Kaufberatung: Gebrauchter, funktionierender PS, Direktantrieb

+A -A
Autor
Beitrag
nowaysis
Neuling
#1 erstellt: 08. Nov 2016, 16:14
Hallo zusammen,

da ich so langsam durch das ganze Streaming den "Kontakt" zur meiner Musik verliere möchte ich mit Vinyl wieder ins haptische Lager einsteigen. Zum Glück wird bei meiner Musikrichtung (Indie) auch viel auf Platte veröffentlicht.

Ich habe jetzt den alten Dual CS 410 von meinem Vater geliehen, der will ihn aber irgendwann wieder zurück.

Nach ersten Recherchen habe ich mich jetzt für einen funktionsfähigen, gebrauchten Dreher bis max. 250€ entschieden. Da er sehr zentral und exponiert mitten im Wohnzimmer stehen wird spielt bei mir auch das Design ein bisschen mit in die Kriterien.

Im Momant habe ich diese in der engeren Auswahl:
Technics SL 2000
Technics SL 1300
Sony PS-X40
Thorens TD 290

Nun meine Frage:
Ist einer von denen auf jeden Fall zu bevorzugen? Oder fällt einer auf jeden Fall raus, aus Gründen die ich noch nicht weiß.

Wichtig wäre mir noch, dass es gute Tonabnehmer-Systeme zum nachrüsten gibt, damit ich später mal was am Klang machen kann, wenn ich möchte.

Danke schonmal,
b.
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2016, 17:53
Hi

Technics SL-2000: Solider Einsteigerdreher, den kann man nehmen, ich würde aber eines der 16x0, 17x0 und selbst 1900er-Modelle dem 2000er vorziehen, ebenso die Modelle SL-Q2, SL-Q3 und SL-Q33 (ohne "D"!).
Technics SL-1300: Wenn der Tonarm funktioniert ein interessantes Schwergewichts-Laufwerk. Hier stellt sich aber die Frage nach dem Allgemeinzustand.
Der Thorens TD290 ist ein Riementriebler, enspricht damit nicht Deiner Vorgabe des Direkttrieblers.
Sony PS-X40 kenne ich nicht (ich bin definitiv kein Sony-Fan...)

Die originalen Technics-Tonabnehmer eignen sich sehr gut zum hochrüsten da es für diese vom japanischen Spezialisten Jico hervorragende SAS-Nadeln gibt.

LG
Manuel
nowaysis
Neuling
#3 erstellt: 08. Nov 2016, 18:14
Hallo Manuel,

danke schonmal für die Antwort.

Wenn ich das richtig verstehe liege ich mit keinem ganz falsch, das ist ja schonmal gut.

Der Thorens gefällt mir eigentlich auch ganz gut, mal schauen ob mir der Direktantrieb wichtig genug ist um ihn aus der Auswahl zu nehmen.

Hat jemand nen Tipp, wo es eine Übersicht über die Technics-Dreher gibt. Da ist die Auswahl ja schon sehr groß... damit ich verstehe was die Unterschiede sind.

Danke, viele Grüße,
b.
ad-mh
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2016, 20:37
Ich habe zwei Technics und zwei Thorens.
Beide Hersteller mit ihren Modellen haben ihren Reiz.

Es ist klanglich vollkommen wurscht, ob man hier einen Direktantrieb (Technics) oder Riemenantrieb (Thorens) hat.
Marsilio
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2016, 20:47
Ich würde den Fokus auf einige weitere Modelle richten (Preise ab privat geschätzt, momentan vor Weihnachten oft etwas höher):

TECHNICS (alles Direkttriebler)
SL-1600, 1610 (ca. 250.-)
SL-1700, 1710 (ca. 250.-)
SL-1900 (ca. 140.-)
SL-Q2, Q3, Q33 (ca. 100.-)
SL-D3 (ca. 80.-)

THORENS (alles Riementriebler)
TD110, TD115 (ca. 100.-)
TD145 (ca. 150.-)
TD160 (ca. 180,.-)
TD280 (ca. 150.-)

HITACHI (Direkttriebler)
PS-38,. PS-48 (ca. 100.-)
PS-58 (ca. 160.-)
HT350 (ca. 60.-)

GRUNDIG (Direkttriebler, basieren auf Technics)
PS3500, PS4500 (ca. 80.-)

SABA (Direkttriebler)
PSP250, PSP350 (ca. 80.-)

DUAL (Direkttriebler)
CS 604, 621 (ca. 120-150.-)
CS 704, 721 (150-250.-)

WEGA (Direkttriebler)
JPS350 (80.-)

REVOX (Direkttriebler, Tangential)
B790, B795 (ca. 250.-)


LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 08. Nov 2016, 20:57 bearbeitet]
Wuhduh
Gesperrt
#6 erstellt: 09. Nov 2016, 00:52
Nabend !

Technics-Liste bei Wegavision

Dort kann man zum Schmökern und allgemeinem Verständnis sich die Prospekte herunterladen.

MfG,
Erik
nowaysis
Neuling
#7 erstellt: 09. Nov 2016, 11:04
Vielen Dank für eure Antworten.

Damit kann ich mich erstmal ne Weile beschäftigen, super.
#Darkstar#
Inventar
#8 erstellt: 09. Nov 2016, 23:51

nowaysis (Beitrag #1) schrieb:

Im Momant habe ich diese in der engeren Auswahl:
Technics SL 2000
Technics SL 1300
Sony PS-X40
Thorens TD 290
b.


Zu den genannten Sony und Thorens kann ich nichts sagen.

Beim Technics SL-2000 fällt mir spontan ein, dass er von der Konstruktion her so stark von der üblichen Technics Bauart abweicht, dass ich mich frage, ob er nicht zugekauft wurde. Er ist ganz hübsch anzusehen, aber preislich überbewertet. Außerdem hatte ich bisher keinen der nicht Probleme gehabt hätte, die Drehzahl zu halten. Das kann man zwar in den Griff bekommen, ich nehme aber an, dass Du als Neuling nicht gleich basteln willst.

Der SL-1300 ist da schon ein anderes Kaliber. Robust, zuverlässig und für die Ewigkeit gebaut. Das Problem mit der Drehzahl - sprich versiffte Pitch Potis -kann Dir aber auch hier begegnen. Außerdem gehen guterhaltene Modelle inzwischen ganz schön im Preis nach oben.

Ich denke ein Modell der oben bereits genannten Q-Serie solltest Du Dir einmal ansehen. Durch die Quarzregelung wird die Drehzahl bombensicher eingehalten. Der Preis ist relativ niedrig. Das gesparte Geld kannst Du in einen Tonabnehmer investieren.

SL-Q2: Halbautomat
SL-Q3: Vollautomat
SL-Q33: Vollautomat mit Plattengrössenerkennung

Viele Grüße
Christian
nowaysis
Neuling
#9 erstellt: 11. Nov 2016, 18:34
So,
habe zugeschlagen. Nichts, was ich vorher auf der Liste hatte.

Ist ein Dual 621 geworden. Weiß noch nicht was für ein System drauf ist.
Bin ich mal gespannt, auch wie er klingt.

Hab auf jeden Fall noch Budget um an der Stelle was zu machen, wenn es nicht gut genug für mich ist.

Danke für eure Unterstützung hier.

Viele Grüße,
b.
ad-mh
Inventar
#10 erstellt: 11. Nov 2016, 18:45
Glückwunsch. Damit machst Du nichts falsch. Wir haben den 621 auch.

Ich schreibe mal, was mir dazu spontan einfällt:
Tonarmführung in Ordnung ("Steuerpimpel")?
Antiresonator in Ordnung?
Knallfrösche getauscht?
Stroboskoplampe in Ordnung?
DIN (falls montiert) richtig auf Cinch getauscht?
Ist das sehr gute DN 242 noch montiert?
evilknievel
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2016, 18:54
tendenziell eine sehr gute Wahl.
Falls Wartungsbedarf besteht, kannst du schon mal nach den Stichworten Steuerpimpel und Knallfrosch googlen.

Gruß Evil
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Transpor neuer gebrauchter PS
LexBarker am 04.09.2019  –  Letzte Antwort am 05.09.2019  –  2 Beiträge
Kaufberatung gebrauchter Plattenspieler
Basla91 am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  12 Beiträge
Gebrauchter Dual Plattenspieler kaufberatung
wa2lugge_ am 30.10.2017  –  Letzte Antwort am 30.10.2017  –  8 Beiträge
[Kaufberatung] Gebrauchter Plattenspieler
LustigePerson am 04.12.2020  –  Letzte Antwort am 05.12.2020  –  9 Beiträge
Kaufberatung für Vinyl-Neuling (gebrauchter Plattenspieler gesucht)
Diego am 10.01.2021  –  Letzte Antwort am 11.01.2021  –  14 Beiträge
Kaufberatung gebrauchter Plattenspieler und Verstärker
Udo_Rottweiler am 31.12.2017  –  Letzte Antwort am 01.01.2018  –  18 Beiträge
Direktantrieb vs. Riemenantrieb
ECC83 am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  6 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler bis 300 ? ?
kurvenjaeger am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  6 Beiträge
Furchtbare Höhen trotz funktionierender Technik
astromuench am 15.06.2021  –  Letzte Antwort am 15.06.2021  –  16 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler für Stereoanlage
bjs1984 am 31.07.2017  –  Letzte Antwort am 01.08.2017  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.417 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTM510de
  • Gesamtzahl an Themen1.508.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.700.918

Hersteller in diesem Thread Widget schließen