Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon Concorde und Azimut

+A -A
Autor
Beitrag
DOSORDIE
Inventar
#1 erstellt: 13. Mrz 2015, 21:48
Hallo,

mir fällt beim Digitalisieren von Schallplatten immer wieder auf, dass der Azimut nicht genau stimmt und die Phasen der beiden Kanäle etwas auseinander laufen. Ich habe nun im Internet nachgesehen, da steht, man könne den Azimut beim 1210er über die 2 Schrauben unten am Tonarm einstellen, also indem man sie löst und am SME Block so lang dreht, bis der Azimut stimmt.

Ich bin aber der Meinung, dass die Nadel ziemlich gerade zur Platte steht und liegt das nicht sowieso eher am Winkel des Systems? Kann man da was machen? Beim Stereohören fällt das eigentlich gar nicht auf, aber dadurch, dasss ich es weiß, stört es mich ^^, denn selbst mit meinem alten AT95E gab es keine Abweichungen.

LG, Tobi
akem
Inventar
#2 erstellt: 14. Mrz 2015, 13:43
Ich denke, daß Phasenunterschiede zwischen links und rechts in erster Linie mit dem Spurfehlwinkel zu tun haben. Möglicherweise auch mit einer verdreht aufgeklebten Nadel auf dem Nadelträger. Selbst ein grob falsch eingestelltes Antiskating kann eine Ursache sein, die den Nadelträger deutlich auf eine Seite zieht.

Der Azimuth wird imho überbewertet. Schau Dir mal die diversen Platten an: welche davon ist zu 100% plan? Da sind so viele dabei, die (je nachdem, welche Plattenseite gerade oben ist) konkav oder konvex sind. Wie soll da der Azimuth jemals zu 100% stimmen?

Tonarme sind in der Regel nicht verdrehbar. Bei einem S-förmigen Arm würde ich das sowieso nie machen, weil dann nämlich absolut gar nichts mehr stimmt. Bei geraden Armen vielleicht noch eher aber auch da wird das Headshell dergestalt verdreht, daß nicht nur der Azimuth verändert wird sondern auch der VTA.

Gruß
Andreas
DOSORDIE
Inventar
#3 erstellt: 14. Mrz 2015, 14:09
Naja ich habs mit Ortofon Concorde Pro und Concorde Arkiv probiert, mein PC Programm zeigt bei beiden den etwa gleichen Phasenfehler an. Ein System mit Headshell zum Vergleich habe ich nicht mehr, aber ich weiß, dass ich mit meinem Technics SL Q3 mit Headshell und Grado Red System diese Probleme nicht hatte, die Abweichungen waren dort nur minimal und die Software zeigt da keinen sichtbaren Fehlspurwinkel an - egal in welchem Bereich der Platte sich das System gerade befand und beim Concorde ist es ja genau so, die Phasenlage verändert sich von Anfang bis Ende der Platte nicht, schon komisch.

LG, Tobi
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 14. Mrz 2015, 21:03
Nabend, Tobi !

Von der Nadel bis zu Deinen Lauschlappen ( Ugs. für : Ohren ) ist es ein sehr langer Weg. Auf diesem kann und wird sich einiges egalisieren. Ich würde den Mismatch-Gedanken an Deiner Stelle nicht weiter vertiefen.

MfG,
Erik
DOSORDIE
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2015, 00:55
Ich hab das System ja auch echt lieb. Es sieht am 1210er einfach toll aus und klingt besser, als alle Systeme, die ich vorher hatte - auch die teureren - und zwischen Arkiv und Pro ist auch noch Mal ein teilweise wirklich starker Unterschied, die Höhen sind sauberer und viele Innenrillen werden damit besser abgetastet und das ist kein Gefühl sondern Fakt, also Unterschiede, die offensichtlich sind. Irgendwann kaufe ich mir noch Mal ein Nightclub und hoffe, dass der AKAI mit der hohen Ausgangsspannung klarkommt, bisher gabs da aber keine Probleme.

LG, Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon Concorde Pro empfehlenswert?
vinyler am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  2 Beiträge
Störrisches Ortofon Concorde Arkiv
TheTekk am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  5 Beiträge
Ortofon Concorde Nightclub MK II
DOSORDIE am 18.06.2015  –  Letzte Antwort am 01.07.2015  –  57 Beiträge
Ortofon Concorde Broadcast E Aufwertung
Olivinyl am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  8 Beiträge
Design(er) vom Ortofon Concorde
eenBerliner am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  5 Beiträge
Welches Ortofon Concorde zum Hören?
DOSORDIE am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  83 Beiträge
Frage zu Ortofon Concorde Systemen
filthhound am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  7 Beiträge
Ortofon Concorde/andere Nadel möglich?
Motorpsycho am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  11 Beiträge
Reloop RP 6000 MK6 Ortofon concorde
moviedream am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  29 Beiträge
Welche Nadel für das Ortofon-Concorde?
doppeldietergti am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766