Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 125 Merkwürdigkeiten - trotzdem kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
jelosno
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Okt 2011, 15:24
Hallo,

ich habe mir heute einen TD 125 Mk2 angesehen. Dabei sind mir ein paar Sachen unangenehm aufgefallen. Ich weiss nicht ob ich ihn kaufen soll. Vielleicht könnt Ihr mir etwas weiterhelfen.

Egal was ich an dem roten Rad eingestellt habe die Stroboskopanzeige ist immer gaaaaaanz leicht gewandert. Bei 45 wie auch bei 33 1/3. Sollte die nicht absolut fest 'stehen'? Kann das ein ausgeleierter Riemen sein?

Der kleine Spiegel vorne in dem Bedienteil in dem man die Stroboskopanzeige sieht hat einen Sprung. Was muss denn da passiert sein damit dieser Spiegel kaputt geht? Soweit ich gesehen habe ist der auch noch auf einem kleinen Trägerteil aufgeklebt.

Das Schwingchassis ist beim TD 125 ja das sichtbare Oberteil mit Tonarmbrett. Dieses 'hängt' vorne links um ca. 4mm nach unten. Hab sowas noch auf keinem Bild von einem 125er gesehen. Läßt sich sowas beim Einstellen der Federn korrigieren oder ist das was grundsätzlich falsch?

Böse Geräusche beim Lauf mit und ohne Motor macht er nicht. Tonarm ist keiner montiert. Der Innenteller läuft ohne Riemen einmal angeschubst eine gefühlte Ewigkeit. Zarge ist - naja... Würde eh eine neue machen. Eine Korkmatte ist auf dem Aussenteller aufgeklebt. Sollte auch nicht das Drama sein. Ganz leichtes Spiel an der Motorachse. Geölt war er und kein Spiel am Innenteller/Spindel feststellbar.

Kosten soll der 125er € 110,-
Was meint Ihr??

Grüsse
Stefan


[Beitrag von jelosno am 20. Okt 2011, 15:25 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2011, 15:49
Hallo Stefan!

Habe einen MK I, das Problem mit der Geschwindigkeit kann mehrere Ursachen haben:

a) Rotes Rändelrad --- dahinter ist ein Pitch-Poti, das durchaus in die von dir beschriebene Art spinnen kann, wenn
es oxidiert ist.
Abhilfe: Tuner 600 oder Oszillin in das Poti sprühen, Rändelrad oftmals hin- und herbewegen.

b) Auf der Platine für die Motorsteuerung gibt es mindestens ein oder zwei Trimmpotis, die für die Regelung der Geschwindigkeit zuständig sind.
Auch die können das Problem verursachen.

c) Defekt elektronischer Bauteile auf der Platine

Meine Erfahrung:

a) hatte ich schon
c) kam bei meinem TD 125 auch schon vor.
Doch bei c) riss es den Motor hin und her.

Aber da gibt es sicher noch Threads zu diesem Thema.

Die Schrägstellung des Tonarmbretts bzw. des Tellers ist durch Einstellung des Subchassis von unten zu korrigieren.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael


[Beitrag von raphael.t am 20. Okt 2011, 15:56 bearbeitet]
jelosno
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Okt 2011, 18:31
Ja, das sind Ursachen für die Gleichlaufschwankungen. Bleiben noch zwei andere 'Merkwürdigkeiten'.

Hier ist ein schlechtes Bild von dem Dreher. Noch mit Arm. Gut zu sehen sie das Schwingchassis vorne nach unten hin abfällt.

125er
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2011, 05:32
Hallo!

Alles Einstellungssache. Von unten justierbar, ist allerdings wie bei jedem Schwabbler ein Geduldsspiel.
Eine kleine Hilfe: Die Federöfnung soll bei jeder Feder in die Drehmitte weisen.

Grüße Raphael
jelosno
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Okt 2011, 07:55

raphael.t schrieb:
Alles Einstellungssache.

Na, wie fast alles im Leben

Ich hab heute Nacht noch einen alten Beitrag von Joel dazu gefunden:
125er einstellung
Gibt's diese "Schrägscheiben noch irgendwo? Rolf Kelch ist ja gerade nicht zu erreichen.

Was mein Ihr: Einfach nehmen das Teil für €110,-

So schön wie meinen kleinen TD 150 find ich den TD 125 ja nicht aber er soll ja um einiges besser sein.

Stefan
Wolfgang_K.
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2011, 08:09
Meine ganz persönliche Meinung - ich würde ihn nicht nehmen. 110 €uronen sind ja auch nicht billig - dafür kann man auch einen funktionierenden Plattenspieler erwarten. Es sei denn Du bist bereit bei einem qualifizierten Reparaturservice noch einmal 100 - 150 Euro hinzublättern, wenn Du die Probleme nicht selbst beheben kannst. Der zerbrochene Spiegel deutet auf einen Sturz hin, oder da ist etwas auf den Spiegel draufgefallen.

Gruß Wolfgang
Holger
Inventar
#7 erstellt: 21. Okt 2011, 10:20
Einen revidierten 125er in neuer Zarge gibt's im Analog-Forum für 195 Euro...
... oder mit ebenfalls revidiertem Tonarm und sehr gutem System (wahlweise MM oder MC) für 389 Euro.
wastelqastel
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2011, 16:10
Also ich nehme ihn für das Geld!
paar Stunden hobby und das Teil rennt wieder 40jahre
Oder welchen vergleichbaren DREHER mit freier Tonarmwahl mit diesen guten LAUFEIGENSCHAFTEN bekommste für das Geld
FALS DU VERMITTELN WILLST
Grüße Peter


[Beitrag von wastelqastel am 21. Okt 2011, 16:42 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#9 erstellt: 21. Okt 2011, 16:53
Hallo!

Schließe mich Peters Meinung an.
Habe zwei TD 150, aber der 125 ist schon ein anderes Kaliber.

Grüße Raphael
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2011, 22:49
Moin !

Kaufen , denn selbst in Einzelteilen ist dieser Preis erreichbar !

,
Erik
jelosno
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Okt 2011, 08:00
Joel meint auch dass der Motor allein schon fast soviel wert ist...

Ich glaub ich nehm den. Ich will ja ein Bastelprojekt.
Wenn die leichte Drift vom Stroboskop in den Griff zu bekommen ist sollte das passen.

Die Achse ist blitzeblank. Stand anscheinend immer im Öl.

@ Peter
vermitteln wird schwierig da ich gerade in Kapstadt bin und der Dreher hier steht ;-)

Mein Traum wäre so einer wie ihn usul27/Daniel Matuschek im Analogforum mal gebaut hat. Verkleinert mit fast 150er Optik. Der hatte auch eine tolle Motorsteuerung entworfen und gebaut. Vielleicht macht er ja auch nochmal boards...
Hier sind seine Projekte: http://www.matuschek.net/hifi/

Vielen Dank an Euch alle!
Stefan, der am kalten Kap sitzt
wastelqastel
Inventar
#12 erstellt: 23. Okt 2011, 15:11
IMG_0124
Schon komisch ich habe meinen 150er Größer gemacht
achim96
Inventar
#13 erstellt: 24. Okt 2011, 10:39
@ wastelqastel
bitte nicht böse sein, der dreher sieht sowas von schei..e aus. gsd steht nicht thorens drauf.
wastelqastel
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2011, 16:47
Ja ich muss zugeben das Foto ist nicht so schmeichelhaft

Aber glaube mir ausser das er ihn Natura gut ausschaut(Stelle mal ein Foto ein wo wenigsten die farben stimmen)
Dunkler Granit und Zebrano sehen Klasse aus
Das Foto unten zeigt die Farben des Furniers besser
td-150_77546
Grinsende Grüße Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Matte für Thorens TD 125 mk II
hifi*7373* am 08.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  5 Beiträge
Thorens TD 125 Reparatur
Anton1949 am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  4 Beiträge
Thorens td 125 Plattenteller?
max_samhain am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  7 Beiträge
THORENS TD 125 MK 2
barbarpapa am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  6 Beiträge
Thorens TD 125 MKII Kaufberatung
'Pueblo' am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  13 Beiträge
Thorens TD 125 -Travo kaputt- welcher Ersatz?
cvf am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  3 Beiträge
Thorens TD 125 MK II Antriebsmotor
Jan-53 am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  9 Beiträge
THORENS TD 125 mit SME Tonarm
narrenfell am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  5 Beiträge
Thorens TD 125, ein paar Fragen
kaefer03 am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  8 Beiträge
Thorens TD 520 oder TD 126
hipipipi am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitglieddjhussein
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.807