Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Nadel für Pioneer Pl-930!

+A -A
Autor
Beitrag
reesearchme
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Jun 2015, 09:05
Einen wunderschönen Tag,

mein Pioneer Pl-930 fängt so langsam das knarzen und krachen an und ich habe das dumpfe Gefühl, dass das mit der Nadel zusammenhängen könnte. Da es sich um meinen ersten Nadel Wechsel handelt,wende ich mich an euch :).

Es handelt sich wohl um ein PC-3MC System (Bilder sind angehängt). Macht es Sinn nur die Nadel oder das komplette System zu tauschen. Welche Bauteile empfehlt ihr hier und wie einfach ist der Wechsel?


Ich danke schonmal für euren Rat
Dennis

System1System2
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 02. Jun 2015, 10:20
Hallo,

im Prinzip reicht eine neue Nadel. Sie ist mit 120 Euro aber nicht gerade günstig. MC Tonabnehmer mit wechselbarer Nadel sind rar gesäht.
Sony und Denon fallen mir da noch ein.

Die Frage ist, was dazu eine Alternative wäre. Ich weiß nicht wie das System klingt und ob es tendenziell besser als zB. ein AT120E ist, das preislich auf dem Niveau der Ersatznadel liegt.

Beim reinen Nadeltausch entfällt die Neujustage des Systems, die bei der Montage eins neuen Systems zwingend notwendig ist. Dazu braucht man eine Schablone, eine Bleistiftmine, gute Augen und Geduld.

Gruß Evil
plattenmax
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jun 2015, 10:25
Hi Dennis,

Da es sich bei dem System um ein Moving Coil handelt, kannst du die Nadel nicht austauschen, weil sie ein festes Bauteil ist.
Du mußt wohl oder übel ein neues kaufen, oder ein anderes System montieren.
Allerdings würde ich Dir empfehlen, die Nadel mal zu reinigen. Vorsichtig mit Nadelreiniger. Isopropanylalkohol geht auch. Vielleicht ist sie mit den Jahren ja nur zugesüfft.

Wenns ein neues System sein und gut klingen soll, empfehle ich Denon DL-110 oder Goldring G-1012 für den Dreher. Soll es günstiger sein, wäre ein Ortofon VM Red oder OMB 10 auch nicht schlecht, dafür aber nicht so Höhen auflösend.

Grüße
Tim
evilknievel
Inventar
#4 erstellt: 02. Jun 2015, 10:30
Man kann die Nadel tauschen.

Gruß Evil
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 02. Jun 2015, 11:46
Hallo,

jau, bei den "üblichen Verdächtigen" sind sie auch noch lieferbar, z.B. Thakker https://www.thakker....-mc-original/a-5490/

Der Nadelträger wird abgezogen und der neue aufgesteckt.

Peter
akem
Inventar
#6 erstellt: 02. Jun 2015, 13:11
Ich würde mal sagen, daß sich die Ersatznadel nicht lohnt. Laut Thakker ist das eine gebondete Rundnadel, also das schlechteste, was man an Nadeln kriegen kann.
In England gibt es das Sumiko Pearl für rund 100€, das ist billiger und mit einiger Sicherheit auch deutlich besser als das Pioneer-MC.

Gruß
Andreas
reesearchme
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Jun 2015, 16:10
Hey,

vielen Dank für die vielen (verschiedenen) Tipps und Meinungen.

Auch wenn mich manche steinigen werden, werde ich zunächst mal die Ortofon OMB 10 besorgen (da ich mir sicher bin, dass ich erstmal an meinem komplett Setup was ändern müsste um entsprechenden HighFidelity Sound zu bekommen).

Grüße
Dennis


[Beitrag von reesearchme am 02. Jun 2015, 16:10 bearbeitet]
plattenmax
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jun 2015, 16:21
Das OMB 10 ist doch voll in Ordnung.
Wenn Du dann mal upgraden willst brauchst du
nur ne neue Nadel. Geht ja von 5 bis 40.
Ich hab auf einem Thorens das OMB 20 und
das finde ich schon recht gut.
akem
Inventar
#9 erstellt: 02. Jun 2015, 16:22
Sorry, aber ein OM 10 ist imho rausgeschmissenes Geld (außer Dir ist der Klang ziemlich egal)...

Gruß
Andreas
reesearchme
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 02. Jun 2015, 16:36
Natürlich ist der Klang mir nicht ziemlich egal

Zum Sumiko Pearl hatte ich hier im Froum einen Bericht gelesen, dass dieser nur zu empfeheln ist wenn man einen "sehr hell klingende Boxen ha[s]t und einen ebensolchen Verstärker". So würde ich mein System jetzt nicht unbedingt beschreiben.

Da mein Budget leider nicht die 150€ übersteigt, dachte ich eben an den OM 10 (vllt. eben noch an den Red)

Cheers Dennis
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 02. Jun 2015, 16:37
Hallo,

rausgeschmissenes Geld ist es nicht, man kann Glück mit der Nadel haben dann ist es nicht mal soooo übel.

Wenn man Pech hat isses eben mal der Griff in die Sanitärkeramik... dann holt man sich eben ne 20er Nadel.

Peter
akem
Inventar
#12 erstellt: 02. Jun 2015, 16:47
Nur daß ein Sumiko Pearl (zumindest in England) billiger ist als ein Ortofon OM20 und dennoch deutlich besser. Und wenn man erst ein 10er und dann ne 20er Nadel dazu kauft, wird das Preis-Leistungsverhältnis nicht besser... Tonal nehmen sich die beiden nicht viel, aber in Sachen Auflösung und Verzerrungsfreiheit ist der Unterschied groß!

Gruß
Andreas
evilknievel
Inventar
#13 erstellt: 02. Jun 2015, 18:36
Da mir die Tonabnehmerform so vertraut war, habe ich mal nachgeschaut und bin der Meinung, daß das Pioneer identisch mit dem Denon DL80MC ist. Nur daß das Denon eine ̶g̶̶e̶̶b̶̶o̶̶n̶̶d̶̶e̶̶t̶̶e̶ Ellipse gegenüber der spährischen Nadel des Pioneer hat. Der Nadeleinschub soweit ich das mit dem Foto von Thakker vergleichen konnte, scheint identisch.
̶i̶̶m̶̶ ̶̶p̶̶r̶̶i̶̶n̶̶z̶̶i̶̶p̶̶ ̶̶i̶̶s̶̶t̶̶ ̶̶d̶̶a̶̶s̶̶ ̶̶8̶̶0̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶d̶̶i̶̶e̶̶ ̶̶g̶̶e̶̶b̶̶o̶̶n̶̶d̶̶e̶̶t̶̶e̶̶ ̶̶v̶̶a̶̶r̶̶i̶̶a̶̶n̶̶t̶̶e̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶s̶̶ ̶̶d̶̶l̶̶1̶̶1̶̶0̶̶,̶̶ ̶̶w̶̶e̶̶l̶̶c̶̶h̶̶e̶̶s̶̶ ̶̶e̶̶i̶̶n̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶n̶̶a̶̶c̶̶k̶̶t̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶s̶̶t̶̶e̶̶i̶̶n̶̶ ̶̶h̶̶a̶̶t̶̶.̶

Berichtigung: Das DL80MC hat wohl auch einen nackten Diamanten.


Gruß Evil


[Beitrag von evilknievel am 02. Jun 2015, 19:07 bearbeitet]
reesearchme
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 04. Jun 2015, 16:53
Ich habe mich getraut... 11423989_10206816928203902_6032020484910214478_n

vielen viel Dank für eure Hilfe und Tips,

ich habe mir die Black pearl ins haus geholt und bin damit sehr zufrieden (untenrum könnte sie zwar noch etwas mehr wummern, aber ist super)


Beste Grüße
Dennis
sandmann319
Inventar
#15 erstellt: 04. Jun 2015, 21:27
Hallo Dennis,
hast du wirklich das Sumiko Black-Pearl gekauft?
oder das Sumiko Pearl?

Gruß Gerd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nadel für Pioneer PL-750
Minolta1912 am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  5 Beiträge
Pioneer PL-930
reesearchme am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  6 Beiträge
Pioneer PL-516 Nadel / Systemempfehlung
mathi am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  3 Beiträge
TA für Pioneer PL-930 mit wenig Nebengeräuschen
Hansen69 am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  2 Beiträge
Pioneer PL-570 Welchen Tonabnehmer
Sil3nt86 am 30.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  2 Beiträge
gebrauchter Pioneer PL-10: Dröhnen (rechter Kanal) und neue Nadel gesucht
tomsson am 29.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  21 Beiträge
Pioneer PL-640
vampula am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  5 Beiträge
Pioneer Pl 530
mikhita am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  2 Beiträge
System für Pioneer PL 200
Analog_72 am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  3 Beiträge
Tonabnehmer für Pioneer PL-514
hificello am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedkitamotua
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.237