Belt drive oder direkt drive?

+A -A
Autor
Beitrag
LucasRieger_
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jul 2017, 00:15
Hallöchen ihr hifi Freunde!

Ich hab da mal ein paar Fragen.
Ich besitze 4 Plattenspieler.

1. Hitachi ht-354
2. Dual 502 belt drive turntable
3. Dual cs 540 high precision belt drive
4. Mc. Crypt Dj-2560b

Meine erste Frage wäre, Kann mir jemand sagen aus welchen Jahren die sind?
Und welchen würdet ihr bevorzugen. Ich persönlich finde den dual 502 sehr schön und der Hitachi hört sich gut an.

Wo liegt den der technische Unterschied zwischen dem dual 502 und dem cs 540?

Der MC crypt hat seine dj Tage schon erlebt, und braucht dringend eine neue Nadel...

Die letzte wäre, was hat direkt drive im Gegensatz zu belt drive? Wo sind die pro's Und die Kontras?


Schönste grüße lucas.
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2017, 00:26

Meine erste Frage wäre, Kann mir jemand sagen aus welchen Jahren die sind?


Da isser wieda

Schau dazu mal bei Hifi-Wiki rein.


Die letzte wäre, was hat direkt drive im Gegensatz zu belt drive? Wo sind die pro's Und die Kontras?


Belt-Drive = Riemenantrieb
Direkt-Drive = Direkter Motorantrieb und somit in jeglicher Hinsicht dem Riemenantrieb vorzuziehen´, da (fast) wartungsfrei und meißt bessere technische Daten (Gleichlauf, Rumpel, etc.) (Dies ist aber nicht zu 100% zu verallgemeinern, denn Ausnahmen gibt es immer)
doc_barni
Inventar
#3 erstellt: 03. Jul 2017, 00:30
.....
Da isser wieda


der Senkrechstarter kommt nu widda nach unten runna....

wird bestimmt spannend....

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 03. Jul 2017, 00:31 bearbeitet]
höanix
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2017, 01:03

LucasRieger_ (Beitrag #1) schrieb:
Ich persönlich finde den dual 502 sehr schön und der Hitachi hört sich gut an.

Der Dual hört sich also nicht gut an und der Hitachi sieht nicht schön aus.
Was sagt uns das
Rabia_sorda
Inventar
#5 erstellt: 03. Jul 2017, 01:15

Der Dual hört sich also nicht gut an und der Hitachi sieht nicht schön aus.
Was sagt uns das


Das TA-System des Hitachi´s an den Dual schrauben und ......
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 05. Jul 2017, 21:49
Hallo,


und der Hitachi hört sich gut an.


macht der Dreher Geräusche und die gefallen Dir? Im besten Fall hört man vom Dreher gar nichts!

Das was man hört sollte das sein was das Abtastsystem aus der Schallplattenrille kratzt.

Falls Du das gemeint hast, dann kannst Du uns ja mal mitteilen was für ein Tonabnehmersystem mit was für einer Nadel für "hört sich gut an" sorgte und ob Du die Basics wie Auflagegewicht, Antiscatingkraft, Überhang, vertikalen/horizontalen Spurfehlerwinkel korrekt eingestellt hast und der Plattenspieler im Wasser (gerade/Wasserwaage) steht.

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesen Worten ein wenig Wissen unterjubeln, welches Du nun mittels eigener Recherchen im Web untermauern könntest/solltest.

Viel Spaß beim Plattenhören!

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Jul 2017, 21:49 bearbeitet]
LucasRieger_
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Jul 2017, 23:32
Na klar,

Ich hab alles eingestellt
Auflagegewicht usw. Hab mir sogar so eine coole runde Wasserwage gekauft.

Und auf dem Hitachi ist eine Hitachi Mt 30 Nadel drauf, die aber schon leicht leicht leicht verzerrt.

Und mit dual ist schön, meinte ich, dass er mir klaglich auch gut gefällt...Beim dual ist die Federung besser gelöst. Der Hitachi fängt an zu hüpfen und schmeißt die Nadel eher hoch anstatt aufzufangen. Da sind ja nur die Füße gefedert. Beim dual ist ja Teller selbst gefedert

Der Hitachi: DSC_1910
Der dual: DSC_1911

LG lucas


[Beitrag von LucasRieger_ am 06. Jul 2017, 00:07 bearbeitet]
höanix
Inventar
#8 erstellt: 06. Jul 2017, 00:29
Moin Lucas

Die Empfindlichkeit gegenüber Erschütterungen bestimmt die Art der Aufstellung.
Ein vernünftiges Wandregal ist am besten geeignet wenn man einen schwingenden Boden hat.
Außerdem soll der Plattenspieler / der Plattenteller in Waage sein, dafür ist die Dosenlibelle.
Dann soll der Tonabnehmer entsprechend der Geometrie des Tonarmes justiert sein.
Dafür gibt es diverse Schablonen.
Wenn dann die das Auflagegewicht und die Höhe des Tonarmes passt, die Abschlußkapazität des Phonovorverstärkers stimmt,
- und die Platten sauber sind - kann man schön Musik hören.
(Von der Aufstellung der Lautsprecher, dem Stereodreieck und der Raumakustik fange ich jetzt nicht an!)
Je nach Anspruch kann man auch mit weniger zufrieden sein.
Aber da die Schallplatte schon nicht das optimale Medium zur Wiedergabe ist warum sollte man nicht das Bestmögliche herausholen.

Gruß Jörg


[Beitrag von höanix am 06. Jul 2017, 00:32 bearbeitet]
LucasRieger_
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 06. Jul 2017, 00:40
Also das springen der Nadel passiert nur wenn ich knöpfe drücke... Also rumhüpfen kann ich will da passiert nix. Aber danke für die guten tipps
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 06. Jul 2017, 08:19

Und welchen würdet ihr bevorzugen


Den Hitachi...

Den Dual der dir gefällt behalten, die anderen 2 verkaufen...

Für den Hitachi neue gute elliptische Nadel kaufen und ordentlich justieren...

Hören, fertig.
MAG63
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jul 2017, 09:24
Hallo Lucas,

persönlich bevorzuge ich DD Laufwerke, obwohl ich ein paar Laufwerke mit Riemenantrieb im Schrank stehen habe. Sind beide
Laufwerke technisch einwandfrei und gleicher Qualität, wird es mMn. schwer bei gleichem System einen hörbaren Unterschied
festzustellen. Die von dir wargenommenen Unterschiede beim Hören liegen warscheinlich an den unterschiedlichen Systemen
bzw. deren Zustand.

Wenn beim Laufen, Hüpfen keins der Laufwerke springt, macht die Federung genau was sie soll, bei der Bedienung können
je nach Fingerspitzengefühl und Empfindlichkeit des Gerätes schon mal solche Patzer passieren, gerade bei sehr leichten
Laufwerken.

Mal vom Antriebskonzept abgesehen liegen beide Laufwerke etwa auf gleichem Niveau, ich würde aber auch dem Hitachi den
Vorzug geben, durch sein SME Headshell ist er etwas flexibler bei der Wahl eines anderen Tonabnehmers.
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 06. Jul 2017, 09:49
Hallo,

nö, beim Dual kann ich sehr simpel fast alle 1/2 Zoll Systeme montieren und laufen lassen. Da ist kein großer Vorteil.

Mal zu den Unterschieden: der 502 hat einen robusten Synchronmotor der läuft wenn er alle paar Jahre mal ein wenig Zuneigung bekommt in 100 Jahren noch, der 540 ist schon ein Sparbrötchen aus den 80ern und hat einen kleinen Gleichstrommotor.

Als Anleitung kannst Du die vom 510 nehmen, bis auf den nicht vorhanden "Pitch" sind die Geräte baugleich. http://dual.pytalhost.eu/510/

Der Klang wird noch immer zum größten Teil vom System/Nadel bestimmt. Wenn das Original Shure M75 dran ist nehm eine elliptische Nadel, damit kannst auch Auflagekraft/AS auf 1,5 Pond senken
z.B. https://www.thakker....e-ii-nachbau/a-5541/

Eine Steigerung ist auch noch möglich mit einer HE-Nadel, https://www.topkaufm...5hetonnadelshure.php

Das Shure leidet unter einem schlechten Ruf weil es in rauhen Mengen verbaut wurde.

Peter
Soulific
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jul 2017, 09:46
Hmm, wenn ich vier Plattenspieler hätte und nur einen bräuchte, dann würde ich vier Plattenspieler verkaufen und mir einen neuen gebrauchten von dem Geld kaufen. Auch wenn der MC Crypt und der Dual 540 nur weinig in die Kasse spülen, so sollte man für die anderen beiden doch ein bisschen was bekommen. Also weg damit und was Schönes kaufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 505 Belt Drive
pachi am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  3 Beiträge
Dual 506 Belt Drive
Pablo1704 am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  7 Beiträge
Dual 505 Belt Drive - Reperatur
*Wirt am 14.06.2015  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  8 Beiträge
Thorens TD 280 Belt drive
nonnenfeld am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  4 Beiträge
Thorens TD 280 Belt drive
nonnenfeld am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  3 Beiträge
Neues Tonabnehmersystem für Technics Belt Drive
stev_hey am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  9 Beiträge
Dual 505 Belt Drive
hj_166 am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2008  –  3 Beiträge
Beratung: Neuer Dreher + Vorverstärker oder 506 Belt Drive aufrüsten - 500?
Q_MaxPower_Q am 20.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  22 Beiträge
Belt drive band rutscht ab
joahhh am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  2 Beiträge
Dual 510 Belt Drive Turntable
Peyotl85 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.439 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedS._Sascha
  • Gesamtzahl an Themen1.374.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.172.198