Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Clearaudio beta s (nicht "Aurum") - kennt das wer?

+A -A
Autor
Beitrag
boozeman1001
Inventar
#1 erstellt: 28. Nov 2013, 09:10
Moin Forum!

Bei meinem jüngst aus der Bucht gefischten TD 320 hing ein System mit abgebrochenem Cantilever dran, welches mir so nichts sagt.
Auf dem Nadeleinschub steht "Clearaudio beta s". Nun kenne ich die "Clearaudio Aurum beta s" Systeme, dieses sieht jedoch völlig anders aus.
Kennt jemand dieses System? Wie ist es einzuordnen? Lohnt sich ein Nadel-Neukauf und wenn ja, wonach muss ich suchen?

Ach ja: ich habe Tante Google schon ausgiebig befragt, sie weiß aber keinen Rat...
akem
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2013, 11:43
Schon bei Clearaudio selbst nachgefragt?

Gruß
Andreas
boozeman1001
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2013, 11:48
Nee, am Ende lachen die mich noch aus oder so...

Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 28. Nov 2013, 17:22
Hallo!

-Unfug-, warum sollten sie dich auslachen?

Es ist doch in ihrem eigenen Interesse wenn sie dir die nötigen Auskünfte erteilen, -schließlich bist du zumindestens ein potentieller Kunde und soo dicke hat es Klirraudio auch nicht das sie einen solchen verprellen würden.

Ist es eventuell das da?

http://www.clearaudio.de/_de/Archiv/tan_Aurum%20Beta%20S.php


MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 28. Nov 2013, 17:24 bearbeitet]
boozeman1001
Inventar
#5 erstellt: 28. Nov 2013, 17:38
Nein, Günther, genau das ist es eben NICHT, das hatte ich bei meinen Streifzügen durchs www auch schon gesehen. Ich mach mal ein Foto von meinem.
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 29. Nov 2013, 04:53
Moin !

Soweit ich mich erinnern kann, kann bei den Clearaudio's der Nadeleinschub nicht gewechselt werden.

Aaber: Irren ist männlich ...

Außerdem sollen DIE auf jeden Fall pupsig ggü. zu hohen Abschlußkapazitäten reagieren.

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 29. Nov 2013, 04:53 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2013, 07:47
Hallo!

Ich hatte ein riesiges Clearaudio (könnte sein 8a), da war die Nadel sehr wohl tauschbar.

Grüße Raphael
boozeman1001
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2013, 09:31
Hier mal ein paar Bilder von dem Teil:

IMG_3281
IMG_3282
IMG_3283
IMG_3284

Und? Sagt das jemandem was?
directdrive
Inventar
#9 erstellt: 29. Nov 2013, 10:08
Moin,

so sahen in den 80er Jahren alle Clearaudio-MMs aus, bekannt sind mir unter anderem das "Type V" oder das "Alpha".
Grundlage ist IMO ein von Excel Sound entwickeltes Systemdesign, das von etlichen Herstellern für die eigenen MM-Modelle eingesetzt wurde. Bei Excel waren das die ES-75 und QD-700-Baureihen, Varianten gab und gibt es z.B. von Nagaoka, Sumiko, A&R/Arcam, Garrott Brothers, Shelter, Coral, Mission, Grace etc..

Die Clearaudios waren teils mit Bor-Nadelträgern und recht exklusiven Diamantschliffen (Van den Hul) ausgestattet.

Für das Clearaudio gibt es schon seit Jahren keine Originaleinschübe mehr, bei den bauähnlichen und baugleichen Systemen sieht die Versorgung nicht viel besser aus.
Bei den noch erhältlichen Nadeln (Sumiko/Shelter/Excel) passt der Einschub nicht richtig, da die Systembodys mechanisch unterschiedlich gestaltet sind.

Grüße, Brent
boozeman1001
Inventar
#10 erstellt: 29. Nov 2013, 10:34
Moin Brent,

danke für die ausführlichen Infos. Dachte mir schon, dass es da nix mehr gibt. Muss wohl das Original-System an dem TD 320 gewesen sein, kommt ja auch vom Baujahr her hin. Tja, dann ist es wohl ein Fall für die Tonne, denn der Cantilever ist abgebrochen. :-/
boozeman1001
Inventar
#11 erstellt: 03. Jan 2014, 14:09
Hallo, ich noch mal wieder.
Auf meine schriftliche Anfrage bei Clearaudio wurde mir recht knapp mitgeteilt, dass ein Retipping möglich sei und 350,-- EUR kosten solle.
Ohne Angabe von verwendetem Nadelschliff und Träger.
Abgesehen davon, dass es mir viel zu teuer ist: Wäre es das System wert? Ist das so ein gutes System, dass sich ein Retipping z.B. bei Axel Schürholz lohnen würde?
boozeman1001
Inventar
#12 erstellt: 04. Jan 2014, 23:05
Ich habe gestern mal Herrn Schürholz angerufen und ihm das System nach Rücksprache zugeschickt.
Er hat sich heute gleich gemeldet und meinte, es würde sich in jedem Fall lohnen, das System retippen zu lassen.
Er wird mir jetzt einen neuen Alu-Cantilever mit nacktem Shibata da rauffrickeln. Bin ja mal gespannt auf das Ergebnis.
Ach ja: der Preis, den Hr. Schürholz mir dafür nannte, liegt DEUTLICH unter dem Angebot von Klirraudio...
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 04. Jan 2014, 23:48
Blieb es bei den typischen ca. 120 Euro ?
boozeman1001
Inventar
#14 erstellt: 04. Jan 2014, 23:50
Nein, dafür bekommst Du keinen Shibata.
Herr Schürholz ruft 199€ dafür auf, was m.E. fair ist.
Wuhduh
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2014, 17:26
Nabend, Kai !

Ein " beta-s MK II " wurde in der Audio 6/99 getestet und hat bei dienadel einmal ca. 365,00 Euro gekostet.

MfG,
Erik
boozeman1001
Inventar
#16 erstellt: 09. Jan 2014, 09:48
Moin Erik,

danke für den Tip! Ist es tatsächlich das von meinen Fotos?
Ich hatte vermutet, dass es etwas aus dem Baujahr des Drehers stammen müsste, also Mitte der 80er.
Hast Du den Test zufällig und könntest ihn mir scannen? :-)
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 09. Jan 2014, 20:02
Nee, ein Bild war nicht in dem alten dienadel-Katalog. Heft habe ich auch nicht.

MfG,
Erik
boozeman1001
Inventar
#18 erstellt: 10. Jan 2014, 22:05
So, heute kam das clearaudio schon von Herrn Schürholz zurück, bestückt mit einem nackten Shibata und ist natürlich umgehend unter den TP16/III gewandert.
Justage war fix erledigt und schnell noch die Tonarmhöhe angepasst. Jetzt dreht es gerade seine ersten Runden auf der Dire Straits "Communique" und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Löst sehr fein auf, insgesamt sehr rund, tief runter im Bass, angenehm. Mal sehen, wie es sich mit der Einspielphase entwickelt!
Wuhduh
Inventar
#19 erstellt: 13. Jan 2014, 16:26
Habe meine must-have-it Audio 6/99 gefunden: Es war ein " Aurum beta-S " mit einer relativ modernen Gehäuseform !

MfG,
Erik
boozeman1001
Inventar
#20 erstellt: 13. Jan 2014, 17:52
Danke Erik, dann wird meins deutlich älter sein, also vermutlich aus dem Baujahr des Drehers (80er).
Es läuft jedenfalls jetzt an meinem TD320 und gefällt mir ausgesprochen gut.
Für mich hat sich das Retipping auf jeden Fall gelohnt.
Wuhduh
Inventar
#21 erstellt: 13. Jan 2014, 18:56
Nabend, Kai !

Na dös ist letztendlich die Hauptsache !

Zum Testen der Bazzwiedergabe ( Bazz-Bazz-Bazz, ich brauche Bazz ! ) eignet sich z. B. Grace Jones - Nightclubbing recht gut ... Robbie Shakespeare's Bazz sollte richtig grunzen und bei Pull up to the bumper bellt ein Hund.

Bei mir läuft gerade IDEAL - Ideal, aber die Nachpressung mit 33 UPM. ( R.I.P. - F. J. Krüger )

MfG,
Erik
boozeman1001
Inventar
#22 erstellt: 13. Jan 2014, 22:04
Moin Erik,
So ein extremer Bassfreak bin ich nicht, aber meine "Testscheiben" hat das System schon mit Bravour gemeistert.
Allerdings erst nach einigen Experimenten mit der Auflagekraft, da ich die mangels technischer Daten per Testplatte festlegen musste.
Jetzt läufts wunderbar und tastet die 315Hz bei +8dB (horizontal) sauber ab. Erst ab +10dB wird verzerrt. Bei der vertikalen Abtastung gehen auch +10dB noch sauber. Das Ganze bei AK von 1,75 und AS korrespondierend.
Wuhduh
Inventar
#23 erstellt: 13. Jan 2014, 23:21
Jo, bei der Auflagekraft hätte ich auch angefangen. Das tut dem Chiabattaschliff nicht weh.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt diesen Vorverstärker?
sundaydriver am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  5 Beiträge
Clearaudio Alpha mit grünem Nadeleinschub
unterberg am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  8 Beiträge
Clearaudio Concept
lo-fi am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  4 Beiträge
MC-System für Clearaudio Champion
JoergSch. am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  4 Beiträge
Nagatron 165 - wer kennt das?
app712 am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 27.10.2016  –  4 Beiträge
Wer kennt Supraphon Tonabnehmer
highfreek am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  3 Beiträge
Wer kennt dieses System?
DutchGoesHollywood am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  14 Beiträge
Wer kennt diesen Tonarm?
matt75 am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  4 Beiträge
Wer kennt diesen Tonarm ?
tyska am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  8 Beiträge
Wer kennt diesen TA?
LarsDD am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitgliedscheenefrau
  • Gesamtzahl an Themen1.345.750
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.373