also für 59 EUR

Ersatznadeln hab ich hier gefunden:

http://www.hifi-phon...satznadel--1842.html

taugt die?


[Beitrag von hifi-ohrwurm am 08. Mai 2011, 12:15 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2011, 12:45
Die Nadeln von Cleorec sollen für kleines Geld ganz gut sein.

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item5889fda506
luckyx02
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Mai 2011, 13:13
...also die Nadeln eines M95ED passen definitiv nicht auf das M95G. Das ist ein weiterer Shure M75 Clone ! In einer Reihe mit M 101,103 usw....Das M95ED hat den Spulenkörper des V15. Die Nadeln davon npassen aber trotzdem nicht.


[Beitrag von luckyx02 am 08. Mai 2011, 13:14 bearbeitet]
thom53281
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mai 2011, 14:22
Vorsicht! M95G ≠ DM95G. Das M95G sollte meines Wissens nach baugleich mit dem M95ED sein. Das DM95G ist der M75-Klon.

Die Cleorec N75-6 sollte gut auf das DM95G passen und auch gut spielen.

Grüße
Thomas
lunatic303
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mai 2011, 19:05
Hi nochmal,

also die N95ED passt 100%ig auf das M95G, habe selber mit meinem PS ein M95G erhalten, die Nadel runtergemacht und gegen eine N95ED getauscht, wie oben erwähnt. Das funktioniert und klingt sehr gut..

Grüße,

Patrick
hifi-ohrwurm
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Mai 2011, 19:37
Ist aber kein M95G sondern ein DM95 Typ G, gehe also davon aus, dass die anderen recht haben und es eine Variante des 75er Sytems ist. Werde wohl die Empfehlung der günstigen Nadel wahrnehmen, 15 EUR ist vertretbar, falls es ein Fehlversuch wird
lunatic303
Stammgast
#12 erstellt: 08. Mai 2011, 20:31
Sorry, hatte vergessen @lutz dazu zu schreiben
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 08. Mai 2011, 23:35
Falls du noch nicht bestellt hast, der Händler sollte normal auch eine elliptische Version davon haben für nur ein paar Euro mehr.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 09. Mai 2011, 07:36
Moin,

bei der elliptischen Version ist das Risiko grösser, Schrott zu erwischen.
Sowohl der Schliff als auch die Ausrichtung des Diamanten sind anspruchsvoller zu ver/bearbeiten als bei einer sphärischen Nadel.
Ich habe keine Nachbaunadel, die sich durch elliptischen Schliff irgendwie positiv von den sphärischen Nadeln abhebt.
Die positiven Aussagen zur Cleorec Nadel gelten (bisher) nur für die sphärische Version, bei der man nicht ganz soviel falschmachen kann.
Wenn elliptisch, dann lieber nur original.

Gruss, Jens
hifi-ohrwurm
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Mai 2011, 12:31
Dann ist es wieder die Frage, was man ausgeben möchte und ob es sich wirklich klanglich derart auswirkt.
Auf meinem "normalen" Gebrauchsplattenspieler (Thorens 280 MK II) habe ich ja ein neues System (Ortofon VM Red)drauf geschraubt und war mächtig beeindruckt, was das für ein Unterschied war. Der alte Dual auf der Grundig Anlage klingt auch heute noch passabel. Die Nadel ist halt über 30 Jahre alt und die Vorbesitzer (Oma und ihr Lebensgefährte - beide sind schon längst dahingeschieden...) haben anfangs nicht wenig Musik gehört (ausschließlich Klassik...).
Wenn ich so zurück rechne war die Nadel von 1978 bis 1983 stark beansprucht, dann im Besitz meiner Oma nicht mehr so sehr. Ich habe die Anlage dann 1995 geerbt und auch nicht sehr viele Platten abgespielt, da ich ja immer meine eigene Anlage hatte...
Kann man also schlecht sagen, wie viele Betriebstunden die jetzige runter hat.
Soll ich die überhaupt wechseln
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Defekte Shure N 95 G Nadel ersetzen. Bitte helft mir!
Knauerinho am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  9 Beiträge
Shure DM95, Type G
tomfritz am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  6 Beiträge
Anfängerfrage: neue Nadel für Shure V15 Typ III oder ?
hendsch am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  4 Beiträge
SHURE M75 Typ D ersetzen, oder neue Nadel kaufen?
0300_Infanterie am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  7 Beiträge
Neue Nadel?
klonie62 am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  2 Beiträge
Unterschied zwischen Shure DM 101 M-G und DM 103 E-D
georg.neumark am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  2 Beiträge
Wo krieg ich noch eine Ersatznadel Shure G T2 her?
brpe am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  4 Beiträge
Shure DM 103 ME
elektrolurch_2 am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  9 Beiträge
Gute Ersatznadel Shure N 95 G ?
Curd am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  4 Beiträge
shure m 95
BillBluescreen am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedDarino78
  • Gesamtzahl an Themen1.345.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.822