VTA von Ortofon Concorde

+A -A
Autor
Beitrag
Julian33
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mrz 2017, 12:27
Hallo,
weiß hier zufällig jemand, wie die Concorde Systeme von Ortofon (besitze Concorde Pro) auf Tonarmhöhe/ VTA reagieren? Ich habe nämlich an meinem Omnitronic DD-2250 keine Möglichkeit die Tonarmhöhe einzustellen und mir ist aufgefallen, dass ich die Platte, um den Tonarm parallel zur Platte zu bekommen, ca. 5mm höher kriegen müsste. Bisher bin ich mit dem Klang jedoch soweit zufrieden, darum die Frage: Sollte ich den Höhenunterschied mit zusätzlicher Slipmat oder Ähnlichem korrigieren, oder kann ich es ohne stärkerer Abnutzung oder Klangeinbußen so lassen wie es ist? Falls ich es so lasse, wie es ist, müsste ich dann tendenziell die Auflagekraft verringern? Bin im Moment bei 3,5 g.
Vielen Dank schonmal,
Julian
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2017, 13:05
Hallo Julian,

ich glaube nicht, dass die 5mm ein Problem sind, Du kannst das doch einfach mal testen, in dem Du unter die abzuspielende Platte weitere drunter packst, bis der Tonarm parallel zur Plattenoberfläche steht und dann halt mal hören.
Die Auflagekraft ist schon in Ordnung so, sie sollte halt zwischen 3 und 5g liegen. Schonender für die Platten wäre aber natürlich eine Hifi-Nadel. Benötigst Du denn eine DJ Nadel, scratchst Du? Ansonsten würde ich mal gegen eine OM Nadel tauschen.

Gruß Thomas
Julian33
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mrz 2017, 13:32
Danke für deine Antwort.
Ich scratche überhaupt nicht, höre damit nur Musik.
Habe den Dreher samt Concorde System von einem Bekannten für einen guten Preis gekommen und da war es dann eben ein DJ-System.
Welche Nadeln wären denn für das System für den Hifi Einsatz empfehlenswert, oder bräuchte ich gleich nen neuen Tonabnehmer? Kann ich die OM-Nadeln mit dem Concorde System kombinieren?
volvo740tius
Inventar
#4 erstellt: 06. Mrz 2017, 14:12
Ja, die Nadeleinschübe der OM-Serie passen an die Concorde-Systeme. Welche Nadel hängt von Deinem Geldbeutel und Deinem Anspruch ab. Da Du ja mit dem Klang des Pro S zufrieden zu sein scheinst, reicht für den Anfang vielleicht die Nadel 10, eine ziemlich einfache elliptische Nadel mit getippten Diamant. Die Nadel 20 kostet schon ab 120€, hat aber einen nackten Diamanten und ist klanglich deutlich besser. Nadel 30 und 40 haben dann nochmal aufwendigere Schliffe und sind dementsprechend noch teurer. Wie gesagt, das ist dann die Frage, was Dir der Spaß wert ist.

Gruß Thomas
Julian33
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Mrz 2017, 14:21
Danke, da werde ich mich vielleicht mal nach einer OM10-Nadel umsehen.
Durch Erhöhen der Platte konnte ich übrigends so gut wie keine klanglichen Unterschiede feststellen, vielleicht etwas geringerer Pegel? Auf jedenfall keine großen Veränderungen.
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 06. Mrz 2017, 23:08
Nabend !

Das mit dem geringeren Pegel ist eine akustische Täuschung.

MfG,
Erik
Julian33
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Apr 2017, 10:01
Hi,

ist zwar jetzt schon eine Weile her, doch ich wollte doch nochmal eine Frage zu den Nadeln stellen und nicht extra einen neuen Thread aufmachen.

Ich habe mich jetzt entschlossen, eine etwas Hifi-tauglichere Nadel zu kaufen und mich etwas dazu belesen, wodurch ich nun doch erstmal bei den Concorde-Systemen bleiben will, aber eine elliptische Nadel möchte.

Dabei stellt sich jetzt die Frage, ob die Arkiv- oder die Nightclub MkII-Nadel auf meinem silbernen Pro-Träger besser klingt, beziehungsweise, ob sie sich nichts schenken.
Ich hatte mal in einem anderen Thread hier gelesen, dass im Nightclub MkII ein OM Super-Generator verbaut ist. Würde mir das unerwünschte Effekte bringen, wenn ich die Nadel auf meinem Pro-Träger betreibe?

Hatte mich eigentlich schon auf die Arkiv festgelegt, aber habe viele Meinungen gelesen, dass diese recht stark verzerren soll, darum ist die Nightclub MkII jetzt auch interessant.

Preislich liegen die beiden Nadeln in etwa gleich, darum die Frage, ob schonmal jemand einen Vergleich hatte, beziehungsweise beurteilen kann, welche Nadel-Träger-Kombi besser harmoniert.


[Beitrag von Julian33 am 15. Apr 2017, 10:02 bearbeitet]
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Apr 2017, 10:08
Moin


Ich habe mich jetzt entschlossen, eine etwas Hifi-tauglichere Nadel zu kaufen und mich etwas dazu belesen, wodurch ich nun doch erstmal bei den Concorde-Systemen bleiben will, aber eine elliptische Nadel möchte.

da wurde ja zuvor schon die OM -Serie von Ortofon erwähnt..

HIFI-TA bzw Nadeleinschübe, die ins Concorde passen..
Ich habe mit einen OM40 gekauft, ab OM 20 wirds aber schon hifidel..
Julian33
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Apr 2017, 10:18
Also preislich ist mir die OM 20 schon zu teuer und ich habe gehört, dass Arkiv wohl ähnlich oder besser klingen soll, als die OM 10 und dass das bei den OM-Nadeln an Concorde Systemen wohl mit der Nadelaufhängung nicht ganz optimal ist.
akem
Inventar
#10 erstellt: 15. Apr 2017, 10:39
Muß es denn unbedingt ne Ottofon-Langnase sein? Woanders kriegst Du deutlich mehr für Dein Geld weil sich Ottofon seinen Namen fürstlich bezahlen läßt...
Om10 gegen Arkiv gegen Concorde, das ist Not gegen Elend... (überspitzt ausgedrückt, Musik kommt da natürlich auch raus, die so ähnlich klingt wie das, was auf der Platte drauf ist...).

Gruß
Andreas
Julian33
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Apr 2017, 10:53
Hi, mir ist durchaus bewusst, dass ich von den Ortofon-Disco-Systemen keine Wunder erwarten kann, aber es ist eben mein "Einstigssystem" und mir würde jetzt nichts einfallen, womit ich für 40€ einen besseren Klang bekomme, als mit nem Arkiv oder Nightclub, zumal die Nadel wohl sowieso langsam ausgetauscht werden müsste.
akem
Inventar
#12 erstellt: 15. Apr 2017, 11:11
Für 55€, also lächerliche 15€ mehr, kriegst Du bei Johannes Krings ein NOS-Elac (Versandkosten sind da sogar schon inklusive). Das hat eine elliptische Nadel mit 6x18µm. Damit bist Du bezüglich Auflösung und Abtastverzerrungen praktisch in der Liga eines Ortofon OM40...

Gruß
Andreas
höanix
Inventar
#13 erstellt: 15. Apr 2017, 12:06
Da braucht er aber noch eine Headshell, gibt es auch nicht umsonst.

LG Jörg
akem
Inventar
#14 erstellt: 15. Apr 2017, 12:23
Naja, beim Neukauf des 1210 war eine dabei... Wenn man natürlich zu denen zählt, die vorsichtshalber erstmal alles wegschmeissen, was man nicht sofort braucht, bzw. beim Gebrauchtkauf nicht auf Vollständigkeit geachtet haben...

Gruß
Andreas
Julian33
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Apr 2017, 12:59
Danke erstmal für die NOS-Elac Alternative, würde mich aber freuen, wenn sich nochmal jemand zu den Concorde-Nadeln äußern könnte.
.JC.
Inventar
#16 erstellt: 15. Apr 2017, 13:04
Hu,


Julian33 (Beitrag #1) schrieb:
.. an meinem Omnitronic DD-2250 keine Möglichkeit die Tonarmhöhe ..


in deinem Fall: nimm die Nightclub MKII
Julian33
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Apr 2017, 13:16
Danke, die Arkiv ist wohl empfindlicher? Habe jetzt ne neue Plattentellerauflage, wodurch ich so 1 bis 2 mm höher gekommen bin, als vorher.
HiFi_Sepp
Inventar
#18 erstellt: 15. Apr 2017, 13:26
Der Umstieg macht erst einen hörbaren Sinn, wenn du eine OM 20 Nadel montierst.
Wenn dir das zu teuer ist, würde ich es so lassen, wie es ist.
Ich hab selbst fast 20 Jahre mit der Concorde Nightclub (MK1) und Concorde Broadcast gehört.
Der Wow Effekt kommt erst, wenn du die DJ Nadeln gegen eine Hifi Nadel tauschen tust.
Damit hab ich selbst ebenfalls viel zu lange gewartet, weil ich es nicht glauben wollte.
Julian33
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Apr 2017, 13:51
Irgendwann werde ich auch sicher auf ein Hifi-System umsteigen, wenn das Geld da ist, aber im Moment sollte halt erstmal ne neue Nadel ans Ortofon, da die jetzige schon ne ganze Weile da drauf ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
VTA
sotakremalex52 am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  17 Beiträge
Welches Ortofon Concorde System?
aflockofseagulls24 am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  11 Beiträge
Störrisches Ortofon Concorde Arkiv
TheTekk am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  5 Beiträge
Ortofon Concorde 10 Zusatzgewicht
Teasy40 am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  16 Beiträge
Ortofon Concorde und Azimut
DOSORDIE am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  5 Beiträge
Ortofon Concorde Gold Tonabnehmer
Junger_Römer am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  2 Beiträge
Ortofon Concorde Pro empfehlenswert?
vinyler am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  2 Beiträge
Neues Ortofon Concorde
Deep_Groove am 08.05.2018  –  Letzte Antwort am 09.05.2018  –  3 Beiträge
Ortofon Concorde HiFi
bielefeldgibtsnicht am 09.05.2018  –  Letzte Antwort am 09.05.2018  –  4 Beiträge
Montage von Ortofon Concorde-Systemen
alev2202 am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedBrettlbohrer
  • Gesamtzahl an Themen1.454.106
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.668.092

Hersteller in diesem Thread Widget schließen