Grundig Fine Arts Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Helge2012
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2012, 09:42
Guten Tag alle zusammen!
Mit interesse habe ich Beiträge über o. g. Geräte gelesen. Meine Frage betrifft die unterschiedlichen Modelle aus der Fine Arts Serie, bzw. ob alle mit Dual baugleich sind.
Ich freue mich über jedenn hilfreichen Kommentar.
Danke im Voraus!
Holger
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2012, 10:19
Hmh - außer dem Transrotor Connoisseur kenne ich nur den TT-903 aus der Fine Arts Baureihe, und das ist m. W. ein CS 450.
Helge2012
Neuling
#3 erstellt: 10. Sep 2012, 16:57
Hallo Holger,
danke für die Info. 'Ich las in einer Auktion von einem TT-1. Daher die Frage.
Gruß Helge
Passat
Moderator
#4 erstellt: 11. Sep 2012, 14:41
Der TT-1 gehört zur späteren Fine-Arts Serie, der TT-903 zur klassischen Fine Arts Serie (die mit den Holzseitenteilen).

Auch der TT-1 ist ein Dual.

Grüße
Roman
Rillenohr
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2012, 15:12
Tja, schade, ich höre auch mit einer klassischen FineArts-Anlage und habe es schon bedauert, dass die Serie in punkto Plattenspieler etwas abfällt. Der Transrotor ist recht hochpreisig und die Duale eher bescheiden. Es empfiehlt sich beim Plattenspieler auf einen anderen Hersteller auszuweichen.
Passat
Moderator
#6 erstellt: 11. Sep 2012, 15:29
Wie man der Benennung entnehmen kann, gehört der TT-903 zur kleinen Fine Arts (903/904/905/907).
Zur großen Fine Arts (9000/9009) gehört der Transrotor.

Die Fine Arts Serie fiel genau in die Zeit, in der die meisten Hersteller die Plattenspieler aus dem Programm geworfen haben.

Grüße
Roman
Helge2012
Neuling
#7 erstellt: 12. Sep 2012, 19:52
OK! Viel gelernt. Stellt sich nun die Frage, wo gibt es evt. noch den Transrotor und zu welchem Preis?
Passat
Moderator
#8 erstellt: 12. Sep 2012, 20:04
Den Transrotor gibts sicher noch irgendwo gebraucht.
Es gab ihn übrigens auch in anderen Farben, z.B. Chrom.
Das Schwarz/Gold war speziell für die FineArts-Geräte.

Ein Tonabnehmer gehörte übrigens nicht dazu!

Im Mai ist einer ohne Tonarm in der Bucht für 605,- € weggegangen.

Im Juni war einer mit SME 3009 in der Bucht, der ist für 1010,- € weggegangen.

Grüße
Roman
Holger
Inventar
#9 erstellt: 12. Sep 2012, 20:28
In klarem Acryl heißt er Classic, ich habe selbst noch so einen, den Classic Gold (Chrom gab's auch).
In schwarzem Acryl heißt er Connoisseur, da gab's ebenfalls die Varianten Gold bzw. Chrom.
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 13. Sep 2012, 20:07
Hallo,

die Dual-Geräte im Fine-Arts Programm waren stehts die qualitativ nicht üblen 450/455 Derivate.

Was an diesen Drehern schlecht ist konnte mir so recht noch keiner erklären. Der Tonarm ist gut, der Antrieb zwar nicht berühmt (Gleichstrommotor, elektronisch gesteuert), das Subchassis basiert auf die gelobten Dual 620/630 oder auch Braun-Plattenspieler der 80er Jahre...

Peter
Passat
Moderator
#11 erstellt: 13. Sep 2012, 20:16
Warum die nicht gemocht werden, ist ganz einfach:

Der 505 war 1979 das kleinste Dual-Modell, seit fast 15 jahren ist er das größte Dual-Modell.
Und die 4er sind unterhalb des 505 angesiedelt.

Die 4er sind also schlechter als der 1979 schlechteste Dual.

Und das macht sie bei Dual-Fans unbeliebt.

Grüße
Roman
Rillenohr
Inventar
#12 erstellt: 13. Sep 2012, 20:21
Das ist eben Geschmacksache. Diese Plastikabdeckung an den Einstellhebeln fand ich schon immer total übel.
8erberg
Inventar
#13 erstellt: 13. Sep 2012, 20:57
Hallo,

anscheinend haben einige Leute die Geräte nie in den Händen gehabt, geschweige denn mal gehört.

Das Subchassis der 450 und 455 ist exakt das Gleiche das bei den von mir genannten verwendet wird - und diese Dreher sind wegen ihrem Kunststoffanteil "verpönt" aber nicht wegen ihrer klanglicher Qualitäten.

Die Dreher sind keine 6xx oder 7xx der glorreichen 70er Jahre. Aber wenn ich mir den Kernschrott angucke der sonst angeboten wird ist mir ein 455 vom Preis-Leistungsverhältnis und erst recht vom Klanglichen lieber.

Natürlich kann man mit etwas Glück einen 721 für kleines Geld schießen - aber das ist eine andere Geschichte.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 13. Sep 2012, 21:05 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#14 erstellt: 14. Sep 2012, 00:44
Man muss ja auch nicht jedes Gerät in den Händen gehabt oder gehört haben, um zu entscheiden, dass man es nicht kaufen möchte.


[Beitrag von Rillenohr am 14. Sep 2012, 09:16 bearbeitet]
*Joachim*
Neuling
#15 erstellt: 08. Apr 2014, 08:51
Hallo,

habe einen TT1 den ich verkaufen will - leider fehlt das Netzteil. Brauche ich unbedingt das Original Netzteil oder kann ich mir auch ein Netzteil z. B. bei Conrad kaufen? Wenn ja, weiß jemand die technischen Details?
Gruß
*Joachim*
Blechdackel
Stammgast
#16 erstellt: 08. Apr 2014, 11:03
Netzteil sollte noch technisch dem des CS 435 oder des CS 455 entsprechen.
Vielleicht kann die Firma Fehrenbacher, die seit 1993 die Dual Plattenspieler in St. Georgen baut weiterhelfen.
http://www.alfredfehrenbacher.de/

Oder einen Fachhändler suchen der eventuell, sogar diese Dual Plattenspieler anbietet oder generell Plattenspieler verkauft bzw. repraiert.

Ansonsten habe ich sowohl einen Dual Prospekt wie auch einen Grundig Prospekt aus jenen Jahren (1994/95) hier.
Vielleicht kann ich da nachschauen ob etwas Weiterhelfendes drin steht.
Bis ca. 1995 hieß der Plattenspieler für die Full Size Komponenten Prisma Xi oder so ähnlich, ab 1995 gab es den TT 1.

Heiko


[Beitrag von Blechdackel am 08. Apr 2014, 11:05 bearbeitet]
Blechdackel
Stammgast
#17 erstellt: 08. Apr 2014, 11:25
So sieht der TT 1 aus:

http://www.springair.de/images/articles/3/30/301/H51574-0_5.jpg

Äußerlich betrachtet ein CS 435(oder CS 435-1).
Dual baute(laut einer Expertenquelle) ab 1993 einen "445" als OEM Produkt für Grundig und Philips, das könnte unter anderem der TT 1 gewesen sein.
Die beiden anderen aufgelisteten, für Grundig gebauten Varianten sind leicht älter und der TT 1 wurde definitiv ab 94 oder 95 parallel zu den letzten beiden Fine Arts Serien angeboten.

Aber sowohl die CS 435 wie die CS 455 werden mit Netzspannung 230 V/115 V und Netzfrequenz 50 Hz/60 Hz betrieben.
Genauere Informationen gibt es nicht in den Prospekten.
Motoren sind Gleichstrom DC Motoren mit elektronischer Drehzahlkontrolle. Das Netztell sollte das genau dafür vorgesehene sein.

Also verständnisvollen und kundigen Fachhändler suchen oder jemand anders der es besser weiß schreibt.
Mein gleichalter ähnlicher CS 503-2 hat konstruktiv bedingt dennoch einen anderen Motor bzw. Netzteil.

Heiko
8erberg
Inventar
#18 erstellt: 08. Apr 2014, 13:20
Hallo,

Netzteil 12 Volt Gleichstrom, der +-Pol ist "innen".

Leistung: nicht wirklich viel, es reichen 300 - 500 mA.

Peter
Blechdackel
Stammgast
#19 erstellt: 08. Apr 2014, 14:14
Die von mir gennanten Werte waren nur die Input Werte.
Die von 8eberg die Outputwerte.
Bei meinem CS 503-2 ist es das Dual Original 285 995(Type FW 1099), mit Input 220 V(war früher so heute 230 V)/50 Hz/1,6 VA
Output 10,5 V/40mA/0,4 VA(oder 400 mA)
Type FW 1099

Aber leider nicht für die anderen Plattenspieler passend, da anderer Motor.
Immer auch sich der Thematik der Polarität bewusst sein.
Kein Problem wenn man das Original Netzteil hat. Nicht passende Polarität bei ansonsten wertemäßig passende Fremd-Netzteilen kann den Motor schädigen

Hier noch folgendes zu dem Thema:
http://www.dual-board.de/index.php?page=Thread&threadID=38473

http://www.dual-board.de/index.php?page=Thread&threadID=11315


[Beitrag von Blechdackel am 08. Apr 2014, 14:14 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#20 erstellt: 09. Apr 2014, 00:33
Auf den Trödelmärkten hier in Berlin gibt es bei den " Strom-geht-Männern " Dutzende von theoretisch passenden Steckernetzteilen.

Theoretisch heißt:
Steckertyp beachten
AC oder DC
Polarität ok
gebraucht UND funktioniert
mit Voltmeter gemessen möglichst nahe am sekundären Sollwert

Hatte mir mal vor laaanger Zeit einmal einen Dual mittem falschen Netzteil zerschossen. Nobuddy izz perfect.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig Fine Arts TT903
Brees am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  2 Beiträge
Grundig Fine Arts TT 1 Plattenspieler
Jo_1987 am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  5 Beiträge
Grundig Fine Arts TT 903 geschwindigkeit
seebank am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  3 Beiträge
Ortofon 2 m Blue am Fine Arts A 9000
paulipeter66 am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 13.01.2017  –  34 Beiträge
Höhenverstellung des Tonarms bei Grundig Fine Arts TT 903
mopedmani am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  3 Beiträge
Fine Arts TT-903 geschenkt bekommen (Dual CS450)
Ralph735 am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  8 Beiträge
Grundig Plattenspieler
eric_mit_c_ am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  3 Beiträge
Erster Plattenspieler gesucht
Sophie1304 am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  8 Beiträge
Suche einen Plattenspieler für meine Frau
Geizhals1963 am 04.10.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  62 Beiträge
Grundig TT 903 / Dual CS 450 G: Welches preisgünstige System oder Ersatznadel
HiFi-Raritäten-Fan am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedRauscher22
  • Gesamtzahl an Themen1.379.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.287

Hersteller in diesem Thread Widget schließen