(Kauf-) Beratung für neues System als Ersatz für ELAC STS-355E

+A -A
Autor
Beitrag
alex_trustfate
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Feb 2018, 21:01
Hallo zusammen,

Leider ergab die Suche bei Google und in verschiedenen Foren nur bedingt befriedigende Ergebnisse. Daher mal mein erster Versuch hier bei euch.

Habe vor kurzem einen Technics SL Q2 als Ersatz für meinen alten Sansui Dreher erstanden. Auf diesem war ein ELAC System (STS-355E mit D-355E)installiert, welches ich derzeit auch verwende. Da ich keine Ahnung von der Laufleistung der Nadel habe und auch der Vorbesitzer darüber keine Auskunft geben konnte, wollte ich diese ersetzen und habe zunächst über Thakker eine günstige Ersatznadel von Jico bestellt. Zum einen unterscheiden sich Original und Nachbau gravierend im Klang und zum anderen wiesen sowohl die erste als auch die zweite Ersatznadel gleichsam einen Lautstärke Unterschied von links zu rechts von 4dB auf.

Kommen wir nun zum eigentlichen Anliegen. Die original Nadel hat mir ein wenig zu wenig Höhen und etwas zu viel und vor allem undefinierten Bass. Während sie an meinen NS 10 noch ganz akzeptabel klingt, ist sie an meinen Bose gänzlich unhörbar. Daher Frage Nr. 1:

Schafft eine neue originale Nadel hier Abhilfe?

Und zweitens: wenn nicht, welches System könnt ihr mir empfehlen? Bin bei meiner Recherche z.b. über die beiden folgenden gestolpert (AT440 MLb; Ortofon Vinyl Master Red), wobei auch für andere Tonabnehmer 200 € die Preisgrenze sein sollte.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Liebe Grüße, Alex
.JC.
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2018, 21:55
Hi Alex, willkommen im Forum,


alex_trustfate (Beitrag #1) schrieb:
.. welches System könnt ihr mir empfehlen?


ein SL-Q2 ist schon mal gut

bis 200 € .. da kannst Du mit dem AT 120 E anfangen, das klingt schon echt gut
und später eine der alten NOS Nadeln (die Nadel macht den Klang) suchen und finden - dann hast du ein Spitzensystem.

140 LC

das hier ist zB. eine AT 140 LC (um 200 €) auf dem Body des AT 120 E am SL 1710


[Beitrag von .JC. am 22. Feb 2018, 21:57 bearbeitet]
alex_trustfate
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Feb 2018, 02:51
Okay, vielen Dank. Dann werde ich das System auch mal in meine Überlegungen mit aufnehmen.

Kann mir vielleicht noch einmal kurz einer was zu den bereits genannten Systemen von ELAC (STS-355E), Ortofon (VM RED) und Audio Technica (440MLb) sagen und kurz ihre klanglichen Eigenschaften umreißen? Bleibt ja die Frage, ob ich eine Verbesserung mit einer neuen Elac Nadel erreiche oder doch besser auf ein neues System umsteige.
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 24. Feb 2018, 00:24
Nabend !

Das Elac stammt noch aus der uralten Miracord-Generation und kann abgehakt werden.

Das VM Red ist sehr teuer geworden, sofern überhaupt noch lieferbar. Ist keinesfalls eine Detailschleuder.

AT-440mlb: Diverse Thread und Meinungen sind über die Suchfunktion erreichbar. Alte Soße aufkochen

MfG, Erik
alex_trustfate
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Mrz 2018, 03:57
Ich wollte die Gelegenheit nutzen und mich bei allen bedanken, die mir - nicht nur hier in diesem Threat, sondern auch in allen anderen Themen - geholfen haben. Habe in der letzten Zeit Stunden und Tage damit verbracht mich zu belesen, Hintergründe und Zusammenhänge zu verstehen und mein äußerst rudimentäres Wissen zu erweitern um zu einer vernünftigen Kaufentscheidung zu kommen für Dinge, von denen ich nie wusste, dass ich sie brauche.

Eigentlich war mein ursprünglicher Plan mich nur von meinem alten Sansui Riemendreher zu verabschieden und diesen durch einen neuen Quarz betriebenen Technics zu ersetzen. Fast 600 € später (on top) versuche ich nun auch ein wenig den audiophilen Genuss von Vinyl zu reanimieren und damit den Schmerz über das Loch in meiner Geldbörse zu lindern.

Heute sind jedenfalls die Pakete mit meinem neuen Equipment gekommen.

Unboxing:

Wenn der Postbote zweimal klingelt

Weil neu immer besser ist. ;)

Vielen Dank nochmal für die tollen Tipps und die viele Hilfe hier im Forum.

Liebe Grüße
Alex

EDIT: Ach du Scheiße ist das geil.


[Beitrag von alex_trustfate am 08. Mrz 2018, 05:30 bearbeitet]
WBC
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2018, 10:53


So fängt das meistens an...
.JC.
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2018, 11:11
Hi,

gibt´s auch Fotos wie es jetzt ausschaut ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac STS-444 Nadelfrage
elacos am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  26 Beiträge
ELAC STS 355-E Kapazität
alex_trustfate am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 28.02.2018  –  4 Beiträge
ELAC STS 344
GACSbg am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  2 Beiträge
Tonabnehmer ELAC STS 155/17
highfreek am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  6 Beiträge
Elac STS 444 mit d444-12
dufs1961 am 16.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  3 Beiträge
Elac Miraphon 18h Nadel für STS 220 gesucht
thorenser am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  2 Beiträge
Beratung für Elac 900 Plattenspieler
Andy-Vinyl89 am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  3 Beiträge
Systemsuche für Elac 50H
Belzebub69 am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  5 Beiträge
spezielles Elac 244 für S- Förmige Arme
highfreek am 01.04.2017  –  Letzte Antwort am 01.04.2017  –  6 Beiträge
Elac System
Capitol am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.788 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedxsirpreisx
  • Gesamtzahl an Themen1.417.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.990.322

Hersteller in diesem Thread Widget schließen