Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler gesucht/ Fragen (WEGA 3202L Preiß ?)

+A -A
Autor
Beitrag
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Aug 2015, 18:44
Hey

Ich wollte mir nun endlich auch mal einen Plattenspieler zulegen. Und habe Diesbezüglich ein paar fragen.

Als verstärker nutze ich im Moment einen Technics SU-V470 an die ich 2 ASW Cantius ML 2 angeschlossen habe. Musik kommt vom pc meist MP3.

Lohnt sich hier überhaupt in einen Plattenspieler zu investieren ober ist das Setup nicht ausreichend genung das ich da Klangtechnisch einen unterschied hören würde.

Ich wollte so ca 30-60€ ausgeben bekomm ich da schon was akzeptables für ? Ich brauche nicht unbedingt einen neuen. Etwas altes hier aus dem forum oder kleinanzeigen würd es schon tuhn.

Und zu guter letzt. Ein freund hat im Moment einen WEGA 3202L abzugeben in gutem zustand soweit ich das als leihe beurteilen kann. Was wäre ein fairer preis für das gerät und kann ich das auch an meinen Verstärker anschließen ?
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2015, 20:09
Moin zoos , nette solide kleine Kombination die du da hast und gegen die qualitativ nix einzuwenden ist .

Ob es sich für dich lohnt in einen Plattenspieler zu investieren , hängt gewiss nicht davon ab , das diese Geräte
nun zu schlecht dafür wären , sondern eher was davon was du dir von einem Plattenspieler klanglich versprichst .
Geht es dir um nen schnelle und günstige Verbesserung , dann wäre ein CD Player sicher die bessere Wahl .

Irgendein Technics SL-PG 440 A , günstig für um die 30-40 € zu kriegen , sowas bringt gegenüber MP3s je
nach deren Qualität schon nen Zugewinn .
Ein Plattenspieler wird etwas anders klingen , insbesondere in der Gebrauchtpreisklasse die dir vorschwebt ,
aber nicht unbedingt besser .
Im Gegenteil wird die Chance groß sein , als das du nen Dreher mit einem eher bescheidenen Abtastsystem erwischen
wirst , bei dem mit ebenso hoher Wahrscheinlichkeit die Nadel hinüber ist und schon hat sich das was mit deinen 30-60€,
denn dafür kriegt man mit viel Glück noch nen vernünftigen Dreher , aber nicht auch noch ein vernünftiges System mit intakter
Nadel draufzu .

Sowas ist schon für den Preis nicht verkehrt .

Saba PSP 910 für 55€

Mit extremen Glück hängt da sogar noch das orginale System von Audio Technica dran , was dann das AT 10 sein könnte und damit
schon was besseres als der Einsteiger Durchschnitt .

Zuviel würde ich mir davon aber nicht versprechen .

Die Wega ist ne Kompaktanlage Bj. 71 mit einem serienmäßigem Dual 1210 samt Keramiksystem , selbst wenn die einen Ausgang für
Tapedecks hat , über den man durchaus den ganzen Trumm an deinen Verstärker anschließen könnte , taugt das nun überhaupt nix .
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Aug 2015, 20:49
Wenn ich ganz offen bin gehts mir wirklich primär darum das ich Platten einfach Esstisch ansprechender finde als CD´s.
Macht einfach mehr her wenn man ne platte auflegt und die sehen dazu noch schön aus wenn man sie im regal stehen hat.

Mir gehts für den Anfang darum das ich einen grade so nen guten Spieler kaufe der mir die platten bei gelegentlichem abspielen nicht kaputt macht und mit dem man sich mit der Materie ein bisschen vertraut machen kann.

schade das der WEGA nichts ist der hätte mir sehr gut gefallen. Aber extra noch mal neue boxen hierfür zu kaufen wär mir dann auch zu viel und würde auch platz technisch für mich überhaupt keinen Sin ergeben.


[Beitrag von zoos001 am 23. Aug 2015, 20:50 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2015, 20:59
Frag mal bei diesem User an .

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=profile&pID=136932

Der hat letztens noch einen Technics SL -3200 anzubieten gehabt , guutes Gerät zum Einstieg und vor allem top in Schuß und gewartet .
killnoizer
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2015, 05:33

zoos001 (Beitrag #3) schrieb:
Wenn ich ganz offen bin gehts mir wirklich primär darum das ich Platten einfach Esstisch ansprechender finde als CD´s.
Macht einfach mehr her wenn man ne platte auflegt und die sehen dazu noch schön aus wenn man sie im regal stehen hat.


Auweiha ... Da behalte ich den Dreher lieber .
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Aug 2015, 09:15
Das ich mir mit der aussage nicht grade freunde mache war mir auch klar. Mann sollte doch lieber Froh sein das sich junge Leute noch für das Hobby begeistern lassen. Irgendwo Fängt jeder mal an oder ?
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 24. Aug 2015, 21:17
Hey alles klar es gibt Neuigkeiten.

durch ein Tauschgeschäft würde ich an einen Tefefunken W23 kommen.

Ich glaub für den Anfang ist das nicht schlecht oder was meint ihr ?

um das gerät an meinen Verstärker anzuschließen muss ich mir dann wahrscheinlich noch mal einen Vorverstärker kaufen ober ?

Worauf sollte ich noch so rudimentär achten wenn ich das ding abholen fahre.
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 24. Aug 2015, 21:41
Na als erstes Mal , ob er überhaupt noch funktioniert .

Alle Funktionen überprüfen , Lift , läuft der Teller fix an (ist ein Plattenspieler mit Reibradantrieb) , fünktioniert die Endabschaltung ,
ansonsten alle Automatikfunktionen .

Hier findest du ne Prospektbeschreibung .

http://telefunken.pytalhost.eu/1973-4/

Der Dreher ist nur mit Telefunken gelabelt , Herstellerbezeichnung ist Perpetuum-Ebner PE 3060 .

Wenn du dich hier anmeldest (ist kostenlos und ungefährlich) , kriegst du auch noch die Reparatur Anleitung
und die Bedienungsanleitung in Deutsch .

http://www.vinylengine.com/library/perpetuum-ebner/pe-3060.shtml

Orginal hat der Dreher ein Shure M91 System , was gar nicht übel ist und für das es problemlos Ersatznadeln
unterschiedlicher Qualität und Preise gibt .

Gibt schlechteres , mit dem man sich mit Plattenspielern vertraut machen kann , wenn der Bursche dich ärgern will , wirst du
auch zwangläufig recht schnell lernen , Plattenspieler mehr als nur anzuschauen


[Beitrag von Haiopai am 24. Aug 2015, 21:42 bearbeitet]
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Aug 2015, 21:51
OK na ich Tausch das ganze gegen ne Flasche Wodka aus Russland von daher denke ich das ich damit noch ganz gut wegkomme und zumindest kein Geld verbrenne.

Falls er nicht mehr so gut läuft hab ich auch lust drauf mich damit ein bisschen auseinander zu glaube vorallem das sich ne Reinigung eh mal lohnen würde.

Ich meld mich dann morgen noch mal sobald ich ihn abgeholt habe
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Aug 2015, 17:39
So hab das gute stück jetzt zu hause stehen werde aber für die fragen ab jetzt nen neues Thema erstellen da der kauf je jetzt soweit abgeschlossen ist und es jetzt mehr um die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit geht.

Vielen danke Haiopai für deine Hilfe bis hier her.
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Aug 2015, 16:38
Da der este Plattenspieler ja etwas Probleme mit dem Tonarm hat hab und es wohl noch etwas dauern wird bis ich die behoben habe hab ich mich doch noch mal ein bisschen auf Kleinanzeigen umgeschaut.

technics sl bd3

was sagt ihr so zu dem ? ist der riehmenwechsel für einen Anfänger wie mich einfach machbar ?
Haiopai
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2015, 17:35
Der Technics ist wirklich nicht dolle , spätes Plastikmodell mit Riemenantrieb und T4P System , was die System und die Nadelauswahl erheblich einschränkt .

Wenn du aus der Ecke Berlin kommst , wäre der hier auf die Schnelle in der Preisklasse das empfehlenswerteste .

Ist auch ein umgelabelter Technics , der da von Telefunken angekauft wurde , als Orginal heißt er Technics SL 2000 , direkt
angetrieben , Endabschaltung und normales Halbzoll System samt Headshell mit SME Verschluss , gibt es die meisten
Systeme für zu kaufen und 50 € sind okay vom Preis her , definitiv ein ganzes Stück besser , als der den du dir rausgesucht hast .

Telefunken TS 850
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 27. Aug 2015, 00:22
Ok werde ich mir vlt nächste Woche mal anschauen fahren.

was ist den das rote licht ? gehört das zur Regelelektronik falls der Plattenspieler sowas hat ?
Haiopai
Inventar
#14 erstellt: 27. Aug 2015, 08:24
Das ist die Stroboskoplampe , mit der man die Geschwindigkeit kontrolliert .
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 28. Aug 2015, 15:03
Hey

Passt zwar jetzt nicht so zum thema aber kannst du mir noch nen Vorverstärker empfehlen ? Hab mich jetzt doch dazu entschieden den PE 3060 wieder herzurichten.
Haiopai
Inventar
#16 erstellt: 28. Aug 2015, 15:52
Zum Einstieg und in deinem Falle , würde ich dir den hier empfehlen .

Analogis Easy Phono

Reicht qualitativ und hat für dich den Vorteil , das er Cinch und DIN Ein und Ausgänge hat , dein PE müsste ja eigentlich auch nen
DIN Stecker haben , dann brauchst du nicht mit Kabeladaptern zu arbeiten .
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 28. Aug 2015, 16:13
Oh ich glaub da hab ich dann immer was falsch verstanden. Dachte immer der Vorverstärker wandelt das Signal von 5-pol DIN Buchse auf eine 2 Cinch um.

Hab mal Grade geschaut und an dem Technics SU-V470 hab ich hinten ja noch nen Phono Eingang.

Damit wäre dann wohl das Kabel für mich das richtige oder ?
Haiopai
Inventar
#18 erstellt: 28. Aug 2015, 16:14
Rischtisch , ich hatte gerade nicht an den Technics gedacht , war Reflex , du brauchst ja gar keinen externen Phono Pre .
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 29. Aug 2015, 10:14
an der stelle auch mal ein riesen Dank an dich Haiopai. Find ich echt gut von dir das du einem Neuling hier mit Hilfe unter die arme greifst !!!

Hab mich grad auch im internet ein bisschen schlau gemacht und am 18 sep ist Plattenbörse in berlin da freu ich mich jetzt schon wie bolle drauf
Haiopai
Inventar
#20 erstellt: 29. Aug 2015, 10:19
Dafür ist so ein Forum auch doch da zoos , keine Ursache

Was sagt der der PE , wenn du schon auf Plattenbösen schielst ?
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 29. Aug 2015, 10:22
Habe ich grade hier im letzten post geschrieben
Haiopai
Inventar
#22 erstellt: 29. Aug 2015, 10:30
Hört sich doch gut an
zoos001
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 07. Sep 2015, 15:40
Hey

ich hänge bei meinem Dual erst mal fest und brauche Ersatzteile. Dadurch bin ich wieder auf der suche nach dem funktionierenden Dreher.

Werde mir den Telefunken Ts 850 auf jeden fall mal anschauen fahren.

Wollte nur mal fragen was ihr so vom Telefunken CS10 haltet ? Da soll wohl der Tonarmlift etwas anfällig sein ? Sind die beiden Spieler sonst auf einem Nivau ?

beider würden 50€ kosten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler gesucht...
LoLo am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  24 Beiträge
WEGA JPS 350P
tjs2710 am 05.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  5 Beiträge
Wega PSS 200
michaeltrojan am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  4 Beiträge
Neue Plattenspieler gesucht
doofernickname am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  30 Beiträge
Mittelklasse Plattenspieler gesucht
FruchtdesZorns am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  185 Beiträge
Wega P-3440 Plattenspieler
linamarie am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  4 Beiträge
Pitch bei Wega P120 einstellen
Lupin_IV am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  3 Beiträge
Wega JPS351P
gamereaktor am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  5 Beiträge
Wega 550P
Leiche1 am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  2 Beiträge
WEGA 3420
It'sMeBene am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitgliedoehrchen4
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.475