Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatzsystem für Dual CS 650 RC

+A -A
Autor
Beitrag
Mikam
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mai 2015, 09:29
Hallo zusammen,

ich vermute, die Frage ist schon häufiger gestellt worden, aber dennoch benötige ich Hilfe/Ratschlag bei einer Ersatzbeschaffung für ein Tonabnehmersystem zu meinem alten Dual CS 650RC.
Ich habe den Plattenspieler einige Jahre ungenutzt auf dem Speicher stehen lassen und wollte ihn jetzt wieder gerne reaktivieren. Einziges Problem: Das Tonabnehmersystem. Ich habe mir damals einen 1/2"-Adapter auf den ULM-Tonarm montiert (der damals schon schwer zu bekommen war), wobei das alte System jetzt auf dem Speicher verschollen ist - wer Speicher kennt, weiß ja, wie das ist, ich sag nur "Bermuda-Dreieck"...
Nichtsdestotrotz, jetzt steht der Dual einträchtig neben meinem Thorens TD 160 MK Null Komma nix und kann nicht das, was er früher mal konnte: Wunderschön aufspielen (bitte keine Diskussion: Wer ist besser, Dual oder Thorens, ich mag beide).
Lange Vorrede, kurze Frage: Kann mir jemand einen Tip geben, welches gute (gut klingende) alternative Tonabnehmersystem zu dem Original ULM 55 E für den ULM zur Verfügung steht? Kosten bis 350,- Euro maximal?

Freue mich auf Rückmeldungen, vielen Dank vorab.

Grüße

Michael
hackmac_No_1
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mai 2015, 20:19
Hallo Michael!

Ich könnte Dir da ein kleines Tauschgeschäft vorschlagen.
Habe selbst nen 650RC und habe ihm kürzlich ein ULM 60E und ne neue Originl Nadel spendiert. (Laufzeit unter 20 Stunden!)
Kosten zusammen ca 100€.
Also wenn Du gg den Umbausatz tauschen möchtest?

Gruß Jens
evilknievel
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2015, 08:59
Hallo,


im Bereich Analogtechnik/Plattenspieler ist deine Frage wahrscheinlich besser aufgehoben.
Um im Hause Ortofon zu bleiben, wäre ein OM mit 30er oder 40er Nadel eine gute Alternative zum ULM55E, welches pi mal Daumen der 10er Nadel entspricht.

Gruß Evil
Mikam
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Mai 2015, 08:54
Hallo zusammen,

zunächst vielen Dank für Eure Antworten...

@Jens: Du würdest vermutlich einen schlechten Tausch machen, mein Dual hat viele Jahre (> 10) unbenutzt auf dem Speicher gestanden und hat sich leider beim Einschalten verabschiedet. Ob es nur eine Sicherung war, kann ich nicht sagen, denn ich habe ihn noch nicht geöffnet bekommen. Ferner war der Netzschalter äußerst schwergängig und ist vermutlich auch defekt...
Ist das ULM 60 für den CS 650 RC geeignet? Nach meinem Kenntnisstand war es auf den "höheren" Spielern wie dem CS 714 Q, oder irre ich mich? Wenn's passt, umso besser...

@Evil: Genau an die Systeme hatte ich auch schon gedacht. Welche sind aus Deiner / Eurer (sofern sich noch einige Mitglieder dieses Forums beteiligen wollen) Sicht besonders zu empfehlen?
Hast Du ggf. noch einen Hinweis auf ein anderes System mit passender Compliance hinsichtlich des 7 g-ULM-Arms des CS 650?

Apropos "nicht geöffnet bekommen": Ich weiß, dass man die drei Transportsicherungsschrauben unter dem Plttenteller lösen muss und dann das Subchassis inklusive Elektronik herausheben kann. Ich habe die Schrauben nach Innen / Außen gedrückt und versucht anzuheben, aber leider hat's nicht funktioniert. Ganz technisch unbegabt bin ich zwar nicht, aber die "Frickelei" ist nicht wirklich mein Ding (Grobmotoriker :-) . Hat jemand noch einen Tipp?

Wie gesagt, ich freue mich über alle Antworten.

Grüße

Michael
evilknievel
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2015, 15:06
Hallo,

die ULM Duals sind leider nicht meine Baustelle, aber mit dem 1/2 Zoll Adapter hast du einen etwas schwereren Tonarm. Nicht mehr ULM aber immer noch leicht.
Alles ab 20 aufwärts sollte passen.

Das Herausheben des Chassis ist Übungssache. Fang mit der rechten Schraube an. Schraube lösen und nach unten gedrückt nach außen kippen. Chassis dabei an der Seite anheben.
Ein bisschen rumprobieren, dann klappt das schon.
Monsterle
Inventar
#6 erstellt: 18. Mai 2015, 16:37
Ich würde mich Evil weitgehend anschließen und werfe mal das Super OM20 in den Raum...

Gruß
Monsterle
AnthonyP
Inventar
#7 erstellt: 18. Mai 2015, 20:51
Hallo Michael,

Einen seltenen Dual hast du da. Existiert auch die Fernbedienung noch?
Der 650 ist ja der 626 nur fernbedienter.

Kleiner Tipp von mir für die Inbetriebnahme. Bei diesen Modell trocknet oft der Siebelko 1000uF/63V aus und erzeugt einen Kurzschluss.
Dann fliegt direkt die Sicherung. Gerne gehen auch dieFunkentstörkondensatoren hoch. Davon hat der 626 zwei Stück. Am internen Schalter und an den Drucktasten der Frontplatte.
Die braucht Du neu zB von Wima X2 ich glaub 0,02 uF 275V
Gibt's alles beim blauen C.
Und der Steuerpimpel ist sicher auch zerbröselt
Wenn du in der Nähe von Bonn wohnst könnte ich das machen.
Lg
Jo
Mikam
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Mai 2015, 21:32
Hallo zusammen,

nochmals vielen Dank für Eure Antworten, bitte entschuldigt meine verspätete Reaktion, in der Woche komme ich meist spät nach Hause, so dass meine Antworten meist auf's Wochenende verschoben werden müssen.

@Evil: Bin leider noch nicht dazu gekommen, den Plattenspieler zu öffnen, aber zum Glück haben wir ja jetzt ein verlängertes Wochenende :-))

@Jo: Wahnsinn, mit dem Angebot hast Du mich komplett überrascht. Bonn ist zwar nicht gerade "um die Ecke", dennoch machbar. Wie mach' ich das bloß mit der Revange? Bitte Rückmeldung...
Apropos "seltener Dual", ist der wirklich so selten?
Eine Fernbedienung habe ich leider keine, der CS 650 RC war ein Geschenk meiner Eltern und der Verkäufer wusste anscheinend wie man Umsatz macht...

Viele Grüße

Michael
hackmac_No_1
Stammgast
#9 erstellt: 22. Mai 2015, 22:25
Moin Michael,

was das ULM 60 angeht, das passt. Ich hatte es ja an meinem montiert.
Der Umbausatz sorgt in der Tat dafür, dass das ULM Konzept so wie vorgesehen nicht mehr funzt. (Ultra Low Mass)
Im Dual Board gab`s da mal nen Thread zu, wenn ich das richtig in Erinnerung habe wird der Arm so zummittelschweren Arm.
Und ja der 650RC ist gerade in silber ein gesuchter und guter Dreher.

@Anthony cooles Angebot von Dir!

Gruß Jens
AnthonyP
Inventar
#10 erstellt: 24. Mai 2015, 08:48
Hallo Michel,

Wo kommst du denn her?
Bringen wäre das Beste. A weißt du wohin dein 650 geht und das Versandrisiko wäre mir zu groß.
Der 626/650 ist wirklich ein feines Gerät. Hab auch einen, übernommen von meinem Vater, der ihn ca 1982 neu gekauft hat.
Für meinen Bruder hab ich einen überholt und der ist total begeistert.
Schauen wir mal, wie wir das hinbekommen.
Die Teile hätte ich alle da. Revanche? Schauen wir mal
Lg
Jo
Mikam
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Mai 2015, 05:54
Hallo Jo,

nochmals vielen Dank für Dein Angebot und entschuldige bitte die verspätete Antwort (krank - dann kommt mal ein Feiertag, auf den man sich freut und was passiert?).
Ich kann Dich gerne in Bonn besuchen, komme aus dem Bergischen Land (Wermelskirchen). Die Frage ist wo und wann...

Bitte nochmals um Rückmeldung, vielen Dank vorab

Viele Grüße

Michael
AnthonyP
Inventar
#12 erstellt: 28. Jun 2015, 19:56
Hallo zusammen,,

Es ist nun geschafft. Der 650 läuft wieder.
Nach langer Suche der Fehlerquelle läuft der 650 vom TE wieder.

Auch der Lift funktioniert wieder. War ein wenig "eingerostet"".
Ein kleiner Schreck beim Start, der Arm fuhr nicht zum Plattenteller trotz neuem Pimpel.
Aber jetzt weiß ich was, der kleine Stift mitten im Plattenteller macht.
Er meldet "Platte aufgelegt". Liegt keine drauf, fährt der Arm zum Schutz der Nadel nicht rüber ;-))
Dies ist wohl der Fernbedienbarkeit geschuldet, falls man Play drückt und nicht dran denken sollte, wenn nicht aufliegt. Das btw.

Letztendlich waren die Sicherung, ein Tantal und eine Diode in der Gleichrichtung defekt.

Aud dem Bild ist zu sehen, was ich alles getauscht habe. Materialwert ca 15 EUR.
Zum Test gab ich mal ein OMB5E drunter gemacht, weil dort nichts war. Wollte ja testen. Alles bestens.
Aber das Montageheadshell für normale Systeme gefällt mir nicht. Schiefer Arm und Grenzwertig zu justieren.

Jedenfalls kann der Besitzer jetzt wieder einen schönen Dreher abholen.
image
image
Lg
Jo
Mikam
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Jun 2015, 20:39
Hallo zusammen,

Ich bin noch immer ganz baff, wieviel Zeit und Engagement Jo in den alten Dual investiert hat. Daher nochmals: Vielen herzlichen Dank, ich hatte den Dual schon fast abgeschrieben, aber Jo hat das Problem oder die Probleme hervorragend gelöst.
Nochmals vielen Dank...

Viele Grüße

Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual Cs 650 RC Powerschalter Problem
cohibamann am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  3 Beiträge
Ersatzsystem für Dual CS 714 Q
SYProteus am 28.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  2 Beiträge
DUAL 650-RC
dogbite am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  3 Beiträge
Dual 650 RC Startautomatik
buddy_D am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  11 Beiträge
Dual 650 RC - Sicherung durchgebrannt?
blazl am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  2 Beiträge
Sound meines alten Dual 650-RC Plattenspieleres
Apjar am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.06.2015  –  15 Beiträge
Tchibo Plattenspieler, Ersatzsystem bis 40 ?
holli214 am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  4 Beiträge
Dual CS-455 vs. Dual CS-731Q
PoloPower am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  17 Beiträge
Ersatzteil dual cs 601
Mike1956 am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  13 Beiträge
Abdeckhaube DUAL CS 626
-Valli- am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.366