Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neues Setup für meinen Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Kveld6
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jun 2016, 11:33
Hallo,

bisher steckte mein Plattenspieler (Dual CS 435-1 mit Vorverstärker) immer per aux-Kabel in meiner Stereoanlage. Diese ist jetzt leider kaputt, d.h. dass ich weder LPs noch CDs hören kann.
Problematisch war auch, dass die Anlage keine Phono Eingänge hatte. Musste den Spieler also über ein Adapterkabel mit der Anlage verbinden. Der Stecker davon war aber so schwer, dass die Eingangsbuchse auf Dauer einen Wackelkontakt bekam
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Gerät, an das ich den Spieler direkt anschließen kann (also ohne Adapterkabel), das CDs abspielt und an das ich meine Lautsprecher anschließen kann. Bin ein absoluter Laie auf dem Gebiet.
Die meisten Stereoanlagen, die ich gefunden habe, haben keine Phono Eingänge. Ich weiß jetzt also nicht recht, welches Gerät am geeignetsten wäre...

Gruß
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2016, 11:37
Hallo,

hast Du mal ein Bild von dem ominösen "Adapterkabel"?

Was hast Du für Lautsprecher?

Peter
Kveld6
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jun 2016, 11:53
Nicht ganz dasselbe, sieht aber meinem ähnlich: http://www.conrad.co...B_01_FB.EPS_1000.jpg

Lautsprecher habe ich derzeit Schneider 90.3 LS, die werden bezeiten aber ersetzt.
akem
Inventar
#4 erstellt: 10. Jun 2016, 12:31
Du schreibst, daß Dein Plattenspieler einen eingebauten Vorverstärker hat. Damit entfällt die Notwendigkeit, daß die neue Stereoanlage einen Phono-Eingang haben muß. Ein einfacher AUX-Eingang reicht, der kann auch anders bezeichnet sein, z.B. als Line oder EXT oder sonstwie. Zur Vermeidung eines Adapters muß dieser AUX-Eingang lediglich als Cinch-Buchsen ausgeführt sein.

Gruß
Andreas
Kveld6
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jun 2016, 16:19
Verstehe, und wo(nach) such ich da am besten?
Stereoanlagen haben ja alle Lautsprecher im Lieferumfang, die ich ja nicht brauche. Gibt's da keine alleinstehenden Geräte? Ein CD-player z.B.?
Übrigens habe ich zumindest bei Amazon keine Anlage gefunden, in die 2 Cinch Stecker reinpassen. :/
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 10. Jun 2016, 16:36
Hallo
Verstärker wie auch CD Player kriegst auch einzeln.

Peter
akem
Inventar
#7 erstellt: 10. Jun 2016, 16:36
Wenn Du schon normale Lautsprecher hast (sog. Passivboxen ohne getrennten Signal- und Stromanschluß) dann kannst Du einen normalen Vollverstärker kaufen und einen CD-Player dazu. Solche Geräte gibt es im "Fullsize" Format mit rund 43cm Breite, die gibt es aber auch deutlich schmaler (oft als Midi-Format bezeichnet). Auch gibt es Kombigeräte, wo im Verstärker noch ein Tuner oder/und ein CD-Player eingebaut ist.
https://www.amazon.d...keywords=CD-Receiver
Achtung: da sind auch untaugliche Geräte gelistet wie z.B. Autoradios oder auch das Auna-Teil, das keinen Verstärker zum Lautsprecheranschluß enthält.

Gruß
Andreas
Kveld6
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jun 2016, 08:01
Dann werd ich mir Verstärker + CD-player zulegen
Eine Frage noch, warum sind denn CD-player so viel teurer als ganze Stereoanlagen?
Und werde ich soundtechnisch einen Unterschied merken, wenn der Plattenspieler über einen Verstärker läuft und nicht über eine Stereoanlage?
akem
Inventar
#9 erstellt: 11. Jun 2016, 09:38
Grundsätzlich ist es so, daß es bei allen Komponenten einer Stereoanlage große Qualitäts- und Performanceunterschiede gibt. In der Werbung werden gerne (oft frei erfundene) Wattzahlen durch die Gegend geschleudert um bei technischen Laien den Eindruck zu erwecken, das Teil tauge was. Qualität entscheidet sich aber nicht bei Wattzahlen, Klangqualität auch nicht...
Mit dem Begriff Stereoanlage scheinst Du so kleine All-In-One Lösungen zu meinen. Grundsätzlich ist es schon so, daß solche Geräte unterm Strich günstiger sind da viele kostentreibende Baugruppen gemeinsam genutzt werden: Gehäuse und Netzteil. Jedoch ist es dann aber auch so, daß eine defekte Komponente dazu führt, daß alles auf dem Wertstoffhof landet und nicht nur die defekte Komponente. Vor dieser Situation scheinst Du zu stehen wenn ich das richtig verstehe. Du hast offenbar noch Lautsprecher einer alten All-in-One Anlage und möchtest nun neue Elektronik dafür. Ich weiß leider nicht, was die vorhandenen Lautsprecher taugen - bei solchen All-In-One Lösungen ist es nämlich gar nicht so selten, daß Billig-Lautsprecher verwendet werden, die dann durch gezieltes Verbiegen des Elektronik-Frequenzganges auf akzeptablen Klang getrimmt werden. Übrigens: ein Verstärker ist auch in solchen All-In-One Lösungen drin - ohne Verstärker geht's nicht...

Gruß
Andreas
Kveld6
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Jun 2016, 21:59
Danke für die ausführliche Antwort!

Ich habe einen Harman Kardon PM 645 Vollverstärker in gutem Zustand zu einem erschwinglichen Preis gefunden.
Der hat jetzt eine Menge Eingänge hinten... u. A. Phono, Tuner, Tape,...
Wo stecke ich nun meinen Spieler bzw. CD-player rein?

Ist das schlecht, wenn man einen Plattenspieler mit Vorverstärker in einen Phono Eingang steckt?
dialektik
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2016, 22:14

Ist das schlecht, wenn man einen Plattenspieler mit Vorverstärker in einen Phono Eingang steckt?

ja
WBC
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jun 2016, 22:19
du wirst dich erschrecken, was da für ein Krach rauskommt, weil Du das Phono-Signal doppelt verstärkst - das ist unratsam...steck ihn in Aux oder Tuner...
LG Carsten
akem
Inventar
#13 erstellt: 12. Jun 2016, 09:51
Der Harman ist ein guter Verstärker, da machst Du bestimmt nichts falsch.
Der Phonoeingang kann sogar MC, für MM hat er günstige 125pF Eingangskapazität. Da bist Du für die Zukunft gut aufgestellt falls mal ein besserer Plattenspieler ins Haus flattert...
Bei Plattenspielern mit eingebautem Phonovorverstärker kann man diesen meistens abschalten. Ob und wie das geht sollte in der Bedienungsanleitung stehen. Leider liegen dann die Eingangskapazitäten der eingebauten Phonostufe dann immer noch am Signalweg was in Verbindung mit vielen Tonabnehmern zu verbogenem Frequenzgang führt. Da wäre es besser, die eingebaute Phonostufe komplett auszubauen.

Gruß
Andreas
Kveld6
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Jun 2016, 13:32
Danke für eure Antworten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Analog-Setup gesucht
bensch am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  4 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für meinen Plattenspieler ?
gig08 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  10 Beiträge
Neues System für meinen Technics SL D2
lolking am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  11 Beiträge
Plattenspieler für meine Umgebung?
luminol am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 15.07.2015  –  6 Beiträge
Nadel für Plattenspieler
buzzundwoody am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  8 Beiträge
Plattenspieler.
MusikGurke am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  57 Beiträge
Neues System für meinen Telefunken
gierdena am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  14 Beiträge
neues Lager für alten Project Plattenspieler
projectitt am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  3 Beiträge
Neues System und Ta für meine Plattenspieler
heinohrkasen am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  11 Beiträge
Neues System für Technics SL-1200MK2
schluckok am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 174 )
  • Neuestes Mitgliedsereksim
  • Gesamtzahl an Themen1.344.971
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.797