Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lenco L-84

+A -A
Autor
Beitrag
tobitobsen
Inventar
#1 erstellt: 27. Nov 2006, 22:06
Moin,

kennt jemannd den Lenco L-84 ? Wie ist er im Vergleich zum bekannten L-75 einzuschätzen. Wie aufwändig wird eine Revision ?

Jede Info willkommen.

Danke und Gruß vonna Küste

Tobias
tobitobsen
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2006, 00:18
Wie keiner kennt einen Lenco L-84 ?

Kann ich mir nicht vorstellen ... ich schieb mal
GandRalf
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2006, 15:35
Moin Tobi,

Kenne den Typ leider nicht. Auch auf den einschlägigen Seiten finde ich nichts dazu.
Kann die Type evtl. auch falsch angegeben sein?

Hier kannst du mal nach Bildern stöbern:

http://www.btinterne...enco/lenco_land.html

Unter "Lenco In" gibt es Infos satt!!

directdrive
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2006, 19:16
Moin Tobias und Gandralf,

doch, doch, den gibt's schon - das ist ein L-133 oder so in der Zarge des L-85. Der L-82 ist sowas ähnliches und der Telefunken S-400 stammt ebenfalls aus dieser Sippe.
Sollte durchaus für den Alltag ausreichen, ist aber wohl eher kein unbekannter Geheimtip oder Wolf im Schafspelz.

@Tobias - Du kriegst nachher noch eine Mail, sorry, ich hab' viel zu tun, entspanne nur gerade im Forum....

Viele Grüße von

Brent
tobitobsen
Inventar
#5 erstellt: 30. Nov 2006, 19:29

directdrive schrieb:


@Tobias - Du kriegst nachher noch eine Mail, sorry, ich hab' viel zu tun, entspanne nur gerade im Forum....

Viele Grüße von

Brent


Kein Problem .... Entspannung ist immer gut

Gruß Tobias
Detlef26
Neuling
#6 erstellt: 22. Sep 2008, 21:33
Moin Tobias,
der Lenco L-84 ist ein treuer Freund seit Mitte der 70er.
Die automatische Endabschaltung mußte ich ihm irgendwann vor Jahren amputieren. Das ist ein System von dünnen Drähten unter dem Plattenteller, wo man problemlos einen Draht aushaken kann und der Plattenspieler hört sofort auf, Platten zu früh zu verlassen. Dann kann eigentlich bei sachgerechter Behandlung nur noch der Riemen verschleißen. Auf der Suche nach einem neuen Antriebsriemen bin ich auf Deine Anfrage gestoßen, ich hoffe, Du hast einen mit neuem Riemen bekommen,
dann ist das ein prima Gerät!
Grüße
Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L 84
Dominos am 22.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  5 Beiträge
Lenco L 803 Professional
hacky00 am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  4 Beiträge
Lenco L 78
fegekatze am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 13.10.2012  –  8 Beiträge
Lenco L 833 DD Plattenspieler
Olove am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 08.10.2003  –  2 Beiträge
Lenco L 75, Tonarmlift zu schnell runter
AMD_Mann am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  3 Beiträge
Lenco L-175 Plattenspieler
Jürgen-M. am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  7 Beiträge
Lenco L-452
am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  7 Beiträge
Lenco L 833 DD
Funky-Fab-4Strings am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  9 Beiträge
Plattenteller Demontage beim Lenco L 75
Klute69 am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  4 Beiträge
lenco L 75 - problem mit 45 umdrehungen!
cui am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedSchneewante
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.107