Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Braun PS600 Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Bronxmaster
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mai 2013, 13:17
Heyho:-)
Als langjähriger Hififan bin ich jetzt dabei mich der Analogtechnik zu widmen. Den Anfang macht ein PS600 von Braun Schallsplattenspieler (Kostete in den 70ern ca.900DM ) mit Plattenwechsler.
(Näheres: http://www.analog-fo...Thread&threadID=7140 )
Glücklicherweise scheint die Technik selbst zu funktionieren, Plattenspieler dreht, Arm bewegt sich und Stroboskob läuft auch. Angeschlossen an einen alten Verstärker, den Denon PMA-920 - sowohl MC als auch MM kompatibel. Beim lesen der Schallplatte kamen jedoch nur entfernt ähnliche Musik, wie eingelegt. Man hörte nur vereinzelt den Bass und mitten und höhen waren auch stark Lückenhaft. Auch ohne verstärkung der Lautsprecher, schienen die abgespielten "Geräusche" ähnlich zu sein, von daher schließe ich einen Fehler im Verstärker aus.
Nun meine Frage, reicht es hier eine neue Nadel einzusetzen oder muss ich den ganzen Kopf erneuern?
Aktuell: Shure M75 MG type 2 - drunter ne Nadel von Pfeifer (wenn ich das richtig differenziere ).
Meine zum Plattenspieler gefundenen Nadeln waren alle nur im Bereich der 10-30€. Ich denke bei einem Plattenspieler dieser Klasse, wäre es ratsam in eine vernünftige Nadel zu investieren. Nur wo bekomme ich eine solche?
Für jeden Tipp wäre ich sehr dankbar:-)

Cliffs:
Spieler PS600 Braun (Topqualität der 70er )
- spielt nur entfernt Plattenähnliche "musik" ab
- Was ist kaputt?
- Wenn es sich lohnt, wo gute Nadel/Kopf kaufen? Welches Modell?

Vielen Dank,
liebe Grüße:-)


[Beitrag von Bronxmaster am 05. Mai 2013, 13:29 bearbeitet]
audio_cat
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Mai 2013, 16:23
Hallo,

der Braun PS 600 wurde in den frühen siebziger Jahren hergestellt. Deshalb scheint das eingebaute System, noch das ursprüngliche, aus der damaligen Zeit zu sein. In der Bucht bietet ein gewerblicher Händler die entsprechende original Nadel, aus NOS-Beständen, an. Kostet leider jedoch knapp 120 Euro. Oder alternativ günstigere Nachbaunadel Typ N75, z.B. bei Cleorec.

Nimm mal zuerst die Nadel vom Tonabnehmer ab und lege sie einige Zeit in mittelheisse Spüllauge, dannach trocken pusten und wieder in den Tonträger einschieben. Kann nämlich auch sein, dass die Nadel mit kleinen Partikeln, wie ein Kneuel, verklebt ist. Falls dann keine Verbesserung hörbar, ist ein Nadelwechsel erforderlich.


[Beitrag von audio_cat am 05. Mai 2013, 19:42 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2013, 17:04
Hallo,

grundsätzlich sollte der Dreher passend justiert sein, prüf die Kontakte, ob die alle sauber sind und reinige die Nadel mit einem Reinigungsradierer (aus dem Drogeriemarkt) und danach mit einem Pinselchen mit Isopropanol (immer nur von "hinten nach vorne".

Bei Wechslerbetrieb nehm lieber eine Rundnadel! Bei Automatikbetrieb wäre auch eine elliptische Nadel denkbar.

Es gibt für das M75 sehr gute Nadeln, bis zum Shibataschliff!

Anleitung zum Dreher: http://wegavision.pytalhost.com/Braun/braunPS600/
Serviceheft: http://wegavision.pytalhost.com/Braun/BraunPS600s/

Peter
Bronxmaster
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mai 2013, 19:03
Hi, herzlichen Dank für die Tipps:-)

Beim herausnehmen der Nadel ist mir aufgefallen, dass diese verbogen ist. Der "Draht" befand sich liegend auf der einen Seite. Demnach muss wohl eine neue her. Bei Cleorec fand ich lediglich welche im Bereich 15-20€ (suche nach Stichwort "m-75" und "n-75, das als kompatibler Nachfolger angegeben wird ). Bei Amazon fand ich folgende:
http://www.amazon.de...3&keywords=m75+nadel

(Vom Aufwand würd ich am liebsten bei Amazon bestellen, da ich dort bereits einen Account habe. )
Mir ist die Klangqualität wichtig, hier wäre ich schon bereit mehr Geld auszugeben.

Ich fand folgende: https://www.ssl-id.d...5hetonnadelshure.php

Diese wird mit hyperelliptischem Diamant Schliff beworben und kostet 65€. Meine letzte Frage wäre,
lohnt sich eurer Meinung nach der Aufpreis (für einen audiophilen Studenten )?


Großen Dank!
Gruß und schönen Sonntag
audio_cat
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Mai 2013, 19:41
Hallo,

die Nadel, die Du anvisierst -für 65 Euro- ist zwar eine vom Typ HE, aber auch nur ein Nachbau einer unbekannten Firma. Und da finde ich 65 Euro recht ordentlich. Es wäre eher anzuraten, Du schaust nach einem ED- Nachbau, da der Preis wesentlich geringer ausfällt (ca. 25 Euro) und der Unterschied, zur HE, ist eher marginal. Die von Cleorec angebotene Nachbaunadel für 15,50 Euro, hat einen konischen Schliff, und soll für den Preis, was man so hört, ziemlich gut sein (Made in Switzerland).
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 06. Mai 2013, 08:36
Hallo,

wenn Du die Wechslerfunktion nutzen willst (ein Gag auf jeder Party, da kaum noch einer das kennt) - nehme lieber eine Rundnadel, da diese den VTA-Unterschied besser verkraftet und dadurch weniger die Platte quält.

Für Automatik bzw. manueller Abspielweise von Einzelplatten kannst Du ruhig auch scharfe Schliffe wählen, dann zeigt das System, dass es besser ist als sein Ruf (gilt ja als "Butter und Brot-System).

Daher - Du kannst auch 2 Nadeln kaufen

BTW ist der Braun eine tolle Mischung: die Wechslerautomatik kommt von ELAC, der Motor von Papst (baute u.a. auch für Dual und Revox Antriebe).


Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Braun PS600- neues Reibrad... und andere Fragen
Langspielplatte am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  28 Beiträge
Braun P2 Plattenspieler Aufsetzpunkt
audiophonist am 30.05.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2015  –  2 Beiträge
welcher plattenspieler zu meiner anlage?
doolitle am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  11 Beiträge
Braun Atelier P4 Plattenspieler
Ampeer am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  2 Beiträge
Braun Plattenspieler PS 550
audio_cat am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  3 Beiträge
Braun PS 500 - Läuft nicht an
Hifiveteran am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  19 Beiträge
Thorens Plattenspieler für Denon PMA-2000AE
kutank am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
Ersatznadel Braun PS 600
michaak am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  2 Beiträge
Braun-Platenspieler
unterkirnach am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  3 Beiträge
Einstieg in die Analogtechnik: Plattenspieler und Phonoverstärker
CandleWaltz am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Grundig

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedabeji
  • Gesamtzahl an Themen1.345.547
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.846