Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler zu T+A E-Serie

+A -A
Autor
Beitrag
ChrisCo
Neuling
#1 erstellt: 24. Aug 2013, 20:36
Hallo,
auch ich suche, welch ein Wunder, eine Empfehlung für einen Plattenspieler.
Angeschlossen werden soll das gute Stück an meine T+A E-Serie Power Plant mit T230 Lautsprechern.
Es muss definitiv keine Neuware sein, allerdings bin ich beim Thema Plattenspieler absoluter Anfänger.
Aus meiner Jugend ist mir der Technics 1210er noch in guter Erinnerung, allerdings bin ich auch der Meinung, dass darum ein Hype gemacht wird, der sich nicht lohnt, wenn es um den Klang geht, oder liege ich da falsch???
Über Anregungen und Empfehlungen würde ich mich sehr freuen und bedanke mich auch schonmal im Voraus dafür.
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2013, 07:52
Hallo,


ChrisCo (Beitrag #1) schrieb:
der Technics 1210er noch in guter Erinnerung, allerdings bin ich auch der Meinung, dass darum ein Hype gemacht wird, der sich nicht lohnt, wenn es um den Klang geht, oder liege ich da falsch???


der Klang hat nur bedingt etwas mit dem Plattenspieler zu tun. Der Tonabnehmer ist da entscheidender. Ein Plattenspieler sollte einen vernünftigen Gleichlauf und einen hohen Störabstand haben, dazu noch einen gescheiten Tonarm. Das erfüllen sehr viele alte Geräte, natürlich auch der SL 12x0 mit links. Um den Technics wird ein Hype gemacht weil er gut ist und davon noch Restbestände als neu verkauft werden für 1k€ aufwärts, das merkt dann auch der Gebrauchtmarkt und zieht mit an.
Bleibt nur die Frage, ob Du einen vollmanuellen Plattenspieler haben willst? Was darf er denn kosten?

Gruß Thomas
ChrisCo
Neuling
#3 erstellt: 25. Aug 2013, 15:24
Danke für diese erste Antwort.
Der Preis ist zunächst zweitrangig, wobei ich durchaus bereit bin für den 1210er 500 - 600 Euro auszugeben. Gleiches Geld aber auch für jeden anderen Dreher, wenn es Empfehlungen gibt, die ein besseres Preis- Leistungsverhältnis enthalten. Ob manuell oder automatisch habe ich auch noch keine Gedanken "verschwnedet" - ich bin wie beschrieben absoluter Anfänger.


[Beitrag von ChrisCo am 25. Aug 2013, 15:26 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#4 erstellt: 26. Aug 2013, 08:25
Moin!

Im Wohnzimmer an meiner "großen" E-Anlage (MP MK II, PP MK II) hängt mein guter alter Thorens TD 320 MK II inkl Audio-Technica AT OC9. Sehr schönes Teil, das ich mir noch als Teenager vom Munde abgespart hatte! Vor ein paar Monaten habe ich mir für meine "Schlafzimmeranlage" einen gebrauchten Technics 1210 MK II gekauft, weil genau dort meine Schallplatten rumstehen, und ich auch dort Platten hören wollte.

Der Technics mit seinem Direktantrieb ist schon irgendwie genial. Und gegenüber den ganzen Nachbauten, wie gut die auch sein mögen, hat er zwei Vorteile:

  1. Er ist das "Original".
  2. Es gibt jedes (jedes!) Teil noch als Originalersatzteil.


So habe ich eine Reihe abgeranzter Plastikteile ersetzt, den Tonarm, die Verkabelung, ein paar fehlende Gehäuseschrauben, usw. usw.

Das hat die Kosten nicht ganz unerheblich in die Höhe getrieben. Aber ich weiß jetzt, dass und wie man das Ding reparieren kann. Und ich bin angetan von der Robustheit der Konstruktion. Die Kiste ist schon ein echt großer Wurf!

Bei meinem Thorens ist dagegen am Tonarm ein Plastikteil für die Fixierung des Lifts zerbröselt (ein Standarddefekt), das sich nur notdürftig mit Komponentenkleber wieder reparieren ließ. Ersatzteile dafür gibt es nicht.

Klanglich kann ich bei beiden nicht meckern. Wenn ich hier manchmal lese, was für merkwürdige Probleme manch einer mit seinem neuen Frühstücksbrett hat, und dass man seinen Dreher fast auseinanderbauen müssen, um die Geschwindigkeit zu wechseln, da muss ich schon schmunzeln.

Von Reloop gibt es ein Spitzenmodell, das in Sachen Robustheit den 1210er das Wasser reichen kann (ich glaube RP 6000), aber selbst der ist immer noch irgendwie abgekupfert. Wo der klanglich steht, kann ich nicht beurteilen. Und wofür man zu Hause ein Feature wie "Reverse" braucht, sehe ich auch nicht. Ich brauche nicht mal den Pitch.

Parrot
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
< h e l p p l e a s e > Erdung Plattenspieler
*~Miri~* am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  11 Beiträge
Endlich wieder ein klassischer Plattenspieler neu auf dem Markt T+A 1260 R
hifi-zwerg am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  51 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Plattenspieler Cosmo E-4023 - Infos?
Varetek am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  5 Beiträge
Empfhelungen: Plattenspieler Pre-Amp T+A / Lehmann Audio
chro am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  2 Beiträge
FRAGEN ZU T+A G10R/S
hanjoerg am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  2 Beiträge
Plattenspieler passend zu Yamaha A-520
indie.vidual am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  67 Beiträge
Welcher dieser Plattenspieler ist zu empfehlen?
Blitzlord am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  31 Beiträge
Suche Plattenspieler zu Onkyo Integra System
0ip0ip am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  12 Beiträge
Linn K18II an T+A Receiver R1200R
sedum am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.648