Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Adapter zwischen Nadel und Tonabnehmer gesucht. Ortofon Concorde

+A -A
Autor
Beitrag
Exceleros
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Apr 2015, 19:39
Hey, hallo.

Nachdem ich schon viele Diskussionen interssiert verfolgt habe und immer wieder mir passiv Tipps, Lösungen und Tricks aus diesem großartigem Forum geholt habe, muss ich einmal aktiv etwas fragen und ich hoffe, dass Andere, mit genau dem gleichen Problem (Paarung aus Schusseligkeit und Unwissen) in diesem Thread fündig werden.

Ich habe letztens einen neuen Tonabnehmer + Nadel für meinen Plattenspieler erhalten.
Leider ist mir beim Transport so ein winziges Teilchen abhanden gekommen und ich weiß nicht wie es heißt, noch wie es aussieht :/
Es handelt sich um einen kleinen Adapter, der die Verbindung zwischen dem Tonabnehmer (Ortofon COncorde) und der Nadel (Ortofon Pro S) herstellt.
Auf der Herstellerseite finde ich nur das eine und das andere Teil. Jetzt sind ja beide Teile einzeln nicht wirklich teuer; wobei wahrscheinlich immer noch besser als die Standartnadel bei meinem Plattenspieler (Omnitronic BD-1520). Kann man diesen Adapter nachkaufen?
Oder muss ich mir eins der beiden Teile bestellen? und wenn ja, wo ist das dabei? Habe dazu auch nichts gefunden

cheers, und schonmal vielen Dank für das Durchlesen ,
Malte =)
lini
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2015, 23:54
Malte: Am besten Du machst mal ein Bildchen davon, was Du nun vorliegen hast, und stellst das hier ein. Damit ließe sich Deine Frage vermutlich am leichtesten klären...

Grüße aus München!

Manfred / lini


[Beitrag von lini am 07. Apr 2015, 23:55 bearbeitet]
Passat
Moderator
#3 erstellt: 08. Apr 2015, 08:03
So etwas wie einen Adapter zwischen Tonabnehmer und Nadel gibt es nicht, bei keinem Hersteller.
Auch nicht beim Ortofon Concorde.
Die Nadel wird direkt auf den Tonabnehmer gesteckt.
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2015, 08:13
Hallo,

ich vermute es war der Generator gemeint, damit brauchst Du dann ein neues System...

Siehe Bild:



Peter
Exceleros
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Apr 2015, 12:05
Vielen Dank für die Antworten!

Ortofon

das ist mein Ortofonsystem.
Bei dem rot eingekreistem handelt es sich um die Problemstelle. Ich vermute dass es irgendwie magnetisch sein muss da der Nadelträger nicht auf dem Generator (danke 8erberg für die Begriffe =) ) hält wenn man sie draufsteckt.
Burkie
Inventar
#6 erstellt: 12. Apr 2015, 12:07
Aha, du brauchst einen neuen Nadeleinschub.

Gruß
akem
Inventar
#7 erstellt: 12. Apr 2015, 12:32
Mir scheint (aber ich kann mich auch täuschen), daß das Metallteil beim Generator etwas tief im Plastikgehäuse steckt. Kann das sein, daß das mal "reingedrückt" wurde? Halte mal den Nadeleinschub daneben und vergleiche mal die Länge. Und prüfe auch mal, ob das Metallteil des Generators vorne irgendwie locker ist.

Gruß
Andreas
Exceleros
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 12. Apr 2015, 13:35
Ah, ein Nadeleinschub . Großartiges Wort. Danke Burkie =)

Ich gehe davon aus dass es das Teil ist, da ich im Nadelträger die Nadel von hinten sehen kann und irgendwie ja die 4 Kontakte beim Generator das Signal bekommen müssen.

googlen hat dazu aber nichts gebracht. Wahrscheinlich werde ich mir einen neuen Nadelträger kaufen müssen, oder?
Burkie
Inventar
#9 erstellt: 12. Apr 2015, 14:23
Was funktioniert eigentlich nicht?

Steck den Nadelträger auf das Ortofonsystem, und gut ist.

Gruß
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2015, 14:38
Wenn ich mir das Bild etwas länger anschaue...kann es sein das der Generator (TA) mal heruntergefallen ist?Das vordere Metallische Stück wo die Nadel drauf kommt, ist irgendwie zu weit im Kunstoffgehäuse, sprich:zu kurz um die Nadel zu halten.
Kann mich natürlich auch täuschen...


[Beitrag von Rabia_sorda am 12. Apr 2015, 14:39 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#11 erstellt: 12. Apr 2015, 14:40
Wenn da so ist, dann ist der Generator im Eimer.
Der Fragesteller braucht also einen neuen Tonabnehmer.

Gruß


[Beitrag von Burkie am 12. Apr 2015, 14:50 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#12 erstellt: 12. Apr 2015, 14:44
Das wollte ich damit sagen....wenn es denn wirklich so sein sollte:
Exceleros
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Apr 2015, 14:49
ja, das metallteil im Generator hatte wirklich zu teif im Gehäuse gesteckt. Ich konnte es herausziehen und den Nadeleinschub draufstecken. Hält auch soweit. Insofern war meine ganze Frage für den Eimer .
Ist das ganze so filigran das ich esim Endeffekt jetzt auch wegschmeißen und neu kaufen könnte? wär natürlich ärgerlich
Burkie
Inventar
#14 erstellt: 12. Apr 2015, 14:51

Exceleros (Beitrag #13) schrieb:
ja, das metallteil im Generator hatte wirklich zu teif im Gehäuse gesteckt. Ich konnte es herausziehen und den Nadeleinschub draufstecken. Hält auch soweit. Insofern war meine ganze Frage für den Eimer .
Ist das ganze so filigran das ich esim Endeffekt jetzt auch wegschmeißen und neu kaufen könnte? wär natürlich ärgerlich


Wie hast du es herausgezogen? Bewegt sich das so leicht?
Exceleros
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Apr 2015, 14:53
Wie hast du es herausgezogen? Bewegt sich das so leicht?[/quote]

eher von hinten gedrückt. was mir nciht aufgefallen ist, dass der generator hinten 2-3 mm offen war. als ich es nach vorne gedrückt habe kam die Metallspitze weiter raus und der nadeleinschub sitzt fest drauf
Rabia_sorda
Inventar
#16 erstellt: 12. Apr 2015, 14:57
Dann probiere es mal aus.Scheint ja das du Glück haben wirst und dat Ding noch jeht.
Burkie
Inventar
#17 erstellt: 12. Apr 2015, 14:58
Aha, da hat sich das Plastegehäuse des Tonabnehmers gegenüber dem Innenleben verschoben.

Gruß
Exceleros
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 12. Apr 2015, 15:22
ja, funktioniert noch Alles
Die Lösung des Problems war doch viel einfacher als ich dachte; aber ohne euc wäre ich cniht drauf gekommen.

Vielen Dank für alle eure Antworten und eure Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
concorde blau ohne nadel
ocean_zen am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  7 Beiträge
Ortofon Concorde/andere Nadel möglich?
Motorpsycho am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  11 Beiträge
Ortofon Concorde und Azimut
DOSORDIE am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  5 Beiträge
Neue Tonabnehmer gesucht
Headbreaker am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  6 Beiträge
Alternative Ersatznadel für Ortofon Broadcast E Tonabnehmer gesucht
c_o_y am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  2 Beiträge
Störrisches Ortofon Concorde Arkiv
TheTekk am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  5 Beiträge
Ortofon Concorde Gold Tonabnehmer
Junger_Römer am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  2 Beiträge
Welche Nadel für das Ortofon-Concorde?
doppeldietergti am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  14 Beiträge
Ortofon Concorde Pro - welche Nadel für Klassik?
Helge_W am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  10 Beiträge
Ortofon Concorde: Soll die Nadel so schief?
chris_weinert am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.162