Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatznadel für Elac EMM-170

+A -A
Autor
Beitrag
FreddyD
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2013, 15:38
Hallo,
meine Papa ist heute morgen in den Urlaub gefahren und als Überraschung will ich seinen geliebten Plattenspieler wieder flott bekommen!
Er hat einen Thorens TD 146,welchen Arm er hat,das kann ich nicht sagen,kenn mich da ned aus :/
Der Tonabnehmer ist eine Elac EMM-170.
Jedoch fehlt die Nadel,benötige also einen neuen Tonabnehmer,welchen passenden würdet ihr mir empfehlen?
CAM00760
CAM00761
CAM00762
CAM00763
CAM00767
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 28. Dez 2013, 16:19
Hallo!

Ein qualitativ passender Tonabnehmer der das Elac ersetzen könnte kommt dich wohl etwas teuerer zu stehen als du eventuell annimmst.

Zwar hat das System seinerzeit nur etwa 200 DM gekostet aber heute wirst du in einer entsprechenden Preisklasse nichts vergleichbares mehr finden, -hier mußt du schon mit etwa 230-250 Euro rechnen.

Dieser Tonabnehmer würde z.B. alle Anforderungen die man auch an das Elac stellen konnte erfüllen:

http://www.zum-shop....317-319_p4957_x2.htm

MFG Günther
FreddyD
Neuling
#3 erstellt: 28. Dez 2013, 16:24
Könnt ihr mir einen preisgünstigeren Empfehlen der auch passt?
Oder bekomm ich irgendwo eine ersatznadel her?
Woran erkenn ich denn dass der Tonabnehmer passt?


[Beitrag von FreddyD am 28. Dez 2013, 16:25 bearbeitet]
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Dez 2013, 16:27
Für meinen Vater habe ich mal eine Ersatznadel beich thakker bestellt, für ein EMM 190, das läuft damit ganz ordentlich.
andre11
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2013, 16:40
In Anbetracht des Zustands (Matte dreckig, Antiskatinggeweicht fehlt) gehe ich davon aus, dass das Gerät schon längere Zeit vor sich hin siecht,
und auf Schallplattenwiedergabe wenig Wert gelegt wird.

Das fehlende Skatinggewicht würde dem empfohlenen, tollen, Ortofon vermutlich auch nicht zuträglich sein.

Wenn es nur zum Da-sein, und ab-und-zu-mal-'ne Platte-auflegen sein soll, tut's meiner Meinung auch ein AT 95 / 3400.
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Dez 2013, 16:49
Wieso einen neuen Tonabnehmer kaufen, wenn man nur einen neuen Nadeleinschub benötigt? ich habe damals eine Nachbau Nadel gekauft, wofür ich wohl so um die 30€ bezahlt habe.
andre11
Inventar
#7 erstellt: 28. Dez 2013, 16:59
Weil die genannten AT billiger sind als noch erhältliche Nadeln, und ich vom Zustand des Plattenspielers auf die Nutzung geschlossen habe....
FreddyD
Neuling
#8 erstellt: 28. Dez 2013, 17:08
So wie ich meinen Papa kenne sollte alles da sein
Es soll gelegentlich mal eine Platte gespielt werden ja.
Das habe ich noch gefunden!
Welche Nadel würde denn die des Elac ersetzen? und was kostet diese?
Kann diese ohne weiteres getauscht werden?
CAM00768
CAM00769
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Dez 2013, 17:11
http://www.zum-shop....-69-117_p4408_x2.htm

Das Tauschen ist ganz einfach, mit ein wenig bedacht einschieben.

Edit: Sehe ich auf dem einen Bild in der Box etwa den dazugehörigen Nadeleinschub???


[Beitrag von Eek!theCat am 28. Dez 2013, 17:15 bearbeitet]
FreddyD
Neuling
#10 erstellt: 28. Dez 2013, 17:14
Kann mir das jemand bestätigen?
Bzw anhand meiner Bilder urteilen ob das so passt?
Ich kann gern noch mehr Bilder machen!!!


[Beitrag von FreddyD am 28. Dez 2013, 17:15 bearbeitet]
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Dez 2013, 17:18
Sieh dir lieber mal die Teile in der Box genau an.
andre11
Inventar
#12 erstellt: 28. Dez 2013, 17:18

FreddyD (Beitrag #8) schrieb:
.....sollte alles da sein....

Nicht ganz!
Such nochmal nach einem kleinen Nylonfaden mit einem Gewicht dran.
So wie auf dem Bild vom Tonarm TP 11 (Klick!)

Welche Nadel würde denn die des Elac ersetzen? und was kostet diese?

z.B. diese hier Klick!

Kann diese ohne weiteres getauscht werden?

Einfach einstecken.
andre11
Inventar
#13 erstellt: 28. Dez 2013, 17:20

Eek!theCat (Beitrag #9) schrieb:
....in der Box etwa den dazugehörigen Nadeleinschub???

Die Nadel ist krumm...
FreddyD
Neuling
#14 erstellt: 28. Dez 2013, 17:43
Es fehlt soweit ich es sehe nur der Diamant,den hat meine kleine schwester vor 15 jahren verschwinden lassen,als sie den Arm auf die Platte drückte :
Ausgleichgewicht ist da

Doch welcher ist nun der richtige?

http://www.zum-shop....-69-117_p4879_x2.htm
oder
http://www.zum-shop....-69-117_p4408_x2.htm



CAM00772

CAM00773
andre11
Inventar
#15 erstellt: 28. Dez 2013, 17:46

FreddyD (Beitrag #14) schrieb:
...Ausgleichgewicht ist da ....

Dann ist wirklich alles komplett!

Doch welcher ist nun der richtige....

Passen beide!
Siehst Du in den Beschreibungen.
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 28. Dez 2013, 17:47
Passen wohl beide.
FreddyD
Neuling
#17 erstellt: 28. Dez 2013, 17:57
Kann mir jemand ein Bild zeigen wie das dann zusammengebaut aussieht?
Super,vielen Dank!!
andre11
Inventar
#18 erstellt: 28. Dez 2013, 18:10
Probier mal mit dem kaputten Teil, das Du da hast.
Einfach den Nadeleinschub mit dem Metallende in den Systemkörper schieben.
Passt eigentlich nur auf eine Weise.
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Dez 2013, 18:18
Drei Worte in Google. Bilder Tonabnehmer Elac
Wuhduh
Inventar
#20 erstellt: 28. Dez 2013, 23:17
Das Bild zeigt keine ELAC-Nadel. Eher ist das was von einem einfachen Sumiko, Garrott oder Shelter.

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 29. Dez 2013, 23:10 bearbeitet]
FreddyD
Neuling
#21 erstellt: 29. Dez 2013, 03:32
Wie darf ich das verstehn?
Oder soll ich den ganzen Tonabnehmer ersetzen?
Evtl durch diesen:
http://www.zum-shop....317-339_p7361_x2.htm
oder
http://www.zum-shop....17-339_p14039_x2.htm
Kann ich dass ohne weiteres tun?


[Beitrag von FreddyD am 29. Dez 2013, 04:16 bearbeitet]
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 29. Dez 2013, 11:52

Wuhduh (Beitrag #20) schrieb:
Das Bild zeigt keine ELAC-Nadel. Eher ist das was von einem einfachen Sumiko, Garrod oder Shelter.

MfG,
Erik


Welches Bild meinst Du?

Dass von Thakker mit der Nadel fürs Elac System?

Das ist keine Elac Nadel, das ist richtig, aber das ist eine Nadel passend für ein Elac System.
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 29. Dez 2013, 12:05
@Freddy,
ehrlich gesagt verstehe ich dich nicht, denn es ist alles gesagt zu deinem Tonabnehmer. Du brauchst nur eine Nadel kaufen, zwei Sekunden raufschieben, fertig.
Du hast ein relativ gutes System, kommst jetzt aber mit der Idee, dir solch ein Billigdings zu kaufen. Klar kannst Du das machen, aber der Sinn darin erschließt sich mir nicht.

Auch wenn die verlinkte Thakker Nadel nicht original Elac ist, ist das Ergebnis an einem EMM 190 ganz ordentlich. So denke ich, dass es am EMM 170 auch nicht viel anders ist.Elac EMM 190Elac EMM 190


[Beitrag von Eek!theCat am 29. Dez 2013, 12:09 bearbeitet]
andre11
Inventar
#24 erstellt: 29. Dez 2013, 16:14
Du kannst beides machen.
Die (Nachbau-)Nadel passt, und die Systeme lassen sich auch einfach montieren, müssen allerdings justiert werden.
FreddyD
Neuling
#25 erstellt: 29. Dez 2013, 18:17
Dann werd ich mir die Thakker Nadel holen,fehlt nurnoch der Nadeleinschub,oder ist der dort dabei? http://www.zum-shop....-69-117_p4408_x2.htm
Gruß
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 29. Dez 2013, 18:48
Das ist eine Einheit. Wenn Du den verlinkten Nadeleinschub kaufst, hast Du alles was Du benötigst. Ich kann dir auch nur empfehlen, dir die Nadel und nicht den verlinkten Tonabnehmer zu kaufen. Hörbert sagte js schon, dass das EMM 170 ein ganz ordentliches System ist.
akem
Inventar
#27 erstellt: 29. Dez 2013, 19:35
Mit dieser Nadel wird sich das System halt weit unter Wert schlagen. Das Original hatte einen van den Hul Schliff. Das ist drei Klassen besser...
Ich würde wie schon im Analog-Forum geschrieben die SAS-Nadel von Jico kaufen. Das kommt qualitativ halbwegs hin.

Gruß
Andreas
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 29. Dez 2013, 20:34
"drei Klassen"? Ich halte das für ein Gerücht. Besser ja, aber sicher icht in diesen Ausmaßen.
Wuhduh
Inventar
#29 erstellt: 29. Dez 2013, 23:21
Sei bitte nachsichtig. akem hat wiederholt einen merklichen Realitätsverlust, was die preisliche bzw. qualitative Einstufung der Winntatsch-Oldie-Systeme angeht.

Ich habe zwar noch nicht recherchiert, aber wenn Hörbert mit der Angabe zum damaligen Preis von ca. 200 DM recht hat, so ist das mit hoher Wahrschweinlichkeit im Original KEINE vdH-Nadel gewesen. Weder Typ II, geschweige denn Typ I !

Die 796er bzw. 896er - Serie hatten vdH-Schliffe, waren entsprechend teuer ... und sind jetzt auch abgenudelt.

War die EMM-Serie nicht eher eine preiswerte, relativ erfolglose, Nachfolgeserie, kurz bevor Herr John seine Maschinen abwrackte ?

MfG,
Erik
volvo740tius
Inventar
#30 erstellt: 29. Dez 2013, 23:46
Hallo,

120€ wären mir jetzt etwas fett für dieses Projekt mit Maßgabe "gelegentliches Platte auflegen", aber jeder wie er will.

Gruß Thomas
Wuhduh
Inventar
#31 erstellt: 30. Dez 2013, 00:02
Ach Thomas, andere deklassieren ihre Bohrinseln zu Staubfängern, wie man aus den weihnachtlichen Ebay-Auktionen ersehen kann.

Soviel zum gelegentlichen Pladdenhören

MfG;
Erik
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 30. Dez 2013, 00:41
Mein Vater ist ja auch so ein Gelegenheitshörer und dem reicht diese Ersatznadel allemal. Das Ergebnis ist ganz hörbar mit dieser und sollte kein Frust aufkommen lassen. Und sollte man mehr wollen, sind die paar Euro ja nicht die Welt.

Einige schiessen halt gern mit Kanonen auf Spatzen.


[Beitrag von Eek!theCat am 30. Dez 2013, 00:42 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#33 erstellt: 30. Dez 2013, 09:49
Hallo!

@Wuhduh

Das System hatte schon einen VdH-Schliff, aber Preise von 200-300 DM waren zur Produktionszeit des Systems für gute Mittelklasse-Systeme üblich, selbst eines der heute recht teueren Ortofon MC´s wie das MC-20S kosteten gerade mal um die 500-600 DM herum. Das war halt Massenware mit relativ hoher Stückzahl. -Wir reden hier über den Plattenspieler-Systemmarkt vor dem finalen Crash-.

MFG Günther
akem
Inventar
#34 erstellt: 30. Dez 2013, 14:23

Wuhduh (Beitrag #29) schrieb:
Sei bitte nachsichtig. akem hat wiederholt einen merklichen Realitätsverlust, was die preisliche bzw. qualitative Einstufung der Winntatsch-Oldie-Systeme angeht.


Hin und wieder schaut er aber einfach nur nach...

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#35 erstellt: 30. Dez 2013, 18:51
Machte meine Muddah ooch dieses Jahr bei den Weihnachtsenten@Backofen.de .

Sind ihl wundelbal gelungen ! Schön kloss !

Doch een vdH-Schliff ? EGAL, sowieso abgenudelt heutzutage.

,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 30. Dez 2013, 18:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac EMM 170 Nadeltausch Jico 796H
stahlfix am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  8 Beiträge
Ersatz für Elac EMM 170 Nadel,Replika kaufen?
mission-fan am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  24 Beiträge
ELAC EMM 130 EA22 - neue Nadel?
niraya am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  5 Beiträge
Ersatznadel für Elac ESG 796
hebama am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 12.10.2014  –  2 Beiträge
Ersatznadel für Elac ESG 896
MAG63 am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  8 Beiträge
Spezifikationen Elac EMM 190
savage am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  11 Beiträge
Suche Ersatznadel zu Elac System
sound_of_peace am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  3 Beiträge
ELAC Ersatznadel mit Shibata Schliff?
joba am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  2 Beiträge
Ersatznadel
wowo.schmidt am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  3 Beiträge
Ersatznadel?
hachri am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedrike112
  • Gesamtzahl an Themen1.345.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.577