Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


< h e l p p l e a s e > Erdung Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
*~Miri~*
Neuling
#1 erstellt: 26. Dez 2012, 15:10
hey Leutz

bin am Verzweifeln. Mein Vinyldreher (reloop rp-3000 MK3) hängt über einem Vorverstärker (Vivanco) an einem Allerweltsnormalverstärker. Da aktuell kein Mixer dazwischenklemmt, hab ich keinen Anschluss für das Erdungskabel des Plattenspielers (Verstärker hat keine Aufnahme dafür).

Ohne Erdung brummt die Kacke

Ich hab echt überall gekuckt, und versucht es zu kapieren, geht aber nich Also sorry, falls jmd meint, ich hätte nur mal googeln müssen.. habich nich hingekricht. Außer:

Eine Lösung gibbet:

Erdungskabel an den Schutzleiter (seitl. Klammern?) einer nahegelegenen Steckdose halten --> Brummen weg!

Darf man das?

Kann ich mir so nen Stecker holen:

http://www.conrad.de...reco_detail_top&rb=1

http://www.weidinger.eu/wl18782

Geht das ohne Gefahr?

danke an alle Technikfüchse da draußen

&

* happy new year *

Miri
lumi1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Dez 2012, 15:21
Nimm einfach das Erdungskabel, und klemme es an eine Gehäuseschraube des Verstärkers.
diese etwas lockern, irgend eine, am besten auf Rückseite, Kabel drunter quetschen, festschrauben, voila'.
Falls es dann immer noch (aber leichter) brummt, einfach etwas Gehäuselack um das Schraubenloch herum abkratzen.
Oder löte das Kabel an die Abschirmung eines Kanals des Cinchkabels, welches am amp hängt.

der Schutzleiter geht auch, ist aber evtl. ungünstiger fürs Potential, sowie ist dies nicht VDE-konform.
Deshalb sollte man es nicht ruhigen Gewissens empfehlen.
erst recht dann wenn es ein Altbau ist, mit klassischer Nullung; Brücke von Null- zu Schutzleiteranschluss.


[Beitrag von lumi1 am 26. Dez 2012, 15:26 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2012, 15:48
DIe Erdung kommt im Normalfall auch an den Vorverstärker.
lumi1
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Dez 2012, 15:59
Das ist eigentlich irrelevant woran, da es eh ein geschlossener Signal- / Stromkreis ist.


elchupacabre
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2012, 16:13
Ja, nur hat sie am Verstärker keinen Anschluss und auf den VV ist im Normalfall einer, da braucht sie weder löten, noch basteln, noch einen Abendschulenkurs absolvieren.
volvo740tius
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2012, 16:31
Am Vivanco VV scheint aber keine Erdungsmöglichkeit vorgesehen zu sein. Also doch basteln.

Grüße volvo740tius
lumi1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Dez 2012, 17:02


Sie wird sich wohl nicht das Genick brechen, mit einem Schraubendreher in der Hand.
Das ist ja diskriminierend, wider jeglicher weiblicher Emanzpation der letzten 40 Jahre;
so etwas bekommt ja noch meine Frau und meine Freundin hin, ohne sich 'nen Nagel abzubrechen.


[Beitrag von lumi1 am 26. Dez 2012, 17:08 bearbeitet]
volvo740tius
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2012, 17:16
Aber sie antwortet auch schon zwei Stunden nicht. Wird doch nix passiert sein

Grüße
Magister_Verbae
Inventar
#9 erstellt: 26. Dez 2012, 17:33
Noch eine Kleinigkeit gibt's aber zu beachten. Manchmal funktioniert das mit der Schraube nicht so gut, weil drunter keine blanke Kontaktfläche vorhanden ist. Dann einfach beherzt mit Schleifpapier/Feile rangehen (ein Punkt, kleiner als die Schraube, reicht schon!). Für gewöhnlich klappt es aber auch schon ohne diese Maßnahmen.
Von der anderen Alternative würde ich an deiner Stelle mindestens einen Meter Abstand nehmen! Im schlimmsten Falle kannst du damit das Gehäuse deines Amps unter Netzpotential setzen!!!

LG

Martin
*~Miri~*
Neuling
#10 erstellt: 28. Dez 2012, 16:11
Hy ihr Checker!!

°°°~~~~D_A_N_K_E~~~°°° für eure Beiträge - it works!:

Ich habe einfach eine Gehäuseschraube auf der Rückseite des Verstärkers gelockert und das hufeisenförmige Ende des Erdungskabels druntergeschoben. Brummton? Vergangenheit!

Lustig wie überall im Internet irgendwas steht und man lauter Tipps, was man alles kaufen soll, bekommt. Ich dachte schon ich muss mich verschulden und/oder Kurse bei der VDE machen. .. und dann fragt man hier.. DIE PROFIS.. und schwupp-di-wupp, fertig.

! D~A~N~K~E !

Ihr seid geil.

LG
Miri
lumi1
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Dez 2012, 16:40
Bitte schön, und.., naja, so was, ist nix für "Profis".

Und du hast dafür auch kein Abendseminar gebraucht, ich / wir setze(n) eben stets auch auf das technische Verständnis in der Frauenwelt....
Jetzt kann bei Bedarf auch die Sylvesterparty steigen, mit Mucke, statt brummen.
Einen guten Rutsch!


[Beitrag von lumi1 am 28. Dez 2012, 16:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wega JPS 350 P + AT 120 E ?
nyahbinghi am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  3 Beiträge
AKG P 8 E
dobro am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  9 Beiträge
Plattenspieler an Denon PMA 710 mit Phono-Eingang MM - H I L F E
roho_22 am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  88 Beiträge
OMT 10 / M 92 E / AT 3472 P
flolein am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  3 Beiträge
Unterschied AKG P 8 ES zu P 8 E ?
Geier-Wally am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  4 Beiträge
Plattenspieler zu T+A E-Serie
ChrisCo am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  4 Beiträge
Plattenspieler mit gutem P/L-Verhältnis gesucht - Dual CS415-2?
viohlenze am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  4 Beiträge
AT 95 E an Kristallnadelplattenspieler?!
DOSORDIE am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  20 Beiträge
tapes......woher nehmen und nicht steh..l.........e.........n.....??????.
doc_barni am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  14 Beiträge
sansui p-l 95 r
hwh850 am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574