Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SL-Q2 Tonarmheberbruch

+A -A
Autor
Beitrag
Merauder
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Dez 2013, 20:37
Moin,

ich habe grade einen SL-Q2 sehr günstig erstanden, aber festgestellt, dass der Hebel, der den Tonarm hebt abgebrochen ist. Kann man das reparieren, bzw. kann man das in Reperatur geben? Platten sind trotzdem noch abspielbar, da er wohl aus der "Gesenkt"-Einstellung abgebrochen ist, aber störend ist es trotzdem.
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2013, 20:48
mach mal ein foto, ist der hebel nur abgebrochen oder komplett rausgebrochen?

Reparatur brauchste einen Ersatzteilspender zumindest wenn das Teil austauschen willst, ansonsten muss man wohl improvisieren.
Merauder
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Dez 2013, 20:50
Der Heber ist komplett rausgebrochen, also das Metall-Stäbchen ist aus seiner Hartplastikhalterung gebrochen. Dieser Tubus ist in zwei teile gebrochen. Ich habe auch überlegt, einfach einen extrem starken Kleber zu nehmen, und den Arm (der unten "gezahnt" ist) einfach an den Bereich dieses Tubus zu halten, der nicht gebrochen ist.
Fotos reiche ich nach, sofern möglich.
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 09. Dez 2013, 03:08
Da hat wohl ein Vorbesitzer sehr grobmotorisch-ruppig öfters den Hebel nach oben bewegt.

Zweikomponentenkleber sollte ein Analogi immer im Haushalt haben.

Spontane Idee: Einen kräftigen Nagel oder Kugelschreibermine als Ersatz / zur Stabilisierung ?

MfG,
Erik
Merauder
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Dez 2013, 09:06
... Welchen 2k-Kleber könnte ihr denn empfehlen? und den Heber bekomm ich schon gestützt, irgendwas passendes hab bestimmt da...
doc_barni
Inventar
#6 erstellt: 09. Dez 2013, 10:08
Hallo,

beste Erfahrungen habe ich in solchen Fällen mit "UHU plus" gemacht. Wir mit einer Belastbarkeit von 300kg pro cm² angegeben. Wenn man es ganz genau haben will, sollte man die Komponenten mit einer Caratwaage abmessen....

freundliche Grüsse

Wolfgang
Merauder
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Dez 2013, 10:09
Achso. Vielleicht habe ich mich doof ausgedrückt: nicht der Arm selber, der den Tonarm hebt ist gebrochen, sondern der Hebel, mit dem ich diesen Arm/Schiene heben und senken kann.
Merauder
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Dez 2013, 10:10
Dank dir Doc!
doc_barni
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2013, 10:38
Hallo,

so gehören die Teile zusammen. Je nach Art der Beschädigung müßte es auch ohne große Demontage gehen. Nur dann mit dem Kleber besonders vorsichtig sein, sonst bewegt sich am Ende garnichts mehr...


freundliche Grüsse

Wolfgang

a


[Beitrag von doc_barni am 09. Dez 2013, 10:39 bearbeitet]
Merauder
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Dez 2013, 11:03
Ick könnt' dir knutschen!

Danke für die Explosionszeichnung, die "Walze" unter dem gelb markierten Hebel ist gebrochen....

Die Frage ist nur (ich bin technisch moderat begabt...): Kann man das von oben öffnen, oder muss ich das von unten öffnen (habe es gestern schon von unten geöffnet gehabt, und da waren so viele Federn und Hebel, dass ich da erst mal lieber die Finger von ließ....)?

Es gibt oben eine Schlitzschraube, welche von einem kleinen Gumminöppel abgedeckt ist, in der Explosionszeichnung das oberste linke Loch. Wenn ich diese aufschraube, ist das dann abhebbar, oder bekomme ich ein technisches 40.000-Teile Puzzle?

Ich hätte noch eine weitere Frage, die ich hier einfach mal stelle: Ich habe noch die originale Headshell, aber die Nadel hat's hinter sich. Gibt es abgesehen von den von Thakker angebotenen Nadeln noch andere, die man da draufstecken kann, die nicht direkt mein studentisches Budget pulverisieren? (*hüstel* z.B. irgendwelche die man hier im Forum beziehen kann? Ich kenne mich damit gar nicht aus. Bisher habe ich immer einen alten Hitachi-Spieler gehabt, und da hab ich mich gar nicht mit diesem Thema beschäftigt....)


Danke nochmals!
doc_barni
Inventar
#11 erstellt: 09. Dez 2013, 11:33
Hallo,

die Schlitzschraube laß so , wie sie ist. Die dient wohl zur justierung der Endabschaltung und hat mit dieser Geschichte nichts zutun. Wenn die Achse wirklich ganz durch ist, wirst du wahrscheinlich die Tonarmbasis von unten freilegen müssen, um das Teil dann im ausgebauten Zustand kleben zu können.
Wenn du jeden Schritt mit der Digi Cam dokumentierst und Ordnung hälst mit den Schrauben, sollte es zu schaffen sein....


freundliche Grüsse

Wolfgang
Merauder
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Dez 2013, 11:42
Oh weh.
Merauder
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Dez 2013, 22:13
So. Auseinander bekommen und notdürftig mit Uhu plus gefixt. Jetzt suche ich so 'ne Walze als Ersatz, habe im Haupt SL-Qx-Thread dazu gepostet.

Danke nochmals für die Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-Q2 quitscht
Saturn74 am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  12 Beiträge
Technics SL-Q2 Nachbaunadel gesucht
fischstaebchen am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  7 Beiträge
SL- Q2............. AT 95E
doc_barni am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  6 Beiträge
Modifikationen des Technics SL-Q2
Bunbury am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  8 Beiträge
Technics SL-Q2 Endabschaltung spinnt
Cpt_Chaos1978 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  5 Beiträge
Der Technics SL-Q2/Q3/Q33 Plattenspieler Thread
hifijc am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  1379 Beiträge
Technics SL-Q2, dreht sich nicht mehr
krulex am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  7 Beiträge
Antistating Einstellung bei Technics SL-Q2/3
sundaydriver am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  12 Beiträge
Neues System für Technics SL Q2
RainerS- am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  2 Beiträge
Technics SL-Q2 Reparatur Tip
ElektrischesObst am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.521