Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nadel / System für Sony PS-5520

+A -A
Autor
Beitrag
rattamahatta122
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Dez 2013, 23:00
Hallo HIFI-Freunde,

ich habe mir im Laufe des Jahres einen Plattenspieler gegönnt. Dafür habe mich lange belesen und umgeschaut, verschiedene Teile bei 'Ibee' als Inspiration benutzt, bis es dann letzten Endes dieser hier wurde:

PA131406

Ich bin völliger Vinylfrischling aber schon schwer begeistert und angetan von der alten Technik.
Er stammt natürlich auch von der besagten Plattform. Sein Zustand war recht gur, fast so wie beschrieben. Ich habe ihn gründlich gereinigt und der Motor musste neu gelagert werden, denn die Gummilagerungen hatten sich fast vollig aufgelöst - der Motor hing zu tief, so konnte er nicht spielen. Das war leicht zu beheben und wenn man ehrlich ist, macht so ein wenig Bastelei ja auch schon Spass.

Jetzt habe ich auch schon 'ne ganze Menge damit gehört. Nur mit der Nadel bin ich noch nicht so ganz zu frieden, sie soll zwar laut Verkäufer neu sein - dies kann ich schwer beurteilen, auf jeden Fall ist es ein preiswertes Modell (so vermute ich jedenfalls stark). Grundsätzlich gefällt mir der Klang eigentlich gut nur hätte ich gerne eine hochwertige Nadel in diesem schönen Dreher.

PA131402hell

Daher meine Frage: welche Nadel passt in das gute Stück, es ist alles Original (das System nennt sich wohl SH-120).
Ich habe bereits das Netz befragt, einige betreiben das Ortofon D 20 E MK II. Wenn ich hiernach suche, finde ich nur eine Ersatznadel die rein optisch nicht in das Original-Headshell passen kann. Ein komplettes System lässt sich nicht finden, vielleicht gibt es das nicht mehr.
Dann wurde mal alternativ hierzu das Ortofon VM Vinyl Master Red empfohlen, das wäre ja dann das komplette System und könnte ans original Headshell geschraubt werden.
Oder das hier: Audio Technica AT 120 E, auch komplett.

Gibt es nun evtl. eine passende Nadel für das Originalsystem oder muss ich das komplette System erneuern. Wenn ja, welches könnt ihr empfehlen?

Ich freue mich über Tipps und Anregungen.

Jörg
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2013, 02:46
Hallo,
ganz schöner Brummer.
Ob dieses System ein Sony SH-120 ist entzieht sich meiner Kenntnis bzw. will ich nicht so direkt glauben, es sieht ganz stark nach einer Version des AT 91 aus. Da gibt es hier eine erschwingliche elliptische Nadel. Die könntest Du da sicher einschieben.

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 08. Dez 2013, 02:50 bearbeitet]
rattamahatta122
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Dez 2013, 11:04
Hallo Thomas,

das war ganz schön mutig von mir zu behaupten, dass alles original ist (das trifft wohl nur auf das Headshell zu).
Aber dein Tipp mit dem System scheint richtig zu sein, meins sieht genauso aus, auch die Ersatznadeln scheinen zu passen. Habe mal ein paar Fotos von meinem gemacht:

PC081522PC081521PC081524

Mal schauen, ob ich mir jetzt noch ein komplett anderes, hochwetigeres System kaufe. Mich würde schon interessieren wie der Unterschied zu dieser preiswerten, aber laut Bewertungen, nicht schlechten Variante ist.

Vielen Dank.

Deine Signatur ist aber sehr provokant, aber sie könne es ja nicht lesen
volvo740tius
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2013, 12:03
Hallo,

die Headshell heißt SH- 120, der Original Tonabnehmer VM- 22 GA, Ersatznadel dazu ND- 126 GA.

Die ATN 3652E kannst Du auf jeden Fall mal probieren, hat zwar eine leichte Preissteigerung erfahren, aber gut. Das AT 91 ist im Preisbereich bis 100€ fast schon ungeschlagen. Falls Du mit dem Gedanken eines Systemwechsels spielst, solltest Du einmal die effektive Tonarmmasse Deines Sony ermitteln. Im Manual fehlt die Angabe leider. Anleitung geistert hier im Forum rum-> Suchfunktion. Der könnte schon etwas schwerer sein, wodurch dann Systeme mit härter aufgehängten Nadeln, sprich niedriger Compliance besser wären.
Was zum schmökern

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 08. Dez 2013, 12:05 bearbeitet]
rattamahatta122
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Dez 2013, 16:02
Ja super, also so langsam blicke ich jetzt durch die Materie.
Im Manual ist das Gewicht des Original-TA mit 6,7g angegeben. Die empfolene Auflagekraft liegt im Bereich von 1,5-2,5g. Dies entspricht genau den Bereich des AT 91. Das sollte also schon mal gut für die Compliance sein.
Das AT 91 wiegt allerdings 1,7g weniger als das Original-System. Demzufolge könnte ich noch einmal das Tonarm-Gegengewicht und auch das Antiskating korrigieren. Ich habe es damals genau nach Anleitung, unter der Annahme alles sei Original, gemacht.

Also überlege ich mir noch, ob ich erstmal die vorgeschlagene Ersatznadel nehme oder gleich mit einem anderen System experimentiere. Wobei ich doch einfach zur Nadel tendiere.Wenn ich mir mit der Tonarmmasse und der Auflagekraft sicher bin, werde ich mir noch mal Gedanken über ein anderes System machen.

Besten Dank vorerst!

Jörg
volvo740tius
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2013, 17:03
Hallo,


rattamahatta122 (Beitrag #5) schrieb:

Im Manual ist das Gewicht des Original-TA mit 6,7g angegeben. Die empfolene Auflagekraft liegt im Bereich von 1,5-2,5g. Dies entspricht genau den Bereich des AT 91. Das sollte also schon mal gut für die Compliance sein.


Die empfohlene Auflagekraft hat aber nichts mit der Nachgiebigkeit der Nadel zu tun, also ob sie härter oder weicher aufgehängt ist. BTW gibt es sehr viele Tonabnehmer, die irgendwo in dem Bereich 1,5- 2,5g arbeiten.


rattamahatta122 (Beitrag #5) schrieb:

Das AT 91 wiegt allerdings 1,7g weniger als das Original-System. Demzufolge könnte ich noch einmal das Tonarm-Gegengewicht und auch das Antiskating korrigieren. Ich habe es damals genau nach Anleitung, unter der Annahme alles sei Original, gemacht.


Beim Einstellen der Auflagekraft hast Du den Tonarm ins Gleichgewicht gebracht, Tonarm schwebt in Waage, ob das System 5 oder 8g wiegt, spielt dann keine Rolle. Dann hast Du die Auflagekraft eingestellt. Richtig?
Wenn Du die Austauschnadel nimmst und montiert hast, empfiehlt sich eine erneute Einstellung der Auflagekraft.

Gruß Thomas
rattamahatta122
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Dez 2013, 17:59
Okay, da hätte ich jetzt vermutet, dass es Parallelen zwischen der empfohlenen Auflagekraft und der Nadelnachgiebigkeit gibt.

Ja genau, ich habe den Tonarm in Balance gebracht und dann das Gewicht auf 2Gramm gestellt, dies sollte dem mitgelieferten Tonabnehmer entsprechen (so das Manual). Daher meine Annahme, dass man da bei TA mit anderem Gewicht auch was anpassen sollte.
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 08. Dez 2013, 18:39

Daher meine Annahme, dass man da bei TA mit anderem Gewicht auch was anpassen sollte.


Na, höheres Tonabnehmer/Headshell gewicht fließt in die "Effektive Masse" mit in die des Tonarms ein... über Resonanzfrequenzen, Nadelnachgiebigkeit etc. hat hier aber keinen Sinn sich großartig nen Kopf zu machen da die Tonabnehmer hier eh pi mal Daumen Durchschnittswerte haben, und Papier ist sowieso geduldig. Schauen das Azimuth und Überhang stimmen, und die Nadel nicht springt und gut ist.
--
AT 91 mit rundnadel einfach 2 Gramm auflagekraft.

Elliptisch wenn es "eingefahren" ist kann man es auch etwas reduzieren in den "Einskommabereich".

Wenn ne hochwertige Nadel willst, das Ding ist sogar bis zur Shibata ausbaubar wenns es nur das ist.

Aber kommt auch immer die Frage an was für Musik du hörst, was das angepeilte Budget ist usw. Mit elliptischer Nadel klingt das aber schon ganz gut und darum gehts ja.
rattamahatta122
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Dez 2013, 19:52
Ja super, wir kommen der Sache immer näher. Dann habe ich ja schonmal beim Einstellen der Auflagekraft nichts falsch gemacht, lief ja auch unauffällig.
Ich habe mir auch noch einmal die verbaute Nadel angeschaut und bin mir sicher, dass es die empfohlene ATN 3652E ist, das Gehäuse sieht identisch aus und das hier könnte auch elliptisch sein :

PC081531

Ich werde somit erstmal alles so belassen. Das Herumexperimentieren mit einem anderen System ist mir dann doch zu heikel. Es sei denn es gibt noch Empfehlungen dazu für den PS-5520 (wieso hat den eigentlich nicht jeder ?).
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 08. Dez 2013, 20:35
Ist wenig wahrscheinlich das das eine elliptische Nadel ist, Sicher ist nur das es eine Nachbaunadel ist weil kein Audio Technica Logo drauf ist, und das se dreckig ist.

die Farbe zum Plastikeinschub hat nicht so wirklich was zu zu sagen ob elliptisch oder nicht.

Würde zur Sicherheit ne neue kaufen. Bei Ebay als grüne 3652E beim Händler Cleorec, oder bei William Thakker in schwarz mit Nadelschutzbügel als SGA 10268 oder "Thakker Epo E".
rattamahatta122
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 08. Dez 2013, 21:15
Alles klar, besten Dank! Ich habe jetzt eine neue Nadel bei Thakker bestellt und Nadelreiniger gleich mit dazu . Dann löppt das erstmal so.
Mal schauen ob irgendwann nochmal 'upgedatet' wird. Dann werdet ihr mir wohl wieder helfen dürfen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
System für SONY PS-6750
Pitz78 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  7 Beiträge
Nadel für Sony System VL-43G (PS-Q7)
unterberg am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  8 Beiträge
Welche Nadel für Sony PS-T30?
leenor am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  3 Beiträge
Neues MM-System für Sony PS-P7X
SnugOmatic am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  5 Beiträge
Nadel für sony ps-lx5
lxr am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  2 Beiträge
Welches System für Sony PS-HX500?
fooness am 25.08.2016  –  Letzte Antwort am 31.08.2016  –  54 Beiträge
Sony PS-X555ES Aufsetzpunkt der Nadel
GS-Coon am 28.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  8 Beiträge
Besseren Tonabnehmer für Sony PS-515?
stranger2804 am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  17 Beiträge
Sony PS LX 43p - neue Nadel?
[FAL]_WhiteRabbit am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  3 Beiträge
Nadel reinwämsen, Sony PS LX 150 H
andeventhough am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.041